» »

Das Kniegelenk

HHyperxion


nun

sicherlioch kann amn auf dem mrt erkennen ob die patella im gleitlager liegt oder nicht.

ob man narbengewebe dort erkennen kann weiß ich leider nicht.

gruss

SPar%a Ninxa


Hallo ,

also dadurch das ich ja sicherlich durch das Knie falsch belaste ,habe ich nun Rückenschmerzen . Im unteren Bereich .

Habe aber vorher ja auch schon Probleme damit gehabt ,das die Wirbel raussprangen . Kann nicht lange stehen ,aber auch nicht lange sitzen ohne Schmerzen .

Ist da Kg sinnvoll ,oder brauch ich das beim Doc garnicht erst versuchen .

Sonst hat er mir wegen den Wirbeln Strom verschrieben gehabt ,was aber gleich null gebracht . Und meinte halt ich solle einfach gerade bleiben dann würde das schon .

Haste nen Tip ??

Sara

hEaem^bxi


Huhu,

hyperion, vllt hast du meinen Fred hier ja gelesen, falls nicht hier nochaml der Link

[[http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/331944/]]

Was für Tipps kannst du für Muskelaufbau im Bein geben? Am besten etwas, was die Kniescheibe nicht sonderlich stark beansprucht.

Durchtreten kann ich momentan immer noch nicht, laufen geht schon besser, bin aber wacklig und hab angst, das es wieder passiert ...

Gruß, Haembi

Huyp0erioxn


@sara

die ärzte schreiben halt wenig auf um ihr budget nicht belasten und machmal bekommt man halt nur dumme tipps vom arzt :-/

gegen rückenschmerezn kann dir kg sehr wohl helfen, am besten kgg als krankengymnastik an den geräten.

zu hause kannst du den rücken wärmen und übungen durchführen. dein therapuet kann dir ein hausaufgabenprogramm erstellen.

auch solltest du schaun das du eine rückenschule mitmachst, langfristig gesehen ist das für rücken und knie gut ;-)

Hxypemrixon


@haembi

bevor man himgeht und operiert sollte man konservativ versuchen die kniegelenksmuskulatur zu stärken.

die ursache für die wiederkehrenden luxationen sollte man nochmal untersuchen. oft sind es fehlformen der kniescheibe (dysplasien), bandinstabilitäten oder muskuläre schwächen.

durch ein training der kniegelenkmuskulatur ( v.a. des vastus medialis, den inneren oberschenkelmuskel) kann man oft schon eine besserung erreichen.

lass dir krankengymnastik verschreiben. auch sinnvoll ist kgg, also krankengymnastik an den geräten.

dein therapuet kann dir auch übungen für zu hause zeigen weöche du dann regelmäßig machen musst.

bevor man nun operiert würde ich erst ein mrt machen lasen wo man nochmal genau nachschauen kann ob z.b. fehlformen der kniescheibe vorliegen.

gruss

aLl2exa7x77


Hallo Hyperion

Wünsche Dir einen schönen und erholsamen Urlaub :p> :)D 8-)

Lieben Gruss und danke für Deine Hilfsbereitschaft :)^ *:)

Hgyperrioxn


oh danke

wie nett :)D

Aknna0x6


Hallo Hyperion!

Ich hab mal eine Frage an dich, wenn du aus deinem Urlaub wieder zurück bist :-). Ich hab jetzt seit 3 Jahren Probleme mit Chondropatia patellae, einer Patellaluxation und einer Oberschenkelkondylendysplasie. Kg hat so ungefähr gar nicht gebracht und jetzt möchte meine Orthopädin operieren. Jetzt ist das Problem, dass ich auch ein Problem an der Hand hab und nicht an Krücken gehen kann, also wenn überhaupt nur an einer und das geht wahrscheinlich auch nicht mehr ganz weg... Ich hab die Orthopädin auch auf das Problem angesprochen, aber sie meinte dann, dass ich dann halt direkt nach der OP ohne Krücken gehen soll und die Zähne zusammenbeißen muss. Man müsse nach einem lateralem Release nicht unbedingt entlassten (?!?!). Ich stell mir das ziemlich schmerzhaft vor. Also ich hatte bis jetzt noch keine Knie OP und weiß nicht wie das schmerzmäßig so ist, aber trotzdem.... Und kann das dann nicht auch die Heilung verzögern und zu Nachblutungen führen? Was hälts du denn davon?

LG Anna

H}ypejrion


nun

jeder mensch ist anders gestrickt!

sicherlich gibt es leute die können nach der op sofort ohne krücken gehen sind also schmerzfrei. das trifft aber auf die wenigsten zu.

viele brauchen erst krücken für 2-4 tage da die schmezen bei belastung zu groß sind und um das op ergebnis nicht zu gefährden.

ich bin auch der meinung das nach so einem eingriff erst eine kurze entlastungszeit erfolgen sollte!

am besten besprichst du das nochmal mit der ärztin ob es nicht erst besser ist das handproblem zu beseitigen bevor man das knie macht.

gruss

A+nnax06


Erstmal danke für deine Antworten!

Bei dem Handproblem ist die Sache, dass das vlt nicht behandelbar ist. Nächsten Mittwoch wird noch ein MRT gemacht, aber wenn dabei nichts Neues rauskommt, sieht der Handchirurge schwarz :°(

Was hälst du denn sonst von diesen Krücken für Rheumakranke, die man so unter den Achseln hat? Muss man dann da auch Gewicht auf die Hände stützen?

In welcher Art könnte denn das OP Ergebnis gefährdet werden, wenn ich direkt ohne Krücken gehen würde? Und wie hoch ist beim Release die Nachblutungsgefahr?

LG Anna

H?yperdion


nun

achselstützen wären natürlich ein möglichkeit. diese sollten aber nur für kurze zeit, also wenige tage genutzt werden.

die operierten strukturen müssen jka erstmal heilen und nicht jeder ist vorsichtig und schont sich nach der op ;-)

meien berufserfahrung zeigt das es mit krücken wesentlich vorteilhafter ist die ersten tage..

wenn du also achselstützen bekommen kannst dann wäre das eine alternative.

gruss

A2nna?0x6


Okay danke @:)!!

LG Anna

S9ara NWinxa


Hallo Hyperion ,

also die heutige Aussage von meinem Doc hat mich etwas geschockt .

Hatte dir ja schon geschrieben das laut MRT das vordere KB durch ist ,aber laut Schublade nicht . Nun mein Doc heute meinte naja so ganz würde er der Schublade nicht vertrauen ,da ich 1. ja nen instabiles Gefühl habe und 2. er der Meinung sei das meine Muskeln da gegen gehalten hätten.

Hm er nat noch nen Röntgen gemacht ,worauf er gesehen hat das dieser Knopf am Ende von Kb sich verschoben hat und nicht da sitzt wo er hingehört . Meinte jedoch da könne man erstmal nichts machen ,wäre aber eine eindeutige Erklärung für die Instabilität ,da dadurch das Band locker wäre.

Heißt das nun die Op war umsonst und irgendwann kommt noch eine auf mich zu ??

Er versucht jetzt noch den Antrag für BiTh durch zubekommen und ansonsten läuft Kg und Muskelaufbau im Fitness Studio .

Hast du irgend nen Tip oder Erfahrung ?

Sara

H?yperEion


hm

schwierige situation. der eine sagt so und der andere wieder anders.

wenn das vkb wirklich durch ist sollte es ersetzt werden.

und wenn du die bilder noch mal mit zu einem anderen arzt nimmst?

gruss

S=arOa aNinxa


Gut also werde ich jetzt bis Ende September trainieren und abwarten . Dann hab ich einen Kontrolltermin in Straubing . Werde dort das Thema noch mal ansprechen und ansonsten noch mal einen anderen Arzt damit konfrontieren .

Aber zufriedenstellend ist das alles echt nicht ...

Vielen Dank

Sara

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH