» »

Ständig Schmerzen rechter Unterbauch

KWl$eenEe20 hat die Diskussion gestartet


Hallo....

Ich hoffe ich bin hier richtig.... Mein Problem ist folgendes, ich habe seit ewiger Zeit (ca. 2 Jahre) Schmerzen im rechten Unterbauch , ungefähr in der nähe vom blinddarm! Teilweise ist der schmerz mal gar nicht da und manchmal dafür extrem... Es ist ein eine art ziehen oder stechen ... der schmerz ist bewegungsabhängig.... das heißt, wenn ich liege und die richtige position finde kommt er gar nicht vor. auf druck im rechten bauch kann man ihn auch hervorrufen. es ist genau ein punkt... es strahlt also nicht aus. dazu habe ich rückenschmerzen die vom bauch aus nach hinten richtung nieren ziehen.... ich sitze ständig in der notaufnahme im krankenhaus, weil ich immer denke es sei blinddarm, was aber jedoch immer ausgeschlossen wird. seit ca. 1 woche habe ich den schmerz sehr verstärkt, ich war bei 5 ärzten (urologe, frauenarzt, hausarzt, notfallambulanz, internist) und alle schließen den blinddarm aus. der schmerz sei untypisch und die blutwerte weisen nach wie vor keine entzündungen auf, nun meinte der internist ( und vor ca. einem halben jahr der arzt im krankenhaus es könne von der wirbelsäule kommen, nun meine eigentliche frage kennt das jemand? und kann der bauch weh tun von der wirbelsäule ??? ich weiß einfach sonst nicht weiter :O( vielleicht hat ja jemand ähnliche schmerzen und kann mir weiter helfen und vielleicht sogar sagen woher es bei ihm kommt ???.. ich meine was könnte das sein? bandscheibe? beckenschiefstellung ??? bitte wirklich um hilfe... sitze nur beim arzt bisher ohne erfolg....

Liebe grüße

Antworten
koickerx77


hallo,

hatte auch über einen langen zeitraum (fast 3 jahre) ähnliche schmerzen. eigentlich waren das keine schmerzen, sondern eher ein druckgefühl bzw. ein ziehen auch mit ausstrahlung. war mir nie sicher, kommt es vom rücken und zieht nach vorne, oder ist es umgekehrt? immer ziemlich diffus auf jeden fall. wie gesagt, nie wirklich schmerzend, aber doch wahrnehmbar und störend.

irgendwann ist es einfach weggegangen, heute hab ich das nur noch selten.

die ärzte konnten nix finden, viele meinten allerdings, es könnte mit meiner beckenschiefstellung und damit einhergehender muskulärer ungleichgewichte zusammenhängen.

was das ganze auf jeden fall positiv beeinflusste, war das rauchen aufzugeben und die partysauferei ;-) einzudämmen sowie mehr sport zu treiben und krankengymnastik zu machen...

ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen...

rFejMoxy


ich denke schon dass es vom Rücken kommen kann

Bei dieser Art von Schmerz gibts eignetlich 2 Möglichkeiten.

1. Der schmerz ist organisch internistischer Natur. Das wurde ja aber weitgehends ausgeschlossen(es sei denn sie haben was übersehen).

2. Er kommt von der Wirbelsäule und strahlt in den unterbauch aus.

Deiner Ärzteaufzählung zu Folge warst du noch nicht beim orthopäden.

Das wäre somit also mein erster Tipp, geh zum Orthopäden. Vielleicht findet der die Ursache.

Es ist aber durchaus auch so, dass für manche Schmerzen keine Ursache gefunden werden kann wie es bei kicker wohl der Fall war.

Es ist durchaus möglich, dass ein Nerv Schmerzimpulse sendet ohne Grund ohne erkennbaren Grund.

Wo ich gerade so von Nerven schreibe, fällt mir ein, vllt ist auch ein nerv angeklemmt und man kann es auf keiner bildnerischen Diagnostik erkennen.(nur ne These).

Vielleicht solltest du wenn der Orthopäde nichts findet mal zu einem Neurologen gehen.

Zu guter letzt möchte ich dir sagen, das Schmerz eine eigene Krankheit sein kann, wenn eben zum beispiel ein Nerv signale sendet die keine Organischen Ursachen hat(das hat auch nichts mit der Psyche zu tun) der Nerv tuts einfach. Das ist ja das selbe wie bei chronsichen Schmerzen. Viele chronische Schmerzen sind da obwohl die Ursache dafür schon lange ausgeheilt ist(nicht bei allen der Fall logischer weise).

Evt. wäre also auch der Besuch bei einem Schmerztherapeuthen denkbar.

Vllt war das nun ein bisschen viel auf einmal aber ich hoffe du kansnt mit dem ein oder anderen was anfangen.

rejoy

CDoro/llxa


Du meinst so Schmerzen in den Weichteilen?

Ich habe das genau so wie du. Man kann draufdrücken und dann könnte man in die Luft gehen. Es sind Schmerzen, als wenn jemand ein Messer im Bauch hin und her dreht.

Bei mir ist es ganz profan Luft im Darm.

Hoffentlich beleidige ich damit nicht deine Empfindungen. ;-)

Ich wollte dir nur sagen, dass ich jahrelang auch geglaubt habe, ich hätte was Schlimmes, bloß weil die Schmerzen so stark waren.

Und vielleicht ist da ja ein ganz anderer Ansatz.

Tschuldigung, wenn es damit gar nichts zu tun haben kann.

(Ist mir auch nicht leichtgefallen, mein Outing :-) )

*:)

jGanar99


geht mit ähnlich

hallo,

laufe nun auch schon seit 4 Jahren von einem Arzt zum anderen. und keiner findet was. Hab auch Schmerzen im re Unterbauch die allerdings auch ins rechte Bein ausstrahlen. Hab das Gefühl mein Körper hat schon gar nicht mehr genug Energie. Hört sich blöd an, fühle mich aber total schlapp.

War schon beim Osteophaten, Heilpraktiker, Orthopäden.... alles durch. ´Hab schon sehr viel Geld ausgegeben - leider ohne Erfolg.

Bin nun auch auf der neuen Spur das es ein Beckenschiefstand ist. Meine Beine sind auch unterschiedlich lang. Es hat mir jemand die Cross-Methode empfohlen (da wird der Schiefstand behoben) bei mir in der Nähe gibt es aber leider keinen, der das ausführt.

Vielleicht kannst du mir ja Neuigkeiten melden!?

Würd mich freuen.

Wir werden wohl mal was finden....

Gruß Jana

KNleeneq20


danke ;O)

Erstmal vielen dank für die antworten...

Die sachemit dem nerv, der ständig weiter impulse gibt obwohl nichts mehr ist hat mir schonmal wer gesagt.... aber naja :-/

Doch doch,beim ortho. war ich schon, der hat aber meiner meinung nach ne null acht fünfzehn untersuchung gemacht, bei der raus kam wirbelsäule ist wohl bisschen schief.... naja er meinte nur ich solle "im schmerz" nochmal vorbeischauen.... aber habe die woche jetzt einen neuen termin bei einem ortho. der mir empfohlen wurde von meinem internisten....

@jana... ich kann das gut verstehen! ich sitze nur bei den ärzten und das mit 20 :-( ich denke mir jedesmal wenn man mir sagt wir finden nichts ich geb auf, schmeiß alles hin.... ich bin es immer schon leid im k.haus zu hocken.... jede woche das selbe.... naja jetzt meinte ja wie gesagt mein internist auch die sache mit dem becken oder der wirbelsäule... aber ob da was rauskommt, ich glaubs fast schon nicht mehr.... aber gut das ich nicht die einzige bin die ihr leben beim arzt fristet ohne das jemand was findet :-)

naja bis dahin liebe grüße....

r ejxoy


ich möchte dich bitten

nicht aufzugeben, denn dann hast du verloren.

versuche nicht voreingenommen zum ortho zu gehen. Schreibe dir alles auf was du ihm sagen willst und deine Fragen(es gibt leuten denen das hilft damit sie nichts vergessen).

Immerhin wäre diese "schiefe wirbelsäule" wie du sagst ein anhaltspunkt nach dem man schauen kann, dies könnte durchaus der Grund dafür sein. Diese scheife(eigentlich verkrümmte Wirbelsäule nennt man skoliose und kann die verschiedensten Ursachen haben.)

Denkbar wäre zum Beispiel.(Ich sehe jetzt einfach mal alles was ich bisher von dir weiss zusammen und versuche das in verbindung zu sehen, das ist aber nur nen Versuch ich will damit dann nicht sagen dass es das ist, es wäre nur eine denkbare Möglichkeit.

Angenommen, eines deiner Beine wäre kürzer, oder es ist bedingt durch eine Fehlstellung der Hüfte oder Knie vermeindlich kürzer. Daraus könnte ein beckenscheifstand werden, ein schiefes Becken könnte die verkrümmte Wirbelsäule verursachen, die letzten Endes die Schmerzen verursacht und damit auch die funktion der inneren Organe beeinträchtigt.

Das wäre eine für mich logische erklärung und dennoch könnte es komplet anders sein weil ich leie(mit eigenen Erfahrungen) bin und dich noch nie gesehen habe.

D.h. für dich, wenn du zum Ortho gehst. Sag ihm alles was dir auffällt, Schmerzen, Druckgefühle wenn du oft Kopfschmerzen hast, alles eben, er kann sich davon dann auch ein Bild machen(wenn er gut ist).

Sollte auch dieser Orthopäde den Grund nicht rausfinden, rate ich dir nochmal geh zum Schmerzterapeuth oder/und Ostopathen.

Kopf hoch, nicht aufgeben Ich bin mit meinen 16 Jahren auch fast ein Jahr mit Beschwerden rumgerannt(war bei mind 16-18 Ärzten) bis man rausfand was mir fehlt, aber jetzt weiss mans.

Nicht aufgeben!!!!!!!!!!

rejoy

DciaVbolox80


vielleicht ein leistenbruch?

meine freundin hatte schmerzen beim gehen heben und sex, im bauchraum und in den gr. schamlippen. dann war die über ein halbes jahr bei verschiedensten ärzten allgemeiner, frauen, krankenhaus ...

und jetzt endlich nach unzähligen blut-,stuhl- und urintests kam endlich raus es ist ein leistenbruch.

DOiabolxo80


vielleicht ein leistenbruch?

meine freundin hatte schmerzen beim gehen heben und sex, im bauchraum und in den gr. schamlippen. dann war die über ein halbes jahr bei verschiedensten ärzten allgemeiner, frauen, krankenhaus ...

und jetzt endlich nach unzähligen blut-,stuhl- und urintests kam endlich raus es ist ein leistenbruch.

D>iabo,lo8x0


wieso iss n das doppelt? kann das mal einer löschen bitte?

b9lautigSerlQadxy


hallo ich habe die gleichen symtome wie du und denke auch immer es ist der blinddarm.habe auch schon einige ärzte durch und war auch im krankenhaus deswegen zu mir sagen sie auch kommt vom rücken oder eventuell verwachsungen ich weiss auch nicht mehr was ich tun soll.

K=leebne2x0


:O(

Hallo.. ich war nun endlich beim ortho. und der stellte einen deutlich zu sehenden wirbelbruch der lendenwirbelsäule fest. l5 oder so. die nerven seien wohl eingematscht, und genau da liegen die nerven für darm blase und geschlechtsorgane... :O( musste dann ins mrt ... also am darm ist nichts zu sehn, keien verschlingungen oder so.. aber ebend die wirbelsäule... nen beckenschiefstand habe ich auch und skoleose... :O( man fühlt sich als wär man ein krüppel... sieht man so gar nicht :(v.... sehr komisch. ....

muss nächste woche nochmal hin füralles weitere, obs das nun is oder nicht. hab heute wieder starke schmerzen im bauch bis ins bein.... hab das immer viel schlimmer wenn ich meine tage bekomme, ob man da empfindlicher ist? naja... ich hab halt wieder angst das es blinddarm ist... @ lady.. warst du mal beim mrt? lass dich doch mal überweisen, da sieht man wirklich bildtechnisch alles im bauch..... :-|.....naja falls jemand erfahrungen mit wirbelbrüchen hat *schock*:°( ... ich hör mir alles gerne an ..bis dahin liebe grüße

Kjl*eenxe20


sorry das soviele fehler drin sind, aber meine tastatur ist nicht mehr so ganz frisch :-D

MIelHlimaxus


Ist ja krass. Und wie wird das jetzt behandelt? Hat er das gesagt??

K}leeMne2x0


ohje

Hallo mal wieder. nach enttlichen untersuchungen und mal wieder 10 verschiedenen ärzten ist rausgekommen das der "wirbelbruch" keiner ist, sondern eine fehlwachsung oder wie auch immer das heißt der wirbelsäule ... und naja der ortho. sagt die schmerzen kommen eigentlich eher nicht daher. dafür muss ich nur die bauchmuskeln stärken damit wieder muskeln da sind um das becken ein wenig nach vorne zu ziehen .... naja oder so.... ich bin am ende. :°( jetzt wird auf endometriose gepocht.... ohje was wird das nur sein. achja und somatoforme schmerzstörung wurde mir auch zwischendurch mal an den kopf gehauen :°( ich bin nur noch am heulen, ich weiß wirklich nicht weiter. im mom. ist der schmerz wieder total verstärkt, ich weiß net weiter

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH