» »

Hws Syndrom?

JAasmipn1a200x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Leide nun seit Monaten unter Starken Rückenschmerzen , Herzstichen , Schmerzen in den Armen , Schwindel , Sehstörungen , und und und... Die Ärzte nehmen das alles auf die leichte Schulter...Ich denke ich habe HWS da mein Halswirbel immer knackt beim bewegen , meine Brustwirbel weh tut ( beim Atmen etc. ) !! Es ist wirklich Schlimm...Habe immer Übelkeitsgefühl etc..Die Ärtzen tippen auf Schilddrüse , Rheuma etc...Ich glaub daran nichtmehr...Immer wird man vertröstet...Mit den Schmerzen und Störungen fällt es wirklich schwer zu Leben , ich kann nichtmehr Arbeiten , alles unmöglich...In meinem Blut wurde eine Entzündung gefunden , aber das deutet mehr auf meine Zyste im Unterleib hin ( denke ich ) !!!! Hat jemand erfahrungen mit HWS ??? Kann es das sein ??? Ich brauche dringend Hilfe und Rat!! Liebe grüße Jasmina!

Antworten
HFyperxion


hm

hws-probleme können schon für einige der o.g. symptome verantwortlich sein.

da man bis jetzt außer der entz nicht gefunden hat wird man wohl weiter suchen müssen. auch solltest du zu einem richtigen rheumatologen gehen um dich da nochmal untersuchen zu lassen. ein orthopäden sollte deine hws genau untersuchen ob dort fehlstellungen und sonstige ursachen auszumachen sind.

therapeutisch kann dir krankenygmanstik, akupunktur und osteopathie helfen, wobei ich aber letzteres besonders empfehlen möchte. die osteopathen sehen den körper als ganzes und behandeln ihn auch so.

also versuch s mal ;-)

gruss

Svuzyx81


Re: HWS

Hallo Jasmina!

Ich weiss genau, wie Du Dich fühlst...

So wie es sich anhört, hast Du wortwörtlich ein schwaches Rückrad.

Durch falsche Haltung, Stress usw. verspannen sich die Muskeln. Wenn man nichts dagegen unternimmt, wie z.B. Rückengymnastik, massage verhärten sich die Muskeln weiter. Folge, die Wirbel machen platz (verdrehen sich/renken sich aus). Je länger man sich mit diesen Zustand quält, desto eher besteht die Gefahr, dass sich der Muskel drumherum entzündet. Vor allem die Brustwirbel sind sehr unangenehm, die schmerzen können nach vorne ausstrahlen und können Deine oben genannten Schmerzen verursachen.

Genau das selbe Problem habe ich auch. Zuerst hatte ich normale Rückenschmerzen, irgendwann fing es an in der Brustgegend zu stechen und ziehen. Beim einatmen hat es im Rippenbogen gestochen. Schwindel war von anfang an dabei, Übelkeit auch. Ich dachte, ich hätte es am Herz und ging zum Arzt. Beim Herzultraschall konnte er nichts finden, Blut war auch o.k. Außer die Entzündungswerte, die waren etwas zu hoch. Dann ging ich zu meinem Heilpraktiker. Der stellte fest, dass 3 Brustwirbel und 1 Halswirbel blockiert waren.

Außerdem war/ist mein Zwerchfell verkrampft und verklebt. Zuerst massierte er den Rücken, dann kontrollierte er Wirbel für Wibel. Mit Osteophatischen Griffen löste er die verkrampfung im Zwerchfell (was nicht angenehm war). Am Dienstag muss ich nochmal zum Heilpraktiker, er will die Griffe am Zwerchfell nochmal durchführen.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiter helfen...

Es kann ja sein, dass bei Dir trotzdem noch etwas anderes entzündet ist. An Deiner stelle würde ich ein grosses Blutbild machen lassen. Wenn Du was an der Schilddrüse hast, wäre ein Syndigramm sinnvoll. Lass Deinen Rücken mal von einem Chiropraktiker oder Heilpraktiker untersuchen.

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen :)^ !!!

Viele Grüsse Susi

J=asm+inaC2006


Hi!! Genauso war es bei mir auch!! Zu hohe Entzündungswerte!!! Schilddrüse kann es nicht sein , da wurden schon Untersuchungen gemacht...Ich werde nun einen guten heilpraktier bzw. osteopaht ( weis nicht so recht wie man es reicht , sorry ) aufsuchen...nur leider sind die ja immer rappelvoll..ich hoffe die helfen mir...bin echt voll am verzweifeln...aber du hast genau die beschwerden wie ich...es ist wirklich schlimm..sind deine beschwerden denn schon besser nach den behandlungen ??? würde mich mal interessieren!!

SSuzyx81


Hey Jasmina!

Ja, ich hatte genau dieselben Beschwerden :-/

Gestern war ich nochmal beim Heilpraktiker, er hat dieselbe Behandlung wie beim letzten Mal durchgeführt. Mit dem unterschied, dass noch 3-4 weitere Brustwibel blockiert waren. Die konnte er letzte woche nicht einrenken, weil die Blockade zu stark war. Das hat gekracht, aber direkt danach waren die Stiche in der Rippen- und Rückengegend weg. Auch die Schmerzen im Brustkorb sind so gut wie weg, ich kanns garnicht fassen. Ich kann wieder tief Luft holen, ohne, dass es zwickt und sticht. Er hat gesagt, dass war eine ziemlich grosse Blockade und wäre kein wunder, wenn diese solche Beschwerden verursacht. Kann auch sein, das es noch nicht 100% ist, er sagte, ich soll jetzt ein paar wochen beobachten, wie sich das entwickelt. Außerdem ist meine Rückenmuskulatur nicht stark genug, ich muss jetzt spezielle Übungen machen zur stärkung. Wenn ich nicht mehr für meinen Rücken mache, können diese Beschwerden jederzeit wieder kommen, leider..

Das heisst Krankengymnastik, Fitnesstudio, massage oder so.

Ich habe jetzt nur angst mich falsch zu bewegen, da muss ich mich jetzt ran tasten, man hat sich schnell an die falsche Haltung gewöhnt.

Bevor ich zum Heilpraktiker fuhr, war ich bei meinem Arzt und habe mir die Lunge röntgen lassen, ohne Befund, wie immer. Er wollte mir wieder Entzündungshemmende spritzen in den Muskel setzen, die ich aber nicht wollte. Erstens machen die nur ein paar tage taub und sind nicht gut verträglich und die Ursache wird auch nicht bekämpft.

Ich habe aber auch immer gleich Angst, das hinter meinen Beschwerden was ernstes stecken könnte. Dann kann ich nicht schlafen und grübele vor mich hin. Komischer Weise hab ich aber auch immer irgendwelche Beschwerden, die sonst keiner hat.

Mit dem Rücken habe ich schon länger Probleme, auch wegen meine Beruf, Friseurin, dabei bin ich erst 25 Jahre alt.

Hast Du in der Nähe einen Heilpraktiker oder Osteophaten? Weil du sagst, da wären solange Wartezeiten? Auf jeden Fall wäre es gut, wenn Dein Heilpraktiker auch im Bereich Chiropraktik ausgebildet wär, denn nicht jeder Heilpraktiker renkt ein. Frag einfach danach, wenn Du anrufst.

Wie gehts dir denn im Moment?

Viele Liebe Grüsse Susi

JJasminla2x006


hallo susi!

Habe für nächsten donnerstag einen termin bei einem osteophat bekommen..ENDLICH! ich hoffe er hilft mir..hört mir erstmal zu und hat zeit...ich denke mal er wird sich auskennen ( hoff ich zumindest...) Du gehst doch auch zu einem Osteophat oder? Was machen die dort mit dir?? Doch nicht nur einrenken oder?? Das hat bei mir nämlich die Beschwerden immernur für 3,4 Tage gelindert... :-(

liebe grüße jasmina

Bwabykxeks


Hallo ihr Lieben,

bei mir hat man vor 1,5 Monaten auch ein HWS und BWS festgestellt. zusätzlich noch falsche T/L Statik etc.

Es äußert sich in meinem Fall anhand von Kopfschmerzen, Schwindel, Nackenschmerzen. Hatte das mit 16 schon mal und hatte ein Jahr Krankenqymnastik mit Massagen, danach wars auch weg. Aber jetzt nach der Ausbildung (Bürokauffrau) und kein Sport mehr zusätzlich, hat es sich verschlimmert und ich bin ewig nicht zum arzt gegangen. Ich wär froh es gäbe mal einen Kopfschmerzfreien Tag >:(.

Gehe jetzt min. 1 mal pro Woche ins Fitness Studio, das hab ich verschrieben bekommen. Wollte mir aber wieder massagen dazu nehmen.

S#uzy8x1


Hallo Jasmina !

Schön, das Du einen Termin bekommen hast. Bin gepannt, wie es läuft.

Ich bin in einer Gemeinschaftspraxis, da sind 4 Heilpraktiker, jeder von Ihnen hat ein Spezialgebiet. Meiner macht viel mit Homöophatie, Bachblütentherapie, Chiropraktik und Osteophatie. Außerdem bieten Sie auch Dunkelfelddiadnostik an. Ein Bluttropfen unterm Mikroskop zeigt, wie gut oder schlecht Dein Blut versorgt ist. Ich lasse mir auch immer einen kostenlosen Vega-Check machen, da werden die Blockaden der Organe und Deine Vitalität auf dem Bildschirm angezeigt.

Der Osteophat löst vor allem Blockaden der Organe. z.B. hat man oft Kopfweh und die Ursache liegt ganz woanders. Dies muss der Osteophat heraus finden. Oder ein Organ ist verklebt und schmerzt. Sein Werkzeug sind seine Hände. Damit löst er diese Blockaden, was meistens nicht sehr angenehm ist, aber hilft. Die Behandlung muss öfter durchgeführt werden, damit es langfristig was bringt.

Als ich früher mal bei einem Osteophaten war, hat er mich auch eingerenkt.

Ich würde mich freuen, wenn Du Dich nochmal meldest, wenn Du beim Osteophaten warst..

Bis dahin drück ich Dir die Daumen :)^

Viele Liebe Grüsse Susi

SSuLzy8x1


Hey Babykeks !

Was Du dagegen unternimmst, hört sich doch gut an.

Bist Du auch eingerenkt worden? Falls noch Wirbel blockiert sind, wäre es ratsam, zuerst die Blockaden zu lösen und dann zu massieren.

Musst Du Medikamente nehme oder bist Du noch in Behandlung (Arzt oder Heilpraktiker)?

Viele Grüsse Susi

B5abykexks


Hallo Susi,

danke für deine Antwort, schön das man auch mal quasi gleichgesinnte findet :)^

mein Arzt hat die Blockade am Brustwirbel gelöst. Am Halswirbel war er ziemlich vorsichtig. Dann hat er mir 50 Stunden im Fitness Studio verschrieben, allerdings soll ich wenn keine Besserung auftritt nochmal vorbeikommen.

Also Medikamente muss ich keine nehmen, aber manchmal nehm ich dann gegen die Kopfschmerzen Paracetamol oder Aspirin oder bei schweren Nackenschmerzen Ibuprofen. Desweiteren hab ich mir ein Wärmekissen gekauft, das mit Lavendelkörnern gefüllt ist und wann in der Mikrowelle aufwärmen kann. Die Wärme ist auch angenehm gegen die Schmerzen. Aber hatte letzte Woche das Gefühl, dass es zeitweise durch das Training auch schon besser wird. Ich war letzte Woche fast kopfschmerzen frei :-).

Würd aber gern noch was dagegen machen, hab gestern im Netz auch von der progressiven Muskelentspannung nach Jakobs oder so ähnlich gelesen. Find das interessant. Was meinst du?

Viele liebe Grüße

JMasminHa200x6


Habe nochmal eine Frage..ich verspür jetz auch seit ein paar Tagen im Hals so ein Druckgefühl und an der rechten Seite am Hals wenn ich ihn bewege tut es irgendwie weh(besonders wenn ich anfasse)..Was kann das sein?? Kann das auch mit der Rückengeschichte zusammenliegen?? Mache mir bisschen Sorgen..

BTabyk1ekxs


Hallo Jasmina,

vielleicht sind deine Lymphknoten etwas geschwollen?

Warst du erkältet vor kurzem? Ich hatte z. B. in der letzten Zeit immer wieder probleme mit meinem Weißheitszahn und daraufhin war mein Lymphknoten an der rechten seite geschwollen, die schwellung ging aber nach ner woche zurück.

Wart denk ich mal noch ein paar Tage ab und wenns nicht besser wird, geh zum Arzt und frag mal nach.

S{uz+y8x1


Hallo Jasmina !

Kann schon sein, dass die Beschwerden auch vom Rücken kommen. Oder wie Babykeks schon gesagt hat, dass die Lymphdrüssen geschwollen sind ( du sagtest doch, deine Entzündungswerte wären zu hoch, kann sich auch dadurch äußern). Ich hatte das auch schon öfter, ging aber nach kurzer Zeit weg.

Wie gehts Dir sonst?

Viele Grüsse Susi

S^u:zy81


Hallo Babykeks !

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson ist auf jeden Fall sehr gut. Vor allem bei schmerzhaften und nervösen Verspannungen.

Bei "Weltbild" gibts CD's zum bestellen. Wollte mir da auch das Buch "Mein Rückenbuch" von Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer bestellen. Hat zwar unterschiedliche Kritiken bekommen, aber ich möchte gerne mehr über das Thema Rücken wissen.

Hat Dein Doktor Dir einfach so das Training im Fitnesstudio verschrieben? Meiner verschreibt mir sowas nicht, lieber gibt er Spritzen. 1mal hab ich Massage verschrieben bekommen,für 6mal. Danach war es zwar etwas besser, aber ich hätte noch öfter gehn müssen, damit es langfristig was bringt....

Wenn die Verspannungen mal ganz schlimm sind, geh ich vor dem schlafen ganz heiss duschen und klebe mir von ABC die Wärmepflaster auf, das tut auch gut.

Kann es vielleicht sein, das bei Dir noch nicht alle Blockaden gelöst wurden? Bei mir hat es mehrere Sitzungen gedauert.. Meine Brustwirbel wurden öfter eingerenkt. Dein Kopfweh müsste sonst langsam mal besser werden, oder?

Grüssle Susi

Bxabykxeks


Hallo Susie,

na dann übeleg ich mir das mal mit der CD.

Nein das Training hat er mir verschrieben nachdem er das HWS- und BWS festgestellt hat. Muss halt die 50 Übungseinheiten ableisten und ich soll es danach besser auch weiterführen, bzw. muss halt auf jeden fall sport treiben. Vor ein paar Jahren hatte ich auch ein Jahr lang massagen, aber nach dem Jahr waren auch wirklich alle Symphtome weg. Hatte so gut wie nie Schmerzen danach, aber langfristig kannst du das halt auch nicht machen, weil du es erstens nicht dauerhaft verschrieben bekommst und ansonsten kann man es sich ja nicht leisten. Ich würd gern auch mal Akkupunktur nutzen, aber 50 euro für eine Sitzung sind mir einfach im Moment zu viel. Also soweit ich weiß hat mein Arzt versucht die Blockaden ein wenig zu lösen, aber von dem einrenken an für sich halte ich auch nicht so viel. Hab mal gehört das es dann irgendwann immer schlimmer wird und die Wirbel immer öfter eingerenkt werden. Also letzte Woche war mein Kopfweh tatsächlich besser, bin ganz normal aufgestanden und mittags ist mir aufgefallen das ich gar keins hab. Mann hab ich mich gefreut @:)

Und dann kommt noch dazu das ich jetzt eine Brille habe weil ich kurzsichtig bin.

Ich hab damals nicht dran geglaubt das es besser wird durch die Massagen, aber alles braucht halt seine Zeit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH