» »

Patella-Sehne versetzen - Horror OP?

CAannxe


>Ja da hast du wohl recht!

Bei mir ist das Problem das die Kuhle in der die Kniescheibe liegt von geburt an zu flch ist und die Knie scheibe so natürlich leichter rausspringen kann.

Manchmal ist es echt zum verzweifeln, ich kann kein Sport mehr machen, fahrrad fahren und lange laufen ist auch nich mehr drin.

Hab auch schon Athrose!

Also manchmal glaub ich ich bin 80!!!!

OXnkel F-rühstPücxk


Sportbefreiung hatte ich seit der vierten Klasse. Mittlerweile bin ich 30. Knieen, hocken und rennen kann ich immer noch nicht. Wird wohl auch so bleiben. Aber sonst bin ich zufrieden. Ich kann laufen und auch radfahren. Was will man mehr und mittlerweile auch fast schmerzfrei. Wie es in 10 oder 20 Jahren wird, kann natürlich keiner sagen. Warten wir ab, was kommt. Wünsche dir natürlich viel Erfolg bei deiner erneuten OP. Schlechter kann es ja meist nicht werden.

C7andne


Vielen Dank!!!

Ja stimmt schlechter kann es kaum noch werden.

Bleibt ja eh nix anderes übrig ausser abwarten.

Ich hoffe das es bei dir auch so gut bleibt, freu mich echt das das bei dir so gut geklappt hat

Mnellax89


Patellaluxation

Hallo auch bei mir (ich bin 17) wurde vor 10 Monaten die Patella sehne vesetzt, da hat man mir schon gesagt das dies die letzte Chance ist die Kniescheibe zustabiliesieren. Doch jetzt springt seit 1 Monat die Kniescheibe wieder. :(v Sie lässt außerdem passiv ganz ganz rausheben. Dadurch bin ich natürlich noch mehtr eingeschränkt als vorher.

Deshalb meine Frage :-/ an euch:" wem fällt noch etwas weiters ein ??? " bin über jede Antwort froh da ich nämlich kurz vorm Fachabi stehe und dringent eine lösung brauche.

OCnkel FbrühsRtück


Mella89

Hallo. Dann muß bei dir wohl auch die Trochleaplastik gemacht werden. Diese OP wird aber auch nicht überall gemacht. Ich war in der Magdeburger Uniklinik.

MBellga8x9


@ Onkel Frühstück

Vielen Dank für deine antwort.

Wie lange bist du nach der OP ausgefallen? Kann mir nämlich zur Zeit nicht all soviele Fehlzeiten erlauben, da ich sonst nicht zum Fachabi zugelassen werde. :-(

s&amyx72


Hallo,

tja, hier gehts auch schon wieder los. Die Tub-versetzung ist nun gerademal 4 Wochen her, kurz nach der OP war alles fest, ich hatte mich schon richtig gefreut, und seit 4 Tagen springt die Kniescheibe bei jedem Schritt und das in der Mecron-Schiene. Ich krieg hier noch voll die Kriese und weiß schon bald nicht mehr, was ich machen soll.... war evtl. schon wieder alles für die Katz?

Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag,

Sandy

OIn$kel aFrIühs4tücxk


Mella89

Da wird ein Stück vom Beckenknochen ins Knie geschraubt. Und die Hüfte schmerzt danach mehr als das Knie. Jeder Millimeter Bewegung tut weh. Dadurch kannst du auch schlecht sitzten, danach. Zwei bis drei Wochen mußt du schon rechnen. Ich selber habe einen stehenden Beruf und war pro Knie 5 Monate krankgeschrieben.

samy72

Was heißt, das sie springt? Sie springt raus, oder hüpft nur ein wenig hin und her?

s!amyx72


Hallo nochmal,

sie springt raus und läßt sich auch mit nur leichtem Druck wieder luxieren :-/

Momentan merke ich eben immer wieder, wenn ich mich v.a. im liegen drehe, wie die Patella direkt an der Seite der Mecron anstößt, was reichlich unangenehm ist und bin mir sicher, daß, wenn die Schiene hier nicht dranwäre, sie auch ganz rausgleiten würde. Selbst mein Doc traute seinen Augen letzte Woche bei der Kontrolluntersuchung nicht richtig, auch er hatte eine Lux herbeiführen können, was direkt nach der OP (wurde Überprüft ob die Patella nun richtig fest sitzt bevor die Sehne endgültig angeschraubt wurde) nicht der Fall war.

Am Anfang dachte ich, es kommt von der aktuellen Muskelschwäche, aber in Narkose ist ja auch keine Muskelspannung vorhanden und da war sie ja fest.

Wann hast du gemerkt, daß es nicht hält nach deiner Versetzung?

LG

Sandy

Odnk&el AFrühstxück


Hallo. Bei mir haben sie damals die Raffung und das Release gemacht. Das war 1990 und da gab es noch 6 Wochen Gibs. Der Gibs kamm ab und beim ersten beugen ist die Kniescheibe wieder raus. Toll. Ich habe damit gelebt, weil mein Oberschenkel so flach war, an der Außenseite, hatte ich bei den Luxationen überhaupt keine Schmerzen. Es war also fast normal, bei mir.

Als ich dann mich aber entschloßen hatte, mich nun doch operieren zu lassen, hat der Arzt in der Uniklinik gleich gesagt: Wir Schrauben an der Außenseite was an. Sonst hat das alles keinen Sinn, da an der Außenseite nix war. Man kann sich das nicht vorstellen. Die Ärzte hatten auch gerätzelt. Und so kamm es, das alles zusammen gemacht wurde und ich bis heute es noch nicht bereut habe.

MEelkla-8%9


NR.4

Hallo *:) Also bei mir waren die OPs alle mit einem Abstand von 1 Jahr. Dazwischen waen bis her immer 3-4 Monate ohne das die Kniescheibe wieder gesprungen ist und dann fing das immer wieder an. Nach jeder Op wurd es schlimmer und den höhepunkt habe ich jetzt erreicht nach der dritten OP, da hat die Kniescheibe zwar neun monate gehalten auch wenn ich das nie lange gestreckt oder gebeugt halten konnte, denn ich kann noch nicht mal mehr das bein strecken ohne das sie springt. Muss deshalb auch morgen zum Orthopäden und ich weiß auch jetzt schon was er sagt:"sch...!! OP!!!" ist ja auch eigentlich schon vorprogramiert.

:(v

s)am'y72


Hy Mella,

und, was ist beim Orthopäden rausgekommen? Meine Physiotherapheutin meinte heute, das wohl eine erneute OP fast unumgänglich ist, da sie das bemerkt hat, das die Kniescheibe weder medial noch lateral einen festen Halt hat, es ist, als ob überhaupt keine Führung oder vielmehr abbremsung durch den Femur vorhanden ist.

Bin jetzt echt mal gespannt wie das ganze weitergehen soll, obwohl ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben hab.

M@ellaa89


Hallo Samy

Der orthopäde meint das eine weitere OP nicht nötig sei da ich auch mir der springenden Kniescheibe leben könnte nur mit dem unterschied ich habe die Schmerzen nicht er. Musste heute sogar das Training abbrechen da die Kniescheibe bei jedem Kleinem bisschen gesprungen ist...

Von daher kann ich nur zu allen sagen KOPF HOCH!!! Irgendwo gibt es immer noch einen ausweg

SGevZen_ofP_Nine


Hi zusammen,

mir wurde vor 3 Jahren auch die Patellasehne versetzt. Mir ist meine Kniescheibe auch immer ständig rausgesprungen. Üble Sache. Die Schraube wurde mir nach einem Jahr wieder rausgenommen da ich sehr starke Schmerzen hatte. Schraube war dann draussen und nun schmerzt mein Knie noch ab und an. Manchmal isses nicht zum aushalten. Aber ich denke das dies auch nicht mehr gut wird.

Wünsche allen Leidensgenossen alles gut mit ihrem Knie ;-D

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH