» »

Achillessehnenverlängerung, habe ein bisschen Angst

I]na-Mabrixa


Lachmöwe,

so bin ich auch, ich will alles wissen. Aber ich kann gar nicht anders, als mir dann das nötige Wissen anzulesen, obwohl es eigentlich nicht gut für mich ist, da ich mich dann verrückt mache mit den vielen Wenns und Aber und was alles passieren könnte...... immerhin guckst du positiv in die Zukunft und siehst die 70%ige Erfolgschance. Das du ein sehr optimistischer und lebensfroher Mensch bist, liest man aber auch hier. Das wird dir helfen, wieder gesund zu werden. Ich könnte beinahe wetten, dass du schneller als du denkst, auf die volle Belastung gehst, einfach weil du´s wissen willst. Ich hibbel hier ein bisschen mit und freu mich schon, wenn du dann von deinen ersten Schritten erzählst :-).

Chrissi68, ich hoffe, dass bei dir auch wieder alles in Ordnung kommt, auch wenn es sich so zieht.

LJachmöxwe


HAb grad mal den Fuss auf die Waage gestellt und bis 20 kg belastet, tut noch weh, ist aber ein irres gefühl, wenn man lange nicht auf seinem Hacken gestanden ist...

Crhris%six68


super!

Immer schön langsam Fortschritte machen!

Zwischendurch gehts mal einen Schritt zurück, was ganz normal ist. Also immer schön Geduld aufbringen!

Du schaffts das!

Wie lange ist denn Deine Narbe? (Meine so ca 5-6 cm)

Mene KG hat mir Narbenpflege empfohlen, ich hab sie halt bisschen eingecremt und geölt, aber nicht mit Narbensalbe, ist trotzdem schön geworden (das einzige, was bei mir gut wurde!) :)^

Also, berichte ruhig weiter wie Du Fortschritte machst!

(Hast DU shcon Schwielen an den Händen von den Krücken?)

Wie wurde übnrigens dein Fuß eingegipst, wieder in Sptzfussstellung oder 90°?

Liebe Grüße!

@:)

L&ac,hmöwxe


Also,

heute habe ich dann mal ein bisschen "Gummi" gegebn, habe meine Abrollhilfe unter den Gips geschnallt und bin ein paar Schritte gegangen...hach, ein tolles Gefühl. Habe natürlich das ganze mit Stützen gemacht und bin auch nicht volle Lotte aufgetreten. Ich habe immer noch ein bisschen Schiss, dass da wieder was kaputt gehen kann. Eingegipst ist das Ganze auf 90°. Das einzige Problem war gestern abend die Antithrombosespritze.....uah, hab´s aber geschafft, ganz schön komisch sich selber so ein Ding in den Bauch zu pieken....

Chrissi.wie siehts denn bei Dir im Moment so aus?

I}na-Maxria


Hallo Lachmöwe,

das hört sich doch schon mal ganz gut an. Ich freu mich für dich, dass es so gut klappt :)* @:).

s>ch1a7fi


Conny - hab die letzte Woche soooo oft an Dich gedacht und freu mich für Dich !!@:) @:) @:) @:)

C~hri!ssi6#8


Hallöchen

wau, ich bin gestern Oma-mässig gejoggt.

Aber mein ganzes Sprunggelenk wird dick und die Schwellung drückt wohl aufdie Achi (und ich denke, die Schwellung kommt von meiner Thrombose)

Heut bin ich beim Orthopäden, mal schauen was er sagt, ich melde mich dann!

Schön, liebe Lachmöve, dass es Dir gut geht.

Die Heparinspritzen sich reinzujagen kostet am Anfang etwas Überwindung (habs auch 6 Wochen gemacht, leider erfolglos)

Am besten die Spritze schnell rienpieksen und das Heparin ganz langsam spritzen, dann gehts besser!)

Machs gut und weiterhin Erfolg!

*:)

Lxachmxöwe


Dank euch allen!

Jo, mit dem langsam sprizen hab ich schon gemerkt, sonst brennt das. Man muss auch aufpassen, dass der Tropfen, der an der Kanüle hängt weggeschüttelt wird, sonst brennt es auch. Mit dem schnell reinstechen hab ich noch so meine Probleme, schaff ich aber bestimmt noch.

Ach Chrissi, es ist so doof, dass man nicht alles so machen kann wie man gerne möchte, das tut mir echt leid für dich. Kannst du denn nicht deinen Fuss vor dem Sport bewickeln, dass eine Schwellung gar nicht erst so stark wird oder Antithrombosestrümpfe anziehen? Frag doch mal deinen Doktor, so kann das ja auch nicht weiter gehen!

C"hnris2si6x8


Den Thrombistrumpf hab ich ja tagsüber immer an, auch beim "Sporteln".

Ja, ich bin momentan ja an der Ursachenforschung dran und bin demnächst auch wieder beim Venen-Doc

(Ich laufe seit einem Jahr von Doc zu Doc, bin bereits beim 3. Orthopäden....)

Ich bin aber wohl ein geduldiger Mensch.....

Morgen mehr!

Schönen Tag!

Bei uns gibts viel 8-)

LnacJhmNöwFe


Moin,

habe wieder ein paar Schritte gemacht, es tut aber immer noch weh. Weiter als 10 - 20m am Stück schaffe ich auch nicht, ohne Stützen bzw. Rollator eh nicht. Gestern war ich so wackelig, dass ich mich beinahe langgemacht hätte. Mein Mann hat mich dann dazu verdonnert wieder den Rollator zu benutzen, ist vielleicht sicherer, nur umständlicher. Nun denn, die Schmerzen sollten mal weggehen, habe sie aber nur, wenn ich das Bein runterhalte, wenn ich es hochlege oder insbesondere morgens nach dem aufwachen tut gar nix weh. Ich hoffe, dass sich das bald legt.

s:chaxfi


Liebe Conny,

das ist bestimmt ganz normal nach so kurzer Zeit und wird wahrscheinlich von Tag zu Tag besser. Ganz doll Daumen drück !!!

C=hritss(i6x8


Hallo LAchmöwe

ja, diese Schmerzen hatte ich auch am Anfang... wenn sie nicht weggehen, geh bitte nochmal zum Doc (tut mir leid, ich als Thrombosegschädigte bin nun übervorsichtig)

Wo sind genau die Schmerzen?

Also ich war gestern beim Orthopäden.

Ich hab langsam die Schnauze voll von Ärzten.

Soll Wobenzym nehmen,

Aloe-Vera-Saft trinken

Stoßwellentherapie machen

und dabei tief in die Tasche greifen, wenn ich Punkt 1 und 2 befolge, dann ist meine Entzündung in 3-4 Monaten weg.

Ich tue jetzt 1 Jahr rum wegen dem Mist und der kommt mir mit Saft-Trinken ??? ??? ?

Hab mir Voltaren eggen Entzündungen geben lassen und nochmal 6mal KG...und hoffe, dass der KG mehr Ahnung hat als der Arzt.

Und dann mach ich nur noch Eigentherapie!

Bin etwas genervt und frustig!

Trzotzdem einen schönen Tag und ein schönes WE *:)

LOachmxöwe


Chrissie,

dass Du den Kaffee auf hast, kann ich sehr gut verstehen. Aloe Vera Saft? Wo liegt der medizinisch nachgewiesene Nutzen...so ein Humbug. Und was bitte ist Wobenzym? Stosswellentherapie scheint mir noch das Verständlichste, hilft aber leider wohl auch nicht jedem. Gibt es bei euch keinen Spezialisten? Vielleicht solltest du nochmal zu einem Chirurgen gehen....

Also, ich habe wohl keine Thrombose, es tut genau an den Operationsstellen weh, genau, da, wo die Sehnen geschnitten wurden. Ich glaube, dass das normal ist. Ausserdem gehen die Schmerzen ja zwischendurch weg. Es gibt keine Schwellung, keine Überwärmung, deshlab denke ich, dass alles im grünen Bereich liegt.

CvhrFissix68


Gut

will keinem hier Angst machen!

Ich hatte die Schmerzen am Anfang ja auch, dann waren sie etwas weg, dann wieder da...beim hochlagern weg....

Mein lieber Orthopüäde hat mir ja noch nen Arzt in Basel empfohlen..sein Kumpel, wohl.

Ich glaub ich warte mal was mein neuer KG sagt, die haben oft merh Ahnung!

Pass schön auf Dein Beinchen auf, wünsche Dir gute Fortschritte!@:)

L,aPchmxöwe


Danke, Dir auch und auch ein schönes Wochenende!! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH