» »

Chondropathia patella

S.ugar585


da bin ich ja ein "alter Hase": ich bin 20 (bald 21)

Wie gehts euch heute so?

Ich war bis eben unterwegs, ne Freundin besucht, aber Knie naja..

Nehme jetzt Gelenkkapseln ein...ob das was bringt, hmm :-)

Lg SUGAR

S\ugaxr85


@alle

Hey ihr alle,

wo seid ihr denn?

Hoffe euch geht es gut...

Das Wetter ist ja mal wieder der reinste Mist..kalt...

Habe leider immer noch schmerzen, vermehr rechts....

Lg SUGAR

J6ess6icja21I.85


Hy.

wolte mich auch mal wieder melden!

Hier ist ja kaum noch was los. schade!

wie gehts euch so? Mir gehts einigermaßen gut.

Jessica

Sgnu|ggxl76


ich bin schockiert....

...dass so viele junge menschen schmerzen in den knien haben.

ich selbst hatte allerdings auch schon im alter von 15 oder 16 die ersten schmerzen in den knien. überwiegend links.als ich damals beim arzt war,hat der gar nicht richtig untersucht,sondern lediglich gesagt: "du hast übergewicht.nimm ab und die schmerzen gehen weg." allerdings weiss ich auch nicht,ob es vor 14 jahren schon so wie heute möglich war,eine ask oder mrt zu machen.ich habe damals auch abgenommen und die schmerzen wurden zwar besser,gingen aber auch nicht ganz weg. im laufe der jahre habe ich mich mit nächtlichen bandagen,schmerzmitteln und salben über wasser gehalten.ich hatte irgendwie angst davor,zum arzt zu gehen.

das problem ist nur,dass ich als postbote sehr viel laufen muss (mindestens 15 km am tag) und es sind auch viele treppen in den bezirken,ganz zu schweigen davon,dass ich auch oft schwer heben muss.aber es ging immer noch,wenn auch nur unter schmerzen.

dann bin ich im dezember letzten jahres von der leiter gefallen.aus knapp 2,50 m. die leiter ist nach hinten weggerutscht und ich bin auf den füssen gelandet.das hat natürlich alles ordentlich zusammengestaucht.dann bin ich zur seite weggekippt und (ausgerechnet) aufs linke knie gefallen.komischwerweise hatte ich keine grossartigen schmerzen im knie,sondern nur im rücken.

allerdings hatte ich zu dem zeitpunkt auch urlaub und nicht meine übliche belastung. da ich die ersten drei monate vom jahr nicht viel gearbeitete habe (hatte im februar noch einen arbeitsunfall),war es mit den schmerzen am knie auch noch erträglich.dann habe ich mal ein zwei wochen am stück gearbeitet und die schmerzen wurden unerträglich.meine kniescheibe schabt über den knorpel und sie verdreht sich ab und an auch schonmal(raus springt sie aber nicht).dazu hab ich schmerzen über dem knie (oberschenkelmuskulatur) und an der innenseite vom knie (richtung meniskus).habe mir dann einen termin im KH gemacht.der chirurg hat mir dann gesagt,ich hätte wohl was am meniskus und einen knorpelschaden und die kniescheibe sitzt schief.er hat mir eine ASK vorgeschlagen.bis zur ASK habe ich dann auf der arbeit mal richtig vollgas gegeben,um die schmerzen mal richtig zu spüren(ohne rücksicht auf verluste). kam dann zwar abends die treppen gar nicht mehr hoch oder runter ohne immer einen brüll loszulassen,aber naja.

am 09.05 hatte ich dann die ASK und es wurde eine patella dysplasie,patella chondropathie und chondromalazie festgestellt.am meniskus habe ich nichts.operiert haben sie auch nicht.bin jetzt in der fünften woche krank geschrieben.habe 6 mal KG hinter mir und habe mir noch weitere 6 verschreiben lassen.obwohl meine belastung nicht der üblichen belastung entspricht,habe ich oft schmerzen, an den gleichen stellen,wie vor der ASK. obwohl ich den oberschenkelmuskel regelmässig trainiere.beim treppensteigen ist es am schlimmsten. oder wenn ich lange sitze oder stehe.beim normalen gehen,hab ich kaum schmerzen.gelaufen bin ich seit der ASK noch nicht.nur mal 20 m oder so.von einer op hat der doc nicht gesprochen,bzw.er hat gesagt,eine op wäre nicht möglich. und der physiotherapeut hat gemeint,dass die ärzte in solchen fällen nicht gerne operieren.zuerst mal KG und dann weitergucken.

Soweit ich weiss,tritt eine chondropathie normalerweise überwiegend bei kindern und jugendlichen auf und die schmerzen verlieren sich in den meisten fällen bis zum 25. oder 30. lebensjahr. was erklären würde,warum ich kein forum finden konnte,indem erwachsene über dieses problem schreiben. ich bin da wohl mit meinen fast 30 jahren ein kleines unikat.allerdings beschäftigt mich das thema auch erst seit fünf wochen und ich habe noch nicht viel ahnung davon.deswegen lese ich fleissig alles was ich zu diesem thema finden kann. und ich bin schon verwundert,wieviele menschen knieschmerzen haben. ich glaube fast,dass das noch häufiger auftritt als rückenschmerzen.

ich wünsche euch allen jedenfalls gute besserung und schöneres wetter.und natürlich möglichst viele schmerzfreie tage....

Jnessi+ca2x1.85


@ snuggel:

Wünsche dir auch alles Gute! Ja es gibt sehr viele mit Knieproblemen.

Wenn man einmal was am Knie hatte, dann wird das nicht mehr wie vorher. Es ist wie mit einer zerbrochenen Vase. wenn man die wieder zusammen klebt, dann sieht man trotzdem noch den geklebten Riss. Knieschmerzen sind schon fies.

Wie gehts dir sonst so? Bist du nach der Ask gleich gelaufen?

MfG jessica

S?nugxgl76


@jessica

sonst gehts mir gut.das ist ja blöde.fühl mich eigentlich pudelwohl und sitz mit dem gelben schein zu hause,weil mein knie nicht will.

bin nach der ASK mit krücken gelaufen,habe aber teilbelastet.bin allerdings recht viel gelaufen,weil ich keine thrombosespritzen setzen wollte(meine mutter hat mir eine gesetzt,aber zu langsam und sehr schmerzhaft.sie ist diabetikerin und spritzt sich selbst,deswegen dachte ich,die kann das).da ich nach der ASK keinen doc gesehen habe und die schwester (die sehr nett,aber neu war)mir auch nichts sagen konnte,hab ich das getan,was für mich okay war.da ich keine grossen schmerzen hatte,hab ich halt teilbelastet.

@alle

hat jemand erfahrung mit einer knieübungsschiene (Protonics). ???

hab einen bericht darüber gelesen,der sich vielversprechend anhört.wird bei verschiedenen indikationen eingesetzt und hilft gegen chronische knieschmerzen.

S$ug=ar85


Hi

@snuggl:

Du hast ja auch was hinter dir, mensch. Da sieht man echt in solchen Foren wievielen es mit dem Knie sche.... geht.

Ich habe auch mal wieder schmerzen im rechten Knie (links patellaluxation vor 4 wochen) und bekomme diese einfach nicht weg.

Letzte Woche war ich in der city unterwegs weil es mir ganz gut gung, aber jetzt wieder aus die Maus...

Was kann ich machen damit die schmerzen verschwinden oder zumindest abklingen?

Termin habe ich nächste Woche beim Orthopäden...

Wie geht es dir jessi?

meldet euch mal wieder..

lG SUGAR

S~nuwg$glx76


@sugar

also,momentan mach ich gar nichts gegen die schmerzen. bin ja noch krank geschrieben und mach nur KG und fahr rad und so um den oberschenkelmuskel zu stärken. würde ich was gegen die schmerzen tun,dann wüsste ich nicht,ob die KG anschlägt.hab ja momentan nicht die übliche belastung.

wenn ich arbeiten muss,dann schmier ich mir das knie mit voltaren und einer wärmenden rheumasalbe ein. wärme hilft mir immer noch am besten,wenn es auch nicht lange anhält. ich hab gelesen,dass viele hier kühlen.aber bei mir schwillt das knie nicht an.zumindest bisher nicht.ich benutz auch in ganz schlimmen fällen thermaCare aus der apo. mach das immer abends rum und morgens ab,dann hab ich für knapp 3-5 stunden ruhe.wobei mir das die letzten male auch nicht wirklich geholfen hat.

tabletten versuch ich zu vermeiden.hatte mal was an den nieren.

aber wenn es mal ganz schlimm ist,nehm ich diclofenac 100 oder ibu 600.

aber ich denke,dass da jeder für sich eine methode finden muss,um die schmerzen in den griff zu kriegen.

bei mir ist das so,wenn ich links starke schmerzen hab,fang ich an zu humpeln um das linke bein zu entlasten.damit belaste ich aber rechts mehr und bekomm dann da schmerzen.deswegen versuch ich mittlerweile so wenig wie möglich zu humpeln (zumindest,solange ich auf zustellung bin) und ertrage lieber die schmerzen links,als an beiden knien

dnremssu[rcKrack


Hallo Snuggl!

Das stimmt schon, dass die chondropathia patellae hauptsächlich im kindes- und jugendalter auftritt (vermehrt bei mädchen). zu diesem zeitpunkt hat sie auch noch eine hohe selbstheilungstendenz. tritt die chondropathie im erwachsenenalter auf, stehen die heilungschancen wesentlich schlechter. da wird dann meist ein femuropatellares oder retropatellares schmerzsyndrom draus, das sich leider nicht so einfach bekämpfen lässt. tut mir leid dir das jetzt so knallhart sgen zu müssen, aber ich finde man geht leichter mit den schmerzen um, wenn man weiß woran man ist.

ich hab auch chondropathie, und eigentlich meine ganzen infos aus dem i-net oder von meiner physiotherapeutin. (zu meiner geschichte gibts mehr im thread "knieprobleme nach pferdetritt, jedoch kein befund"...)

hilft die KG bei dir denn was? wie gehts dir momentan? wann musst du denn wieder arbeiten? wurde mittlerweile schon mal ein MRT vom Knie gemacht?

gruß und gute besserung!

astrid

S\nuXggl76


@dressurcrack

du kannst mir ruhig knallhart sagen,was du zu sagen hast!!!bin ja froh,wenn mir überhaupt mal jemand was von sich aus sagt!!! den ärtzen muss man ja alles aus der nase ziehen.hab schon verschiedene threads hier überflogen und dein name taucht da öfters auf.also denk ich mal,dass du dich schon länger mit dem thema auseinandersetzt.und auch ahnung davon hast.

nach der ask hat mir der doc nur gesagt,dass die kniescheibe schief aufliegt.für die diagnose hätte ich keine ask gebraucht,weil ich es ja selber schon gesagt habe.er hat da auch gesagt,ich hätte nichts am knorpel.von der chondropathia und der chondromalizia hab ich erst erfahren,als ich beim physiotherpeuten nachgefragt habe.und dann hab ich mal im net geforscht,um herauszufinden,was das überhaupt ist.bei der nächsten krankmeldung hab ich mir dann mal die icd gemerkt um der sache mal auf den grund zu gehen.aber im grossen und ganzen konnt ich noch nicht viel über diesen befund im erwachsenenalter finden.von femuropatellares und retropatellares schmerzsyndrom hab ich zum beispiel noch gar nichts gelesen.zumindest nicht bewusst.

ob die KG was hilft,kann ich so genau noch nicht sagen.hab ja nicht meine normale belastung auf den knien.nach der KG hab ich schon immer noch schmerzen,aber ich merke auch,dass sich die oberschenkelmuskulatur aufbaut(ist nur die frage,ob die kniescheibe in ihre position zurückgeht).beim treppensteigen hab ich auch nach wie vor schmerzen.lang in der hocke bleiben geht auch nicht und wenn ich zu lang sitz,hab ich auch probleme. aber mir ist wichtig,dass ich hinterher auf zustellung keine so grossen schmerzen mehr hab.und das weiss ich erst,wenn ich wieder arbeiten geh. muss am 19.06 wieder arbeiten.oder besser: ich will!

ein mrt wurde noch nicht gemacht.habe das hier auch zum ersten mal gelesen.ich denke,die doc´s wollen erst mal das mit der KG versuchen und wenn das ja hilft,ist es auch ok.war ja auch im märz zum ersten mal damit beim arzt.dann zum aufklärungsgespräch und zur ask.sonst noch nichts. beim orthopäden war ich noch gar nicht.wenn es nicht besser wird und mich keiner zum ortho schickt,dann werd ich auch weiterhin zum KH gehen.

am meisten mach ich mir gedanken,über meinen job. wenn ich die schmerzen nicht in den griff kriege und sie vielleicht über kurz oder lang noch schlimmer werden,was dann ??? ich muss ja noch 35 jahre arbeiten.ich arbeite seit 8 jahren bei der post und die ersten jahre ging es mit dem knie. hatte zwar schmerzen,aber nicht täglich und nicht so schlimm,wie das letzte halbe jahr.

ich denk ja,dass der sturz von der leiter was ausgelöst hat.aber der doc meinte,das wäre unwahrscheinlich...

dummerweise hab ich vor 2 jahren eine lebensversicherung, in der eine berufsunfähigkeitsvericherung drin war, still legen lassen.und mit der diagnose find ich keine versicherung,die mich auf bu versichert.und ich möchte ja auch noch nicht in rente gehen.

wie ist das bei euch so ??? ihr seit alle noch ziemlich jung und viele gehen noch zur schule,aber wie seht ihr das mit job und knieschmerzen ???

postbote ist eigentlich ein denkbar ungünstiger job,weil ich viel laufe.könnt natürlich auch gehen,aber dann brauch ich doppelt so lange...

hast du schonmal was von dieser knieübungschiene gehört ???

wenn die KG nicht anschlägt,wollt ich mal versuchen,mir die verschreiben zu lassen.

hast du täglich schmerzen oder auch schonmal ruhe??

d#ress\urcrtaPck


ne von der schiene hab ich noch nichts gehört. ich hab vom doc ne bandage gekriegt, mit silikonring um die patella zu stabilisieren und links und rechts alu-schienen. aber das ding hilft auch nicht wirklich. ich such dir das mal raus mit dem schmerzsyndrom. aber vorher mal was anderes:

1. geh zu orthopäden!

2. Lass ein MRT machen!

Kniegeschichten würd ich nicht vom chirurgen behandeln lassen. Eigentlich hätte VOR der ASK ein MRT gemacht werden sollen. dass viele ärzte (v.a. chirurgen) das leider immer noch anders sehen, darüber kann ich nur den kopf schütteln. Im MRT kann man viele Knieverletzungen gut erkennen, ohne MRT gehen die docs meist auf gut glück ins knie rein, ohne zu wissen, nach was sie eigentlich suchen... Bei mir wurde kurz nachdem es bei mir richtig schlimm wurde, ein MRT gemacht. dann hab ich alles mögliche ausprobiert bevor mein ortho eine ASK überhaupt in Betracht gezogen hat. Und eine ASK is ja immer ein Eingriff ins Knie.

Ich habs selbst noch ned mitgemacht, aber ich kenne viele ärzte und auch selbst kniegeschädigte die sagen, dass die chondropathie einem eine ASK sehr übel nehmen kann...

ich hab mittlerweile schmerzen 'around the clock', versuche aber, weitestgehend auf schmerzmittel zu verzichten.

ich such jetzt mal die threads raus und meld mich dann nochmal!

d]ress8urc9racxk


[[http://www.ebenhoeh-dr.com/Schulerseite/Kniegelenkserkrankungen/kniegelenkserkrankungen.html]]

lnes4s4i(m|auxs


sodelle ihr lieben erstmal hallöchen ich bin wieder gut im lande *:)

so was meinen kurz urlaub betriftt er hat mir sehr gut getan auch wenns anstrengend war und nun naja bin ich halt wieder im kh :-/ und werd auch schon wieder ordentlich mit medis zugepumpt.

naja genug von mir :

@ Snuggel:

hab deine story nun gelesen. hast ja doch auch schon ne menge hantier mit deinem knie. und ja es gibt wirklich emhr leute als man vermutet wird schon zu ner richtigen volkskrankheit.Dennoch muss ich erstmal mit dir schimpfen. auch wenn das jetzt vielleicht etwas grob rüber kommt. nur wie biste auf den gednaken gekommen zum chirogen zu gehn? der kann dir bei sowas doch am allerwenigstens helfen. nun gut fahrzit: orthopäde ist da sicherlich die bessere adresse!

Da ein chirug wie ja auch bei dir direkt sagt tja da operieren wir mal.

Naja nun gut also es kann durchaus sein das dein sturz von der leiter da was ausgelöst hat und es kann auch sein das dadurch die fehlstellung der kniescheibe entstanden ist. Ein mrt wäre sicherlich dringend nötig. da die ASk ja nun auch schon ne ganze wiele zurück liegt. was die kg betrifft das is bei der chondropathia sicherlich keineswegs verkehrt also mach die auch ruhig weiter. klar tut des weh aber es ist sehr hilfreich und auch wenn sie dir keine kg mehr verschreiben gibt es dennoch übungen die du machen kannst um deine muskulatur aufzubauen.

Mit der Schiene. tja ich halt da nicht unbedingt was von. ist zwar alles schön und gut aber wirklich was bringen tut die auch nicht. sie behindert dich nur weiter und sorgt wieder schön für muskelabbau die du vorher so schön auftrainiert hast.

also da is ne bandage schon besser die um die kniescheibe rum nen gelring hat damit deine kniescheibe in der 'richtigen position' liegt. ;-)

und die festigt und stüzt auch.

Also kg ist nicht verkehrt, reizstrom könnte man auch noch ausprobieren, kühlen oder wärme mal getestet ???

oder akupunktur das soll ja auch ziemlich wirkungvoll bei der chondropathia sein.

gut wie gesagt klar können dir hier die ganzen betroffenen tipps geben die können anschlagen. was ich für dich hoffe .

nur denke bitte immer dran 1. mal ist das knie ein kompliziertes gelenk und braucht lange um sich zu erholen selbst nach einer ASK bei der sie nichts wieter gemacht haben.

und 2. jeder mensch ist verschieden also verzwifle nicht wenn bei dir nichts hilft.dem einen hilft es dem anderen nicht ;-)

So jetzt hoff ich das ich dir etwas helfen konnte

@ all:

wie gehts euch so??was machen die kniechen?

Liebe grüße und shcmerzfreien abend

*:) Alex

Sknugfgl7x6


eine bekannte von mir war mit knieproblemen beim orthopäden und der wollte ihr ne therapie mit spritzen verordnen,die sie selbser zahlen sollte. deswegen will ich nicht dahin.schmeiss doch nicht mal eben so 250 euro zum fenster raus,ohne zu wissen,ob es hilft.

die ask hab ich ja gemacht bekommen,weil ich heftige schmerzen habe,wenn man auf den meniskus drückt. der doc ist ja von einem meniskusschaden ausgegangen und hat deswegen zur ask geraten.und weil er gefühlt hat,dass die kniescheibe über den knorpel schabt,ist er von einem knorpelschaden ausgegangen und wollte den knorpel glätten.und er meinte,durch das durchspülen während der ask werden kleine knorpelteilchen,die sich so lösen,rausgespült,was die schmerzen schon lindern könnte.klang für mich logisch,was er gesagt hat.und ich war ja froh,dass er überhaupt was tun wollte und überhaupt eine diagnose gestellt hat,wenn auch nur durch "handauflegen".als ich mit dem knie mal beim HA war,hat der nur gesagt"am schleimbeutel is nix" und das wars.auf die idee,mich zu überweisen,ist er nicht gekommen.und weil ich panische angst vor spritzen habe,hab ich auch nicht danach verlangt.

ich wart jetzt mal ab,wie es mit der KG läuft und vor allen dingen,wie ich laufe,wenn ich wieder arbeiten geh.wenn es nicht besser wird,geh ich zum ortho und lass ein mrt machen.

ich höre ja auf das,was ihr mir sagt ;-D

über ne bandage hab ich auch schon nachgedacht.hab nur solche,die man überall kaufen kann und die bringen nicht wirklich was.zieh sie aber auch nur nachts an.hab recht stabile oberschenkel und beim laufen rutschen die dinger immer runter.

bekommt man die beim ortho verschrieben?? muss man zuzahlen ???

guck mal unter [[http://www.ormed.de]]. da kannst du was über die knieübungsschiene lesen.hört sich ganz vernünftig an und die erfolgsquote liegt bei über 80%.

danke für den link!!! werd da jetzt mal nen blick reinwerfen.

Skn%ugmgl76


@lessimaus

also,die schiene soll die oberschenkelmuskulatur kräftigen.steht zumindest da.

-kraftsteigerung der oberschenkelmuskulatur

-schmerzabnahme in ruhe und unter belastung

-bessere führung der kniescheibe.

hab oben nen link mit eingesetzt.

die schiene ist wohl ein neuartiges und hochwirksames therapiekonzept gegen chronische knieschmerzen.man kann sie für 2 monate auf rezept mieten.und man kann da wohl auch verschiedene schwierigkeitsstufen (den widerstand) einstellen,um gezielt den muskel aufzubauen.allerings werden die kosten nicht von jeder kk übernommen.

ich finde,das hört sich ganz gut an.

und ich hab schon mehrfach gelesen,dass bandagen zwar das knie stützen,aber die oberschenkelmuskulatur bei zu häufigen tragen wieder erschlafft.

was denn nun ??? ? ihr verwirrt mich,mädels!!!

was die ask angeht: ich hatte damit eigentlich keine grossen probleme.klar,war anfangs geschwollen und tat auch ein bischen weh bei zuviel belastung.aber wenn ich sonst nichts gehabt hätte,hätte ich locker nach 2 wochen wieder arbeiten können.

war auch nur 2 wochen auf die ask krank geschrieben.danach auf chrondropathia.und wenn die das in dem KH wo ich hingeh nicht können,dann weiss ich nicht.das verfahren mit den 2 kleinen schnitten statt einem grossen wurde immerhin da erfunden.und das KH wurde zum besten in unserer region ausgezeichnet.da kann man ja auch erwarten,dass die was können. ;-)

ich denke,liegt auch daran,wie der körper auf sowas reagiert.ich bereue es jedenfalls (noch) nicht.

mit kälte hab ich es noch nicht versucht.aber mir hilft wärme ganz gut.wobei ich seit der ask gar nichts mehr gemacht habe.weder tabletten noch sonstwas.von tabletten halt ich auch nicht viel.nehm ich nur,wenn es gar nicht anders geht.

so,werd dann mal.

wünsch euch einen schmerzfreien abend und eine möglichst angenehme nacht!!!

aber das wetter wird ja langsam besser,also können wir ja auf linderung hoffen. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH