» »

Ständig Schmerzen rechter Unterbauch

f)airyt1alegoinebfadn2


Ich kann mich da auch einreihen...seit Oktober hab ich diese Schmerzen,... mal sind sie stark,sodass ich Ibuprofen nehmen muss, mal lässt es sich aushalten.

Die Frauenärztin hat nichts gefunden beim letzten Ultraschall im November oder Dezember, keine Zyste, keine Entzündung...

Dann Mitte Dezember wieder da gewesen: Mutterband rechts verkrampft. Ok,...ging aber wieder.

Manchmal ziehen die Schmerzen in die Leiste, mal in Bauchraum.

Nur schon wieder zum Frauenarzt? War doch erst am 06.02. da. :-/

Durch den Urologen weiß ich, dass manchmal ein Nerv eingeklemmt ist und ich daher Schmerzen beim Wasserlassen habe und ich was für meinen Rücken tun soll.

Ja,super!

Aber eine genaue Diagnose konnte mir auch noch keiner stellen... mein neuer Hausarzt meinte auch, dass mein rechter Beckenknochen sich wohl mal ausrenkt. Aaaaahjaaa,... :=o ???

M0is}terKrtaxzy


@ fairytalegonebad2

Warst du schonmal beim Orthopäden?

f}airytMalegohnebadx2


@ MisterKrazy

Nee, bislang noch nicht.

Ich weiß nicht.... als ich vorhin losgegangen bin wegen dem Ergebnis des Urins hatte ich wieder Schmerzen mit in der Leiste.

Also die Schmerzen ziehen sich auch manchmal in die Leiste, heute hingegen gehts wieder im Unterbauch. :-/

Ach, versteh das mal einer... und ich habs auch erst seit ich angefangen hab zu studieren. ???

s$lidaerrxip


Aber ich denke auch das dir die KG hilft, hat mir auch geholfen.

das wäre wirklich toll! ... montag geht's los! bin allerdings noch etwas skeptisch aber lasse mich gern eines besseren belehren!

schön dass es dir geholfen hat!

Hast du denn auch Momente wo du schmerzfrei bist, also bei mir was es wenn ich liege hatte ich keine Beschwerden?

ja, zum glück! also wenn ich abends im bett 'richtig' liege bin ich schmerz-/beschwerdefrei. auch manchmal so während des tages gibt es momente/stunden wo alles top ist. das größte waren bisher knapp 2 tage ohne irgend etwas! dachte dann schon jetzt isses überstanden! war aber nix :-/

weiterhin uns allen gute besserung!

think positive :)^

f^airyt!al2egonebxad2


Positiv denken, das fällt manchmal ganz schön schwer.

Bei dir ist es auch eher temporär?

Ich dacht heut Abend echt noch ich gehe ins Krankenhaus! Wieder Schmerzen, die sich bis zum Bauchnabel seitlich ziehen -aber nur rechts. :-(

MCiste,rKrxazy


Da du beim liegen keine Beschwerden hast kommt es bestimmt von der Wirelsäule. Diese ist beim liegen nämlich ncht belastet und kann dir dann keine Nerven reizen. Bei mir war es so und durch KG habe ich recht gute Erfolge gehabt die tiefen Rückenmuskeln in der Lendenwirbelsäule und im Kreuzbein zu stärken! :)^

Kopf hoch, was einen nicht umbringt härtet ab!

A)rmekmamxi


bei mir ist es immer im sitzen und liegen

sonst kann ich alles machen

selbst sit ups

aber irgendwann hat man genug von den schmerzen

fJairyt@alegon8ebadx2


So, ich gehe heute nochmal zur FÄ und hoffe sie macht Ultraschall trotz Blutung und sowas. Sollt ich sonst auch zum Orthopäden mal gehen?

Hab Gefühl, dass da irgendwas rechts auch mit meinem Becken oder so nicht stimmt. :-/

M]ister`Krazy


Genau das Becken ist bei mir auch das Problem, dort wo einige ihr "Arschgeweih" tragen geht die LWS ins Kreuzbein über und da habe ich starke Blockaden, die eben diese Schmerzen Verursachen.

Der Gastroenterologe meinte sofort das es vom Rücken kommt, da viele Nerven von dort in den Bauchraum aus gehen und diese gereizt/gequetscht werden und die Schmerzen verursachen.

Geh zum Orthopäden und beschrieb ihm deine Schmerzen/Befunde usw.

fkaiLrytahlegone}bad2


Ja genau, MisterKrazy. :)^

War mal beim Urologen,weil ich dacht ich bekomme schon wieder eine Blasenentzündung: der erzählt mir doch glatt, dass die Schmerzen vom Rücken her kommen,weil dort ein Wirbel/Nerven eingeklemmt sind.

Ich find das alles nur so unendlich krass.

Die Schmerzen im Unterbauch hab ich auch erst, seitdem ich angefangen habe zu studieren... also viel sitzen, kaum Sport etc.

Montag werd ich denn mal den Orthopäden besuchen. *:) Die streiken ja gerade so nett...

M!ister(Krazxy


schreib mal was dabei rausgekommen ist :-)

f0airyta8legonebjad2


Wenn ich Montag einen Termin bekomme oder in der nächsten Zeit: gerne! *:)

iMchwillJdVasnvichtmbehxr


Jetzt habe ich alle Beiträge durchgelesen und muss mal meinen Senf dazugeben.

Ich bin 40 Jahre alt und bei mir passen alle eure Beschreibungen auf den Schmerz im Unterbauch, nur sind die Schmerzen bei mir links.

Angefangen hat alles 2002. Es zieht im linken Unterbauch, direkt oberhalb Schambein, etwa Höhe der Eierstöcke. CT Unterbauch Oktober 2002 o.B., Bauspiegelung 12/2002 ergibt Zysten und Verwachsungen, die gelöst werden, Darmspiegelung 01/2003, o.B., nur kleiner Polyp entfernt, komplett gutartig (hämolytischer Polyp?), nicht Ursache für Schmerzen. Seltsamerweise gehen die Schmerzen im Februar 2003 weg.

Gleiche Schmerzen von Oktober 2003 bis Mai 2004. Untersuchungen wieder 02/2004 Bauchspiegelung erneut, keine Verwachsungen mehr, sonst auch o.B., Darmspiegelung 03/2004 o.B., keine Polypen oder sonstige Auffälligkeiten.

Seit Mai 2004 keine Schmerzen mehr, hatte das Ganze komplett vergessen!

Seit 28. Januar 2009 erneut starkes Ziehen im linken Unterbauch. Im Liegen oft besser, dann zieht es nur ab und zu. Manchmal stärker bei Bewegung. Schmerzen bleiben auf einer Stelle, durch Drücken tastbar. Frauenarzt o.B., Ultraschall o.B., Chirurg hat nach Leistenbruch gefühlt, o.B., Ultraschall im Stehen, o.B..

Als nächstes ist wieder eine Darmspiegelung angeordnet (Aussage: links ist nun mal der Darm und die Beschwerden vor 5 Jahren sind nicht mehr relevant). Ich bin so unschlüssig, ob ich das machen soll oder nicht. Gefühlsmäßig kommen die ziehenden Schmerzen nicht vom Darm. Verdauung ist unauffällig, kein Blut, kein Schleim. Auf der einen Seite weiß ich dann ganz bestimmt, dass der Darm nicht die Ursache ist, auf der anderen Seite finde ich die Vorbereitung so schlimm und kann das Salzzeug so schlecht trinken.

Würdet ihr das wieder machen lassen?

MRiste6rKrwazxy


Ne, wozu denn?

Warst du schonmal beim Orthopäden seine Wirbelsäule untersuchen? Eigentlich müsste der Gastroenteropologe aber anhand der Symptome ebenfalls sagen können, dass eine Darmgeschichte sein kann oder eben nicht.

dqunHkeile;lfe6x7


Hallo,

bin gerade erst auf dieses Forum gestoßen und versuche einmal diesen Faden híer weiter zu spinnen, da eure Beiträge aus dem Jahr 2008 stammen. Was ist aus euch und euren Schmerzen geworden?

Mir geht es so ähnlich wie euch, seit ca. 3Wochen habe ich sehr diffuse Schmerzen im Unterbauch, meistens rechts. Zuerst dachte ich es sei eine Blasenentzündung und ging zum Frauenarzt. Die Eiweißwerte waren leicht erhöht und er hat mir etwas verschrieben, aber das war es wohl nicht...

Ich muss dazu sagen, dass ich wohl eh jemand bin, der mehr "in sich hineinhorcht" als andere und meine Umwelt mit meinen ganzen Endzeit-Szenarien ziemlich abtöte. Angst vor einer Blinddarmentzündung habe ich nicht, das wäre zumindestens einmal etwas Greifbares. Ich hoffe, wie es in einem Beitrag bereits stand, dass es sich um Verspannungen handelt-leider lassen sich Gefühle so schlecht beschreiben. Habe angefangen mich über Schüssler-Salze zu informieren, vielleicht hat jemand Erfahrungen damit?

Lieben Gruß

Dunkelelfe67

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH