» »

Karpaltunnelsyndrom

r7ok~sayna66 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich war heute zum ENG beim Neurologen.

Dabei wurde folgende Meßwerte des N. medianus festgestelt: re. 4,7 ms und li.4,9 ms.

Als Therapieempfehlung gab er die OP-Indikation an.

Da ich auch heute einen Termin beim Chirurgen (auch als Handchirurge tätig und wurde mir auch vom Neurologen empfohlen) hatte, habe ich gleich alle OP-Unterlagen und den OP-Termin erhalten. Mir blieb nur die Wahl zwischen "Offener Spaltung" und "Endoskopischer Spaltung".

Bei der "Endoskop. Spaltg." wird aber ein "OP-Werkzeug/Spaltemesser" nicht von den Krankenkassen bezahlt. So eine Sauerei :-( Ich müsste dann pro Hand jeweils ca. 140,- € blechen, also 280,- €, die ich eigentlich nicht in meiner monatlichen Auflistung habe.

Weil ich lange krank war (laut Kündigung aus betrieblichen Gründen) bin ich und eine aus dem Erziehungsurlaub zurückgekommene Mitarbeiterin, gekündigt worden.

Deshalb tendiere ich zur "Offenen Spaltung", hat man ja früher auch so gemacht, bevor die "Endoskop. Spaltg." in Mode kam. Außer einer größeren Narbe dürfte es da kein größeres Risiko sein. Was meint ihr dazu? Kann es mir noch bis zum OP-Termin im Sept. überlegen. ???

Antworten
N(icolex83


Hallo

Bei mir wurde auch das Karpaltunnelsyndrom festgestellt. Aber zum Glück nur links. Wie funktioniert das denn mit der Messung? Ich muß nämlich erst am 05.07. zur Messung. Weißt Du vielleicht welche Werte normal sind? Also, eine Endoskopische Spaltung, wird nur gemacht wenn Du noch keine Brüche des Handgelenk hattest. Bei würde das nicht gehen, denn ich hatte eine Radiusfraktur mit Fehlstellung. Also, für mich würde nur die offene Spaltung in Frage komm. Das kannst du dir ja noch überlegen, denn du hast ja noch ne ganze weile zeit bis zur OP. Die Narbe an der Hohlhand sieht man aber in 1-2 Jahren kaum noch.

Lieben Gruß Nicole

r:o?ksanxa66


Nicole83

Hallo,

in solch jungen Jahren schon ein KTS?

Ich habe die Syptomatik des KTS schon seit fast 10 Jahren, aber bis jetzt konnte sich kein Arzt zur OP entschließen.

Zuerst habe ich allerlei Physiotherapien bekommen, Vitamin B, Medikamente zur Nervenstärkung und Schienen die ich nachts an die Hände machen sollte. Mit den Schienen zu schlafen war wirklich nicht zu realisieren. Habe die Dinger irgendwann nachts dann immer abgemacht.

Und die anderen Versuche haben nur Kosten verursacht aber nichts gebracht.

Im Anfangsstadium des KTS werden die Methoden ja bestimmt helfen.

Also ich war schon 3 x beim Neurologen zum ENG.

Der Neurologe misst vorallem die Nervenleitgeschwindigkeit des Nervus medianus.

Beim 1. Mal hat man mir dünne Nadeln in die Finger, Armgelenke und an den Außenseiten der Füße "gestochen" und dann irgendwie verkabelt und Strom durchgejagt. Fühlte sich an wie beim kleinen elektrischen Schlag.

Beim 2. Mal hat man dann nur noch am Karpalband mit so was wie einer Elektrode die Nervenleitgeschwindigkeit gemessen. Also auch wieder Strom durch die Hand gejagt, wieder das Gefühl wie bei einem kleinen elektr. Schlag.

Beim 3. Mal wurden meine Finger (Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger) in so eine Art Metallschlinge gelegt und mit einer Elektrode die Nervenleitgeschwindigkeit gemessen. Wieder so ein Gefühl vom kleinen elektr. Schlag.

Tut aber alles überhaupt nicht weh, auch nicht DAS mit den Nadeln, außer man ist sehr wehleidig.

Über die Werte weiß ich nicht so Bescheid.

Ich hatte jahrelang Werte um die 3,6 ms bis 3,9 ms. Jetzt habe ich 4,7 ms und 4,9 ms. Da an meinem Handballen sich schon die Muskulatur sehr zurückgebildet hat und ich Gefühlstörungen auch am Tag in den Fingern habe und auch die anderen Werte die da noch gemessen werden bei mir erhöht sind, hat mein Leiden bald ein Ende (hoffentlich) und es wird nicht erst riskiert, dass der Nervus medianus nicht dauerhaft geschädigt ist.

Kannst ja auch mal Googeln und "dr gumpert" eingeben. Da gibt es ein Forum (auf der linken Liste ziemlich weit unten) - Orthopädie-Forum.

Aber das KTS ist auf der Intertnetseite ziemlich ausführlich beschrieben.

Wenn du willst, kannst du direkt Fragen an einen Arzt stellen. Da bekommst du dann irgendwann Antwort. In der Regel antwortet der Arzt innerhalb einer Woche.

Vergiss aber nicht dich da vorher anzumelden.

So, ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und nochmals vielen Dank für deine Antwort.

Wünsche dir noch einen schönen Tag.

Roksana

NMic~olZe8x3


@ Roksana

Hallo.

Vielen Dank für deinen Text. Also, ich habe es jetzt ungefähr nen Monat. Finger tun weh, schlafen ein, Nachts schmerzen und keine Kraft mehr im Daumen. Bei mir kann die Ursache die sein, weil ich mir ja vor 2 1/2 Jahren ne Radiusfraktur zugezogen habe. Das ist ein großer Risikofaktor für das Karpaltunnelsyndrom. Meine Ärztin meinte das es von dem Bruch kommt. Kenne 2 Bekannte die das auch hatten (Bruch und einige Zeit später das Karpaltunnelsyndrom). Weiß nur leider nicht mehr was bei denen alles sogemacht wurde. Meine Arbeitskollegin hat das schon fast 20 Jahre. Und sie ist noch nicht zum Arzt gegangen, weil Sie der Meinung ist das es bei ihr eh nix mehr bringt. Naja, soll se machen. Ich will/möchte auf jeden Fall ne Hand noch ne Weile haben. Hoffe nur das bei mir nicht auch alles ausprobiert wird. (Physio ect.). Weil auf sowas hab ich nämlich keine Lust. Nur bei mir is es irgendwie komisch das nicht der Zeigefinger und der "Stinke"-Finger die Beschwerden machen, sonder der Ringfinger und der kleine Finger. Hast Du auch manchmal schmerzen im Ellenbogen? Die habe ich ständig.

Schönen Tag noch und Lieben Gruß Nicole

r0oksnana66


Nicole83

Hallo,

wenn es bei dir nur den Ringfinger und kleinen Finger betrifft, dann wirst du bestimmt was mit dem Nerv (nervus ulnaris) zu tun haben, der die beiden Finger "versorgt".

Mir tut der Ellenbogen nicht weh, eher habe ich manchmal so´n Ziehen von der Hand bis zum Oberarm, wie bei einer Sehnenscheidenentzündung. Tagsüber schmerzt manchmal der Handrücken und wenn ich lange tippe oder Handarbeiten mache dann habe ich dieses Kribbeln (kein Gefühl mehr) in den Fingern. Nachts, wenn mir die Hände einschlafen, dann zieht es bis in den Oberarm und schmerzt tolle.

Frag doch mal deine Ärztin wegen dem NERVUS ULNARIS, wenn du wieder zu ihr gehen solltest.

Warst du bei deiner Hausärztin oder Orthopädin?

Eine Orthopäde kennt sich da besser aus, als die Allgemeinmediziner.

Liebe Grüße von Roksana

N*icohle8x3


@ Roksana

Na, ich war etwa vor 2. Wochen bei meiner Ärztin gewesen. Sie meinte ich solle doch erstmal nach Potsdam fahren, da wo se dann so eine Messung durchführen. Sie meinte es sei das Karpalsyndrom. Vielleicht liegt sie aber auch falsch. Man weiß es ja nicht. Hast du die Ergebnisse der Messung noch am selben Tag erhalten oder mußtest du ne Weile drauf warten bis de dann schlauer warst? ;-D. Ich denke mal ich soll erst dann wieder hin wenn ich in Potsdam mehrrausgekommen ist. Ich lass mich überraschen.

Lieben Gruß Nicole

NAic1olxe83


@ Roksana

Noch vielen Dank für diesen Link. Naja, Link ja nicht, aber für nervus ulnaris. Hab mir das mal durchgelesen. Du könntest mit der Vermutung bei mir richtig liegen. Ist das aber nicht sowas ähnliches wie Karpaltunnelsyndrom?

Also, die Symptome (nervus ulnaris) sind genau die, die ich auch habe. Leider :°(.

Lieben Gruß Nicole

r[ok'sana6x6


@ Nicole83

Hallo,

ich habe die Messwerte gleich mitbekommen. Bei uns in Sachsen bekommt man einen Brief für den Hausarzt, damit die Messung nicht mehrmals im Jahr passiert, bezahlt die Krankekasse nicht - außer, wenn man operiert wird, da muss man 2 Monate danach nochmal messen lassen. Und einen Brief ,in meinem Fall, für den Chirurgen/Handchirurgen.

Wünsche dir noch einen schönen Abend, bei uns sind immer noch 24° C schwühle Wärme.

Tschüß

roksana

NAicolBe83


@Roksana

Dann wird das bei mir bestimmt auch so sein, das ich nen Brief für meine Hausärztin mitbekomm. Naja, bei uns ist es zur Zeit auch sehr warm. Hab auch ne Dachwohnung. Da ist es ja nun noch schlimmer. Wieso ist dein OP-Termin erst im September? Warum nicht schon früher? Gibt es da nen triftigen Grund dafür?

Lieben Gruß Nicole

reoksanxa66


@Nicole83

Hallo,

du fragst, wegen des OP-Termins. Erst mal war vorm Urlaub von dem Chirurgen (24.7. bis 13.8.) kein Termin mehr frei. Ab 14.8. bis 27.8. habe ich Urlaub. Der Chirurge operiert nur freitags ambulant KTS-Patienten. Der Chirurge schlug mir als nächsten passenden Termin den 8.9. vor. Ich brauche ja für den Termin auch eine Begleitperson zur Tagesklinik und nach der OP muss ich wieder abgeholt werden. Hinterher sehe ich ja ein, aber vorher ??? ... ist eben so Vorschrift.

Habe mir heute erst das "Dokument zur Patientenaufklärung bei KTS" durchgelesen. Da wird einem ja Angst und Bange.

Aber solche Aufklärungsbögen kenne ich zur Genüge. Hatte schon mehrere OP´s. Die Letzte hatte ich erst am 02.06. 2006 ambulant.

Habe da Vollnarkose bekommen. Jetzt geht es mir schon wieder halbwegs gut, ab und zu noch paar Schmerzen, sonst so lala.

Die Fäden sind am Montag gezogen worden.

Bei uns ist es schon wieder so schwühl und nach Abkühlung sieht es nicht aus.

Liebe Grüße von

Roksana

N<icolxe83


@ Roksana

Das ist ja irgendwie scheiße gelaufen für dich, also das mit dem OP-Termin. Was hattest Du denn für ein OP gehabt im 02.06.? Wenn ich fragen darf. Ich hatte damals auch Vollnarkose bei meinen 2 OP´s. Ich hatte auch Angst und Bange gehabt davor. Aner ich habe zum Glück alles gut überstanden. Beim wach werden (der Arzt hat mich in Gesicht gehauen) habe ich zu dem Arzt Papa gesagt. Das war mir vielleicht peinlich gewesen. *Ganz rot werd*. Aber der fand irgendwie auch ganz lustig. Zum Glück das man sowas jetzt auch ambulant macht und nicht noch im Krankenhaus bleiben muß.

Bei uns ist es auch sehr schwühl. Glaube noch so 28°C.

Also, dann noch nen schönen Abend wünscht Nicole

rFoaksa+nax66


@Nicole83

Hallo,

und sorry, dass ich mich erst heute wieder melden. Aber irgendwas war mit dem Internet, ich kam gestern und vorgestern einfach nicht ins Net. Da haben die T-Onliner wohl wieder mal was mit meiner Leitung gemacht. Ging mir schon paar mal so, aber die von der T-Online reden sich immer wieder raus, wenn man sich beschwert.

Also nun zu deiner Frage. Ich wurde schon zum 2. Mal wegen Tumorverdacht an der Brust operiert. Das letzte Mal vor sechs Jahren. Nur diesmal ist die Narbe ca. sechs cm lang. Ist aber wieder kein Tumor gewesen (große Erleichterung) sondern erneut Kalkeinlagerungen.

Übrigens war das meine achte OP unter Vollnarkose, eine OP hatte ich noch mit örtl. Betäubung.

An was wurdest du denn schon zwei mal operiert?

Gestern hat es bei uns ein ziemliches starkes Umwetter gegeben, aber ohne große Schäden, es hat sehr stark geregnet, geblitzt und gedonnert und das von ca. 16.30 Uhr bis weit nach Mitternacht, mit kleineren Unterbrechungen.

Wünsche dir ein schönes Wochenende.

Roksana

NRicolwe8x3


@ Roksana

Guten Abend.

Ich kenne auch ne Freundin die schon wegen Brustkrebs operiert worden ist. Ich wurde vor 2 Jahren wegen einem schwierigen Handgelanksbruch operiert. Und das zweite mal wurden dann die ca. 13cm Nägel wieder entfernt. Also, zweimal am Handgelenksbruch. War auch nicht gerade so toll. Naja, habs ja überstanden. Also, meine Hand bzw. die 2 Finger die schaffen mich langsam. Also, das mit dem Einschlafen. Muß noch bis zum 05.07. warten, dann hab ich erst den Termin.

Bei uns war in der Nacht zu Freitag stakes Unwetter. Ist aber zum Glück alles ganz geblieben.

Dir auch noch ein schönens Wochenende wünscht Nicole

Ayll(eyc1at


Hallo Ihr Carpaltunnel Betroffenen ,

Bin vor 2 1/2 Jahren an Carpaltunnel operiert worden, habe mir einen Morbus Sudeck eingefangen. Bin seitdem nicht mehr auf Arbeit gewesen. rechte Hand immer noch dick, zwar nicht mehr so akut wie im ersten Jahr, 3 Finger steif, immmer noch schlimmes Brennen und Schmerzen vorhanden.

Zudem wurd emir in die Blutbahn anstatt Nervenbahn das Betäubungsmittel gespritzt, bin auf dem OP Tisch fast erstickt . Guten Handchirugen finden !!!!!!!

Toi toi toi ,

lb Grüße

NKicol;e83


@ Alleycat

Hallo.

Na, das ist ja nicht so toll, wenn man auf dem OP-Tisch bald ersticken tut. :-/. Na, bei mir ist es doch nicht das Karpaltunnelsyndrom. Bei mir sind es die Finger 4. und 5. (Ring- und Kleinfinger) die mir die Probleme bereiten. Habe ich nun schon seit etwa nen Monat das se mir ständig einschlafen und mir die Schmerzen bereiten. Habe auch öfters Schmerzen im Ellenbogen. >:(. Wird sich erst am 05.07. rausstellen was es bei mir nun genau ist. Meine Ärztin hat die Vermutung das es das Nervus Ulnaris ist bei mir. Gibt es denn Möglichkeiten eine OP zuvermeiden bzw. rauszuzögern?

Lieben Gruß Nicole83 *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH