» »

Patelladysplasie - OP?

d_resskurcraxck hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben!

Meine Chondropathie hat sich vor ein paar Tagen als Patelladysplasie Typ IV rausgestellt, außerdem hab ich ne patellalateralisation. Mein Doc möchte das nun erstmal mit Krankengymnastik und Muskelaufbau versuchen in den Griff zu kriegen. Aber es gibt doch auch die Möglichkeit eines Lateral Release.

Mich würde mal interessieren, welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt. Und ob ihr, im Nachhinein betrachtet, die OP als erfolgreich bezeichnen würdet.

Freu mich über Erfahrungsberichte, Ideen, oder auch einfach nur über eure Meinung! :-D Natürlich auch über Leidensgenossen und andere schicksale!

Lieben Gruß *:) Astrid

Antworten
JHessilcaN21.x85


Hy astrid:

wir kennen uns ja aus dem anderen thread. Ich hatte vor einem Jahr auch ein laterales release. Habe auch diese Fehlstellung und eine Jägerhutpatella. Bei mir ist ja die Patella luxiert. Nach 8wochen postop ist sie mir dann wieder luxiert. Mein Arzt meinte, bei einem Release sind die chancen das es klappt 50/50.

Aber ich würde es wieder machen lassen. bei vielen klappt der Eingriff, bei mir halt leider nicht. Und der Eingriff ist auch nicht so dramatisch, ist aber halt ein Eingriff ins Knie. Daher sollte man diese Op auch nicht verharmlosen!

Falls du noch Fragen hats, kannst du mich gerne Fragen!!!

S3nuDgg%l7x6


Ich hab mal wieder ne Frage!!!!!

wie lang läuft man bei der lateralen release auf krücken ??? und wie lange ist man krank geschrieben ???

hab ich schonmal gefragt,aber hat mir noch keine beantwortete. :°(

JUess<ica2=1.b85


Hy.

Ich bin nach meinem Release 2 wochen mit Krücken gelaufen. Das Knie muss ja gleich bewegt werden, damit das Release nicht wieder zuwächst. das war keine große Sache.

Ich bin 1 woche nicht zur Schule gegangen und dann ging das auch wieder!

Falls du noch Fragen hast, kannste mich fragen!

Schönen Abend!

dares;surcrxack


hey jessica!

danke für die infos! ich verharmlose die op bestimmt ned, immerhin is es ne op. aber es is halt beruhigend zu wissen, dass man, wenn die KG nichts hilft, noch die möglichkeit einer op hat.

mein doc hat mich die lezten monate auf chondropathie behandelt. wir haben den ganzen behandlungskatalog durchgemacht, nichts hat geholfen. und chondro op is ja unmöglich. da ist mir ein befund, von dem ich zum einen schonmal weiß dass er stimmt und den man dann im falle eines falles auch op kann, doch lieber...

schönen abend!*:)

FVrotNteefuurie


Also meine erste Lateral release OP is super verlaufen. Etwa ne Woche komplett auf Krücken und dann nur noch bei längeren Strecken.

Ich hatte nur das Problem einer starken Schwellung,aber die is durch Lymphdrainage wieder weggegangen. Ich bin erst nach 5 Wochen wieder arbeiten gegangen,weil ich noch nicht richtig in die Hocke gehen konnte.Allerdings is bei mir auch noch was am Meniscus und am Knorpel gemacht worden.

Die OP am li Knie war allerdings für die Katz.

Wie Jessica21.85 schon sagte,man hat eine 50/50 Chance das es besser wird,oder so bleibt wie es is.

d.resisurc#racxk


tja, da bist du ja dann für 50/50 leider wohl das beste beispiel. ein knie super, beim anderen hilfts gar nicht :-/

das problem mit arbeiten gehen hab ich zum glück noch nicht. ich darf noch drei jahre die schulbank drücken. und da wir seit diesem jahr auch noch nen aufzug in der schule haben, wären die leidigen treppen auch kein problem :)^

Kriegt man nach dem release eigentlich ne bandage oder schiene ums knie? oder is da gar nix drum? schiene wär ja schwachsinn wennst das knie gleich wieer bewegen sollst oder?

LG, astrid *:)

Fsrot[tee1furixe


Also ich hab gar nix drum bekommen....bei keiner OP.

Und eigentlich hät ich nach der ersten OP auch nach ein paar Tagen komplett ohne Krücken gehen können,weil ich nach Schmerzgrenze belasten durfte,und beim normalen Gehen gar keine Schmerzen hatte.Nur Schiss...*gg

Und wenn man direkt wieder belastet,wird der Muskel auch direkt wieder "gebraucht",und kann sich nicht so schnell zurückbilden.

Weil am li Knie durch einen Ärztefehler nach 2 Wochen noch ne OP nötig war, hat sich alles extrem verzögert, ich konnte erst nach 4 Monaten wieder voll arbeiten gehen,und der Muskel is bis jetzt noch nicht wieder so wie vorher....OP war im November...!!!!

d)ressuYrcrxack


november... das is ja wirklich ne lange zeit!

im november gings auch bei mir richtig los mit den knieproblemen. muss n schlechter monat für kniegeschädigte gewesen sein... ;-)

wie läuft das denn mit behandlung bei dir momentan? KG? hast du noch schmerzen?

was arbeitest du eigentlich? mal neugierig gefragt ;-D

wünsch euch nen schönen tag!

lg astrid *:)

FkrortteefTurxie


Also bei mir war im November die eigentliche OP,2 Wochen danach Wundrevision weil sich ein riesen Hämatom (Arztfehler) gebildet hatte und die Wunde aufgegangen war.Also erneute OP,Antibiotikakette und 2 Wochen Krankenhaus im Dezember.

Danach hatte ich 6 mal KG,danach durfte meine HA wegen irgendwelcher neuer Gesetze nich mehr verschreiben,Orthopäde meinte mehr wär nich nötig.Also hab ich noch 10mal KG aus eigener Tasche bezahlt. Erst wurde es besser,dann konnte ich plötzlich nicht mal die einfachsten Übungen ohne Schmerzen machen. Ausgestrecktes Bein anheben zum Beispiel.Hatte dann auch nich mehr das Geld für KG.

Lange Zeit danach is mir noch das Knie beim Gehen einfach weggeknickt und 2 Mal hab ich mich auch voll auf die Nase gelegt. Nur auf einem Bein stehend in die Hocke gehen kann ich immer noch nich,und der Oberschenkel hat da wo eigentlich Muskel sein sollte noch ne richtige Delle.

Ich bin Krankenschwester*ggggggg

Im Moment mach ich ausser Rad fahren und der Muskelbelastung auf der Arbeit nix mehr.....

d+ress<urcErUack


hmmm, klingt ja nicht so doll...

wenn du krankenschwester bist, hast doch bestimmt viele ärzte um dich rum ;-D. hat sich einer von denen denn dein knie mal angeschaut? wär doch naheliegend, oder?

wünsch dir gute besserung!

LG Astrid

Bmond-8Girxl


@dressurcrack

Hey!

hab grad gesehen, dass du auch 89 geboren bist und auch kniegeschädigt bist....genau wie ich ;-)

Ich hatte dieses jahr im April nen laterales release....is alles top verlaufen, hab nur wenige tage krücken gebraucht und bist jetzt ist bei dem knie alles im lot... ;-)

Dafür macht mir das andere ganz schön zu schaffen.....so schlimm wie noch nie....habe jetzt am 27.06. nen termin zum MRT!

Bin mal gespannt, was da raus kommt....

Lg und drückt mir morgen die daumen für meine letzte klausur für dieses Halbjahr!

Lg

Michi

d&ressurrcracxk


na klar drücken wir leidensgenossinnen die daumen! is doch ehrensache!;-D welches fach is denn morgen dran?

wieso wurde das lateral release bei dir denn gemacht? auch patelladysplasie?

und ist das mit dem anderen knie jetzt das gleiche? hoffentlich nicht!... wär ja doof :-/

wobei mir mein neuer ortho gesagt hat, es ist nur eine frage der zeit, bis bei mir das zweite knie auch noch anfängt...

schönen abend noch!

astrid *:)

BOondu-Girl


Hey

das ist lieb...morgen schreib ich PoWi... ;-)

Also ich hab ne Fehlstellung der Kniescheibe und dadurch hatte ich ständig Luxationen.....tja und nen knorpelschaden III Grades....(Chondropathia patellae)....

Ich bin auch mal echt gesdpannt, was mit dem anderen Knie los ist....von den schmerzen her das gleiche....denk ich :-/

Also machs mal gut

Michi

Frrjotteeifurixe


Ich bin zwar krankenschwester,arbeite aber nicht im Krankenhaus.Von daher hab ich doch nich so viele Ärzte um mich rum.

Bei mir wurde bei der letzten OP auch ein Knorpelschaden III Grades festgestellt,und der Arzt meinte dann " irgendwann werden sie ein neues Kniegelenk brauchen,und das nicht erst mit 60". Na danke.

Und obwohl der Knorpel geglättet wurde,knirscht mein Knie schon wieder schlimmer als je zuvor.Hört sich an,als hätten die mir ne Plastiktüte eingebaut.......

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH