» »

Das Kniegelenk

H^ype7rixon


anni

die erwärmung sollte beobachtet werden. wenn sie zunimmt eine arzt aufsuchen.

H"ypeqrioxn


lenalux

hm, ist den in dem jahr wo di trainirt hast die kniescheibe nicht rausgerutscht??

manchmal kommt es auch darauf an wie man sich im alltag verhält. pat die mit knielux. zu tun haben hilft oft auch eine rückenschule damit sie sich z.b. beim schuheanziehen nicht so verrenken.

manchmal nimmt auch mit den kniegelenken komische positionen ein um sich z.b. schuhe zuzubinden. in eine rückenschule oder haltungstraining kann man das verbessern.

versuchs doch mal damit.

wenn das nichts hilft und die kniesch. weiter luxiert sollte eine op gemacht werden.

durch die häufigen luxationen geht auch der knorpel kaputt!!

gruss

H;allel|uja3x19


Darf ich auch?

Hallo ihr Lieben!

Gerne würde ich mir etwas von der Seele schreiben, nur ist es schwer bei, ich nenne es mal bei einem/dieser Fortsetzungsromane ;-) so vielen Postings, den richtigen "Einsprung" zu finden.

Meine "Kariere" in kurzen Sätzen: Ab dem dritten Lebensjahr haben meine Eltern mich 1bis2x zum Geräteturnen geschickt. Ab ca. 6 Jahren dann jeden Tag. Ein Schauturnen mit Eberhard Ginger war ein Highlight...Es hat sehr viel Spaß gemacht, ganz bestimmt!!!.

Meine Eltern bzw. der Verein sorgte (meine Eltern haben dies erzählt )regelmäßig für Untersuchungen. Dabei wurde bei mir eine Verformung der Wirbelsäule festgestellt und im Alter von 12 Jahren durfte ich dann aufhören. Handball sei ideal als Ausgleich...! Okay, also ich ca. 10 Jahre Handball... Mein Job dann ab 20 zu der Zeit erlaubte leider ein regelmäßiges Training nicht wirklich (kein Training, kein Spiel! ) und so also aufgehört. Frust im Alter mit 12 und dann so etwa mit 20 wurden ein Problem. Ab 17 fing ich mit dem Rauchen an, mit 25 hörte ich auf...Mit 33 wieder rauchen...Mit 40 dann wieder wech davon und dass bis jetzt, aber leider durch Sport dann mit 41 einen Patellasehnenabriss...und nun nicht die üblichen Vorhaltungen...es war bestimmt zu viel...! Ne! ich bin nur laufen gewesen. Der Schnitzer im KH meinte, da war eine Vorschädigung. 15 Jahre alte Anrisse oder Ausfransungen etc....Na toll! Egal, ich ne große "Sch...egalpille und durch. 3 Monate nen Draht im Knie und 12 Stunden nach Entfernung des selbigem eine Thrombose bis Mitte Oberschenkel. 4 Schichten! Weil ich ein EX-Raucher war und die doppelte Dosis angebracht gewesen wäre. Das war dann der Startschuss für Makromar für ein dreiviertel Jahr. Bis auf eine Schädigung der Venenklappen im Kniekehlenbereich ist fast alles wieder okay. Leute, passt auf eure Gelenke auf! MamaMia in Hamburg mit Gehhilfen auf den besten Parkettplätzen ist nicht so toll. Überhaupt! Restaurants haben meiner Meihnung nach immer zu kleine Toiletten. Jetzt geht es einigermaßen wieder. Reizungen im Knie, Diagnostizierte Fersensporne etc. machen mich langsam irre. Bin ich jetzt mit 43 am Ende? Mitnichten! Ich habe meine Sportliche Bahn an den Nagel gehängt und nachdem mir Wladimir K. (genau der )höchstpersönlich 2001 auf dem Djeba Höhe Mutter der Nation gesagt hat dass er meist kein Bock hat auf Training, max. 10 Wochen, wußte ich, dass ich lieber in Zukunft Ruhe bewahren sollte.

Gerne lese ich jetzt Tips, wie lange Nerven brauchen an dieser Stelle, rechts von der Narbe wieder Gefühl ist.

Gerne schicke ich Bilder, wie die Klitschkos in Kiew seit 2001 wohnen wollen. Der Umbau über den Dächern Kiews Nähe der Oper ist schick.

MFG

Halleluja319

H'allZelujxa319


Heute!

Hallo!

Mein Knie ist nicht okay und obwohl ich sehr gerne jeden Tag laufen würde, sagt mein gesunder Menschenverstand nach der langen Zeit und vielen Metern Nein! Ich habe für mich beschlossen, dass der Sport nur noch eine untergeordnete Rolle spielt. Bitte übertreibt ihr es nicht. :p>

Nichts ist es wert seine Knochen etc. so zu verbiegen. Einer von 10.000 merkt nix und läuft in Hamburg unter 4 Stunden und der Rest nur so im Wald. Ich würde gerne tauschen...nur da is bis jetzt keiner! Also pflege ich meine Garten und gehe spazieren.

MfG

Halleluja319

B`abxs7


Hallo Hyperion,

ein Riesenlob an Dich für diese Gesprächsrunde :)^

Bin erst seit Kurzem dabei und würde dich auch gerne mal um deinen Rat fragen.

Kurz zu meiner Person, ich bin 41 Jahre alt, habe ca. 23 Jahre Handball gespielt (bis zur 2. BL) und muss wohl jetzt endgültig aufhören :°( (habe immer noch hobbymässig meinen Mädels "ausgeholfen")

Habe div. OPs seit 1990 hinter mich gebracht (OP n. Elmslie, 1. v. Kreuzbandpl. OP n. Insall, div. Arthroskopien - lat. Release, Plicaresection, div. Metallentf.)

Da ich 2: BL gespielt habe wurde ich med. hervorragend betreut und habe mich nach jeder OP in die Mannschaft zurück gekämpft.

Heute ist mein Knie ziemlich sauer darüber :=o

Im November 2006 unterzog ich mich erneut einer OP (VKB-PL m. Semi.-Sehne). OP hervorragend verlaufen, Physio anfangs auch hervorragend - trotz meiner Vorgeschichte und meines Alters. Aber dann............. Knirschen, Krachen und Schmerzen!

Im Januar 2007 folgten 3 Cortisonspritzen - die nichts halfen.

Dann Hyaluronspritzen - die auch nichts brachten.

Also, erneute OP im April 07 (Patellazügelungs-OP n. Ali Krogius, offenes Debridement der Patellarückfläche mit Microfracturing, lat. Release, Debridement des Narbengewebes). Anschliessend für 6 Wochen die Orthese mit einem Bewegungsausmass von 0/30/60°. Danach für weitere 2 Wochen 0/0/90° und danach frei.

In den ersten 6 Wochen keine KG, ausser Lymphdrainagen, Elektroth. und Eis.

Nach 6 Wochen (ab dem 14. Mai 2007) begann ich mit der Physiotherapie (D1).

Seither quäle ich mich mit der Flexion. Nach 1 Stunde Quälerei komme ich auf max 95°. Die Extension hingegen (0°) ist sehr gut.

Muskelaufbau ist natürlich auch nicht möglich (schmerzbedingt - Bein lässt sich gestreckt gar nicht anheben und in Beugung nur unter Schmerzen) :(v

Beide Docs sprachen von einer Rearthroskopie (Arthrofibrose?). Hallo? Wie oft denn noch? >:( Ein MRT soll bald für Klarheit sorgen.

Manchmal frage ich mich, ob eine Schlittenprothese nicht doch die bessere Entscheidung gewesen wäre? Oder sollte man doch unter allen Umständen versuchen ein Gelenk zu erhalten ???

Siehst du vielleicht noch eine Möglichkeit, an die ich noch nicht gedacht habe? Mir sind mittlerweile die Ideen ausgegangen! Geduld......... ich weiss - aber das alleine kann es ja nicht sein, oder?

Und nochmals danke, dass du dich so einbringst.

Bitte mach weiter so :)*

LG Babs *:)

L`enal^ux


Hyperion

ne beim ganzen training is nie etwas passiert...

ja ich muss nächste woche nocheinmal mrt machen lassen um zu schauen ob knorpel abgebrochen ist oder irgendwie so was... was passiert wenn da wirklich irgendwie kleine teilchen "Herumschwirren"?

ok vielen vielen dank i werd mich mal über so ne "schule" informieren...

also du bist au der meinung das wenn dies nichts hilft wahrscheinlich eine op das beste wäre da ja auch immer alles noch mehr strapaziert wird bei jeder luxation oder??

vielen danke ;-) is echt klasse was du hier machst weil wenn man so im internet sucht findet man nie genau das was man sucht und i hab au des gefühl das mein arzt nich wirklich weiter weiß mit mir...

liebe grüße

SpaLra ~Nxina


Hallo Hyperion ,

letztes Jahr im Februar wurde bei mir das vordere Kreuzband mittel Semisehne ersetzt . Jetzt am 11.06. wurde mittels Quadrizepssehne ein Bypass gebastelt .

Befund :

Revisionseingriff vorderes Kreuzband : (2006STT) , Insuffiziens Z.n. multiplen Vor Ops , retropatellar : Chondromalacie II , mediales Kompartment : Chondromalacie II , enges mediales Kompartment , Synovitis feinzottig .

Was ist ein Kopartment ,und was hat es mit dieser Chondromalacie auf sich ?

Trage zur Zeit ne Don Joy mit 0/10/90 , so noch 14 Tage und dann freigestellt .

Klar sind hier und da noch Schmerzen und auch am Gangbild hapert es noch ,aber sonst bin ich soweit zufrieden .

Möchte aber nicht zu früh mit irgendwas starten .

Was meinst du wann kann wieder im Fitness Studio sich leicht ran tasten . Bekomme bisher KG , und bis gestern Lymphdrainage .

Sara

L9en"aluxx


Hyperion...

... noch eine wichtige frage...

aaalllsssooo ich trage zur zeit wieder eine bandage weil ich einfach angst habe das wieder etw. passiert außerdem ist mein knie noch etw. dick...

naja mein arzt sagt zwar i kann sie nachts ausziehen doch da ich einen sehr unruhigen schlaf habe hab i sie immer an nachts (hatte ich früher auch immer nachdem sowas passiert ist)

doch irgendwie kann i diesmal voll schlecht schlafen und habe auch irgendwie einen kleinen juckenden ausschlag am knie...

meinst du ich sollt ihn nun lieber weg lassen?? aber ich hab angst das i mir die nochma "verdrehe" im schlaf. is die wahrscheinlichkeit hoch ???

danke im vorraus ;-)

Hiyper6ion


@halleluja

das ist ja nicht so schön was du schreibst. dir weiterhin alles gute mit dem knie.

gruss

H'yzperqioxn


@babs

mein gott, was hat man denn alles mit deinem knie gemacht %-|!!

das ist ja mit der zeit völlig kaputt operiert worden!!

da ist es auch kein wunder wenn du so schmerzen hast, bei den ganzen op's. das knie ist komplex und kleinste eingriffe können ihm schwer zu schaffen machen.

bei der physio sollte vorsichtig geübt werden, also nicht mit gewalt da an irgendwelche maschienen ect....

für dich wäre es gut das knie im wasser zu beüben. durch den auftrieb ist das gelenk entlastet und man kann gleichzeitig die muskeln stärken.

zusätzlich würde sich auch die akupunktur zu schmerzlinderung anbieten.

eine weitere op würde ich persönlich ( meine meinung) erstmal nicht machen lassen sondern dem knie ruhe gönnen und abwarten. es kann bis zu einem jahr dauern bis sich dein knie vieleicht wieder erholt hat!

man muss aber auch bedenken das du evtl. nicht mehr 100% schmerzfrei wirst, ist nur eine vermutung, aber trifft oft zu.

gruss

HvypOerioxn


nachtrag, babs

ob bei dir eien schlittenprothese notwendig ist kan ich nicht sagen da ich das ausmaß deines knorpelschadens nicht kenne.

das muss man dann nochmal genau abwägen.

H4yp!e"rioxn


@lena

nun, wenn sich knorpel aus dem verbuns löst hat man eine unschöne kraterlandschaft. diese sollte man schon beheben lassen.

ob das nun bei dir der fall ist muss das mrt zeigen.

wenn alle konservativen maßnahmen erfolglos bleiben sollte man schon über eine op nachdenken da ja wie gesagt immer weider erneute knorpelschädigungen bei einer lux. auftreten.

wg der bandage must du mal austesten. wenn du schon einen ausschlag bekommen hast ist es ratsam sie nachts wegzulassen.

ich denke nicht das dir nachts über etwas passiert ;-)

gruss

H0y+pexrion


@sara

hier ein bild der kniescheibe:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Kniescheibe]]

mit chondromalacie ist ein knorpelschaden gemeint. ist also ein synonym für arthose.

knorpelschaden inneres kompartment heißt einfach das der veschleiß an der inneren kniescheibenfläche vorliegt, siehe unteres bild die große fläche an der kniescheibe.

dort siehst du eine rechte und eine linke fläche, also inneres und äußeres kompartment.

mit dem fitnesstudio solltest du noch warten. mach erstmal die kg weiter und dann anschließend kg-geräte in der geleihen praxis. dort kann man dich langsam an die geräte heranführen.

gruss

Bzabxs7


Hallo Hyperion,

an dem Knie lässt sich leider nun nichts mehr ändern :°(

Wenn man jung ist und weiterspielen will denkt man nicht an die Zukunft.............. LEIDER.

Wir arbeiten bereits mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln (KG, man. Therapie, Lymphdr., Massagen, Querfriktion (mit und ohne Stäbchen), Schröpfgläser, Elektrotherapie, Bewegungsbad (alleine - keine Gruppentherapie), Fango, Eis, Entspannung, Dehnung, Akupunktur, APM, Ultraschall, Lasern, Tabletten: Oxygesic, Voltaren, Tramadol, Dolobene-Gel Verbände)

Und trotzdem........ Flexion steht seit Wochen bei max. 95°. Über die Schmerzen will ich ja gar nicht jammern. Aber die Beweglichkeit................

Du kannst nicht gescheit sitzen, nicht Fahrrad fahren, nicht Motorrad fahren - eben die einfachsten Dinge im Leben funktionieren nicht.

Gestern Cortison ins Knie bekommen...........

Doc will Rearthroskopie .............. Verklebungen ??? ??

Das ist zum "Mäuse melken"!!!!!!!

Was könnte ich denn noch für eine bessere Flexion machen? Ein Jahr so rumlaufen geht nicht. Ich pflege meinen Vater zu Hause (Pflegest. 2) da muss ich relativ fit sein! Du würdest doch auch nicht mit 95° Beugung rumlaufen wollen, oder?

Mein Knorpelschaden hinter der Patella ist übrigens 4. Grades.

Danke für deine Geduld

LG Babs

L0enGalHux


hey hyperion

noch ne kleine frage =) i hab da links außen am rand der kniescheibe jetzt so nen roten/dunkelblauen fleck... mein dad meint des wäre ein harmloser blutergus oder so was.... stimmt des oder sollte ich nochma zum arzt gehen??

ah außerdem noch ne frage... am sam. solls doch so warm werdn =) un i würd gern ins freibad gehen... besteht die gefahr das i im wasser wieder so ne luxation bekomm?? oder is die gefahr im wasser wesentlich geringer als so ???

danke schön, liebe grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH