» »

Erklärung medizinischer Fachbegriffe

p]aulU ebrixch hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wer kann mir die nachfolgenden medizinischen Text ins "Deutsche"übersetzen.

1. Im vergleich zu unserer Voruntersuchung vom.... wurden Teile des Innenminiskushinterhorn entfernt. Kontrastmittelanreicherung der angrenzenden Gelenkkapsel im Rahmen einer Mitreaktion bei Meniskuskopathie. Unauffällige Darstellung des Außenmeniskus. Normaler Verlauf von VKB, HKB und der der Kollateralbänder. Normale Höhe und Signalgebung des Knorpels femortibial und retropatellar.

Beurteilung: Aktivierte Meniskopathie nach Teilentfernung.

2. ... nun war kein neuer Meniskusriss nachweisbar. Es fand lediglich eine Gelenkkapselirritation im Sinne einer Mitreaktion bei Zustand nach Meniscopathie.

Es kann auch eine Rearthroskopie diskutiert werden.

Antworten
HBype5rixon


hi

innenmensikushinterhorn= hinterer bereich des meniskus

meniskopathie= schmerzen am meniskus

vkb= vorderes kreuzband

hkb= hinteres kreuzband

kollateralbänder= re und linkes seitenband am knie

femortibial= der knorpel zw. oberschenkel (femur) und unterschenkel (tibia)

retropatellar= hinter oder unter der kniescheibe

beurteilung: aktivierter meniskusschmerz nach teilentfernung

nun, nach einer teilentfernung kann es schon mal zu schmerzen oder nachschmerzen kommen.

denn der meniskus hat ja eine pufferfunktionm und verbessert die kongruenz zu den gelnkflächen von schienbein und oberschenkel.

wenn man von dem meniskus nun ein stück weg nimmt kann er ja seine funktion nicht mehr richtig erfüllen.

es kommt zu schmerzen und vorzeitigem verschleiß.

das ist so ähnlich wie bei einem stoßdämpfer am auto. ist en stoßdämpfer kaputt oder beschädigt fährt das auto nicht mher richtig.

so ist es auch im knie, ist ein stoßdämpfer (mensikus) beschädigt funktioniert das knie nicht mehr richtig und schmerzt.

gruss

p!aul xerich


Vielen Dank für die Erklärung. Welche Möglichkeiten habe ich um der extremen Schmerzen Herr zu werden. Therapie mit DICLO und Spritze mit Prednisolon brachten nix

H3ypZeripon


hm

auf der einen seite schmerzmittel und auf der anderen seite die physikalische therapie, also z.b.

- schmerzlindernde elektrotherapie

- wärme

- krankengymnastik und massagen

- akupunktur

- magnetfeldtherapie

- wassergymnastik im solebad

gruss

p_auZl er?icxh


Hallo Hyperion,

vielen Dank für Deine Informationen

d+ressMurecrac+k


Schmerzmittel in Maßen!

Hallo Paul Erich!

Auch wenn die Schmerzen sehr schlimm sind, würde ich dir empfehlen, schmerzmittel nur in Maßen zu nehmen. Man wird nämlich leider relativ schnell resistent gegen das zeug und es wirkt nicht mehr richtig. In der Folge nimmst du immer größere Mengen, was dir auf Dauer den Magen kaputt macht. Gerade bei Diclo würde ich echt aufpassen. (Hatte selbst nach 5 Tagen Diclo-Tabletten ne Magenschleimhautentzündung :-/) Möchte dir jetzt echt nicht die Stimmung vermiesen, aber da würd ich schon aufpassen.

In meinen Augen kannst du mit physikalischer Therapie wesentlich mehr erreichen und wesentlich weniger an deinem Körper kaputt machen. Ich selbst habe mit krankengymnastik und massagen sehr gute erfahrungen gemacht :)^.

Wünsch dir viel Glück und Gute Besserung!

Grüßle *:)

p8aul exrich


Hallo dressurcrack

Diclo hatte ich gleich abgesetzt und habe auch Krankengymnastik gemacht. Hat aber nichts genutzt. Ich muss jetzt halt verschidene Sachen auf Naturbasis ausprobieren. Vielen Dank und Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH