» »

Fussdeformitäten

MDrs.? Cxrabs hat die Diskussion gestartet


Habe heute den Bericht von meiner Fussspezialistin gelesen, leider nur die Hälfte verstanden...Bitte was ist das MTP II Gelenk, erstes MC Gelenk, FHL/EHL und was ist ein Release des IP Gelenks und was ist das IP Gelenk. Mannomann, ich werd noch bekloppt. DA hab ich schon komische Füße und kann nicht richtig laufen aber jetzt hab ich das Gefühl, dass ich auch nicht richtig lesen und denken kann...naja, fast zumindest :-/

Antworten
Hyy^perixon


nun

mtp heißt metatarsal (mittelfußknochen)-phalangeal (zehenknochen)

= zweites mittelfußknochen-zehengelenk

MC heißt meines wissens metacarpalia (mittelhandknochen)

am fuß heißen sie MT metatarsalia (mittelfußknochen)

fhl/ehl sagt mir nichts. ausgeschrieben könnte ich damit mehr anfangen

ip heißt m.w. interphalangeal also zehengelenk. realese....damit ist wohl eine entfernung eines zehengelenkes gemeint.

schwer zu übersetzen so das man es als laie versteht :-)

gruss

M6rs.] Crabxs


Danke..

also: FHL müsste eine Sehne sein (L von ligamentum?), es wurde im Zusammenhang mit der Kräftegradmessung benutzt, bzw steht dort was von Verlängerung der FHL und FDL sowie Arhtrolyse (??Auflösung oder ABlösung vom Gelenk, des Gelenks...*kreisch*

zu release: da steht Release des IP-Gelenks in Verbindung mit einem FHL-EHL-Transfer - also es geht um eine VorfußOP insbesondere nach Hohmann/Girdlestone D II - D V (D=Digitus?)...also der Bericht ist schon heftig, dabei kann ich sogar ein bissel Terminologie aber die Spezialfachsprache bei Füßen? Wow, da guck ich dann uach etwas betreten. Bei den Gradeinteilungen muss ich völlig passen, da weiß ich dann gar nicht mehr was normal sein soll und was nicht....

Wußtest Du was ein curly toe ist? Hammer!

M4rms. C>rabs


also, das heißt nicht Hammer aber es ist der Hammer...

H+ypearion


curly toe

hm...nie egehört :-/

MOrs. ICrabxs


das isn gekringelter Zeh....nicht nur krumm, sondern verdreht...

...passt aber irgendwie zu mir :-D ;-)

z>uzxa


hi mrs. crabs,

FHL = flexor hallucis longus ... beugesehne des großen zeh's

EHL = extensor hallucis longus ... strecksehne des großen zeh's

bei der op sollen die sehnen verlängert sowie wohl auch neu positioniert werden - aus deinen angaben geht nicht hervor, ob das problem bei deinem fuß am großen zeh liegt oder am 2. zeh? sollte es am 2. zeh liegen, so sollen wohl die fhl- sowie die ehl-sehne dazu genutzt werden, einen funktionsausfall der sehnen des "zeigezeh's" auszugleichen ....

eine arthrolyse ist eine gelenktoilette mit entfernung z.b. wuchernder, entzündeter gelenkinnenhaut.

ein release des gelenks gibt's so an sich nicht - vielleicht ist eine kapselspaltung gemeint, um dem gelenk mehr bewegungsspielraum zu gönnen? (=kapselrelease, könnte aufgrund deiner beschreibungen passen ...)

gruß, zuza *:)

Mdrs.. Crabxs


zuza ich dank Dir für Deine Antwort.

Also, ich hatte rechts einen ausgeprägten Spitzfuss (sekundär) erworben durch eine critical illness polyneuropathie nach Streptokokken Sepsis. Links besteht auch ein Spitzfuss. Der rechte Fuss wurde bereits operiert (Achillessehnenverlängerung, dorsale Kapsolotomie, Durchtrennung der Sehne des Zehenbeugers, Verlängerung der Sehne des Tibialis posterior). Bedingt durch die (immer noch rückläufige) PNP und die Fussheberschwäche hat sich mein Fuss stark deformiert. Verschiedenste Gelenke sind kontrakt weil die Sehnen verkürzt sind :-|. Was soll ich machen, zuerst die Hammerzehen korrigieren lassen oder erst die große OP mit der Achillessehne??

zzuzxa


hi,

leider kenne ich mich nicht so weit aus, dass ich dir einen guten rat geben könnte, was man am besten zuerst operieren sollte - keine ahnung ???

meine überlegung wäre, dass ein spitzfuß größere auswirkungen und auch folgeschäden nach sich ziehen könnte (arthrose im oberen sprunggelenk, folgeschäden an knie oder hüfte) als die hammerzehen.

ob ich mir zur korrektur die flexor hallucis sehne durchtrennen lassen würde - wohl eher nicht, da man sie doch für's längsgewölbe des fußes benötigt ... hinterher gibt's noch 'nen plattfuß, wenn man gleichzeitig noch an der tibialis posterior rumwerkelt ...

naja, ich hoffe, dass du bei einem wirklichen fußspezialisten in behandlung bist ???

gruß, zuza

M}rs. C7rabs


Hi zuza!!

Na, Du scheinst Dich aber wohl doch ziemlich gut auszukennen, mehr als der erste Chirurg an den ich geraten bin. Der ist immerhin Professor an einer renommierten Unfallklinik. Nunja. Deine Bedenken hat die Fußspezialistin, bei der ich jetzt bin auch geteilt. Sie hat sich gewundert, warum die FH Sehne durchtrennt wurde. Nun, ich kann nur sagen, dass ich wirklich einen sehrsehr stark ausgeprägten Spitzfuss hatte, die Fussstellung war wie in einem extremen high heel. Vielleicht ging es nicht anders. Aber meine jetzige Ärztin meinte, dass man die Sehne eventuell rekonstruieren könnte, vielleicht sollte ich das machen lassen.

z$uzxa


hi,

nun ein leitender arzt muss ja nicht allein aufgrund seiner position sich mit speziellen fußproblemen auskennen - vom handwerklichen geschick mal ganz abgesehen. meine meinung: die chefarztposition sagt fachlich rein gar nichts - ist leider oftmals so!

ob 'ne rekonstruktion der FHL sinnvoll ist, keine ahnung - aber ich drück' dir die daumen!

hat du schon eine qulaifizierte zweitmeinung eingeholt?

gruß, zuza.

MRrs. Clraxbs


Ich habe die Meinungen vom Prof und von der Fussdame. Die Fussdame hat ganz gute Referenzen und mein Schwager ist auch Arzt (ich weiß, das heißt nicht wirklich was). Das Gefühl bei der Fussspezialistin ist ein Gutes. Sie hat alle Beschwerden, die ich habe beschrieben, nachdem sie meinen Fuss untersucht hat. Das hat keiner zuvor im Ansatz gekonnt. Außerdem decken sich mein Empfinden mit ihren Aussagen. Nach Abschluss ihrer Facharztausbildung in Orthopädie hat sie sich im Bereich Füße mehrjährig weiter- und fortgebildet u.A. in den USA (dort hat sie auch gearbeitet) und in Ungarn. Danach oder währenddessen Uniklinik Mainz als leitende OÄ. Jetzt Chefärztin in einer Rehaklinik, zusätzlich Belegbetten in einem Akutkranknehaus. Das sollte eigentlich reichen.

By the way, was machst Du beruflich? Kannst ja per PN antworten, wenn Du es nicht breittreten möchtest oder eben gar nicht.

z4uzxa


hi,

ich bin an einer uni tätig - habe allerdings nichts mit medizin zu tun ....

wenn du aus dem mainzer raum kommst, hast du dir doch sicherlich schon eine zweitmeinung bei prof. thermann/heidelberg geholt? was wurde dir denn dort empfohlen?

gruß, zuza.

MBrs. wCrabxs


Ich komme nicht aus dem Ruhrgebiet. Wie gesagt, ich habe zwei Meinungen und denke, dass es schwierig ist, eine adäquate weitere Meinung zu bekommen.

z"uzxa


na dann drücke ich dir mal die daumen :)^

zuza.

ps: mainz liegt allerdings gar nicht im ruhrgebiet ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH