» »

Schulter- Nackenbeschwerden und Schluckbeschwerden

B^lumen2maid hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe seit paar Wochen Schluckbeschwerden (keine Halsschmerzen) und gleichzeitig mehr oder weniger Schulter bzw. Nackenbeschwerden. Hat das eine was mit dem anderen zu tuen ?

Hat jemand von euch schon mal so was gehabt?

Schilddrüse (wegen Schluckbeschwerden) ist völlig okay. Habe jetzt nochmal ein Termin beim HNO und habe ganz schön Angst das sich dahinter irgendwas Schlimmes verbirgt.

Freue mich auf Antworten

Tschüß @:)

Antworten
Bllum.enm&axid


Schulter- Nackenbeschwerden und Schluckbeschwerden

Nochmal ergänzend, die Schluckbeschwerden habe ich nicht immer (kann aber nicht eingrenzen wann ich sie habe und wann nicht), es fühlt sich an wie wenn man was im Hals stecken hat und man kann es nicht runterschlucken (Globusgefühl).

dsas-xa


Da du es nicht immer hast und offensichtlich auch beim Essen/Trinken überhaupt keine Probleme hast, tippe ich eher auf psychische Faktoren, die da eine Rolle spielen.

Hast du viel Streß oder Sorgen gehabt in den letzten Tagen/Wochen? Hatte exakt die gleichen Symptome - als der Streß sich legte bzw. ich wusste, dass ich nichts Schlimmes habe, auf das diese Symptome rückführbar sind, hörten sie innerhalb eines Tages auf und waren ganz verschwunden.

Lass das ruhig von einem HNO-Arzt checken, aber ich glaube, dass es genauso ist wie bei mir. Keine Angst, so schnell steckt nicht immer was Schlimmes dahinter.

Grüße

Bjlume1nmaxid


Hallo das-a,

Ja, okay hatte schon etwas Streß in den letzten Wochen.

Mal sehn was die HNO-Ärztin sagt.

Habe jetzt noch gelesen, dass die Beschwerden auch Begleiterscheinungen zu Nackenverspannungen sein können. Habe auch gleich noch nen Termin beim Orthopäde gemacht.

Hoffe und denke allerdings auch, daß das auf die Psyche zurückzuführen ist.

s6lox1


Schluckbeschwerden

Hallo Blumenmaid,

ich lese gerade die postings von Schluckbeschwerden.

Da ich schon seit ca. 1 Jahr die selben Symptome habe,

wollte ich fragen wie es dir nun geht (Blumenmaid)

Meine Arzt HNO meinte alles i.O.

Schilddrüse ist auch in Ordnung.

HWS ist nicht gerade die beste, ich habe einen verengten Wirbel,

wodurch die ganzen Nervenstrenge sich reiben und die Schluckbeschwerden verursachen.

Habe auch an der rechte Schulter verspannt. in seit September in

Dauerbehandlung- manuelle Therapie.

Ich trainiere auch gerne und regelmäßig im Studio, die Geräte die für meine HWS hilfreich wären.

Aber leider habe ich dauernd diese Schluckbeschweren die ganz schön lästig und unangenehm sind.

Bitte um Rückantwort, was bei dir als Befund rausgekommen ist.

Danke

Grüße

Erwin

TRhor0s(teknFiscxher


Hallo,

es gibt über das Bindegewebe, nervale Versorgungen etc viele Verbindungen zwischen der Hals-/Zungenbein-/Kehlkopfregion und zwischen Schluckakt selbst und Schulter. Es geht auch ein Muskel (M. omohyoideus) direkt vom Zungenbein nach hinten an das Schulterblatt. Ursache und nötige Behandlung sollte aber vom Orthopäden oder Osteopathen einegleitet oder vorgenommen werden.

Beste Grüsse,

Thorsten Fischer

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH