» »

Morbus Forestier Ott Syndrom

B'oern3ie_195x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben!

Ich bin diagnostiziert als 'M. Foresier Ott' ler. Das ist eine Differentialdiagnose zum 'Morbus Bechterew'. Kann mir jemand die Unterschiede erklären? Mein Orthopäde sagt mir, da kann man nichts machen, ausser vielleicht KG. Welche Ursache hat die Krankheit? Die einen meinen, es ist eine Stoffwechselerkrankung, die anderen sagen, Verschleiss, Verschleiss, Verschleiss. Meine Wirbelsäule sieht auf den Bildern anscheinend schon ganz schön mitgenommen aus. Oh jeh, oh jeh.

Vielen Dank für Eure Antworten und die Aufmerksamkeit!

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende

wünscht, Bernd

Antworten
HZypehrioxn


hm

der m. bechterew ist eine rheumantische entzündliche erkrankung wodurch es langsam zu einem rundrücken und einer versteifung kommt.

bei m. forestier kommt es zu einer übermäßigen bildung von randzacken an den wirbelkörpern was ebenfalls eine versteifung zufolge hat. oft ist hier die lws betroffen.

wie gesagt man meint das stoffwechselerkrankungen ursachen sind da man den m. f. dort am häufigsten beobachtet hat.

die therapie besteht uas kg, akupunktur, wärme, sport, wassergymnastik also alles was die bechterwer-pat auch machen müssen.

siehe auch hier:

[[http://www.morbus-forestier.de/]]

gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH