» »

Ostenil bei Knieproblemen?

M>arinBo: Weigxl hat die Diskussion gestartet


Hallo Wissende, ich möchte euch um eure Meinung bitten:

Nach einer Meniskus-OP vor ca. 3 Jahren (Lappenriss li. Innenmeniskus) habe ich seit fast 1 Jahr immer wiederkehrende Schmerzen im betreffenden Knie. Vor allem beim Hocken und Verdrehen wird es extrem.

Eine durchgeführte MRT ergab keinen klaren Befund. Es ist zu sehen, daß der Meniskusrest und Knorpel degeneriert sind; aber kein neuer Riss.

Die Schmerzen sind - Gott sei Dank nicht immer.

Der erste Orthopäde (der die OP durchgeführt hatte), versuchte es mit Diclofenac und Krankengymnastik, was aber nicht half. Danach wollte er reinschauen.

Ein anderer Orthopäde sagte (sehr vereinfacht): Ihr Knie ist krank und es wird auch nicht besser. Eine erneute OP wird nichts bringen. Stellen Sie ggf. Ihr Leben bzw. die Kniebelastungen um, bewegen Sie sich bewusst, lernen Sie mit den Schmerzen zu leben. Am Ende empfahl er, 5x "OSTENIL" zu spritzen; soll ca. 200 Euro kosten.

Wie sehen eure Erfahrungen mit diesem Präparat aus? Kann ich damit etwas zerstören, das evl. zur Zeit noch mit einer OP behandelt werden könnte?

Danke euch, Gruß Marino Weigl

Antworten
dKresEsurcr3axck


Tu's nicht!

Hallo Marino!

Also erst mal: Kaputt machen kannst du denk ich damit nichts.

Ich hab mich wegen mehr oder weniger unklarer Kniebeschwerden (vermutlich überlastungsbedingt degenerativ) mit Ostenil behandeln lassen, und das einzige was das Zeug bewirk hat, war, das mein Geldbeutel nachher um 200 € dünner war. Setz bitte da keine zu großen Hoffnungen rein.

Ostenil besteht meines Wissens aus exogener Hyaluronsäure. Das is n Zeug das in ähnlicher Zusammensetzung auch im Knie vorkommt. Es kann verschiedene Ursachen haben, dass die Hyaluronsäure im Gelenk nicht mehr ausreicht (oder so ähnlich :-/) und es dadurch zu beschwerden kommt. Durch die Spritzen soll "die Viskosität der Synovialflüssigkeit wiederhergestellt und ihre schmierenden und stoßdämpfenden Effekte wiederhergestellt werden".

Das ganze is im Endeffekt ne ziemlich langwierige sache. du kannst erst 3 Wochen nach Abschluss der Behandlung beurteilen, obs was gebracht hat. und bei einer spritze pro woche dauert das ne ganze zeit.

aber schau am besten mal unter

[[http://www.trbchemedia.com/DE/OSTENIL/ostenilPage1.html]]

von da hab ich meine ganzen Infos über dieses Zeug her. Ist aber nicht überaus laienverständlich geschrieben, mann muss sich da glaub ich schon mit dem text auseinandersetzen dass man ihn als normalsterblicher versteht. war zumindest bei mir so ;-D

Würd mich freuen wenn du mich/uns auf dem laufenden hältst ob du die behandlung machst!

Viel Glück und gute Besserung!

Grüßle *:)

l,uxCie67


Hier der funktionierende Link:

[[http://www.trbchemedica.com/DE/OSTENIL/ostenilPage1.html]]

Was ein fehlender Buchstabe nicht ausmacht ;-D

d#ressur}cra\ck


hoppla!

Da ist mir wohl beim tippen ein Fehler unterlaufen |-o

Danke Luxi! ;-)

Grüßle *:)

M<ar,ino WOeixgl


...danke. Ich werde mir das mal in Ruhe durchlesen. Und derweil Diclo nehmen...

Gruß Marino Weigl

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH