» »

Hws und Schwindel

dIanm+cwahxn


Hallo Rückengeplagte

Ich habe seit gut einem Jahr Rückenbeschwerden mit unterschiedlichster Symptomatik. Ich bin in orthopädischer Behandlung, bekomme in regelmäßigen Abständen KG und MT (manuelle Therapie).

Meine Diagnose ist u.a. Beckenschiefstand, WS-Fehlstellung, starke Steilstellung und damit Unbeweglichkeit der HWS. Laut Kernspint sind die Bandscheiben OK. Durch die steilgestellte HWS ist auch die BWS schon in Mitleidenschaft gezogen.

Ich mache viel Gerätetraining und gelegentlich Ausdauertraining.

Was mir bisher am besten geholfen hat:

Zuerst war ich bei einer Heilpraktikerin, die mit mir eine sog. Dorn-Therapie gemacht hat. Die Methode ist zwar etwas umstritten, hat aber keinerlei Nebenwirkungen und ist äußerst erfolgreich.

Letzte Woche war ich dann bei einer Osteopathin, die mich komplett durchgecheckt hat. Ich habe so viele Störungen und Blockaden im Körper (vermutlich durch und seit Geburt und diverse Reitunfälle), dass es noch weitere 2 Behandlungen braucht, bis ich einigermassen befreit bin. Osteopathie ist eine äußerst faszinierende und hilfreiche Methode (übrigens nicht nur bei Rückenschmerzen). Ich würde wirklich jedem mit Rückenschmerzen raten, sich einmal osteopathisch behandeln zu lassen, auch wenn man dafür mal in den eigenen Geldbeutel fassen muß.

Es lohnt sich!

T`ededy08x3


heute ist der Schwindel mal wieder besonders schlimm, warum verschwindet der Schwindel paar Wochen lang und dann tritt er von heut auf morgen wieder auf ??? ?

Was kann ich noch tun damit das aufhört ???

Ich will wieder ein ganz normales Leben führen, ohne diesen Scheiß Schwinel, aber ich habe Angst zum Pschychiater zu gehen der denkt doch ich habe einen an der klatsche.

Aber meine Hausärztin sagt es könnte auch von der abrubten Trennung meines Mannes kommen. ( der über Nacht abgehauen ist )

Aber der Schwindel fing eindeutig eher an, also noch vor der Trennung.

Bitte gebt mir Rat, bin alleinerziehend .

*:)

Dxeen)ixe


Hallo! habe ich so etwas auch?

Hallo ihrs, wollte auch mal meine Symthome schildern. Vielleicht weiss einer Rat ... und könnte das auch von der HWS kommen?

Hatte das mal in einem anderen Forum gepostet, aber da wusste keiner so recht Rat.

--

Seit 1 Jahr ungefähr habe ich ab und zu so einen Druck im Kopf und weiss nicht was das ist. Ich war schon einmal in einem KH wegen Bluthochdruck, wurde später aber festegellt, das nichts ist mit Herz ect. Ich habe Haltungsschäden und mir tut auch manchmal die Schultern weh, manchmal habe ich auch Musekelzerrungen, da bekomme ich schon Angst das es vom Herzen kommt. Ich wollte frage, dieser Druck im Kopf ist manchmel sehr unangenehm, mir tut auch oft dann Hinterkopf weh, meisst an den Seiten, mit einem Gefühl, mein Kopf bekommt nicht genug Blut. Habe auch oft ein Stechen und einseitig leichte bis mittlere Kopfschmerzen. Mir ist auch oft leicht Schwindellig, habe das Gefühl ich fall um, wenn ich mich auf diesen Schwindel kontentriere. Kann das vom Herzen kommen bzw. ist das vielleicht eine Durchblutungsstörrung? Habe schon gegoogeln und mache mich verrückt, das es vielleicht ein Tumor sein könnte. :-(

Ich trage eine Brille, welche ich jetzt vor kurzen wieder neu bekam, mit anderer Sehstärke. Hatte die neue stärke nicht vom Augenarzt bekommen sonder vom Optiker, da der meinte, meine Stärke hätte sich verändert. Kann dieser Druck und alles auch von davon kommen?

Ich mag nichts schlimmes vorrausschließen. Ich hab nur ab und zu Kopfschmerzen, keine Ahnfälle oder andere Sympthome... Mein Cousin, der Arzt ist, meinte es könne von einer verspannten Halswirbelsäule sein oder einer Art Migräne. Was meint ihr? Ich meine, will jetzt nichts konkretes.. Gibt es vielleicht gleichgesinnte, die ähnliche Sympthome haben?

LG

sFo>nne6cxk


Hallo Deenie!

Mach Dich nicht verrückt! Meißt sind es wirklich nur Verspannungen. Ich kann nur Jedem raten... Osteopathie... ortho-bionomische Behandlung, da wirst Du Dich nach dem ersten Mal gleich besser fühlen, wenn es Verspannungen sind. Die Brille ist auch eine Variante... so viel ich weiß, braucht das doch zwei Wochen etwa bis sich die Augen gewöhnen, oder ??? Versuch doch jetzt am Wochenende mal heiße, feuchte Wickel um die HWS. Vielleicht spührst Du dann schon Erleichterung!? Wünsche ich Dir!

LG

sonne

DgeenAie


Hallo sonneck.. ich versuch das mit dem warmen Packs mal.. Naja, das mit der Brille liegt im September 2006 zurück. Ich hatte die Augen 2 mal prüfen lassen bei verschiedenen Optikern.. beiden sagten fast das gleiche obwohl auf den Brillenpass andere Werte drauf stehen. Das war Fielmann übrigens. Ich werde auf alle Fälle noch mal zum Augenarzt gehen und das prüfen lassen. Man sagt ja immer, Optiker reicht, die machen das auch... aber nachdem was ich da jetzt schon erlebt habe... das sind ja keine Ärzte...

Ja, ich denke auch des ist verspannung... Mir tut momentan auch öfters der Nacken und manchmal die Schulter weh. hab auch oft so nen stechen in den Schultern.. dachte früher das würde vom herzen kommen, da habe ich mich auch schon total irre gemacht.

Danke nochmal fürs lesen :-)

LG

~Deenie

sPonn2eck


Hallo Deenie!

Pass´gut auf Dich auf! Das das mit der Brille schon so lange her ist... dann ists wohl eher unwahrscheinlich... Aber die HWS kann schon viele komische, merkwürdige Dinge ausstrahlen, die man zunächst nicht einordnen kann! Lass Dich nicht check machen! Aber, ein Osteopath ist wirklich eine gute Alternative. Er behandelt zwar auch nur die Sympthome, aber das tun die Ärzte auch, wie ich leider immer wieder spüren mußte. Allerdings tut er/sie ( Osteo) es wesentlich sanfter. Und die paar Euros ist das wert, wirst Du schnell merken! Glaub´mir, ich weiß wovon ich rede, auch wenn es bloß ein Rat ist, die Ärzte, wenn Du nicht ohne auskommst, sind danach immer noch da! @:)

D"eelnie


Danke sonnek.. jetzt gehen die Sympthome auch immer mehr vom Hals aus als vom Kopf. Ich habe mir wohl so die Sorgen gemacht, das ich schon Kopfschmerzen davon bekam, was ich gar nicht bemerkte. Ich steigere mich aber auch immer in Sachen rein. Furchtbar!

LG euch allen @:)

LlupTo04x9


Ich steigere mich aber auch immer in Sachen rein.

Hallo Deennie,

anhand Deiner Beiträge scheinst Du ziemlich viel Angst zu haben und ich wollte Dir nur sagen, dass das (die Angst) ausreicht, um unter dauerhaftem Schwindel (und anderen Symptomen) zu leiden.

Nur, bevor Du Dich noch mehr - im Internet - "verrennst".

Alles Gute & Grüsse

Lupo

D'eenixe


Ja das stimmt.. Na seitdem ich ne verrückte Herzgeschichte (bin aber gesund) hinter mir gebracht hatte, bekam ich die Angst. Eigentlich kann ich seit 2 Jahren sehr gut damit umgehen aber es gibt immer wieder Höhen und Tiefen, da reisst es mich einfach wieder runter. Ist schlimm..ch hoffe, des wird besser...

LG

kwleIwjexr


schwindel

hey leute

vielleicht kann mir einer weiter helfen,also mein problem hab ich seit 2 jahren jetzt,ständig hab ich schwindel,bin kurz vorm umkippen,es fing alles an als ich im fitness stidio angefangen habe so nach 4 monaten als ich anfing muskelmasse auzubauen,ich dachte ja immer sport ist gut fürn rücken.

seit dem hab ich so probleme bekommen erst kam der schwindel dann bekam ich tinnitus,alles nach und nach.es wurde so schlimm das ich in krankenhaus geliefert wurde wo die mich untersucht haben,die ärtzte stellten mich auf den kopf,sie haben nichts gefunden.

das schlimme ist ja das ich dann im krankenhaus auch nich herzstolpern bekam was mich jetzt schon seit 2 jahren verfolgt.

bin dewegen aber auch beim kardilogen gewesen er meinte das mein herz organisch kern gesund sei,bin bei mehren ärtzten gewesen die mir mein herz untersucht haben nie ein diagnose,

ich habe die ärtzte öfters drauf angesprochen das es auch sein kann das es alles von meinem rücken aus geht denn ich habe so probleme mit meinem rücken,der ist andauernd am knacken als ob sich die wirbel nicht richtig bewegen könnenganz normal beim luftholen renken sich meine wirbel wieder in die richtige postion ständig bis zu 20 mal am tag hab ich das,es kommt auch vor das es mal schmerzt,war auch schon beim orthopäden,der hat mich nur geröchnt und hat mich einmal wieder eingerent mehr nicht.

meistens bekanm ich die antwort sie machen doch viel sport dann könnte es nicht sein das sie was am rücken haben,ich hab schon überlegt zum Chiropraktiker zu gehen,kann mir einer weiter helfen

D\eenixe


Mal ne Frage Leutz, was tut ihr denn gegen diesen HWS Schwindel?

Bei mir kommt der manchmal urplötzlich, letztens beim Einkaufen...

Lg

Deenie

L)upox049


Heh Deenie,

der "HWS-Schwindel", der beim Einkaufen auftritt, heisst meistens "Angst-Schwindel" ;-).

Regelmässiges Entspannungstraining - psychisch und körperlich - ist übrigens für beides gut.

*:) Lupo

fLrancixne2


nach der chirotherapie 2005

Hallo,

nach jahrelangem Schwindel entschloss ich mich 2005 zu einem chiro zu fahren, der löste mir 2 Atlasblockaden an der HW.

Was danach geschah, schon am nächsten Tag,so komisch es sich anhört, aber dann trat der Schwindel auch im Sitzen ein, z.b. in Restaurants. Vorher hatte ich das nicht, ich konnte wenigstens nochüberall sitzen.

Kann es sein, der er etwas falsch gemacht hat, oder was könnte ich ausprobieren? Hat jemand eine negative Erfahrung nach einer chirotherapeutischen Behandlung? Ich würde mich über eine Antwort freuen,

f}rcancinxe2


Hallo,

Nachdem ich seit Jahren an Dreh- und Schwankschwindelattacken litt, entschloss ich mich im März 2005 zu einem Chirotherapeuten zu fahren. Er löste mir 2 Atlasblockaden. Seitdem tritt der Schwindel auch im Sitzen auf, zb. im Restaurant usw. Kann er etwas falsch gemacht haben? Hat jemand schon eine solche Erfahrung gemacht? Oder gibt es jemanden, bei dem der Schwindel, so ein Drehschwindel, auch im Sitzen auftritt? Der Schwankschwindel ist nach wie vor auch noch immer da. Ueber eine Antwort würde ich mich sehr freuen,

Francine2

H&oHl#ge9r-x23


Hallo,

hat Dich der Chirotherapeut über die Risiken einer solchen Manipulation an der HWS aufgeklärt ??? Tritt der Schwindel im Sitzen bei Kopfdrehungen auf ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH