» »

Tens-Gerät

h|umAblexbee hat die Diskussion gestartet


spiele mit dem gedanken,mir wieder ein tensgerät zuzulegen.in der schmerzklinik hatte ich schonmal eins.habe mich für den testsieger medilike digipro 400 für 125€ entschieden,das einzige gerät mit kassenzulassung.will den kaufbeleg später zur erstattung bei meiner kk vorlegen.welche tensgeräte habt ihr und was bewirken sie bei euch?

gruß

neumerder

Antworten
kbleinGesS9terFnchexn


Hallo!

Ich würde das lassen. In den medizinischen Studien kann keine eindeutige Wirksamkeit nachgewiesen werden. Außerdem wird durch den Strom das umliegende Gewebe angegriffen und zerstört.

Wofür brauchst du das denn?

Am besten für alle Schmerzen ist Bewegung.

LG Sternchen

T^inxus


ich habe gute erfahrungen mit dem tens gemacht - für was brauchst du es?

h0u@mble#bexe


hallo hab mir jetzt noch ein tensbuch bestellt.also ich brauche es gegen bandscheibenvorfallschmerzen in der lws,bauchmuskel und hws schmerzen!umliegendes gewebe wird angegriffen und zerstört durch reizstromimpulse??oje das hört sich nicht gut an...

k+leines^Stewrnchen


Hallo humblebee!

Ich wollte dir keine Angst machen. Ich wollte nur nicht, dass du unnötig Geld ausgibst. Wie gesagt, die Wirksamkeit wird angezweifelt und aktives Bewegen ist die beste Therapie. Wie wäre es mit Physiotherapie? Fitness Studio? Vereinssport?

Das wird dir langfristig mehr helfen!

Alles Gute! Sternchen

hqum0ble4bexe


hallo kleines sternchen,würde ich alles gerne machen aber durch meine vorfälle in der lws und den extremen hws-schmerzen kann ich mich teilweise gar nicht mehr bewegen!ein schmerztherapeut in einem anderen gesundheitsforum hatte mir ausdrücklich ein tens-gerät empfohlen.

gruß

achim

CVluxdel


Also ich hab auch nur gute Erfahrungen damit gemacht!

Ich würde mir das Gerät von meinem Arzt aufschreiben lassen und dann zu einem guten Orthopädie-Fachgeschäft gehen!

kOleine(sS<terncxhen


Hallo humblebee!

Die Meinungen darüber sind verschieden. Aber ich denke eine Physiotherapie wird dir mehr helfen. Dort wird man zuerst mit eingen passiven Techniken beginnen, wenn die Schmerzen so schlimm sind und anschließend versuchen, aktiv etwas zu tun.

Wenn es nun unbedingt das Tensgerät sein muss, dann versuch es damit. Ich würde aber unbedingt dazu raten, sobald wie möglich aktiv gegen die Schmerzen vorzugenen. (Das könnte dir z.B. auch ein Physiotherapeut beibringen. ;-) )Und viellecht kannst du dann bald selbst wieder Rückengymnastik machen, schwimmen gehen etc.

Alles Gute Sternchen

Afllebycat


Tensgerät

Hallo Humblebee, habe unter anderem auch mehrere Bandscheibenvorfälle, stehe mit Beitrag unter Wirbelgleiten. Mein Orthopäde hat mir ein Tensgerät gleich mitgegeben, verschrieben hat er es für 3 Monate.Soll die Zuzahlung beim Sanitätshaus leisten. Habe es den Entzündungen wegen noch nicht benutzt .Mir wurde auch hier im Forum( anderer Beitrag) wegen den Bandsch.vorf. KG nach Art von Mc Kenzie empfohlen, hatte das große Glück eine Therapeutin im Ort hier zu finden die das bestens macht. Tut echt gut und hilft den Schmerzen, die Bandscheiben werden mit leichtem Druck zurück massiert. Ich habe auch ein Notfallprogramm für zu Hause mitbekommen, da mache ich Übungen auf dem Bauch die den Bandscheiben helfen.

Viel Glück und wenig Schmerzen , Gruß

ltouxlou


welches tens gerät emfiehlt ihr?

A"l3l]eyzca't


Hallo loulou

kann keins empfehlen, was der orthopäde mir gab heißt Sanowell Life Tens, habs aber noch nicht probiert, jetzt wo ich gelesen habe das man das gesunde gewebe schädigen kann bin ich wegen den entzündungen noch mehr verunsichert.kann nur sagen KG nach art von MC Kenzie ist sehr zu empfehlen.

lb grüße

:)^

hxumblexbee


also nachdem mir dr.wachter vom onmediaschmerzforum die unbedenklichkeit des tens gerätes bestätigt hat kaufe ich mir jetzt das hofmann medilike 4000 testsieger mit alleiniger kassenzulassung.später reiche ich den kaufbeleg bei der dak zur erstattung ein,die sind da großzügig!

gruß

achim

l"ou\loxu


jede sache hat positive und negative seiten.

bevor ich mich mit medis zuschütte ,versuche ich es mit dem tens gerät.

und wegen gewebe zerstören.

wichtig ist die richtige dosierung ....es soll ja keine elektroschocktherapie sein...

in meinem kurbadehaus mit physiotherapeuten wird diese art der therpaie sogar unter wasser angeboten.wie auch immer das funktioniert.

lg lou

s#ijxd


@humblebee

Hallo,

ich habe 2 Jahre ein TENS-Gerät auf Rezept gehabt.

Meine Schmerzen im Tennisarm hat es teilweise etwas gelindert, bei akuten ISG-Schmerzen war es auch bei kurzzeitiger Anwendung hilfreich. Aber bei längerdauernden myofaszialen Schmerzen war es für mich wirkungslos (logisch, wenn die Ursache, nämliche strukturelle Imbalancen nicht aufgelöst werden).

Des weiteren soll die Wirksamkeit von TENS-Geräten bei Dauerbenutzung auch deutlich nachlassen.

LG SIJD

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH