» »

Knieprobleme nach Pferdetritt, jedoch kein Befund

HSyp4erJioxn


nun

auf das ding solltest du nicht mehr gehen, auch kein 5 min!

denn 5 min könne lang sein und schnell neue schmerzen bereiten.

gruss

d*re[ssurcArack


War heute wieder bei der KG. Nach langer Diskussion habe ich mich doch dazu breitschlagen lassen, dieses Ding nochmal zu betreten. nur 5 minuten. Danach gings eigentlich. hatte zwar immer noch dieses komische Gefühl im Knie, aber keine Schmerzen. ??? Ich versteh mein knie echt langsam nicht mehr. War heute aber erst aufm rudergerät bevor ich auf den crosstrainer bin.

kann es damit zusammenhängen, dass das knie heute schon "aufgewärmt" war als ich auf den crosstrainer bin, am montag allerdings noch nicht? da bin ich nämlich gleich drauf, ohne vorher irgendwas zu machen ???

Morgen früh fahr ich mit den Akrobaten aus der Schule drei Tage ins Trainingslager. Werde versuchen , so wenig wie möglich zu machen, aber mal sehen. Kann mich wahrscheinlich eh wieder ned ruhig halten. Aber wir haben angeblich ein schwimmbad dort. Soll ichs mal mit schwimmen versuchen? oder is das nix für mein Knie?

Grüßle *:)

H%ypFerXion


hm

was gabs denn da so lange zu diskutieren mit deiner therapeutin??

kennt sie sonst keine übungen das sie dich nur auf diese geräte steckt?

wäre möglich das dein knie aufgrund der aufwärmung nicht so schmerzt wie beim letzten mal. aber genau sagen kann man es nicht.

aber ich bin immer noch der meinung das dein knie nicht auf diese maschiene gehört ;-)

schwimmen ist ganz gut. du solltest dich aber an kraulschwimmen halten und kein brustschwimmen durchführen. beim brustschw. musst du ja so einem froschbeinschlag machen wo das knie weggestoßen wird (schwer zu beschreiben, kann man besser zeigen ;-D)

das könnte schmerzen verursachen.

*:)

d_res]surcraxck


bin wieder da!

Hallöle!

Bin wieder da. Und auch einigermaßen ganz geblieben. Mein Knie hat während der letzen Tage eigentlich erstaunlich gut funktioniert. Die Schmerzen hielten sich in Grenzen, waren bis auf einen Abend sogar ganz weg. :)^ Naja, vielleicht wird das ja doch noch was mit dem Knie.

Beim Schwimmen war ich nicht, denn die hatten das Becken gerade ert neu gefüllt und das Wasser hatte nur 12°. *Brrrrrrrrr* ;-D

Mein Trainer hat mir nen Wirbel, der anscheinend verschoben war, wieder an die richtige Stelle gebracht. Hat ganz schön laut geknackst. Aber danach waren die Rückenschmerzen, die mich schon länger immer wieder quälen, ziemlich schnell weg. ;-)

Er hat auch gemeint, dass ich nen (leichten) Rundrücken (HWS/BWS) hätte, und dass ich mal was für meinen Rücken tun sollte. Aber was das sein soll hat er mir nicht verraten. Andererseits hab ich aber ziemlich bewegliche Schultern, mein Trainer hat es nicht geschafft, mir die Schultern so zu "verbiegen" dass ich ne Dehnung gespürt hätte ;-) ???

Hm, das wars dann so ziemlich.

Grüßle *:)

d/rePssurc<rack


HILFE!!!

Hallo Leute, brauch mal wieder euren Rat!

War heut wieder bei der KG. Meinem Knie gings die letzten drei Tage super, konnte ohne Bandage gehen und sogar wieder schuhe mit absatz tragen. Aber heute früh konnte ich das knie fast ned belasten, die schmerzen waren wie nadelstiche links und rechts der kniescheibe, wurden dann allerdings im lauf des tages besser, bis sie abends ganz verschwunden waren.

nun wollte ich es auf eigene faust mal ausprobieren, was mein Knie heute zum Crosstrainer sagt. Das war ziemlich dumm von mir. :-/ Bin nach zwei Minuten wieder von dem Ding runter. Mein Knie hat irgendwie mal wieder blockiert, ich konnte es kaum belasten und nur unter schmerzen bewegen.

Meine KG hat dann gesagt, ich soll mich hinsetzen und die Beine hängen lassen (also im 90°-Winkel), dann hat sie sich an mein Bein "drangehängt" und das Kniegelenk gedehnt glaub ich. Nach zwei Minuten konnte ich wieder schmerzfrei laufen, aber das Knie war immer noch total wacklig und instabil.

Das war heute erst mal die letzte verschriebene Krankengymnastik. Ist es unter dem Gesichtspunkt, dass es keine klare Diagnose gibt und das Knie immer wieder blockiert, sinnvoll mit der KG weiterzumachen?

Meine Therapeutin meint zwar, dass Krankengymnastik immer was bringt, ich aber doch nochmal mit meinem Ortho reden sollte, weil die ganze Sache ja offensichtlich nicht abgeklärt sei. Meinem Ortho fällt aber auch nix besseres mehr ein, als mich zur KG oder zur Akupunktur zu schicken, was ja vielleicht die Symptome lindert, aber ja wirklich nicht die Ursache für die Blockaden klärt :-(

Die Röntgenbilder und Ultraschalluntersuchung sind ohne Befund, genauso die Kernspin. Sie finden einfach nix. Wobei des mit dem Blockieren erst seit ca. 8 Wochen immer wieder passiert. Das war vorher ned. da waren die schmerzen immer da. jetzt sind sie zeitweise ganz weg, und dann blockiert des doofe gelenk wieder und ich kann das knie nicht mehr bewegen oder belasten.

Was soll ich denn nun mit meinem ORtho da noch abklären? Es gibt doch außer ner ASK nichts mehr, dass man an diagnostischen Dingen noch versuchen könnte, oder? :-/

Vielleicht habt ihr noch ne Idee. Ich weiß nämlich echt langam nicht mehr weiter! :(v

(leicht verzweifeltes) Grüßle *:)

l/eKssimpaus


huhu *:)

naja ich kann mich leider nur wiederholen es sieht ganz o aus wie bei mir damals :(v

was anderes als eventuell weiter kg machen kann ich dir auch nicht sagen....

bis denn halt uns auf dem laufenden

grüßchen alex

d)ress1urc^rack


hi Alex!

Bin leider ein sehr vergesslicher Mensch ;-D. Erzähl doch bitte noch mal, was des da bei dir genau war @:) (Hab nämlich momentan keider keine Zeit zum suchen, erzählt hast es bestimmt irgendwann schon mal ;-D). Aber wie gesagt, bin halt vergesslich...

Ich werd aus meinem Knie echt nicht mehr schlau ??? aber was solls. Außer die situation so hinnehmen wie sie ist bleibt mir ja nicht wirklich viel übrig.

In diesem Sinne

Grüßle *:)

laespsi{m=aus


huhu *:)

tja also meine geschichte ist etwas länger :-(

ich bin vor ca. drei jahren mal vom Pferd gefallen ...

Irgendwie hab ich mir beim sturz halt was 'kaputt' gemacht.

Die MRT's,röntgenbilder etc. sagten allerdings nichts aus...

man verschrieb mir also kg die machte ich auch fleißig 4 -5 monate vielleicht auch länger...

Irgendwann hieß es dann ASK ok gesgat getan ich hatte keine lust mehr auf die shcmerzen und war auch schon soweit das ich mich von den ärtzen nicht mehr ernstgenommen gefühlt habe!

naja die ASk ergab dann das der knorpel viel zu fest auf der kniescheibe drauf sitzt...

das haben sie dann durch eine<drauckentlastungsbohrung> irgendwie gerelget

eigentlich hätte ich dann nach eine woche krücken (waren aber fast 2) und ein bissl kg wieda normal sport machen können müssen kann ich aber bis heute nicht die op liegt nun schon seid nov. zurück ich hab immer noch erhebliche schmerzen

:°(

auch ich weiß irgendwie nicht weiter und denk auch manchmal bild ich mri das nur ein ???

ist auch total instabil und wie messerstiche :-(

sport kann man total vergessen obwohl ich vorher viel sport gemacht habe springreiten,volleyball,tennis,joggen und schwimmen...

alles nicht mehr möglich --

naja das wars so im groben

Ps : bei fragen fragt ruhig :-)

grüßle lg alex

dpre8ssurcxrack


hm

Tja das kenn ich. Zum Glück geht das mit dem Sport bei mir wieder so halbwegs. Hatte ne Zeit, da konnte ich überhaupt nichts machen. MIttlerweile hab ich wieder angefangen, obwohl mir die Ärzte davon abgeraten haben. Ich kann wieder reiten und mit einschränkungen auch turnen (schulsport mach ich nicht ;-D). NUr seit einigen Wochen blockiert mein Knie immer mal wieder und dann kann ichs für ein paar stunden gar nicht gebrauchen :(v. Es gibt aber auch tage da gehts mir super... ???

War heute Abend mit einigen Schülern und Lehrern beim Essen. Ein Sportlehrer von meiner Schule den ich scho länger kenn (hatte seine Frau letztes Jahr in Sport), war auch mit da und der beschäftigt sich scho a bissl länger mit meinem Knie. Ich hab mich mit ihm drüber unterhalten und er hat mir zur ASK geraten. Nun gebe ich ziemlich viel auf seine Meinung. Er spielt leistungsmäßig Volleyball und hat schon einige Verletzungen hinter sich und von demher recht viel Erfahrung.

Soll ich mit meinem Doc nochmal über ne ASK reden? Oder ist das sinnlos? Der Doc im KH hat gemeint, ne ASK würde die Schmerzen nur verschlimmern statt verbessern :-/ Aber ich will endlich Klarheit! Mit den unklaren Befunden denkt man, man bildet sich alles nur ein :°(. Soll ich ne ASK machen lassen?

Ich weiß wir haben dieses Thema am Anfang dieser Diskussion schon ausführlich behandelt, aber trotzdem...

Grüßle *:)

bTlac%k-s,haxrk


Hallo!

Auch ich hatte vor einigen Jahren einen Reitunfall mit der Folge, dass mein Knie kaputt war. Es folgte eine OP, unendliche Stunden KG und Schmerzen. Doch für mich hatte es sich gelohnt. Bis März 2005 war ich scherzfrei. Doch dann fing alles wieder an.

Ich lasse am Montag eine ASK machen. Wenn du magst kann ich dir sagen ob es was bringt!?!

LG

SqabriMnche<n


hallo!!

@dressurcrack:

ich kann nur raten mach nochmal ein MRT vom knie! wenn da nichts rauskommt, dann ne ASK.

ich rate dir aus pers. Erfahrungen ab, denn ich bin bis vor zwei Jahren Leistungssport reiten gemacht und war auch auf entlichen Staatsmeisterschaften und machte auch unter anderem auch Vierkampf mit dem Pferd. bis zu diesem tag als eine ASK gemacht wurde V.a: Kreuzbandruptur und nach drei Tagen war ne Infektion drinnen und bis heute bin ich 13 mal an diesem Kniegelenk operiert worden und ich kann heute noch nicht reiten geschweige denn Volleyball spielen. Es muss natürlich nicht heißen das dass bei dir auch so ist aber ich gibt dir nur den rat eben dass du vil einen anderen arzt suchst oder so....! sorry ich hab das jetzt nicht von anfang mit verfolgt den Thread!!!

wie gehts euch??

also na dann schönen abend noch

lg *:)

Swabri6nchexn


@ blackshark!!

alles gute für deine ASK!!! meld dich dann wie es dir ergangen ist.

Lg @:)

d1ressturSc^rack


@ black-shark:

Würd mich schon interessieren, wie's bei dir läuft. Meld dich doch einfach noch mal nach der ASK! Würd mich freuen!

@Sabrinchen:

Ohje ohje, du bist jetzt 17 (hab ich richtig gerechnet?) und hast schon 13 OPs an einem Knie hinter dir? Mein herzliches Beileid. Nachdem was du geschrieben hast, gabs bei dir ja für die erste ASK nen Grund (Kreuzbandruptur). Bei mir waren aber bis jetzt alle Untersuchungen ohne Befund. Ich hab die Meinung von 4 Ärzten eingeholt. Wir wollten schon ne ASK machen, dazu hat mich mein eigentlicher Orthopäde, dem ich an sich schon vertraue, in ne orthopädische Klinik geschickt. Der Assistenzarzt dort hat sich die Bilder vom MRT angeschaut und hat gesagt, er kann nichts erkennen was die Schmerzen verursachen könnte. Dann hat er an meinem Knie rumhantiert und gemeint er kann nicht wirklich was finden und was von diffusem Schmerzbild erzählt... Er war sich da wohl nicht ganz sicher und hat dann seinen Chef geholt (Oberarzt). Der hat sich die Bilder auch angeschaut und dasselbe gesagt. Auch er konnte an meinem Knie nicht wirklich was finden.

Aber er hätte vll noch ne erklärung: Durch den Schlag vom Pferd im Juli 05 kann es sein, dass sich in der Synovialmembran ein Riss oder besser gesagt jetzt eine Narbe gebildet hat, die nun bei Belastung/bei bestimmten Bewegungen scheuert und die Schmerzen verursacht. Zum Zeitpunkt des Kliniktermins hat mein Knie erst einmal blockiert. Das hab ich ihnen auch erzählt und sie fandens wohl sehr interessant, aber warum haben sie mir nicht gesagt.

@black-shark/Sabrinchen:

Wenns euch interessiert, kann ich die Befunde von MRT und Klinik nochmal reinstellen.

Das Problem mit der ASKL ist, dass ich Angst hab, dass es halt nicht in einer Woche vorbei ist und ich mein Knie wieder voll belasten kann. Ich hab am 5. mai einen sehr wichtigen Auftritt mit einer Akrobatentruppe, da muss ich fit sein. Das heißt im Klartext würde eine ASK sowieso erst nach diesem Termin in Frage kommen. Ich mach mir da nur so meine Gedanken drüber...

Grüßle *:)

S3abrjin&chen


hallo!

@ dressurcrack!

ja ich bin 17 hast richtig gerechnet. bei mir war es eben dann keine kreuzbandruptur sondern nur Überdehnt.

und ich war dann bei meinem sportarzt in innbruck und der sagte mir eben das es keine diagnostische ASK gibt. aber wenn ich an deiner stelle wäre und diese erfahrung nicht gemacht hätte dann tät ich auch so vorgehen wie du. ja das kenn ich wenn man eigentlich nen op termin hat und dann heißt es nein. ich kann dir kurz ne story erzählen und zwar. ( war schon in der infektion zeit meines knies) also ich hatte chronische schleimbeutelentzündung im knie und mein behandelter arzt sagte der müsste raus sonst kann es wieder eben zu komplikationen kommen. also ich bin dann um 12 uhr mitternacht in den op gekommen und da meinte der diensthabende operateur nein das ist keine schleimbentz. er operiert nicht. also rief er meinen behandelten arzt an und der kam dann von zuhause das er mich operierte, also ich lag dann noch 3 std im op saal weil sich der diensthabende weigerte *grrr*!!!! das ist ganz schön ärgerlich da kann ich dich gut verstehen.bez. dauern nach der ASK bis du wieder schmerzfrei bist und so dass kann ich dir leider nicht sagen denn das ist bei jedem verschieden. bei meiner ersten ASK bin ich nach einer woche wieder reiten gegangen war aber dumm von mir denn eine ASK ist auch ein eingriff und da muss man eben dem kniegelenk auch die chance geben wieder fit zu werden.

also ich denk dass du eine ASK wagen solltest. wenn du fragen hast oder so bin ich jederzeit da für dich. und wäre auch nett wenn du den befund nochmal reinstellen könntest. ja das mit den schmerzen aber keinen befund da kann ich auch ein lied davon singen und zwar mir gehts mit der schulter so denn ich hab bisher 5 MRT's gemacht und bei jedem kam was anderes raus. und die meinungen über ASK ja oder nicht gehen auch auseinander also ich wart mein knie ab und dann entscheid ich mich eben.

na dann schönen abend noch!!

lg *:)

djressuDrcracxk


Hallo!

Also, die Befunde:

MRT: "Diskret vermehrte Gelenkflüssigkeit, am Innenmeniskushinterhorn zwigen sich allenfalls diskrete Signalerhöhungen in der T2-gewichteten Sequenz im Sinne degenerativer Veränderungen Grad 1." Und dann weiter unten steht:"Allenfalls diskrete degenerative Veränderungen des Innenmeniskushinterhorns, diskrete Lateralisierung der Patella, jedoch ohne relevante Zeichen einer Chondromalazie. Mäßiger Gelenkerguss."

Aber die Ärzte aus der Klinik sagen, dass das mit der Patella nicht stimmt und dass auch kein Erguss vorhanden ist ???

Klinik: "Stark rechtshinkendes Gangbild, kein intraartikulärer Erguss palpabel, kollateral und sagittal Bandapparat stabil. Patella frei beweglich, jedoch Verschiebeschmerz. Bewegungsausmaß Ext./Flex.0-0-130° endgradig schmerzhaft. Periphere DMS intakt."

Weiß jemand von euch, was das bedeuten soll?

Gestern abend saß ich am PC, und als ich aufstehen wollte, hat mein Knie mal wieder blockiert. Das waren mal wieder richtig starke Schmerzen an der Innenseite der Kniescheibe. Bin dann ins Bett und hab mir nen Eisbeutel aufs Knie, das lindert die Schmerzen. Normalerweise kann ich mein Knie 2 oder 3 Stunden später wieder voll belasten. Aber heute früh waren die Schmerzen immer noch da. Zwar eher dumpf, nicht so messerartig wie am Vorabend, aber trotzdem so, dass ich das Knie nicht voll belasten und bewegen konnte. Leider hatte ich heute morgen Training.

Mein Trainer hat auch gesagt, ich soll ne ASK machen lassen, und dass das alles sehr nach nem Meniskusschaden klingt. Aber ich möchte die ASK vor Mai nicht machen lassen. Ich hab Angst, dass was schief geht und ich bis Mai dann nicht wieder fit bin. Irgendwie muss ich also die Zeit bis dahin überbrücken, dann is ne ASK okay.

Soll ich noch n weiteres MRT machen lassen? Nachdem sich die Symptomatik im ´letzten halebn Jahr stark verändert hat und das MRT vorher gemacht wurde wärs vielleicht nicht schlecht, oder?

Freu mich schon auf eire Antworten!

Grüßle :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH