» »

Karpaltunnelsyndrom

Aflledyxcat


Hallo Nicole 83

kann ich Dir keinen rat zu geben, irgendwann wollen die finger / hand nicht mehr und dann muß man operieren lasen, kann ja sonst den nerv noch mehr schädigen.ja das war sehr krass nach der op, insgesamt wurde mir da der doc den nerv nicht traf 45 ml betäubungsmittel gespritzt und dazu noch falsch. hatte atemlähmung und konnte nicht mehr schlucken. fü hlte mich ins jenseits driften, seitdem habe ich mit medis und spritzen die größten panikprobleme .

vor einigen jahren hatte ich einen akuten tennisarm, da konnte ich mit den fingerspitzen nicht mal ein tempo hochheben.wurde operiert und bin seitdem schmerzfrei, hast vielleicht dadurch probleme ?

wünsche dir viel glück

NsicoRle83


Hallo Alleycat

Na, ich dachte erst, das es vielleicht dadurch kam, das ich mir vom 2 1/2 Jahren den Arm gebrochen habe. Besser gesagt die Speiche. Hätte ja sein können das es davon kommt. Aber das schließt meine Ärztin definiv aus. Hab auch garkeine Kraft mehr in dem Daumen und in dem Ring- und Kleinfinger auch nicht. Also, wenn ich schwer hebe/trage mit der Hand lasse ich es auch fast fallen. Ist der Ellenbogen aufgestützt habe ich nach wenigen Minuten sehr starke Schmerzen in den beiden Fingern. Die Außenseite der Hand ist auch schon etwas taub. :-(. Hab gelesen das es sich dabei um einen eingeklemmten Nerv im Ellenbogenbereich handelt. Was auch meistens operativ behandelt wurde. Is das alles eine Scheiße. :°(

Lieben Gruß Nicole

ASlleeycat


Das glaube ich Dir Nicole 83

guten morgen,

bin auf dem sprung, habe gleich thera, glück, solltest den termin abwarten, lange rumrätseln bringt nix. meine op am ellenbogen war ok, da wurde wenn ich das damals richtig verstanden habe der nerv durchtrennt oder von sehne gelöst ? nach 3 wochen war ich wieder auf arbeit, arm und hand wie neu.

mußt auf alle fälle was machen lassen, sonst hast du einen dauerschaden. bist du bei einem guten chirugen oder macht jetzt nur der hausarzt seine diagnosen ?

wünsche schönen tag, trotzdem kopf hoch

r~oeks^anax66


@Alleycat

Hallo,

danke erstmal für deine Warnung. Es ist ja echt schauerlich, wenn man liest, was dir bei der KTS-OP angetan wurde. Also, was ist das denn für ein Anästhesist, der die Nervenbahn mit der Blutbahn verwechselt und du dadurch bald bei so einer relativ einfachen OP vor die Hunde gehst. In welcher Stadt "arbeitet" denn dieser Arzt bzw. wo wurdest du operiert?

Wenn du seit der OP nicht mehr arbeiten warst, bist du da jetzt immer noch krank geschrieben oder hast du Berufsunfähigkeitsrente beantragt?

Ich habe im Juli den Anästhestisten-OP-Vorgesprächtermin, da werde ich den Arzt mit eben diesem Risikofaktor nerven.

Wie macht sich denn dieser "Morbus Sudeck" bemerkbar, gleich nach der OP (Schmerzen, Symptome usw.)?

Mein OP-Arzt der mich zum ENG beim Neurologen überwiesen hat wurde mir auch gleich vom Neurologen empfohlen. Er hat sich ein Jahr lang in Handchirurgie weitergebildet. Ist ja schon mal gut.

Meine Bekannte war beim Orthopäden in Berlin das KTS + Sehnenscheiden operieren lassen und hat damit auch jetzt 1 + 3/4 Jahr danach noch zu tun. Sie hat keine Kraft mehr in der Hand.

Danke schon mal für die Beantwortung meiner Fragen?

Schönen Tag noch

Aolle1yxcat


sudeck

hallo roksana68,

sudeck meldet sich eigendlich innerhalb kürzester zeitm, nach op, sturz, stoß usw, auch wenn ein verband zu fest sitzt kann er kommen, nicht nur nach carpaltunnel op , mein arzt hat mehrmals den nerv versucht zu treffen, danach hat er in den arm, dann den arm abgebunden, muß ja sein damit er blutleer wird und danach noch mal volle pulle in die hand gespritzt . er hätte so wurde mir später bestätigt die op abbrechen müssen. er verließ den op bevor der arm wieder von dem abbinden befreit wurde, danch schoß mir der ganze mist samt blut voll in den körper.

ist ja nochmal gut gegangen, aber habe elende panikattacken wo das "ersticken" immer wieder vorkommt, der arzt ist im badischen raum, schwetzingen genau gesagt.

schaue mal im google oder [[http://www.morbussudeck.de]] , da kannst du dich über sudeck schlau machen.

meine hand sah aus wie ein aufgeblasener gummihandschuh, dachte erst es sei von der op, hand brannte wie feuer, war innerleich heiß und gleichzeitig eiskalt, es sind schmerzen die man nicht beschreiben kann. schwellung ging zum teil nach über 1 jahr zurück, brennen und schmerzen auch die kälte sind geblieben, nur nicht mehr so starlk.

bin von der AOK ausgesteuert, beim AA gemeldet, rente samt wiederspruch abgeschmettert , klage durch VDK ist eingereicht, habe soviele rückenprobleme dazu bekommen das ich nun auf rente hoffe. soll mit der hand 6 std arbeiten, diese aber nicht belasten..... halten kann ich eh nix damit, auch tippen lässt sie anschwellen und noch mehr brennen.

so, nun aber genug, ich hoffe bei dir geht alles gut, einen sudeck kann niemand voraus sehen , ich habe eine bekannte ihr wurde versprochen nach der 1. sudeckhand kommt keine 2., sie hatte sie sofort nach der 2. carpaltunnel op , sudeck kann auch auf andere körperteile überspringen.

will dir aber um himmelswillen keine angst machen, garantie gibt es nirgendwo, egal was man machen lässt.

alles gute,

N~icjolQe83


@ Alleycat

Na, ich mache auf alle Fälle wegen der Hand. Kann zur Zeit auch kaum schlafen wegen den Schmerzen. Ja, meine Hausärztin hat die Vermutung. Um ganz sicher zu gehen, soll ich ja nach Potsdam zur Messung. Da kann man dann genaueres feststellen *hoff*. Drei Wochen geht aber noch mit krankschreiben. Wurde das unter Teilnarkose oder Vollnarkose gemacht? Wielang ist denn die Narbe bei dir? Mein Vater hatte das auch schon vor Jahren gehabt. Ist sowas denn vererbbar?

Schönen Abend noch Gruß Nicole

Aplleycxat


Hallo Nicole 83

nee, das ist nicht vererbar, ist so langsam eine volkskrankheit. narbe ist ca 2 cm lang, mit der zeit kaum zu erkennen. die op wurde unter örtlicher betäubung gemacht, daher das falsche spritzen, bei carpaltunnel muß der arm auf jedenfall blutleer abgebunden werden.

ich kenne leute, auch in der familie, die waren nach 3 wochen wieder arbeiten. ich hatte eben pech , das doofe war , ich hatte mich mit meinem chef abgesprochen im weihnachtsurlaub zur op zugehen damit ich nach neujahr wieder arbeiten kann, war seitdem nicht mehr am arbeitsplatz .....#ich wünsch dir was, hast mit sicherheit glück, ich bin an einen schlechten arzt geraten was die op angeht. den sudeck kann man nicht verhindern falls er kommen will.

lb grüße schönen tag wünscht dir

r?oDkVsapna6x6


@Alleycat

Hallo,

danke für deine ausführlichen Zeilen.

Es ist ja eine riesengroße Sauerei, was hier im "schönen Deutschland" so abläuft. Du kanns teigentlich gar nix mit der Hand machen, aber irgendwelche Bürohengste vom Medizinischen Dienst legen eben fest, dass man mit der Hand 6 Std. arbeiten kann, obwohl die einen gar net kennen.

Kenne ich von meiner Schwester. Sie hat so ne starke Skoliose mit Beckenschiefstand, dass sie vor Schmerzen nicht weiß, ob sie sich gleich die Kugel gibt oder auf die nächste Schmerzattacke verschiebt. Der Orthopäde sagte, dass sie auf alle Fälle 70% bis 80% Behindertengrad bekommt. Aber was macht die vom Versorgungsamt, sie geben ihr nur 40%. Selbst der Widerspruch brachte sie nicht weiter, sie blieben bei den 40%. Da müsste man klagen und das kann sie jahrelang hinziehen. Da ist man dann eher tot, als man die Klage durchbekommen hätte. Nun ist sie immer für 6 Wochen krank geschrieben, 1 Tag gesund, dann wieder 6 Wochen krank geschrieben usw. und nimmt täglich ihre Dosis sehr starke Schmerzmittel. Auch Morphine mussten ihr gespritzt werden. Ich musste auch schon mal den Notarzt rufen, weil sie so starke Schmerzen hatte.

Bei deiner OP ist da ja so ziemlich alles schief gegangen, was man sich denken kann. Es wäre wünschenswert, wenn die Ärzte ihre Fehler eingestehen würden und man dann nicht noch um Unterstützung von den Ämtern betteln muss. Man hat es eh ja schwer genug.

Sag mal, das Abbinden vom Arm (weil er ja blutleer sein muss), tut das sehr weh? Eigentlich sollte man es nicht merken, wenn der Arm ordnungsgemäß betäubt wurde.

Schönen Tag wünscht

Roksana

@NICOLE83

Hallo,

wollte mich mal wieder bei dir melden.

Geh am 5.7. erst mal zu dem Neurologen und beschreibe ihm genau, deine Symptome und löschere ihn mit allen deinen Fragen, er wird sie dir bestimmt beantworten können und dir damit hoffentlich weiterhelfen können.

Ich denke, dass die Meßwerte Aufschluß über deine einschlafenden Finger und damit verbundenen Schmerzen geben können. Hoffentlich!!!

Aber die einschlafenden Finger und irdendwelche anderen Schmerzen die rauben einem echt die letzten Nerven.

Durch die einschlafenden Finger und die anderen Probleme leide ich unter starken Schlafstörungen. Ich wollte zur Klärung mal in ein Schlaflabor (Wartezeibis zu 1 Jahr). Aber bring das Thema mal einem Arzt bei. Ich spreche das Thema jedesmal an, wenn ich dahin muss, bis er mal die Nase voll hat.

Einen schönen Tag wünscht dir

Roksana

N=icolxe83


@ Alleycat

Hätte ja sein könn, das sowas vererbbar ist. Man weiß ja nie in der heutigen Zeit. ;-). Vor so´ner örtlichen Betäubung habe ich ziemlich schiss, sollte schon mal mit örtlicher Betäubung operiert werden. Das habe ich dann dankend abgelehnt und soweit auf den Arzt eingeredet das er mir ne vollnarkose gibt. Hatte zwar damals ne Weile gedauert aber er hat es dann doch gemacht. Ich meld mich wieder Gruß Nicole

NWico3lex83


@ Roksana

Hallo.

Hoffentlich kann der Arzt mir dann helfen. Ansonsten weiß ich auch nicht mehr weiter. Nachts ist es eine Quall. Ich werde denn Arzt löcher in den Bauch fragen und wehe er kann mir auf irgendeine Frage keine antwort geben ;-D. Is ja noch etwas Luft bis zum 5.7., besser gesagt 2. Wochen noch.Die werde ich bestimmt auch noch irgendwie überstehen. *hoff*.

Und wie geht es dir so?

Lieben Gruß Nicole

r5oksanCax66


@Nicole83

Hallo,

hoffe auch, dass der Arzt dir dann helfen kann :)^ oder dass zumindest er einen nächsten brauchbaren Schritt vorschlägt, um das Problem erfolgreich zu lösen. Jedenfalls nicht locker lassen und die Ärzte immer weiter nerven bis sich mal was tut.

Ich kenne dass nun jahrelang, mit dem einschlafenden Händen. die Schmerzen, die dadurch entstehen sind unerträglich, so ne richtig fiesen Schmerzen sind das.

Aber ich bin schon mal fast ein halbes Jahr lang wöchentlich mindestens 1 mal zum Arzt und dann per Überweisung zum Chirurgen (ein anderer als bei dem ich jetzt in Behandlung bin) gerannt, weil mir niemand geglaubt hat, dass mein Blinddarm rumspinnt. Aber laut deren Untersuchungen (Abtasten, Ultraschall, Blutwerte usw.) kam kein Befund heraus, der auf einen entzündenten Blinddarm schließen könnte. Schließlich, nach 5 1/2 Monaten sich der Chefarzt mal meiner Beschwerden angenommen und siehe da am nächsten Tag lag ich auf dem OP-Tisch und der Blinddarm hatte sich "verkapselt" und war faustgroß geworden. Hatte ich Schwein, dass der Blinddarm in dieser Zeit nicht geplatzt ist. Aber ich "danke" dem Chirurgen noch heute für meine verpatzte Gesundheit, denn ich habe nun "schöne" Verwachsungen. wurden schon einmal per OP gelöst, aber hielt nicht lange und je mehr man daran rumoperiert umso mehr Verwachsungen entstehen. Das musste ich mir schon von mehreren Ärzten sagen lassen. Habe manchmal so ne Schmerzen, als wenn ich denn Blinddarm noch drin hätte. Nun ich nehme es halt so hin - aber es nervt manchmal.

Mit meiner letzten OP geht es so lala vorwärts. Ich kann auf der Seite nichts tragen, nur leichte Sachen, ansonsten zieht/schmerzt es ganz schön in der Brust. Am Montag muss ich wieder zum Gyn. und spreche den Doc daraufhin erneut an.

Liebe Grüße von Roksana

All&leyucaxt


Arm abbinden bei Carpaltunnel OP

Hi Roksana66,

weh tut das angenehm ist es nicht, ein komisches gefühl eben .

für meine hand habe ich zuesrt 30 % bekommen, für ein taubes ohr 10 %. wollte auch widerspruch einlegen, hab mir aber dann meine nerven gespart. ein jahr später habe ich mir ein hörgerät zugelegt, mußte als " großverdiener " ( krankengeld / arbeitsamt ) von knapp über 900 euro über 600 selbst bezahlen.

gegen den arzt wollte mein sachberabeiter der krankenkasse angehen, aber dieser war so schlau und hat im bericht an den hausarzt geschrieben: op ohne komplikationen verlaufen.....

auch da waren mir meine nerven mehr wert.es gibt soviel schlimmere fälle wo leute ewig auf gerechtigkeit warten müssen.

habe nach dem hörgerät auf verschlechterung eingereicht , nochmal den sudeck in der hand betont weil es nur hieß carpaltunnel op, siehe da, kurze zeit später kam mein ausweis mit 50 %, und diese unbefristet .da habe ich er einmal geheult.mit der rückengeschichte erhoffe ich mir noch ein bisschen mehr. auch die klage gegen den die LVA bedrückt mich, hoffe auf die richter.

lb grüße, bin sicher es klappt alles bei dir und den anderen die schreiben .

rYoks%anax66


Hallo Alleycat

na wenn das Arm Abbinden bei der KTS-OP weh tut dann habe ich schon jetzt Schiess davor. Am liebsten hätte ich wieder Vollnarkose, wie bei den anderen OP´s. Aber die Variante wird ein Wunsch bleiben. Muss man halt durch, aber den Narkosearzt, bei dem ich in 3 Wochen Termin habe, werde ich mit dem Problem deiner verpfuschten Hand mal konfrontieren. Hoffentlich kann er mich dahin etwas beruhigen, aber passieren kann ja immer etwas Unvorhergesehenes.

Das mit deinem Ohr kommt das auch von der OP?

Du hast ja ganz schön viel Ärger mit deiner Gesundheit und den Ärzten + Behörden. Rückenschmerzen kenne ich auch zur Genüge, da 2 meiner Bandscheiben zu 90 % auch mal per OP "gerichtet" werden müssen. Aber das schiebe ich soweit hinaus bis es gar nicht mehr geht. Ein Teil meiner Wirbelsäule geht nicht mehr zu beugen ist also versteift.

Aber manchmal nervt mich der ganze Kram mit der Arztrennerei, wenn es dann immer nicht so richtig vorwärts geht, bin ich immer richtig traurig.

Ich wollte auch schon mal Antrag auf Erwerbsfähigkeit stellen, aber ich glaube nicht, dass ich wegen meiner Probleme Erfolg haben werde. Ist heute zu Tage ganz schön schwierig.

Ich wünsche dir einen schönen Tag.

Viele Grüße von Roksana

P.S. Kann mich erst am Sonntag wieder melden, da wir nach Berlin fahren.

rZoksMa.na6x6


Karpaltunnelsyndrom - wer hat OP schon hinter sich ???

Hallo,

ich bräuchte mal paar Infos zur KTS-OP?

Wer hat die OP schon hinter sich und kann mir da paar Fragen beantworten?

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand schreiben würde.

Danke

A1mr'on


Frage

bei mir wurde Karpaltunnelsyndrom festgestellt - habe keine schmerzen und vor allem keine schmerzen nachts - nur dasich nicht mehr zugreifen kann- op steht bevor wer weis was

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH