» »

Das Kniegelenk

Hyype&rPion


hm

@tanzbein:

es dauert seine zeit bis du wieder gehen kannst ohne zu humpeln. jeh mehr man am knie operieren muss desto länger ist die heilungszeit. es kann noch ganze 3 monate also insgesamt 6 monate dauern bis sich eine besserung einstellt.

also abwarten und fleißig kg machen. kniebelastende tätigleiten und sportarten solltest du vermeiden.

gruss

@woodstork

man, mit 21 hast du schon so knieprobleme %-|

das ist ja schlimm!

nun, wie ich oben schon zu tanzbein schrieb musst du abwarten und geduld haben.

es kann 3-6 monate dauern bis sich dein knie von der op erholt hat und geheilt ist.

kniebelastende sportarten solltest du besser nicht mehr betreiben. denn du musst ja uch noch viele jahre mit deinen kniegelenken leben und arbeiten!

also abwarten ;-)

A#nela


Sturz, und keine Besserung

Hallo,

vor fast 4 Monaten bin ich beim Snowboarden aufs Knie gestürzt.

Es wurde sofort dick und blau, ich konnte nicht mehr laufen etc. doch es war von Anfang an klar, dass nichts großartig gerissen sein kann. Zurück in Deutschland schickte man mich dann zum MRT, Einblutungen in den Knochen, Flüssigkeit unterhalb der Kniescheibe, leichte Faserrisse des Innenmeniskus wurden diagnostiziert. Generell sah das Bein einfach total so aus, als sei man schwer draufgefallen sagte man mir. Toll, das wusst ich auch.

damalige Beschwerden: ich konnte das Bein nur sehr eingeschränkt beugen, aufgrund der Blutergüsse, und unkontrollierte Bewegungen zum Beispiel führten dazu, dass innere Wunden wieder aufrissen. Ich merkte richtig, wie es im Knie runterlief.

Behandlung: ich bekam eine Woche lang Verbände mit Creme. Der Rest sollte von alleine innerhalb von 6-8 Wochen heilen. Gehen sollte gut fürs Knie sein, bzw. generell jegliche Bewegung, die nicht weh tat.

Vor 2 Wochen war ich wieder beim Arzt, da ich mich zb. immernoch nicht hinhocken kann. Ich versprüre immernoch ganz leichten Druck im Knie, wenn ich es so weit beuge wie es geht. Außerdem ist die Haut noch total taub. Es ist immernoch dick und schimmert leicht bläulich. Ich bekam ein Reizstromgerät, dass es nur schlimmer machte. Wenn ich jetzt Sport treibe, fühlt sich die Innenseite des Knies so an, als hätte man ein Tenzgerät angelegt und es viel zu hoch gestellt. Es sticht und brennt merkwürdig.

Kann mir jemand helfen und sagen, woher das alles kommt und was man tun kann?

Mein Arzt, der mich sonst immer wieder hingekriegt hat =), hat es dieses Mal irgendwie nicht geschafft.

Gruß,

Isabel

h.enlmutxsc


hallo zusammen,

wenn ich hier die Beiträge über's Knie lese, bin ich irgendwo beruhigt, klingt zwar blöd, aber es sind doch verdammt lange Genesungsprozesse und somit sind die eigenen Erfahrungen doch normal. Heute sind es bei mir 5 Monate nach OP, und es will einfach nicht besser werden. Bin ja fleißig in der KG und Muskelaufbau, letzte Woche das erste Mal auf dem richtigen Fahrrad, 6 km - aua - gestern 10 km - noch mehr aua - heute wieder 1 1/2 Std. Spaziergang mit dem Enkele, und jetzt ist das Knie wieder dick und geschwollen, schmerzt wieder in jeder Beanspruchung. Das ist schon was verflixtes, vor allem, weil ich doch immer hoffe, das es wenigstens etwas besser wird. Theoretisch habe ich ja noch 8 Wochen bis zur Entscheidung, ob Endoprothese ja oder nein. Aber ich kann doch nicht mehr machen.

Bin ja gespannt, habe innerhalb von 6 Monaten den 2. Rehaantrag eingereicht, ob der wohl genehmigt wird ? Gute Besserung und Grüße von Helmut *:)

H[ypweCrion


hm

@anela

die schmerzen können von den einrissen im mensikus kommen. da der meniskus durch die verletzung beschädigt wurde kanne r seine funktion (sie seite 1 dieses fadens) nicht mehr optimal erfüllen und schmerzt bei zunehmender belastung wie etwa in die hocke gehen.

die schwellung und einblutung trägt den rest dazu bein.

da der meniskus laut mrt wohl nicht gerissen ist könnte man das ganze konservativ behandeln.

schmerzlindernde medikamente, krankengymnastik, manulele lymphdrainage zum schwellungsabbau, akupunktur, magnetfeldtherapie, elektrotherapie (richtig angewendet!)

am besten besprichst du das nochmal mit deinem arzt.

ps

sport solltest du damit nicht treiben!!

@helmut

nimm diesen kraftstern :)* und ne tasse kaffee :)D

dann sieht alles gleich viel positiver aus.

gruss

k*enxy


Schmerzendes Knie

Seit zwei Tagen habe ich in meinem rechten Knie einen Schmerz sobald ich Treppen steige oder mein Knie zu sehr belaste.

Ich kann mir nur nicht erklären woran das liegt.

Also ich bin jung (16) und bis vor drei Wochen war ich regelmäßig im Fitnessstudio. Ich habe eine normale Figur...also kein schweres Übergewicht oder sonstiges.Stürtze oder Zusammenstöße hatte ich auch nicht.

Habt ihr vielleicht eine Ahnung woran das liegen kann?

LG keny

H]ypebrion


hm

für knieschmerzen gibt es ja viele ursachen. da du aber noch jung bist denke ich nicht das es ein knorpelschaden ist.

da auch keine verletzungen oder sonstige unfälle (laut deiner aussage) in betracht gezogen werden können scheinen verletzungen an den mensiken oder bändern auch auszuscheiden.

vieleicht handelt es sich nur um eine reizung der weichteilstrukturen welche das knie und die kniescheibe umgeben. (siehe seite 1 des fadens unter schmerzsyndrom der kniescheibe)

möglich sind auch fehlformen des kniegelenkes oder eine kniescheiben fehlstellung (dysplasie auf seite 1)

am besten schonst du dein knie erstmal und machst keinen sport damit.

ein orthopäde sollte sich dein knie auch mal anschauen.

gruss

wbastl? 865


hallo ihr

möcht mich auch mal wieder melden.

eigentlich geht es mir ganz gut. aber leider geht die schwellung an unterschenkel und vorderfuss nicht zurück. trotz ausgiebigen lymphdrainagen. und bei der kleinsten belastung, die ich mehr mache wird es schlimmer.

die schwellung oberhalb des knies ist allerdings komplett weg. seit ein paar tagen hab ich das gefühl, als ob ich ein breites gummiband unterhalb vom knie hätte, das sämtliche bewegungen "blockiert".

belastung geht super, beugung geht auch so lala, streckung tut mordsmässig weh..........

ich wünsch euch allen gute besserung und einen schönen tag! *:)

HMypnerioxn


hm

wenn sich die schwellung am unterschenkel hartnäckig hält kann man in dem bereich auch mit ödemgriffen arbeiten!

ödemgriffe sind spezielle griffe um feste ödeme zu lösen damit man sie danach weglymphen kann.

wichtig ist auch die ausführliche vorbereitung der kniekehlenlymphknoten und der leistenlymphknoten. also den breichen welche die flüßigkeit (lymphe) angeboten wird.

gruss

d'arcxy


;-)

wOas1tl x65


@hyperion

mein retter! @:)

die therapeutin fängt immer am hals an, macht dann am bauch weiter und geht dann das bein an. ich werd mal "vorsichtig" anfragen, ob sie das macht, was du mir rätst. danke dir!

WBooFdstoxrk


Hi,

dank euch nochmal für den Zuspruch :o).

Also, seit der Arthroskopie sind jetzt 11 Tage vergangen; die Krücken lege ich langsam ab, aber das Knie ist noch immer angeschwollen, nicht sehr, aber schon leicht spürbar / sichtbar.

Grund zur Besorgnis?

Davon abgesehen tut überhaupt nichts mehr weh, und bis auf die Schwäche im Bein wegen der ausgesetzten Bewegung über diese recht lange Zeit klappt auch das Laufen schon ganz gut.

Morgen will ich mal mit dem Rad einkaufen fahren - Ebene, schön langsam und gemütlich. Mal sehen, wie's klappt!

Grüße,

Woodstork (Knie läuft übrigens reibungslos - kein Gerubbel mehr wie früher, wenn ich lange lag oder stand, wahnsinn... !)

MbelWanieL 8x8


Kniebeschwerten trotz 2 OP´s

Hallo!

Ich habe seit ca. 4 Jahren Kniebeschwerden. Im Nov. 2005 wurde eine Arthroskopie mit lateral Relase durchgeführt. Dieses Jahr noch eine Relase. Doch beide OP´s haben nichts bewirkt.

Die Kniescheibe läuft noch immer schief! Nun sollte ich Muskelaufbau betreiben, doch auch dieses bewirkt nichts. Die Schmerzen werden immer schlimmer.

Ich bekomme zwar Schmerzmittel, aber mein Arzt will mir auf Grund des jungen Alters (17) mittlerweile keine mehr verschreiben!

Nun sagte mir ein Arzt, dass eine Osteotomie helfen könnte! Was ist das genau und hilft es wirklich?

Mittlerweile habe ich keine Lust mehr auf Knieschmerzen und möchte mal wieder eine Nacht durchschlafen!

Hoffe, dass mir einer einen Rat geben kann!

Gruß

wDastl x65


@hyperion

wollte nur schnell berichten: die schwellung ist fast verschwunden. jetzt klappt auch die bewegung besser!

vielen dank für die tipps und das mut machen! :)*

Mqausi)-Skandxra


Knieprobleme

Vor ca. 2 Jahren hatte ich (nicht dauerhafte) Schmerzen im rechten Knie, war beim Arzt und dieser hat außer meiner x-Bein Stellung, Wasser im Knie festgestellt. Dazu sagte er mir, dass die Schmerzen nicht vom Wasser kommen. Mir wurde KG verschrieben.

Ich sollte knien und Sport bis zum letzten KG Termin vermeiden.

Von da an habe ich Muskelaufbauübungen gemacht, um das Knie zu stärken.

Nun habe ich seit einer Woche wieder Schmerzen im Knie. Dieses Mal aber dauerhaft. Es macht keinen Unterschied ob ich eine Bandage trage oder nicht, die Schmerzen sind dauerhaft da.

Da ich über's Wochenende mit meiner Mannschaft im Trainingslager war, habe ich am Samstag Sport gemacht. Mit der Bandage konnte ich dann schmerzfrei Sport machen, aber nachdem ich mich nicht mehr bewegt habe und die Bandage zum Duschen abgelegt hatte, kamen die Schmerzen wieder.

Sonntags wollten wir dann noch joggen gehen, das habe ich dann auch noch versucht mit zu machen. Doch leider wurden die Schmerzen, nach einigen Metern so groß, dass ich aufhören musste.

Die Schmerzen sind innen, knapp neben (seitlich) und über der Kniescheibe.

Könnten die Schmerzen auf eine zu starke Belastung des Knies zurück zu führen sein?

Ich bin 16 und mache regelmäßig 2x in der Woche (montags und mittwochs) Sport und am Wochenende meistens nochmal an beiden Tagen.

Was könnte es sein und was kann ich gegen die Schmerzen machen?

HOypserion


@ melanie

osteotomie heißt das man einen knochen durchsägt oder ein stück herausnimmt um fehlstellungen zu korrigieren. man kan auch umstellungsosteotomie sagen.

das ist schon ein größerer eingriff!

ob dir so eine op hilft kann ich dir nicht sagen.

sie kann linderung bringen oder auch nicht!

am besten besprichst du das mit deinem arzt.

@mausi-sandra

die schmerezn kommen wahrscheinlich von der kniefehlstellung , dem x-bein.

durch die x-bein stellung klafft der seitliche gelenkspalt auf und der inere wird komprimiert bzw zu stark belastet.

deshalb hast du auch innen die schmerzen welche bis über die kniescheibe ziehen.

leider kommt es durch so eine fehlstellung zu vorzeitigem verschleiß im knie was später mehr schmerzen verursachen kann.

daher ist es wichtig das du kniebelastende sportarten vermeidest!!

auch wenne s dir schwer fällt, aber du musst auch noch 20 jahre weiter denken.

mit einem kaputten knie wirst du nicht mehr arbeiten können und das müssen wir ja leider noch sher lange :-(

joggen ist pures gift für kaputte kniegelenke, ebenso wie fußball usw...

also das nicht mehr machen.

gruss

@wastl

freut mich das es dir schon besser geht :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH