» »

Das Kniegelenk

KEathamrinxa88


Danke hyperion für die antwort.

Naja bin natürlich cniht begeistert von der op, aber bevor ich mir das knie ganz kaputt mach, ists wohl wirklich besser.

liebe grüße

katharina

BForn!ita


Kniegelenk

Hallo Dick und Durstig, ja es sind die Spritzen Suplasyn. Zuerst hat mir die Spritze geholfen, jetzt aber nach der 3. Spritze habe ich Schmerzen und ein noch dickeres Knie. Ich setze die Spritzen jetzt ab und nehme wieder Diclofenac. Leider muß ich wegen einer Bestrahlungstherapie noch etwas zuwarten mit der OP. Jetzt hat mir der Arzt gesagt, außer der Gonarthrose wäre der Meniskus nicht in Ordnung. Ich habe jetzt aber Bedenken, wenn ich noch länger zuwarte mit der OP, geht garnichts mehr. Gruß Bornita

zQweix2


Hallo Hyperion,

ich lese schon seid Stunden verschiedene Beiträge durch. Ich hätte auch eine Frage an dich (oder mehrere). Vor 2 Wochen hatte ich auch eine Knie OP, Knorpelschaden 4-ten Grades.

Meine Fragen:

-mein Orthopäde würde gerne, daß ich diese Suplasyn Kur machen, ist das jetzt so kurz nach der OP aber notwendig?

-lt. Arzt brauche ich keine Krankengymnastik, ist das so richtig oder sollte ich doch darauf bestehen?

-ich würde mir gerne ein Fitnessgerät für zu Hause anschaffen, Welches wäre das am Kniegelenkfreunlichsten? Mein Favorit wäre der Crosstrainer, aber bin mir nicht sicher ob die Kniebelastung da zu hoch ist.

Freue mich jetzt schon auf deine Antwort. Du hast ja echt Klasse Tips für all die Kniegeplagten hier :-). Man kommt vom Arzt heim und am Schluß hat man als Laie doch noch tausend offene Fragen.

zFwdeix2


noch weitere Fragen ???

Ich habe meinen OP-Befund hervor geholt und da sind auch wieder so viele unverständliche Wörter drin. Meine Diagnose lautet:

-IV - gradiger retropatellarer Knorpelschaden

-IV - gradiger Knorpelschaden zentral am MFC

Therapie

Chondroplastik

Mikrofrakturierung

Könntest Du mir bitte das etwas "übersetzen". Eigentlich sollte es laut CT ein Meniskusschaden sein, aber dann wars ein Knorpelschaden.

Grüßle

Kiadrin x01


Kreuzband- und Meniskusriss

Wer kann mir helfen?

Habe einen Meniskusriss und gleichzeitig einen Kreuzbandriss.

Jetzt soll beides operiert werden. Allerdings nicht so wie ich will(möchte nämlich eine ambulante OP, da ich zwei schulpflichtige Kinder zu Hause habe)!!! Mein Arzt und das von ihm vorgeschlagene Krankenhaus sagen, daß das nicht ambulant operiert werden könnte ( Klar, da eine ambulante OP nicht soviel Geld einbringt wie eine stationäre Behandlung). Könnte zu Hause von meinem Mann und meinen Eltern betreut werden. Außerdem ist die Klinik (Arcus Sportklinik) ca. 250 Km entfernt. Hat jemand Erfahrung mit einer ambulanten OP an Kreuzband und Meniskus (gleichzeitig!!) ?

Wäre für eine rasche Antwort sehr dankbar!!!

sam01

tNreffver1


@karin 01

hallo,

also ich hatte dieses jahr auch eine meniskus und eine vkb operation ambulant durchführen lassen. bei mir waren es allerdings 2 ops erst meniskus und dann vkb. also von meiner seite aus spricht nix gegen eine ambulante op. wobei man schon sagen muss das die kreuzbandoperation etwas heftiger war als die meniskus operation. aber alles in allem würd ich es wieder so machen.

schlimm war nur der tag an dem die vkb op gemacht wurde und die nacht war auch nicht besonders angenehm aber mit den entsprechenden schmerzmitteln hab ichs gut überstanden.

gruss treffer1

KIaKrbin x01


Hallo treffer1!

Schön, so schnell von jemandem zu hören!

Habe noch ein paar Fragen, wenn es Dir nichts ausmacht.

Wie lange war der Abstand zwischen den beiden Operationen?

Wurde nach der Meniskusoperation auch Krankengymnastik etc...

fällig? Welche Sehne wurde bei Dir benutzt und welche Narkose?

Wie viele Schnitte wurde eigentlich gemacht? Dachte anfangs es wäre mit 2-3 Schnitten getan. Wurde bei Dir auch eine Drainage gelegt? Für GUTE Nachrichten wäre ich sehr empfänglich :°(

Liebe Grüße

Karin 01

nyikRl89


also...

..ich wurde genau ehute vor drei wochen ambulant operiert...aebr nur am kreuzband....meniskus usw war in ordnung. hab nun eine neues kreuzband. habe nun eine neue kreuzbandplastik aus der Semitendinosussehne , die sich im oberschnekel befindet. habe genau 3 narben und eine 4. kleinere narbe. die kleine narbe is ganz wnizig, da haben sie die kamera durchgeführt, dann habe ich 2 "löcher" wo die athoskopiestäbe drin waren und kurz unter dem knie am schienbein einen etwa 3cm langen schnitt.

habe für das ganze eine vollnarkose bekommen. außerdme eine "3 block spritze" oder sowas ind die leiste, wobei mein ganzes bein betäubt war. das diese betäubung nahc der op noch etwa 1 tag wirkte, konnte man die schmerzen gut ertragen.

ich hätte ein paar stunden anhc der op nach hause fahren können, aber mein kreislauf war leider noch nicht so gut in takt und ich wohnte zu weit von der tagesklinik weg (90 km), dass sie mich lieber für eine nacht aufgenommen haben. musste so ne nacht länger dort verbringen.

man hat mir aber gesagt, das es gar nicht immer so wahrscheinlich ist nach eienr kreuzband-op an dem tag noch nach hause fahren zu können, klappt nur bei den wenigsten, weil es doch ganz schön heftig ist. dies wurde mir allerdings vor der op anders erzählt....warne ind er beziehung ein bisschen "blauäugig".

naja sosnt alles gut überstanden. direkt 3 tage postop krankengymnastik bekommen.

mfg nikl

Hiyper'ioxn


zwei2

nun, das macht schon sinn nach der op eine sypraplasinspritzenkur durchzuführen um die schmerzen zu lindern und die beweglichkeit des gelenkes zu verbessern.

kg ist schon sinnvoll um das fortschreiten der arthrose zu verlangsammen, schmerzen zu lindern und die funktion zu verbessern.

internationale studien belegen das ein gezieltes krafttrainig das fortschreiten verlangsammen kann.

das ergebnis einer studie von der indiana university in indianapolis zeigt das gezieltes krafttraining dem vorranschreiten einer arthrose entgegenwirken kann.

daher solltes du mit deinem arzt darüber sprechen. vermutlich möchte er sein budget nicht belasten ( jetzt vor jahresende) und hat dir deshalb nicht verschrieben.

du solltes auch aquagymnastik machen für dein kniegelenk. durch den auftrieb im wasser kann man es herrlich trainieren.

naja, die crosstrainer bei schweren knieschäden sind sone sache. der eine bekommt dadurch mehr schmerzen und der andere verträgt das ganz gut.

du brauchst dir keine geräte anschaffen sondern

- regelmäßig radeln und

- wasserübungen

- evtl nordic walking

4. gradiger knorpelschaden ist schon ziemlich stark. es gibt die grade von 1-4 wobei 4 schon das schlimmste ist. d.h. da steht man kurz vor einem neuen gelenk!

wahrscheinlich wird das früher oder später auf dich zukommen, man muss schauen wie lange du mit dem knie noch zurecht kommst.

chondroplastik ist eine knorpelglättung

mikrof.= dabei bohrt man kl. löcher in den knorpel damit sich bindegewebe bildet und somit eine art ersatzknorpel.

gruss

HHype[rxion


karin01

ich denke das müsste machbar sein. am besten erkundigst du dich nach ambulant operierenden orthopäden in deiner nähe und fragst da mal nach.

gruss

l\uxi6x7


@Hyperion

Hyaluronsäure bewirkt bei meinem großen Knorpelschäden gerade mal eine Schmierung des Gelenkes, so dass ich keine Anlaufschmerzen habe, das ist auch schon alles. Schmerzen bei Wetterumschwung treten dennoch auf. Am besten ist es Hyaluronsäure in ein reizfreies Knie zu spritzen, da sie sonst nicht wirken kann.

Mikrofrakturierung erfordert eine entsprechende Nachbehandlung, da darf doch mangelndes Budget keine Rolle spielen, ansonsten hätte der Operateur es gleich sein lassen sollen, wenn er nicht für die entsprechende Nachbehandlung sorgen kann *mega aufreg über solche Ärzte* >:( >:( Bin froh, dass mich ein Unfallchirurg operiert hat und keinerlei unnütze Knorpel-OP versucht hat. Muss halt sehen dass ich mit Kniefreundlichen Sport und Physio über die Runden komme.

Viele Grüße

trref+ferx1


karin 01

also nun versuch ich mal auf all deine fragen zu antworten aber eigentlich hat mein vorgänger schon alles erzählt :-).

hm bei mir war die meniskus op schon im april die vkb op war dann erst im oktober da ich ursprünglich einen anriss hatte und mir denn rest dann erst im august gerissen hab. also nach beiden ops bekam ich sofort kg ich glaub die erste war schon 2 tage nach den ops.

bei mir gabs für beide ops ne vollnarkose und bei der vkb op wurde wie bei meinen vorgänger auch das bein betäubt damit die schmerzen erträglich sind. kreislaufprobleme hat ich nach der vkb op auch aber ich durfte so circa 3 stunden danach nach hause da war dann alles in ordnung. drainagen hatte ich 2 ich glaub das war das was am meisten schmerzen verursacht hat :-). ansonsten hab ich halt schmerztabletten mitbekommen das ging eigentlich ganz gut

gruss treffer1

A9nn.a0x6


Hallo Hyperion,

ich hätte noch mal eine Frage an dich, damit ich beim nächsten Orthobesuch nicht so unvorbereitet bin und nachher wieder so überrumpelt bin ;-).

Meine Ortho meinte, da das Knie sich nach der Op nicht wirklich gebessert hat, immer noch permanent geschwollen ist, weh tut und seit neustem ja die Kniescheibe hackt, dass man wahrscheinlich noch mal operieren müsste. Einmal wegen einer Schleimhautfalte, die sie vermutet und die von die Kniescheibe bei Beugung eingeklemmt wird und andererseits wegen der Kniescheibe selbst.

Meine erste Frage wäre, ob es denn nicht etwas "leichtsinnig" wäre, in ein gereizes Knie rein zu operieren. Denn einerseits ist Flüssigkeit in dem Gelenk und andereseits sind die Weichteile (ich meine sie sagte was von Schleimhaut und Schleimbeutel) immer noch geschwollen.... Meine andere Frage wäre, wegen der Op-Technik an der Kniescheibe: Der Ortho im Kh, der mich das letzte mal operiert hat, meinte, dass eine Raffung in meinem Fall nicht notwendig wäre und dass man, für den Fall dass das Release nicht helfen sollte, besser gleich die Versetzung machen sollte... Jetzt ist das ja eine größere Op vor der ich doch sehr viel Respekt habe. Außerdem meinte die niedergelassene Ortho, dass bei dem knöchernen Eingriff bei mir (16 J.) die Gefahr bestehe, die Wachstumsfuge zu verletzen und dass ich deshalb damit bis ca. 19 warten müsste... Was hälst du denn von den beiden Meinungen? Und wie könnte man erklären, dass "in meinem Fall" die Raffung nichts bringen würde?? Ich hab damal nicht weiter nachgefragt, weil so wie so nur das Release angedacht war... Könnte das daran liegen, dass ich allgemein zu lange Bänder hab und hypermobil bin??

Danke schonmal @:)

Gruß Anna

KZarIin x01


Nochmals Hallo an treffer1 und Hyperion!

Danke für die schnellen Antworten und Eure Bemühungen.

Habe mir jetzt gedacht,das ich auch zuerst den Meniskus ambulant operieren lasse und dann in den Osterferien (mitte März) den Kreuzbandriss( ambulant, könnte mich aber auch mit einer Nacht im Krankenhaus noch anfreunden.Wenn es denn unbedingt sein muss!) Das muss ich jetzt noch meinem Arzt klar machen, der den Termin für mich eintüten will. Bin mal gespannt ob er sich darauf einlässt.

Weiß einer von Euch wie lange ich vielleicht außer Gefecht gesetzt bin zwecks Autofahren? Nur mal so ungefähr! Fahre meine zwei Kinder nämlich jeden Tag zur Schule und hole sie auch ab. Will nicht , dass alles an meinen Eltern und meinem Mann kleben bleibt. Reicht es, wenn mein Mann sich für die Meniskusoperation 2 Wochen Urlaub holen würde?

Viele Grüsse und Danke

zLweix2


Hallo Hyperion

danke für deine Antwort, keine guten Aussichten für mich (künstliches Kniegelenk), hoffentlich kommt es mal nieeeeeeeee soweit. Ich habe vor dieser Kniegeschichte viel Sport getrieben, war im Fitnesscenter angemeldet und bin auch 2-mal die Woche gejoggt. Davon werde ich mich verabschieden, genauso wie vom Ski fahren im Winter. Ich würde mir dann einen Fahrradhometrainer anschaffen, weil regelmäßig Fahrradfahren kann ich gar nicht in dieser Jahreszeit. Ich will schon wieder mind. 2-3 mal die Woche sportmäßig was machen, das fehlt mir jetzt schon ganz arg.

Habe heute einen Termin beim Doc. mal sehen läßt er sich wg. KG erweichen. Vielen Dank du hast echt Klasse Tipps.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH