» »

Achillessehnenverlängerung, habe ein bisschen Angst

C;onngy Moixn hat die Diskussion gestartet


Nächste Woche ist es soweit, ich komme auf den OP-Tisch und soll eine Verlängerung u.A. der Achillessehne bekommen.....ein bisschen weiß ich was wie gemacht wird aber das "Danach" ist mir nicht so wirklich klar. Man hat mir was von 6 Wochen Gips und dann Gehschiene oder so erzählt. Ich habe keine Ahnung, wie ich mit Gips z.B. die Treppe rauf bzw. wieder runterkommen soll. :-/ Einerseits bin ich frohen Mutes, andererseits habe ich auch Angst...

Antworten
H3yperixon


keine angst

das wird dir schon gezeigt wie du mit einem gibs und krücken z.b. eine treppe benutzen kannst.

auch dafür gibt es gehtechniken ;-)

C$o#nny +Moin


Weißt Du, ab wann man den Fuss ein bisschen belasten kann? Normaler weise heilen Sehnen ja ziemlich schlecht, deswegen auch so lange der Gips. Kann man denn nicht ein ganz wenig das Bein aufsetzen oder ist das komplett verboten?

H:ypeerio_n


nun

es muss schon erstmal eine zeitlang entlastet werden. aber das zauberwort heißt "frühfunktionelle" behandlung.

wenn die ärzte es erlauben könnte man auch schon nach 2-3 wochen mit der ein oder anderen kg-übung bzw. belastung beginnen.

aber das ist wieder abhängig vom operateur.

kannst ihn ja mal drauf ansprechen :-)

ansonsten musst du warten bis der gibs ab ist.

gruss

CSoMnnyR M"oin


Mist, ich habe Halsschmerzen....hoffentlich muss ich die OP nicht schon wieder verschieben...

CQhrissxi68


Also,

ich hatte eine Achillessehnen-Op nach einem kompletten Abriß.

Ich wohn im zweiten Stock und hab das 6 WOchen mit Krücken geschafft. Das ging ganz gut! Und das wird Dir beigebracht!

Wenn DU was tragen willst, ein Rucksack ist hilfreich!

Warum wird Deine Sehne denn verlängert?

Noch ein Tip!

Brav Thrombosespritzen geben und wenn möglich Pille vor OP absetzen! (Pille absetzen wäre nicht nötig, sagen die meisten Ärzte, meine FÄ hat die Hände übern Kopf zusammengschlagen, als sie davon hörte!)

Wenn du mehr Fragen hast, melde Dich ruhig!

Meine OP ist nun fast ein Jahr her!

Alles Gute und viel Glück!

CGonny Mxoin


Danke Chrissi,

meine Sehne wird verlängert weil sie seit letztem Jahr nach eienr recht schweren Erkrankung verkürzt ist. Ich habe dadurch eine Fussheberschwäche. Deshalb kann ich die Füße nicht so richtig hochheben, das und zusätzlich ein Abszess bzw. auch die Liegerei im Krankenhaus hatten dann einen Spitzfuß zur Folge. Dabei hat sich dann (vor allem rechts) meine Achillessehne verkürzt. Auch die Gelenkkapsel und andere Sehnen sind geschrumpft.

Da ich jetzt schon auf Krücken laufe, weil ich den re, Fuss nicht richtig aufsetzen kann, habe ich schon einiges probiert. Die Lähmung in den Füßen kommt mir dabei nicht gerade gelegen :-/ . Aber ich habe es Treppe runter schon mal auf dem "Hinterteil" probiert.

Chrissi, wie lange warst du im Krankenhaus?

CIh|ribssi368


Ach , die OP selbst war ein Kalcks, ich wurde So. operiert, hätte Mi rausgedurft und bin erst am Do raus,w eil mein Freund im Skiurlaubwar und ich somit alleine war.

Ich muss aber leider sagen, dass ich jetzt imme rnoch Probleme haben.

!. Thrombose

2. Sprunggelenksprobleme,

3. Keine Kraft im Vorderfuß, Abrollen schwer möglich

Aber man unterschreibt dies ja alles vor der OP, dass das passierenkann (Nerven wurden auch durchtrennt)

Ich will Dir keine Angst machen, bei jedem läufts anders ab!

Wünsche Dir alles Gute und vielGlückund hoffe, Du berichtest danach!

PS: Bekommst Du Vollnarkose (Ich bekam eine, weil ich Aspirin eingenommen habe wegen Kopfschmerzen und somit war Rückenmarksnarkose nicht möglich!)

Cno~nny xMoin


Ich sollte keine Vollnarkos bekommen, weil ich etwas erkältet bin. Ich habe schon zwei Rückenmarksnarkosen gehabt und sie jedesmal gut vertragen.

Das ist ja blöd, dass bei dir nicht wieder alles in Ordnung ist, aber scheint wohl häufiger bei Achillessehnen OP´s zu sein. Die Achillessehen heilt wohl auch ziemlich schlecht hat mir der Doc gesagt. Also, schlimmer kann es bei mir aber nicht werden, ich habe eh gelähmete Füße und somit schonmal vorher Nerven- und Sprunggelenksprobleme. Abrollen kann ich mit meinem Spitzfuss auch nicht. Es kann also wirklich nur noch besser werden. Gegen eine Thrombose kann man ja mit Heparin vorbeugen...

Was mir mehr Sorgen macht ist meine Infektanfälligkeit. Vorgestern hatte ich noch 37,6° Temperatur. Mein Hals kratzt und mein Ohr tut weh. Im Abstrich vom HNO waren keine Keime drin und er meinte, dass ich mich operieren lassen könnte. Das war am Montag. Seit Mittwoch kratzt mein Hals jetzt wieder....na mal gucken. Im KH wird ja noch Blut abgenommen. Die gucken ja auch nach Entzündungswerten. Wenn die zu hoch sind, dann alss ich es nicht machen. Dann geh ich eben ein zweites Mal nach Hause und fertig.

C_hrgisTsi68


Ja, die checken das ab.

Zu Deiner Beruhigung:

ich habe eine Gerinnungsdefekt und war deshalb mehr Thrombsoe-anfällig als andere.

Nur wusste halt keiner von diesem Defetk!

Also! Viel Glück!

UNd meld Dich wenns vorbei ist!

@:)

C,onn@y Moipn


Danke Dir, klar melde ich mich!!!

Cgo^nny xMoin


Zitter, langsam geht mir ganz schön die Düse. Ich habe aber beschlossen mich trotz Halskratzen operieren zu lassen. Die sollen mir eine Rückenmarksnarkose machen und gut, hatte schon zweimal eine und es hat gut geklappt. Wenn die Entzündungswerte alle in Ordnung sind und ich mich gut fühle bin ich am Donnerstag auf dem Tisch. Ich ja wirklich gespannt, ob die Operateure es hinbekommen, meinen Fuss in die Null Gradstellung zu bekommen. Meine Sehne ist jetzt so stark verkürzt, dass ich noch nicht einmal auf Zehenspitzen gehen kann. Außerdem ist mien Gelenk instabil, ich knicke immer um. Ich bin ja so gespannt wie sich hinterher alles anfühlen wird und ob man nur eine oder womöglich zwei Operationen vornehmen muss. Hoffentlich wird alles klappen. Habe mal rumgeguckt im Netz, 70% der Op´s gehen beim ersten Mal gut. Hoffentlich gehöre ich dazu......

sLcha`fxi


Ach Connychen, na klar gehörst Du zu den 70% !!!!:)^

C{onndy Mxoin


Danke Schafi....

Mittwoch geht es also los, habe letzte Nacht geträumt, dass ich ohne Hilfsmittel laufen konnte, ich war richtig überrascht...wenn das mal kein gutes Omen ist...(jaja Aberglaube ist fehl am Platze aber der Glaube versetzt bekanntlich auch Berge).

Eigentlich ist es ganz gut, dass ich schon weiß, wie die STation aussieht und ich ein paar Leute dort getroffen habe, dann fühlt man sich nicht ganz so fremd....

C!hri^ssi68


Hallo COnny

na, alles gut überstanden, wie geht es dir?

Liebe GRüße!

@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH