» »

Mrt/ Kernspin der Hws wieviel Platz hat man?

sEandBy98


Hallo Alleycat,

habe gerade mal bei Wirbelgleiten gelesen, da ist ja einiges nicht in Ordnung bei dir. Das du nicht mal zu einem Spezialisten geschickt wirst, verstehe ich nicht. Auch meine Mutti hat mehrere Bandscheibenvorfälle im HWS- sowie im LWS-Bereich. Tlwse. sind schon keine Bandscheiben mehr bei ihr vorhanden. Trotzdem wurde sie schon mehrmals zum Spezialisten geschickt. Leider ist es bei ihr auch inoperabel u. sie muss mit den Schmerzen leben. (Mit Schmerzmitteln)

Ich denke auch manchmal, ich bin ein körperliches Wrack. Zu den Rückenproblemen kommen noch andere Gelenkbeschwerden dazu, dachte schon an Rheuma, aber Rheumafaktor u. Entzündungswerte waren neg. (Obwohl ich schon oft hier gehört habe, dass das nichts zu sagen hat) Dann hab ich noch was Chronisches mit dem Magen u. der Schilddrüse u. Herz ist auch nicht ganz i.O. Manchmal denke ich, wie das erst werden soll, wenn ich mal 60 bin? Werde in diesem Jahr ja gerade mal 37...

Was morgen da nun gemacht wird, weiß ich ja auch noch nicht. Hoffentlich muss ich nicht nochmal in die Röhre, denn wie wollen sie denn sonst feststellen, ob Nerven betroffen sind? Bei dem Wetter spielt im Moment mein Kreislauf u. Magen ganz schön verrückt. Da fände ich Röhre nicht so dolle. :-/

Na ja, ich berichte dir morgen, wie es gelaufen ist.

Ich wünsche dir alles Gute u. das doch noch was gefunden wird, dass deine Schmerzen lindert! Übrigens, wenn dein Arzt keine Veranlassung sieht, dich zum Spezialisten zu überweisen u. du damit nicht zufrieden bist, dann wechsle den Arzt!

Liebe Grüße!

Britta @:)

Arlleycuaxt


Hallo Britta,

danke für deinen lieben beitrag, momentan kann ich mir dem arbeitsamt wegen keine fehlzeit was krank sein angeht erlauben, bin sonst sofort in hartz IV , die neue krankheit wird sofort zur anderen ( hand ) mit angerechnet.

ich hoffe ja das meine klage durchgeht,

ich habe auch probleme mit der herzklappe, verkalkung 1. grades, 3 gibt es. meine hüften, rippen usw schmerzen von den entzündungen her, dachte auch erst an rheuma oder arthristis da der radiologe das ja auch im erwägung hatte. war aber negativ,

mir hilft die mc kenzi threapie , schwimmen tut mir gut , von schmerzmedis möchte ich absehen , ich weiß auch gar nicht ob ich einer op zustimmen würde. hab zuviel erlebt , mal sehen was die zukunft bringt.

bei dir könnte doch auch ein neurologe mit messungen feststellen wie und ob die nerven betroffen sind , mußt du da unbedingt in die röhre ? ich hoffe nicht .

freu mich wieder von dir zu hören, hoffe alles geht gut für dich morgen. ich drücke alles was sich drücken kann.

lb grüße Renate @:) :-)

sdandyK98


Mein Bericht

Hallo Renate,

möchte dir von heute berichten. Also, auf dem Weg zum Neurochirurgen bekam ich in der Straßenbahn eine extreme Panikattacke. Am liebsten wär' ich wieder umgekehrt. Aber das kam bestimmt von dem Gedanken an Krankenhaus. Habe nämlich auch leider wie du bei einer OP schlechte Erfahrungen gemacht. Im Krkh. musste ich 3 Stunden warten. :-/ Das war dann auch nochmal voll die Härte. In die Röhre musste ich Gott sei Dank nicht. Er hat nur abgetastet u. Bewegungs- sowie Reflexuntersuchungen gemacht. Ich habe zwar nur einen leichten Bandscheibenvorfall, aber die Bandscheibe ist durch die Osteochondrose trotzdem stark geschädigt. Eine OP-Indikation sieht er trotzdem nicht, da ich noch keine Ausfallerscheinungen habe. Die Schmerzen kommen auch eher von der Osteochondrose. (Abnutzung) Mein Orthopäde soll mir Krankengymnastik verschreiben u. muss mich halt mit Schmerzmitteln über Wasser halten. Aber ich bin so froh, dass ich nicht operiert werden muss!!! Allerdings habe ich noch was Blödes gesagt: Die Schmerzen ziehen vom Rücken oft bis in die rechte Leistengegend u. da habe ich einen Leistenbruch. Das ist schon recht unangenehm. Als ich ihm das erzählte, meinte er, ich solle den Leistenbruch unbedingt operieren lassen, denn wenn er erst einklemmt, überleben das viele nicht. (Hat 'ne Prozentzahl gesagt, aber habe ich vergessen, weil es mir daraufhin nicht besonders gut ging :°() Das ist nun schon der 3. Arzt, der mir da zur OP rät. Aber so krass hat es mir noch keiner gesagt. :-o Ich habe aber so extremen Schiss vor einer OP, ich glaub' das pack ich nicht. Den Bruch habe ich ja auch schon länger, und bis jetzt ist noch nichts passiert. %-| Na ja, erst einmal will ich im Aug. in den Urlaub fahren, danach mal weitersehen.

Liebe Grüße!@:)

Britta

s`andyV9x8


Achso, mir ist noch was eingefallen, was ich noch schreiben wollte: Ich bin auch nicht krankgeschrieben, habe aber leider nur einen 400,-€-Job u. auch nicht in meinem Beruf. Finde leider nichts in meinem Beruf u. auch keine feste Stelle! Na ja, man muss heutzutage nehmen, was man bekommt!

Liebe Grüße!*:)

Britta

Ahlbleyxcat


Hallo Britta,

habe gerade ins forum reingeschaut und deine nachricht gesehen.

das mit dem rücken ist ja nicht das schlimmste, ich bekomme KG nach art von mc kenzie, tut total gut, da mußt du unbedingt nach fragen wenn du dir termine machst.

da liegt man auf dem bauch und bekommt die bandscheiben schön wieder einmassiert, auch mit einem plastikteil wird in die wirbel reingedrückt was ganz schön schmerzhaft ist.

dein großes problem ist ja der leistenbruch, den solltest du wirklich in angriff nehmen. der wird ja unter vollnarkose gemacht.

ich war jeute beim zahnchirugen, mein verdacht hat sich bestätigt, der zahn muß raus, a, 25.7. gehe ich zum " schaffott ":-( bekomme aber anstatt eine spritze ein non allergisches spray , außerdem sind narkoseärzte die auch als notärzte tätig sind dabei, im falle eines falles......

PA's habe ich in letzter zeit wieder öfter. heute schon beim gespräch mit dem doc hatte ich problem mit der zunge und dem schlucken. da hilft auch keine thera, die seel muß sich selbst heilen und das erlebte schlimme verarbeiten und vergessen.

ich denke die anderen verzeihen wenn ich jetzt so ausführlich über PA's geschrieben habe .

ich wünsche dir alles gute, fass dir ein herz und zieh das durch!!!!! du hast nur diese eine leben !!!!

ganz liebe grüße Renate @:)

AzlleWycxat


Noch was

hallo Britta,

kanns dir nachfühlen mit der arbeit, das ist bestimmt auch ein grund warum du nichts machen lassen möchtest, aber deine gesundheit geht vor.

freu mich für dich das du ohne röhre davon gekommen bist, aber 3 std wartezeit ist der hammer.

aber wenn du in einer ambulanz warst ist das normal, hatte dasselbe als ich mich mit der hand vorstellen mußte , da wurden sämtliche notfälle mitbehandelt .

aber du hast es ja jetzt hinter dich gebracht ,

lb grüße nochmal und gute nacht

Renate zzz

s_aKnBdy9x8


Hallo Renate,

klar, du hast recht. Ich weiß, dass ich das mit dem Leistenbruch machen lassen müsste. Mein Problem ist nur, dass ich bei meiner letzten u. das war auch meine erste OP, während der Narkose 2x weggeblieben bin. Die OP sollte 20 min. dauern u. aufgewacht bin ich nach 2 Std. Habe das auch nur durch Zufall erfahren u. dachte, dass ist normal, dass es mir vom Kreislauf her so schlecht ging. Habe seitdem Herzblockaden. Außerdem habe ich noch einen Mitralklappenprolaps. Das ist zwar nicht so schlimm, aber diese Blockaden sind nicht so dolle. :-( Durch meine schlechten Erfahrungen habe ich natürlich jetzt noch viel mehr Angst vor einer Narkose. Denn meine schlimmsten Befürchtungen wären ja fast wahr geworden (entweder gar nicht mehr aufzuwachen oder alles zu merken). :-/ Vor allen Dingen habe ich nie erfahren, was bei der OP wirklich passiert ist - Schweigen im Walde. Zudem ist mein Fuß auch nicht wieder richtig normal geworden. Und das war "nur" 'ne Außenband-OP. Meine Achillessehne ist seitdem eingeknickt u. verkürzt. Natürlich würde ich wg. dem Leistenbruch nicht wieder in das gleiche Krankenhaus gehen, aber die Angst bleibt... :°(

Liebe Grüße!*:)

Britta

Aslle^ycat


hallo Britta

das kann ich gut nachvollziehen. bist du im VDK ? ich wäre an deiner stelle zur krankenkasse, auch der hausarzt kann die berichte vom krankenhaus anfordern.

kann dir da nicht viel rat geben wegen deiner narkoseangst .

ist schlimm dieses gefühl ich weiß. aber dein zustand mit der leiste kann nicht von dauer sein.

ich habe von der kasse 25 thera std genehmigt bekommen, war bei einer nervenärztin wegen den attacken, sie hat mich voll unterstützt und hatte viel verständnis .habe auch zum glück eine gute therapeutin gefunden mit welcher ich gut reden kann. aber am ende muß man die angst selbst bekämfen.

hoffe du findest einen guten ansprechspartner

wünsche dir viel glück, schönes wochenende

Renate

@:)

AIlZley+cat


hallo Britta, Neurologie

schau mal unter Neurologie,

da ist ein faden über angststörungen, jemand sucht leidensgenossinnen/genossen. da bekommst du vielleicht hilfe

lb grüße Renate

s+andyw9x8


Hallo Renate

Vielen Dank für deine aufmunternden Worte. Nein, im VDK bin ich nicht. (weiß auch gar nicht so genau, was das bedeutet) Wg. meiner Angstzustände will ich jetzt eigentlich nicht nochmal im Forum schreiben oder anderweitig tätig werden. Das ist lieb von dir gemeint. Aber soweit komme ich gut klar. Nur so Situationen wie Arzt, Krkh. u. in Situationen, in denen ich mich unter Druck setze, treten sie noch auf. Also, im Großen u. Ganzen nicht mehr so häufig.

Ich gebe dir auch recht damit, dass man die Angst am Ende selbst bekämpfen muss. Will mich auch nicht immer von einem Therapeuten abhängig machen.

Liebe Grüße u. dir auch alles Gute!@:)

Britta

ATlleyucat


hallo sandy98

ich gebe dir auch recht in allen dingen die du schreibst, ich

mache die thera der LVA wegen, bin ja noch am kämpfen. gerade bekam ich ein mail von einer leidensgenossin die auch den sudeck an der hand hat und noch paar andere kleinigkeiten.

der VDK hat ihre rente durchbekommen, sie ist in meinem alter und sie geht nahtlos in die altersrente mal über.

nur ist sie bei der BFA , so werden unterschiede gemacht.bei mir gehts zur klage....

unter [[http://www.vdk.de]] kannst du mal reinschauen, die helfen in allem wo man hilfe braucht.

ich wünsche dir alles gute, wäre schön mal wieder was von dir zu hören wie du mit allem voran kommst.

ich drücke dir die daumen !!!!!

alle liebe Renate *:)

sFandy[9x8


Liebe Renate!

Wollt' mich nochmal melden. Z. Zt. geht es mir vom Kreislauf u. Magen nicht so dolle. Will morgen mal zum Arzt gehen. Der Rücken quält mich im Moment auch ganz schön. War aber noch nicht beim Orthopäden wg. Krankengymnastik u. Akkupunktur. Wir fahren ab 5. Aug. für 2 Wochen in den Urlaub. Da lohnt es sich nicht, jetzt damit anzufangen. Denn es dürfen ja nicht zu viele Tage Pause dazwischen sein. (zw. den Behandlungen) Außerdem muss ich jetzt auch noch zum Hautarzt z. Allergietest. Das viele zum Arzt-Gerenne wird mir echt langsam zu viel. Es nervt mich total!!!:-/

Liebe Grüße und alles Gute für dich!*:)

Britta

AYll}eycxat


guten morgen Britta,

bin auf dem weg zum kardiologen,

ich kann nur sagen ICH HASSE TERMINE !!!

bin nur noch bei den ärzten . alles wegen der LVA und da heißt es kassen müssen sparen, mir wurde gstern gesagt ein gutachten fürs gericht kostet an die 1000.00 die ich zahlen muß, hoffe die rechtschutz erkennt soziale fälle an .

mein rücken ist seit tagen wieder ganz schlimm. bin mit cabrio ( wägelchen ) unterwegs , kann noch nicht mal teler zum tishc tragen ohne das " es " reinfährt, vershiebt und zieht.

tut mir leid das du auch wieder solche probleme vermehrt hast.

was kommt auf uns zu ??? ??

genieße jetzt erst mal deinen urlaub, ich plansche im becken, schwimmen klappt auch nicht so wie es soll.

freu dich auf unbeschwerte tage und hoffendlich ohne große schmerzen.

wo gehts denn hin ???

ganz liebe grüße an dich

Renate

A)lle^ycxat


Hallo Britta,

kardiologe nicht so doll ausgefallen , herzklappe verkalkt das wußte ich , nun bekam ich die diagnose die blutgefäße im herzmuskel werden nicht richtig durchblutet, ob große oder kleine ist nicht festzustellen. bin risiko patientin für herzerkrankungen so die worte des doc's . kann sein das ich im winter wenn keine besserung eintritt herzkatheter gelegt bekommen muß. muß abnehmen, mindestens 8 kilo , bin ander kritischen grenze zur diabetis, naja, also kein eis mehr.soll mich bewegen, er hat bald einen anfall bekommen als er hörte der orthopäde verbot mir wakling etc.

bin sofort zur kasse , hab erzählt ich muß dringend unter aufsicht was machen und bin sofort in den neuen rückenkurs mit gymnastik aufgenommen worden, beginn september. hausarzt hat alle schäden mit " massiv " bestätigt, habe auch erfahren das das gutachten für den gerichtsgutachter an die 1000.00 euro kosten die an mich gehen. scheiße gell ? muß schauen ob mein rechtschutz sozialrecht abdeckt, wer denkt denn schon an sowas ??? später ist man schlauer.

dir alles gute , lb grüße

Renate auf dem weg zum schrottplatz

:°( ;-)

s^and&y9x8


Guten Morgen Renate!

Lass' dich erst einmal ganz dolle drücken!:°_ Das hört sich nicht gerade sehr erfreulich an.

War gestern auch beim Arzt wg. Kreislauf- u. Magenbeschwerden. Ekg war ok, außer der vielen Herzblockaden. Wg. Magen hat er mir wieder Feuer unter den Hintern gemacht, ich soll mich endlich operieren lassen. Wenn die Säureblocker jetzt auch schon nicht mehr helfen würden, bis 80 könnte ich die auch nicht nehmen... :-/ Na ja, soll jetzt erst einmal 2 Kapseln von den Säureblockern am Tag nehmen, hoffe, dass es was bringt.

Gutachter 1000,- €, u. du sollst alles selbst bezahlen? :-o Das ist ja echt der Hammer! Ja, es wird immer schlimmer. Als Kranker ist man nur noch der Gear..... Es wird noch so kommen, dass man alles selber bezahlen muss. :(v

Ich wünsche dir alles, alles Gute!!!! Drück' dir die Daumen, dass du vielleicht doch um's Herzkatheder drum herum kommst!:)^

Liebe Grüße!

Britta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH