» »

Das Kniegelenk

HOype,rion


hm

hast du das denn nur wenn du diese eine übung durchführst oder hast du so im alltag auch schmerzen?

gruss

LUeanmdra8


Naja kommt drauf an also da merk ich es auch zum beispiel beim Treppensteigen. sonst geht eig. alles ziemlich problemlos.

Liebe grüße Alex @:)

UNr!saina


Ich schäm mich fast ein wenig, hier einfach reinzuplatzen und euch mit Fragen zu bombardieren %-| Aber ich hatte echt nicht viel Zeit, die 53 Seiten des Fadens durchzulesen. Vielleicht kann mir wer helfen. Seit letzten Freitag knackst und schmerzt mein rechtes Knie beim Treppen gehen. Ich habe mich nicht verletzt, keinen Sport getrieben oder sonstwas. Zuerst dachte ich, dass gibt sich wieder, ist aber nicht der Fall. Im Gegenteil, das Knacken hören und spüren auch andere, es kommt auch immer, wenn ich das Bein durchstrecke. Die Kniescheibe fühlt sich komisch an. Sind dass evt. Abnützungserscheinungen oder was könnte das sein?

Besten Dank

HnypearPion


@ leandra

vermutlich eine sehne oder ein band was dort rumspringt. aber genau kann man das schlecht sagen. dazu müßte man sich das genau anschauen.

da du dieses springen wohl verstärkt nur bei dieser übung hast ist es m.e. nichts schlimmes.

@ursina

-hast du die schmerzen bei bestimmten bewegungen oder nur beim treppe steigen?

-wie alt bis du?

-liegen knieerkrankungen/verletzungen aus dr vergangenheit vor?

-was machst du beruflich?

- wo ist der schmerz im knie ( außen, innen , oben, im knie usw)

- kannst du schmerzfrei in die hocke gehen?

gruss

U<rsixna


Schmerzen sind nur beim Treppensteigen und Fahrradfahren.

Ich bin 46-jährig und es liegen keine Verletzungen/Krankheiten in der Vergangenheit vor. Halbzeitlich bin ich Hausfrau, den Rest berufstätig und zwar wiederum halb/halb im Büro und zu Fuss unterwegs. Der Schmerz ist auf der Kniescheibe selber. In der Hocke schmerzt es nicht. Mehr als die Schmerzen stresst mich das komische Knacken und dass sich mein Knie kraftarm anfühlt.

Danke dir @:)

Wunderschöner Tag

Ursina

J`uliea76x84


Hallöchen ....

ich melde mich einfach mal hier in eurem Knie-Thread zu Wort.

Ich bin 22 und extrem unsportlich. Habe einen Bürojob und sitze so gut wie den ganzen Tag auf meinem Hintern. Das hat sich so in den letzten 5-6 Jahre in diese Richtung entwickelt, ich wurde immer fauler.

Vor ca. 6 Jahren hatte ich plötzlich Schmerzen in beiden Knien! Ich war beim Orthopäden, bekam Krankengymnastik und eine Stromtherapie (ich denke, ihr wisst, was ich meine). Meiner Meinung nach hat sich das nicht verbessert. Dann war irgendwie so die Angst im Hinterkopf, wenn ich das Knie belaste tut es weh, also wurde die Belastung immer weniger. Ab und an spüre ich es, als ich z.B. letztes Jahr umgezogen bin und viele Kisten aus dem 3 Stock tragen musste oder vorgestern, als ich eine kleine (!) Radtour gemacht habe. Währenddessen habe ich nichts gespürt, aber gestern und heute ist es wirklich furchtbar. Vor 6 Jahren sagte mir der Orthopäde (leider bin ich mit der Anatomie des Knies nicht so vertraut und habe es so verstanden), dass meine Patellasehne nicht über die Kniescheibe geht, sondern ab und an rechts und links vorbeischrubbelt. Allerdings fühlt sich der Schmerz seit vorgestern so an, als ob mein Kniegelenk bei jedem Schritt gegen die Kniescheibe gedrückt wird.

Mein Papa hat erst letzte Woche eine Knie-OP machen lassen, er hatte starke Arthrose (sogar in beiden Knien). Ist sowas denn vererblich? Aber ich bin doch erst 22!! ???

Julie

H'ypverxion


@ ursina

es könnte ein weichteilproblem vorliegen z.b. ein parapatellares syndrom ( weichteilreizung, nachzulesen am fadenanfang) oder ein beginender knorpelschaden.

man muss dein knie aber genauer untersuchen um festzustellen was da los ist.

@julie

mit 22 hast du sicherlich keine arthrose ;-)

aber man kann ein gelenk auch durch inaktivität kaputt machen. d.h. wenig bewegung und belastung, viel rumsitzen usw könne auch kniebeschwerden verursachen. ein gelenk lebt von bewegung, nimmt man dem gelenk was es braucht geht es kaputt.

du musst schauen das du aus der inaktivität herauskommst, also nicht mehr so viel rumsitzen. du musst mehr sport treiben, aber knienenrlastende sportarten wie schwimmen, nordic walking usw.

möglich das sich bei dir schon eine weichteilreizung entwickelt hat, v.a. da deine sehe wohl nicht richtig verläuft.

man kann versuchen das problem durch gezielte kg in den griff zu bekommen.

las dein knie aber erstnaochmal untersuchen.

gruss

h{amJfrxi


schrauben nach vbk

so, bin wieder zurück aus china, war alles sehr sehr beeindruckend...

doch hat mein knie am ende probleme gemacht, schmerzen beim gehen, vor allem treppen runter und berg ab. war dann hier noch mal beim arzt, der sagte, da muss ich wohl nochmal reingucken ins knie... neeeeee, bitte nicht. naja, war dann mit meinen mrt bildern beim anderen arzt und siehe da, diese blöde schraube ragt zuweit ins gelenk rein... kann mir einer von euch sagen, wie lange so ne bioschraube braucht bis die sich auflöst ?

der arzt suchr jetzt nach nem spezialisten, der sich traut, diese schraube im gelenk einwenig ab zu flexen...

was soll ich denn jetzt nun tun. vkb op ist jetzt schon fast ein halbes jahr her, und ich kann nicht ohne schmerzen gehen...

gruß julia

H!ypexrion


hm

das kann manchmal schon eine zeit dauern bis sich solche schrauben auflösen.

da kann man leider auch nichts machen außer abwarten was der arzt sagt.

gruss

m>uggxie


hallo

ich bin 16 jahre alt.. und habe schon seit langer zeit knieprobleme, habe michauch schon in einem anderen theard erkundigt und bin denen auch sehr dankbar für ihren rat... nun habe ich mir mal ein bischen in diesem theard hier um geguckt und habe jemanden mit dem selben problemen gefunden

dies ist schon ein älterer beitrag:

Hab aber folgendes Problem.

Seit dem 1.1. hab ich in beiden Knieen (im Rechten mehr) einen dumpfen Schmerz. Es ist egal, ob mein Knie ruht oder belastet wird. Es tut weh, nicht stark, aber es nervt.

Es gibt auch Momente in denen der Schmerz weg ist.

Bitte um Hilfe, vielen Dank im Vorraus.

Es trat einfach so auf, ohne Vorwarnung. Habe keine älteren Verletzungen, X- oder O-Beine oder Sonstiges und habe auch kein Übergewicht.

Im Beruf stehe ich häufiger, hab aber seit dem 23.12 Urlaub und seit dem nichts außergewöhnliches gemacht.

Da heute die Ärzte zu hatten, werd ich morgen hin gehen.

->seite 2-3<-

bei mir ist der schmerznur jedoch unterschiedlich ... heißt mal ein dumpfer mal ein stechender schmerz... und ich treibe eigentlich jeden tag sport.. ich tanze leidenschaftlich gerne(hip hop, jazz usw.) und wird in diesem sommer auch eine ausbildung zur staatlichgeprüften gymnastiklerherin beginnen

hab am 30.april einen termin beim orthopäden... nun mein problem bzw angst... das er auch bei mir i-was einrencken will oder so.. da ich vor solch einer sache ziehmlich zurück schrecke...

meine frage könnte ich wirklich das selbe problem haben und wird er auch bei mir iwas einrencken..

eine weitere frage:

habe schon sehr sehr lange häufig das problem das meine beine schmerzen .. der schmerz ist wirklich sehr schwer zu beschreiben .. kann nicht sagen ob es ein ziehen, stechender schmerz oder sonst was ist... es tut einfach weh und das meistens ziehmlich stark das ich selbst nachts nicht schlafen kann... ich kann auch nicht genau sagen wo der schmerz im bein auftritt .. (also knie, schienbein, oberschenkel oder fuß).. das zieht eigtl. durch alles hindurch.. mal ist es da stärker .. mal wida da...

nun zur frage könnte dies etwas mit meinen knieschmerzen zu tun haben... oder umgekehrt... und hättest du auch darauf ein verdacht?!

lg marie

p.s.: die schmerzen treten beikeiner bestimmten belastung auf.. die knieschmerzen allerdings ab und z umal nach längerem sitzen .. aber nicht immer.. wenn ich sport treibe .. hab ich überhaupt keine probleme

SYarixi


Knieschmerzen

hallo hyperion

ich bin zufällig auf diese Seite gestoßen weil ich schon seit langem kniebeschwerden habe

erst einmal muss ich sagen,dass ich es super finde,dass du dir in diesem forum soviel zeit für jeden nimmst, und ihm beim thema knie hilfst.

nun zu meiner geschichte: ich bin 16 jahre alt, und leide seit einem jahr an knieschmerzen. sie kommen immer sehr plötzlich mal mehr oder weniger heftig und gehen meißtens auch so schnell wieder nach ein paar minuten oder stunden.manchmal mehrmals am tag,manchmal aber auch wochen nicht mehr. sie lassen sich nicht genau lokalisieren,treten an verschiedenen stellen auf. vor einem halben jahr war ich dann beim arzt,der hat mir krankengymnastik verschrieben.(er meinte ich hätte eine leichte lateralisation). das mach ich jetzt schon ein halbes jahr und hab dabei vieles ausprobiert,von bandagen und tapes,einlagen bis stromtherapie.ich bin im 2-monats-abstand wieder zum arzt gegangen,und zuletzt meinte er einfach ich sollte nichts mehr machen,das würde schon weg gehen bis ich 18 bin.es würde daran liegen dass ich einfach lange schlanke beine habe.

mir kam es fast so vor,als wollte er mir vorwerfen ich würde simulieren.vlt, sollte ich noch anmerken dass bei mir kniebeschwerden in der familie liegen.mein bruder hat ein sehr starkes hyperkompressionssyndrom,meine mutter hat ein stark laterales knie. kann es wirklich sein dass,das normal ist,dass ich manchmal kaum laufen kann,auch wenn das schnell wieder verschwindet? ich will nicht zu viel jammern,wenn ich sehe wie schlecht es manche in diesem forum getroffen haben aber ich bin wirklich ratlos,ob ich es einfach beruhen lassen soll.

über eine antwort würd ich mich sehr fereun,jetzt hab ich dich genug zugetextet

liebe grüße

Sari

Smarixi


was ich noch vergessen hab zu erwähnen: ich bin nicht übergewichtig, und treibe regelmäßig sport. die schmerzen treten plötzlich auf, egal ob im ruhen oder bei belastung. mal ein stechen mal ein pochen,mal ein ziehen

sari

Hvyper^ixon


@ muggie

du sagst du hättest die beschwerden schon sehr sehr lange. dann warst du doch bestimmt schon vorher mal bei einem arzt , oder?

wenn ja, was hat der denn gesagt?

einrenken wird der orthopäde an deinem knie sicherlich nichts, keine sorge.

einrenken kann man nur ein gelenk welches ausgerenkt ist. um sich ein knie aus oder zu verrenken braucht es ein schweres trauma. und mit dem trauma lägst du schon längst im kranlenhaus.

-hast du die schmerzen wenn dein knie längere ziet angebeugt ist z.b. langes sitzen?

-liegen knieerkrankungen/ deformitäten vor?

- was für sport betreibst du?

- hast du schmerzen beim hiphopen?

gruss

@sarii

hm

eine lateralisation ( abweichung zur seite) der kniescheibe kann natürlich schon probleme verursachen. man muss also untersuchen wie stark das ganze ausgeprägt ist.

leigt die kniescheibe nicht merh in ihrem gleitlager ändert sich ja auch der musklezug und der anpressdruck.

die kniescheibe wird also fehl und überlastet.

die folge daraus sind wieder reizungen der weichteilstrukturen welche das knie umgeben.

die geschichte kann angeboren oder erworben sien. ist sie erworben spielen muskuläre ungleichgewichte v.a. jetzt in der wachstumspahse oder pubertät eine rolle.

wie gesagt, man muss dein knie nochmal untersuchen welche fehlstellungen da vorliegen und wie ausgeprägt das ganze ist.

dann kan man z.b. mit kg versuchen die muskulatur wieder ins gleichgewicht zu bringen.

das ist aber eine langwierige angelegenheit und dauert seine zeit.

gruss

m,uggiDe


hey...

also... die knie schmerzen hab ich schon lange, ja war deswegen aber nie wirklich beim arzt... weil sie ja nie wirklich stark gewesen waren.. und ich gedacht habe es wäre normal das man ab und zu mal schmerzen in den knien hat.. da es ja net regalmäßig war.. also mal einige tage lang mehrmals und dann ist mal einige monate nichts gewesen.. naja.. in den letzten wochen hab hatte ich es nun wida und das regelmäßig... also es ist nicht besonders schlimm, also die schmerzen sind auszuhalten, sie stören aber einfach nur... naja und deswegen hab ich einwenig gegooglt und mir gedacht ich informiere mich da mal nen bissel drum..

ok dann bin ich fürs erste beruhigt, aber da ich ja auch halt öfters schmerzen im bein habe und keine ahnung woher das kommt.. hatte ich halt gedacht das er da auch i-was machen könnte..

das mit den sitzen.. naja das ist meist unterschiedlich.. also sie kommen ab und zu durch langes sitzen aber nicht immer manchmal kommen sie auch einfach so ohne das ich i-was mache... beim tanzen oder iwelche sportlichen aktivitäten hatte ich nie probleme und hab sie eigenltivh immer noch nicht.. es kam in den jahren wirklich nur sehr sehr selten vor das ich dabei mal schmerzen bekommen habe...

allerdings habe ich heute nach dem training ein stechenden schmerz verspührt beim autreten.. der war aber beim nächsten schritt schon wida weg...

außerdem knirschen und knacken meine knie ab und zu ..knacken tun sie wenn ich in die hocke gehen.. und knirschen tun sie eigentlich fast immer also wenn ich dioe beine übereinander schlage und das obere bein bewegen fühlt es sich so an als ob es knirscht.. allerdings hört man es nicht.. wenn der schmerz da ist.. ist das knirschen auf alle fälle da.. wenn nicht dann ist es nur ab und zu..

manchmal hab ich das auch.. das ich sagen wir mal ne halbe stunde lang gesessen habe und dann wida plötzlich aufstehen nen paar m gehen (bsp.von meinem zimmer ins wohnzimmer) und mich dann wida hinsetzte kommt meist auch dieser stechende schmerz..

erkrankungen oder verletzungen im knie liegen eigentlich nicht vor.. habe halt nur ab und zu mal diese unerträglichen schmerzen im ganzen bein.. wo ich nicht genau definieren kann wo der genau im bein liegt.. da er durchs ganze bein wandert..(dies werde ich am montag auch mit dem orthopäden besprechen)

ich hatte mal vor ca. 4 jahren den knöchel verstaucht.. der arzt hat ein abdruck von meinem fuß gemacht.. und meinte ich hätte ein hohlfuß.. wodurch ich wohl leicht umknicken würde... allerdings war dies das erste mal das ich so schlimm umgeknickt bin das ich mich dabei verletzt habe...ich sollte eigtl. einlagen beim sport tragen .. hab dies aber auch nie getan...

naja hab mich die letzten jahre nie drauf konzentriet und mir ist auch nie iwas passiert.. vor ein paar tagen hab ich mal im internet geschaut was das eigentlich genau ist.. und die beschreibung eines hohlfußes im internet .. treffen aber NICHT auf mich zu..

so hoffe ich konnt ein wenig weiter helfen..

lg marie

pklatxini


Kapselverletzung

Hi

Also mir ist letzte woche im Fußballtraining ein Mitspieler auf mein rechtes Knie gefallen. Am gleichen abend hatte ich noch das gefühl das es dick wird und die bewegung war eingeschränkt. Habs gekühlt und auch mit voltaren eingeschmiert. Es ist auf jedenfall besser doch hab ich wenn ich in die hocke gehe noch einen leichten stechenden schmerz an der innenseite des knies. Auch wenn ich es komplett durchstrecke schmerzt es etwas.

Das innenband ist jedoch in Ordnung. Zumindest hab ich keine schmerzen wenn ich das überdehne.

Könnt ihr mir da mal ein tip geben? Was kann ich machen das es besser wird? Und muss ich pausieren?

Gruß Platini

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH