» »

Das Kniegelenk

s}teffYigo


@ Hyperion!

Man bist du schnell, und das an Neujahr! Ich bin bloß noch wach, weil mein 2jähriger Zwerg beschlossen hat die Nacht zum Tage zu machen, und dabei bin ich von letzter Nacht noch k.o. ;-)

Also, ich glaub eben nicht, dass ich mich gestossen habe, ohne es zu merken, denn das tut an genau dieser Stelle so richtig fies weh. Das hätt ich gemerkt!

Trotzdem Danke für den Tipp mit Kälte, muß leider morgen noch Quark besorgen, denn coldpacks sind nicht so klasse, ich hab da immer das Gefühl, wenn die Kälte nachläßt, dann tuts noch mehr weh. Quark ist da viel besser. Ich hab ja schon fast den Verdacht, mein Knie nimmt dem Physio seinen wohlverdienten Weihnachtsurlaub übel!

Naja, mein Kleiner schläft jetzt, und dann kann ich ja mein geschundenes Knie im Bett hochlegen, und hoffen dass es sich morgen nicht mehr ganz so übel anfühlt.

Noch eine Frage, hast du schon mal gehört, dass man ein lateral release wieder zumacht und dann auch noch am Muskel versucht Verklebungen und Narben zu lösen, um die Patellaprobleme versuchen zu lösen. Ich hab schon rumgegoogelt, aber nix zum Thema gefunden. Ich les immer nur, dass bei Hinz und Kunz dieses lateral release ,wohl auch mit mehr oder weniger großem Erfolg, gemacht wird.

Ständig werd ich von meiner family genervt, so nach dem Motto, weiß der Doc schon was er tut?!!!! Willst du nicht noch einen anderen fragen? Ich glaub aber, dass nach der 4. Meinung irgendwann mal eine Entscheidung gefällt werden muß!

Huch, das ist jetzt aber lang geworden! Sorry!

Noch mal Prosit Neujahr!

Gruß Steffi zzz *:)

L6ittl0eHMiss9Alixna


ich ahbe da mal eine frage...

ich habe das patellaspitzensyndrom&dadurch eine etwas falsch laufende kniescheibe..nun seit heiligabend knackst es auch im knie sehr laut,wenn ich es strecke( z.b auch beim treppensteigen,hocken,oder ganz normales strecken)...

das nervt ziemlich und ist sehr laut...

seit dem 26.12. tut es dazu auch noch immer weh dabei& es ist ein ganz komisches gefühl...

hoffe jemand kann mir da mal weiterhelfen woher das kommt..

liebe grüße&frohes neues jahr

alina

g^ranUdven%ja


massiver kniegelenkerguss

an die experten

meine tochter hat sich einen massiven kniegelenkerguss zugezogen. möglicherweise durch verdrehen und kurzer instabilität, so genau konnte sie das nicht mehr lokalisieren, schock war zu groß. nach gestrigen notaufnahme, röntgen ohne befund und einschlägiger untersuchung, Aussage: weiterer befund nur mit MRT feststellbar. bei privatpatient wäre das sofort möglich, da sie aber kassenpatient ist benötigt sie eine ÜW. Heutige untersucheng beim orthopäden, leider ist ihr behandelnder noch im EU, soll das knie mittels Op "Spülung ect." von der schwellung befreiht und mögliche befunde sofort behandelt werden.

Das halte ich jedoch für absolut übertrieben. wir haben gestern vom Arzt die empfehlung - erst nach MRT eine weitere Behandlung zu ergründen -.

Aussage vom jetzigen arzt: die massive schwellung muss sofort behandelt werden, das blut ist außerdem schon dick und muss ausgespült werden, weitere massnahmen könnten dan sofort durchgeführt werden, entscheidung sofort"

Kann hier nicht auch eine punktion erleichterung bringen und mittels MRT dann analysiert werden, welcher schaden wirklich vorliegt?

Hintergrund: sie hatte 02/06 eine Os zur Stabilisierung und ausrichtung der kniescheibe, diese sprang immer über und jede weitere OP stellt weitere Risiken, besonders wenn der befund im vorfeld nicht 100%ig abgeklärt ist.

Was würden hier die Experten raten?

grandvenja

s}arahlxein88


Hallo Gradnvenja,

also erstmal bin ich kein Arzt ,Physio oder so, hab aber ne Menge eigene Erfahrung.

Ich würde euch empfehlen aufjedenfall das MRT abzuwarten, bevor man da reinoperiert, sollte das IN JEDEM FALL erst gemacht werden.

Ich hatte demletzt eine ähnliche Situation, ne Menge Blut im Knie, bei mir durch ne PAtellaluxation, wurde stationär im KH aufgenommen, dann bekommt man, zumindest hier im KH ,auch als Kassenpatient noch am selben Tag ein Kernspin, und erst danach hat man sich entschlossen wegen des massiven Ergusses am nä Tag zu operieren und das andere gleich mitzubehandeln!

Ob eine Punktion da jetzt ausreicht, vermag ich aus der Ferne nicht zu beurteilen, das müssen die Ärzte vor Ort entscheiden, aber wie gesagt bevor nich ein Kernpsin gemacht ist würde ICH da nicht reinoperieren lassen!

Gegen die Schwellung hilft kühlen, hochlagern, evt. Quarkwickel, leichte Anspannungsübungen und ggf manuelle Lymphdrainage!

Gute Besserung deiner Tochter, wie alt is die eigentlich?

g{r{an[dvexnja


massiver kniegelenkerguss

heute noch ein 2.arztbesuch, wieder röntgen - diesmal direkt die kniescheibe (draufsicht- frontal), befund Kapselriss muss an der Innenseite nähen bzw. band straffen, Außenseite muss Band gelockert werden, damit die Kniescheibe wieder in die richtige Lage kommt, da sie zZt auf Knorpel reibt und dadurch sich athrose bildet. Das blut was sich angesammelt hat, soll dann herausgespült werden. folgebehandlung, lymdhdrenage mit physiotherapie mit gleichzigter kontrolle mittels orthrese.

ohne OP wäre athrose und vorzeitige Abnutzung der Kniescheibe zu prognostizieren.

@sarahlein88 sie ist 18

gibt es nun noch alternativen?

H-ypuerxion


steffi

das kann schon sein das man soetwas vesucht. bis jetzt hatte ich aber noch keinen fall zur therapie wo das gemacht wurde.

gruss

HZyper[ion


littlemissalina

knacken und schmerzen ist kein gutes zeichen. du solltest das unbedingt von einem orthopäden untersuchen lassen.

mach gleich morgen einen termin aus.

gruss

Hky'perixon


grandvenja

der kniegelenkserguß sollte schon behandelt werden mit punktione und lymphdrainage so wie der arzt es vorschlägt.

ich würde dann aber noch ein mrt machen lassen sodas amn eine genaues bild vom knie hat und dann nach dem mrt bericht sich entscheiden kann wie man weiter vorgeht.

ein mrt ist aussagefähiger als ein röbild.

gruss

s]teffOigo


@ Hyperion!

Danke für deine Antwort!

Ich hab da noch ne Frage :-/!

Hast du nach der kurzen Beschreibung ungefähr eine Ahnung was da hinterher auf mich zukommt! Der Doc hat mir nur 6 wo. ziemliche Schmerzen versprochen und gemaint, man müße bewegen, bewegen und nochmal....

Ich hab leider auch vergessen zu fragen, ob passiv oder aktiv. und wieviel ich belasten darf! Da wird der Muskel wohl versucht Schicht für Schicht wieder zu rekonstruieren. Und er muß höchstwahrscheinlich auch in die gesunde Muskelfaszie rein; dazu kommt eben noch die ASK mit der Knorpelgeschichte.

Ich war da so platt, dass ich echt vergaß nach den wichtigsten Sachen zu fragen!:-(

Nur mal so ne grobe Einschätzung!:-D

Ich dank dir

Gruß Steffi

L_ittyleMIissAlixna


@ hyperion

danke für deine antwort, ich bin am 7.1. wiedder beim orthopäden,für iontophorese,das macht allerdings die frau aus der physikalischen,soll ich der das mal erzählen , oder warten bis ich ende januar wieder da den termin beim arzt habe?...

für was kann das ein anzeichen sein?

liebe grüße

alina

H9ypeerVion


dann

frag doch mal ob du nicht noch vor ende januar zum arzt kommen kannst wenn du schon mal im hause bist :-)

LEittleMHissA;linxa


@ hyperion

ja mal schauen, es eilt bestimmt nicht,obwohl es schon ziemlich nervig ist :-(...und aj auch weh tut naja mal schauen... ;-)...das problem ist die haben eigentlich immer fast alle termine vergeben...nur ende januar hab ich dann halt wieder kontrolltermin...was könnte das denn überhaupt sein?

lg

alina

gvranIdvenxja


@ Hyperion

danke für die antwort, der Dok meint heute, mittels MRT wird er nicht mehr sehen können (er beruft sich auf seine Spezialistenkenntnisse und argumentiert auch kompetent, so jedenfalls der eindruck), das röntgenbild ist aussagekräftig genug. Montag soll OP sein, wie beschrieben: ausspülen, kniescheibe richten,kapselriss an der innenseite nähen und band straffen, außenseite muss band gelockert werden, damit die Kniescheibe wieder in die richtige Lage kommt.

mrt bedeudet, ich muss einen 2 arzt finden, außer im kh sind die hier leider bis Mo nicht verfügbar. Ins kh bedeudet nicht zwangsläufig den gleichen therapieansatz.

Die frage die uns bleibt, ist die vorgeschlagene behandlung zur wiederherstellung der beweglichkeit so ok? oder sollten wir den zwar längeren aber dann vielleicht besseren Weg, nach mrt bericht und 2. meinung, auch wenn die noch mind. 4 Tage dauert, wählen?

vManil1ly29


hi hyperion ich hatte einen kreuzbandriss und hatte vor fünf wochen eine op und lag 10 tage im krankenhaus die haben das kreuzband mit der patellasehne zusammen geflickt oder so meine frage weißt du wann ich wieder joggen gehen kann so ungefähr weil ich bin schon wieder gut fit meines erachten nach natürlich ???

Hbyperiion


steffi

hm, das ist in etwa so wie bei einer narkosemobilisation. ( kennst du ja bestimmt) wenn man die verklebungen und narben löst müssen die frei gewordenen strukturen intensiv bewegt werden damit die neu gewonnene beweglichkeit erhalten bleibt. d.h. heißt also intensiv mobilisieren.

das könnte auch ziemlich schmerzhaft werden v.a. wenn man verklebungen und narben löst die schon sehr fest sind.( kennst du ja bestimmt aus deiner schwesternzeit, oder? ;-))

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH