» »

Kernspinthomograph

L%ukas0s1x971 hat die Diskussion gestartet


hallo liebe mitglieder,

ioch hab da mal ne frage: bei mir sollte der rechte ellbogen auf evtl. muskelschäden (nach überanstrengung bzw. saublödes tragen von einer getränkepackung) überprüft werden.

der radiologe wollte von mir eine komplette aufnahme machen, obwohl, wie bereits geschildert, lediglich der ellbogen interessant war.

ist es wirklich erforderlich deine komplette ganzaufnahme zu machen? wer kennt sich mit sowas aus?

Antworten
C\etxus


->

mir schwant, das ein Missverständnis vorliegt. Eine Ganzaufnahme des menschlichen Körpers ist zwar technisch möglich, aber nicht praktisch. Würde zu lange dauern. Könnte mir denken, dass es sich um die Frage ganzer Arm oder nur Ellenbogen handelt.

LKukass?197x1


hallo cetus,

nee, das ist kein mißverständnis. die ganze aufnahme sollte ca 45 minuten dauern. den ganzen arm hätte ich noch - wenn auch nur bedingt - verstehen können.

es ging wirklich um eine totale körperaufnahme. das ist mir unerklärlich.

C:etu\s


Lukass

was steht denn auf der Überweisung?

LIuka%ss1x971


hallo cetus

auf der überweisung steht ganz klar "unterarm und ellbogen, rechts". ich kann einfach nicht glauben, daß es unmöglich sein soll, z.b. nur einen arm durch den kst zu lassen.

Apnnukxa


Hallo Lukass1971,

ich war schon 3 mal zur MRT meines Ellenbogens.

Alleine der Ellenbogen braucht diese 45 Minuten! da das gelenk etwas feiner ist als zB. ein Knie.

Ich kann mir auch nicht vorstellen dass der ganze Körper untersucht werden soll.

Andererseits wäre selbst das nicht schlimm denn eine MRT hat keinerlei Nebenwirkungen

Gruß

Annuka

Llaus+emäxdel


da das gelenk etwas feiner ist als zB. ein Knie.

was meinst du damit?

ich hatte bisher 5 mrt´s vom knie. zeiten so zwischen 20min und 45min. die dauer eines mrt´s hat damit was zu tun, wie gut und auf welchem stand der technik sich das mrt befindet. und wie der patient mitarbeitet. je mehr er sich bewegt, desto öfter müssen aufnahmen gemacht werden und dadurch verlängert sich die zeit ;-)

sportliche grüße

C*etuxs


->

Je höher die gewünschte Detailauflösung, desto länger ist die zu veranschlagende Untersuchungszeit. Z.B. den Kopf zu tomographieren dauert ca. 20-30 Minuten.

Zu den Kosten für ein Magnetresonanztomogramm:

Eine MRT-Untersuchung eines oder mehrerer Gelenke oder Abschnitte von Extremitäten (GO-Nr. 5729) kostet für Privatpatienten beim einfachen GOÄ-Satz 139,89 €, beim Höchstsatz (2,3-fach) 349,73 € (Stand: 2004).

Ein gesetzlich versicherter Kassenpatient erhält die meisten MRT-Untersuchungen auf Überweisung eines Arztes. Der Radiologe rechnet mit der Krankenkasse gem. EBM ab, z.B. für die MRT eines Schultergelenks 152,00 € (bei 5 ct pro Punkt). Einige MRT-Untersuchungen, die im EBM-Katalog nicht aufgeführt sind, oder nicht aus der Verdachtsdiagnose begründet ist und somit nicht auf der Überweisung steht, muss auch ein Kassenarzt nach GOÄ-Satz privat liquidieren, wenn die Krankenkasse sie nicht in einer Einzelfall-Entscheidung übernimmt.

Aus diesem Grund ist mir unverständlich, warum ein Radiologe einen ganzen Körper tomographieren will, wenn er's nicht honoriert bekommt.

Lukass, desshalb halte ich diese 'Ganzkörpertomographie' immernoch für ein Missverständnis.

L?ukasYs19x71


vielen dank,

für eure info's. mir wird jetzt doch einiges klar. offensichtlich wußte die bedienerin nicht so genau, was sie machen sollte, bzw. worum es ging.

ich werde mich also nochmals mit der radiologie-praxis in verbindung setzen.

nochmals vielen dank an alle!!!

C[etuxs


Lukass,

wahrscheinlich war die Praxisinfo von einer "Neuen" (war vor einigen Monaten nicht Lehranfang?)

Erzähl mal wie's weiterging ...nur so interessanhalber.

Gruß Cetus

L'ukaJss19i71


hallo cetus

das war keine "neue" sondern eine erfahrene fachkraft, schätze so 40 oder älter.

hab die ganze angelegenheit jetzt erst mal zurückgestellt, da ich morgen zur kur fahre.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH