» »

Patella-Sehne versetzen - Horror OP?

L%inWdaGxraf hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Meine Patella-Sehne ist von Natur-aus etwas blöde gewachsen und zieht mein Knie nach außen - deshalb luxiert es ständig und dadurch kommt auch meine Arthrose (in beiden Knien). Ich bin gerade am Überlegen, ob ich eine Patella-Sehnen-Versetzung machen soll, oder 'nur' eine mediale Raffung und einen lateralen Release (erst mal momentan am linken Knie - aber rechts steht halt danach auch noch an..). Die Raffung und das Release habe ich zwar am linken Knie bereits hinter mir an dem Knie, aber das war vor 17 Jahren... Jetzt überlege ich, ob ich das nochmal/gescheit machen lasse, bevor ich diese riesen und für mich Horror-OP mit der Patella-Sehnen- Versetzung mache.

Freue mich über Ratschläge/Erfahrungsberichte!!

Linda

Antworten
Mpariae-8x9


Hallo Linda!

Bei mir wird in 14 Tagen eine solche Operation vorgenommen. Laterales Release und mediale Raffung waren bei mir auch ohne Erfolg. Hast du es denn mal mit intensivem Muskelaufbau versucht?

Kann dir gerne nach Op über die Op berichten ;-)

Lg Marie

LFin*daG&raf


Hallo Marie-89,

oh mann, dann drück ich dir ganz arg die Daumen dass du das alles gut hinter dich bringst!!! Wo lässt du das denn machen und was haben sie gesagt wie lange du ausfällst??

Ich hab's schon mit Muskelaufbau probiert, aber das funktioniert bei mir einfach nicht, weil ich dann immer Schmerzen hab... Wann hast du denn die mediale Raffung etc machen lassen?? Auch vor so langer Zeit??

s\amyx72


Hallo

Ich hab die Tub-Versetzung am 19.09. gemacht bekommen und muß sagen, ich hab es mir wesentlich schlimmer vorgestellt.

Die Schmerzen mit Schmerzmitteln gut zu ertragen, die Drainagen blieben 2 Tage drinnen. Momentan bis ca. 6 Wochen postoperativ Mecron-Schiene, keine aktive Beugung, keine aktive Streckung für 6 Wochen, keinerlei Krafteinwirkung was den Quadrizeps betrifft.

Die Narbe ist ca. 20 cm lang.

Meine Raffung und Release liegt noch nicht allzulange zurück, das wurde am 18.05. durchgeführt, allerdings ohne jeglichen Erfolg, im Gegenteil, die Patella Luxierte danach nach medial und lateral, so das bei mir die Tuberositas auch nicht medial, sondern nach distal versetzt wurde. Hoffe nur, das es diesmal erfolgreich ist. Rötgenkontrolle ist in 10 Tagen.

Solltest du noch Fragen haben, stell sie gerne, ist ja noch ganz frisch bei mir.

LG

Sandy

@:)

L[ind"a.Grxaf


Hallo Sandy!

Oh Mann du glaubst gar nicht wie erleichtert ich bin, endlich mal jemanden zu treffen, der das hat machen lassen!! Sonst musste ich mir immer das idiotische Gequassel von den Ärzten anhören - und da sagt echt JEDER was anderes!! Hatte halt überlegt ob ich das nochmal mit der medialen Raffung machen lasse - aber mittlerweile muss ich doch sagen, dass ich wohl um die Tub-Versetzung nicht drum herum komme.....hab halt so wahnsinnig Schiss vor der OP - und bisher waren laut der Ärzte bei denen ich bisher war auch die Erfolgschancen nicht so groß!! War gestern in Pforzheim in der Arcus-Klinik und die meinten, die Chance dass die Patella danach wieder luxiert liegt nach der OP bei 3%! Das kann ich eigentlich gar nicht glauben.... Wo hast du's denn machen lassen und was haben sie dir so alles erzählt??

L4indFaGrxaf


Sandy:

mit hat man gesagt, dass die Sehne mit einem Knochen-Teil zusammen versetzt wird und das ganze dann noch mit 2 Schrauben innerlich fixiert wird. Die Schrauben müssen aber nach 1 Jahr wieder raus. Der Eingriff ist scheinbar sehr klein... Wie war das bei dir ???

s[amy7x2


Guten Morgen

Also Panik brauchst du keine haben, ist wirklich halb so schlimm. Wie es mit den Erfolgschancen aussieht weiß ich leider auch noch nicht, bin ja immer noch in Streckstellung und zur Schiene verdonnert ;-D

Hier heißt es nun einfach mal abwarten, nächste Woche ist nochmal Röntgenkontrolle mal schaun wie es dann aussieht.

Das mit den Schrauben stimmt. Es wurde bei mir ein V-förmiges Knochenstück mit der Sehne dran abgesägt und 2 cm unten wieder mit 2 Schrauben festgemacht. Darum darf in den ersten Wochen auch kein Zug durch den Quadrizeps entstehen, da sonst der Knochen nicht richtig anheilen kann. Die Patellasehne ist ja eigentlich nichts anderes als die Verlängerung vom Quadrizeps.

Ach ja, ich hab gerade gesehen daß du aus Ulm kommst, warst du dort schonmal im RKU? War dort selber auch schon und bin mit meiner Tochter dort auch in Behandlung.

Viele Grüße

OKnkel !Frühsxtück


Ich hatte meine Tub-Versetzung links am 06.12.05 und rechts am 04.07.2006. Beide Knie sind stabil und ich hatte keine Luxationen mehr. Ich hoffe, es bleibt so. Nur knien und hocken wird wohl nicht mehr gehen. Kann ich mit Leben.

Die Schmerzen waren die ersten 2 Tage schon heftig. Aber die Schmerzmittel wirken gut.

L/indaTGrxaf


@Onkel Frühstück:

...und hast du auch noch Schrauben drinnen? Wo hast du's machen lassen?? Glaubst du, dass du bald wieder 'normal' Sport machen kannst...? Ich habe ja die Hoffnung, dass, wenn ich das jetzt alles machen lass, ich danach endlich wieder Basketball spielen kann. Machst du aktiv Sport oder grad nur erst mal Krankengymnastik? Wahrscheinlich nur KG oder? Ist ja bei dir noch nicht soo lange her mit dem 2.ten Knie....

LnindxaGraf


@samy72:

und wo hast du die OP machen lassen?? Ich bin zwar aus Ulm, tendier aber eher Richtung Stuttgart...ist wohl so, da wo man selber wohnt, denkt man irgendwie sind nicht die richtigen Experten...

O7nkel ZFrü_hstü4ck


Hallo.

Ich war in der Uniklinik Magdeburg.

Sport konnte ich vorher nicht machen und ich habe es auch noch nicht wieder probiert. Das einzige was ich mache ist Fahrrad fahren und natürlich KG.

Schrauben sind noch drinn und werden es wahrscheinlich auch bleiben. Werden wir noch entscheiden.

C_agnne


Tub-versetzung

Hallo Ihr

Also hatte auch schon diese tub-versetzung an beiden knien und ich muss sagen das hört sich echt schlimmer an als es ist!!!!

Klar man fühlt sich nach der op nich besonders wie ja nach jeder op, aber ich fand die schmerzen hielten sich in Grenzen!!!!

Bei mir waren die Schrauben jeweils ein halbes Jahr drin und di op zur entfernung der Schrauben ist echt mini!!!!

Vorher hatte ich auch etliche Raffungen die nix gebracht haben.

Meine letzte op liegt 5 Jahre zurück und bis Anfang des Jahres hatte ich keine luxation mehr!!

Ich will ja jetzt keinem Angst machen bei jedem hilft es anders, aber bei mir sind die kniescheiben dieses Jahr leider wider ein paar mal rausgesprungen.

Ich kann euch sagen ich bin echt am Ende!!!

Mein nächster op termin ist am 9.11 und eigentlich hab ich gar kein bock mehr!!!!

Seit ich 7 bin habe ich Probleme mit den Knien und jetzt bin ich 24 und es ist immer noch nich besser!

Aber man soll ja die Hoffnung nie Aufgeben!!!!

Hab heut erst dieses Forum hier entdeckt und hoffe das Ihr mich n bisschen aufmuntern könnt und mir informationen über eure ops geben könnt!!

Wie gesagt lasst euch bitte nich davon abschrecken das es bei mir wider passiert ist, ich kenne einige die nach der versetzung gar keine Schwierigkeiten mehr hatten!!!!

viele Grüsse

O2nke8l Fr?ühsJtück


Canne

Hallo. Und was wollen sie nun bei dir wieder machen? Wieder eine Raffung oder Release? Bei mir hat ja erst die die Kombination aus Raffung, Release, TUB-Versetzung und Trochleaplastik den Erfolg gebracht.

C?anne


Onkel Frühstück

Ja die machen jetzt wider ne Release, aber das haben sie auch nach der Tub versetzung gemacht, ich hoffe das es diesmal was bringt.

Am linken Knie haben sie ja die Tub versetzung schon zweimal gemacht und es hat nichts gebracht wie man sieht.

Naja ich hoffe das es jetzt die letzte op ist.

Das du seit deinen ops keine luxationen mehr hattest freut mich echt für dich!!!

Wünschte es wäre bei mir genauso!

Ich war schon bei Tausend Ärzten und alle sind immer ganz geschockt wenn die mein Knie sehen.

Bin mal gespannt wann das Wundermittel für mich auf den Markt kommt!;-D

Aber hab ja schon fast 20 Jahre gewartet dann machen ein paar mehr oder weniger auch nix mehr!!!!

Bis dann

ODnkel ;Frühxstück


Ich habe auch seit 20 Jahren diese Luxationen. Das war so schlimm, das bei jedem beugen die Kniescheibe raus ist und beim strecken wieder rein. Schmerzen hatte ich aber fast keine. Der Oberschenkelknochen ist bei mir an der Außenseite zu flach. Dadurch hat die Kniescheibe keinen halt. Durch die Trochleaplastik würde ein Knochenstück aus der Hüfte entnommen und an der Aussenseite beim Oberschenkelknochen verschraubt. Das soll einen Anschlag für die Kniescheibe bilden und macht es auch super. Gott sei Dank. Vielleicht kommst du da auch nicht mehr herum. Bei den vielen OP´s und TUB-Versetzungen wird es auch nicht besser.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH