» »

Stechender schmerz in schulter und nacken Hilfe

aUngel0~50x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Seit ca. 2 wochen habe ich starke, stechende schmerzen in meiner linken schulter und im linken halsbereich. ich habe zu der zeit, als es angefangen hat, ein paar übungen muskeltraining bei einem probetraining gemacht. daher hat mich der schmerz am nächsten tag auch nicht gewundert. ich konnt meinen kopf kaum drehen. eingentlich 2 tage nur geradeaus sehen. dann verschwand der schmerz langsam wieder. doch nun ist es 2 wochen her und seit 4 tagen habe ich nicht nur starke muskelkaterähnliche schmerzen links vom nacken, sondern auch in der schulter und langsam auch bis in den arm. ich habe das gefühl, dass diese durch massage kurzzeitig besser werden, doch dass sie danach fast noch schlimmer sind als vorher. zudem kommt noch, dass ich durch die starke verspannung (falls es eine ist) brutale kopfschmerzen bekomme, weil es sich bis hinter die ohren zieht. was soll ich denn nur machen? kann es auch eine entzündung ein? wenn ja von was? wenn nicht mal eine massage hilft... vielleicht ist eine massage ja auch nicht das richtige... bitte helft mir :-(

gruß angelina

Antworten
aIngeVl050x2


kann mir denn wirklich keiner helfen? noch nie jemand das prob gehabt? bis heute is immernoch nichts besser. eher schlimmer...

crhriTskxut


RE: stechender schmerz in schulter und nacken HILFE

Habe das gleiche Problem. Hab eine Kernspintomografie hinter mir. War nichts zu erkennen. Der Orthopäde hat mich als Simulant hingestellt nachdem ich das 5 Mal bei ihm war. Mir wollte es einfach nicht in den Kopf gehen das sich da nichts finden lässt.

Bei einem anderen Orthopäden, diesmal in Ruhpolding, habe ich mir innerhalb von 2 Wochen 10 Spritzen setzen lassen und somit war das Problem für ungefähr drei Jahre weg. Zwar nicht ganz weg aber ich hatte zumindest keine Kopfschmerzen mehr die mich den ganzen Tag verfolgt hatten.

Allerdings ist es letztes Wochenende wieder zurückgekehrt. Heute war ich beim Hausarzt deswegen und er wollte mich auf die alte Schiene (Orthopäde, Kernspin usw.) wieder fahren lassen.

Da ich aber den Befund vom letzten Kernspin gefunden habe werde ich Morgen wieder bei Ihm vorbeischauen und werde ihn darum bitten mich doch zum Neurologen zu schicken. Mal sehen...

Sobald ich näheres weiss werde ich mich wieder melden.

Ich vermute stark das es ein Nervenproblem ist da ein bekannter von mir der gelernter Physiotherapeut ist mir mal seinen Finger zwischen Hals und Schulter REINGEBOHRT hat und mich somit für ein paar Sekunden Schmerzfrei gemacht hat.

Tja, mal sehen.

Wünsche dir Gute Besserung

b$iene"007


Hallo Angel, wurde bei Dir schonmal die Halswirbelsäule untersucht? Ich habe zur Zeit Probleme mit der Halswirbelsäule, weil die Wirbel schief aufeinander sitzen (hat man auf dem Röntgenbild gesehen), dadurch kann ich den Kopf nur eingeschränkt bewegen, hab einen total verspannten Nacken, der Schmerz zieht in alle Richtungen (Rücken, Schulter, Arm, Kopf) und macht auch ziemlich böse Kopfschmerzen. {:( Wenn es ganz schlimm ist, muss ich mich hinlegen, dann geht es wieder etwas besser. Mein Arzt meinte, Massagen bringen in dem Fall nichts. Passt das zu Deinem Problem? *:)

a:nge l050x2


endlich eine Antwort

:)* vielen Dank!!!

Also meine Halswirbelsäule wurde bis jetzt nicht richtig untersucht. nur abgetastet. ich habe seit vielen jahren ziemlich starke kopfschemrzen, die ich bis zu 8 mal im monat hab. Diese werden auch besser, wenn ich meinen Kopf sehr hoch legen und den Hals bzw. Nacken so entlaste. denke es kommt tatslächlich von der HWS. Sollte ich mal richtig checken lassen... :-o

Ehrlich gesagt, hatte ich die Schmerzen erst dieses WE richtig bekommen. Ein wenig hat es auch schon nachgelassen, aber jetzt spüre ich, wie sehr die Stelle an der Schulter verspannt ist. Ich versuch jetzt erstmal selbst ein wenig einzureiben und zu massieren. Vielleicht hilft das jetzt erstmal. Ich vermute ein Zug oder eine Entzündung...

Zu Chriskut:

Dieses "drücken" kenn ich... es ist wahnsinnig schmerzhaft, wenn man so frest reinddrückt, aber es fühlt sich danach toll an. Es ist Akupressur. Das hat mein Onkel bei mir auch schon einige Male gemacht. Man muss nur wissen, wo die Punkte genau liegen. Echt toll sowas. Erzählt doch bitte, wie es mit euch weitergeht...

Gruß Angelina

b>ien2e007


Ich finde das auch erschreckend - schon mindestens ein Jahr lang vermuten verschiedene Ärzte, dass viele meiner Probleme von der HWS kommen, aber niemand wollte bisher wirklich nachschauen :-/

Hoffentlich macht Dich ein Röntgenbild so glücklich wie mich *:) zumindest was Deine Kopfschmerzen betrifft. Die Nackenprobleme können evtl. andere Ursachen haben, müssen aber nicht. Du hast nicht zufällig auch eine Skoliose?

aCngel09502


Ich habe keine Skoliose... das weiss ich sicher, denn ich habe vor kurzem eine MRT von meiner lendenwirbelsäule machen lassen.

bIirene00x7


Ach so, naja, dann herzlichen Glückwunsch! @:)

An Deiner Stelle würde ich die HWS auf jeden Fall mal röntgen lassen. Dann kannst Du uns berichten, was dabei rauskam, und wir können dann weiter spekulieren... :)D

Viel Erfolg und guten Befund! :)*

aengelQ0I50x2


Hallo nochmal!

Ich habe keinen Aufnahme machen lassen. Aber wisst ihr was?

Ich habe ich beim fitnesstudio angemeldet und seitdem habe ich nicht mehr so große Probleme mit meinen kopfschmerzen. gan z im gegenteil. falls sie sich ankündigen, gehe ich nach der arbeit oft direkt dahin um ein bissel zu trainieren und es hilft super. es lenkt mich ab und entspannt die muskulatur... echt zu empfehlen

b4iBenex007


Schön, dass es Dir besser geht! Wenn die Probleme doch mal wiederkommen (was ich Dir nicht wünsche), lass die HWS untersuchen! :-)

a"nge4l0502


Ok, ich hoffe auch mal,dass es nicht wieder kommt!

Vielen Dank an alle @:)

Roay x23


Sers

Ne freundin von mir beklagt auch sehr häufig über nackenprobleme,

sie geht noch zur schule, und sitzt wenn sie heimkommt auch viel vor dem PC, kann durch sowas es gefördert werden ?

Sie hat sich auch schon mal untersuchen lassen, ich weis leider nicht mehr genau was es war aber ich glaube es war was mit der wirbelsäule das sie nicht richtig sitz (laienhaft ausgesprochen)

Kann man da was machen weil massagen ja nichts bringen.

Und geröngt wurde sie glaube ich nicht, der arzt hat nur eine untersuchung gemacht. Sollte man es röntgen lassen ?

MFG

Ray

aQngel0x502


Also wenn sie wirklich dauerhaft Probleme aht, sollte man der SAche durchaus auf den Grund gehen.

Ich sitze den ganzen Tag am PC in der Arbeit und Abends dann auch. Davon habe ich auch oft Kopfschmerzen bekommen, die vom Nacken aus kamen. Seit 2 Monaten gehe ich jetzt ins Fitnessstudio und baue Muskeln auf... auch im Nacken, aber eben nur leicht und langsam. Mir hat das schon gereicht um zu merken, dass es eine gute Alternative zu Schmerzmitteln gibt: Bewegung.

Sie kann es ja erst einmal damit versuchen. Aber nicht übertreiben, sonst bewirkt sie genau das gegenteil. Ich sitze auch immer ziemlich krumm da und (wie soll ich es beschreiben) habe dabei einen Rundrücken und streck meinen Kpf nach vorne. Daher kann es auch kommen.

Rray x23


Sers

ok werde es ihr mal nahe legen ein bischen zu laufen, zur zeit leider nicht so gut da sie eine Blinddarm OP hinterisch hat, aber des verheilt ja auch mal ;-)

Bin für weitere vorschläge jederzeit offen.

MFG

Ray

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH