» »

Schwindel, Abgeschlagenheit, Benommenheit - Woran liegts?

M7arc;io1


Ich habe nur noch 2 alternativen: Osthepathe und Psychologe

L9u}po0x49


@ weenzel

Bei mir ging das ganze vor ca. 10 Jahren los.

Jetzt bin ich 42 und weiss immer noch nicht was ich habe.

Auch an Dich der Hinweis, Schwankschwindel / Benommenheit über eine lange Zeit sind - bei befundloser diagnostik - fast immer psychisch bedingt. Eine körperliche Erkrankung, die Dich bereits 10 Jahre lang befallen hat und sich dabei nicht signifikant verschlechtert, ist äusserst unwahrscheinlich.

Viele Grüsse

Lupo

M^ar]cio1


Dies ist eine ursache für alternative 2

TKedwdyx083


Schwindel Abgeschlagenheit Nackenverspannung

Hi

ich kann allen nachempfinden, ich habe seit ca 1 Jahr Schindel mal wird er weniger mal ist er ganz weg dann kommt er wieder.

Festgestellt wurde eine Fehlstellung der Halswirbelsäule was kann man da machen und könnte das wirklich die Ursache sein ???

Warum war der Schwindel für Wochen weg und ist jetzt wieder da??

Ich würde alles dafür tun damit der Schwindel weggeht.

Meine Hausärztin hat eine Mutter/Kindkur beantragt ( bin allein erziehend mein Kind ist 4 Jahre )aber die Krankenkasse braucht ja jahre um eine Mitteilung zu schicken.

Was könnte es noch sein ???

:°(

LhupoL049


Was könnte es noch sein

Wie oben schon erwähnt, kann dauerhafter Schwindel auch psychische Gründe (z.B. Druck, Stress, Angst) haben.

Wäre das für Dich vorstellbar ?

Viele Grüsse

Lupo

Tued-dy08x3


Ja Stress wäre wahrscheinlich denkbar obwohl man sich das nicht vorstellen kann.

Aber laut Arzt liegt es ja an der Halswirbelsäule?

L<upOoG04x9


Ja Stress wäre wahrscheinlich denkbar obwohl man sich das nicht vorstellen kann.

Ich weiss, dass fällt schwer aber es gibt genug Menschen, denen es so geht. Stress, Druck und oftmals Angst können Auslöser für solche Symptome, vor allem dauerhaften (Schwank) Schwindel bzw. Benommenheit sein.

Aber laut Arzt liegt es ja an der Halswirbelsäule?

Naja, es ist sehr zweifelhaft, ob chronischer Schwindel von der HWS kommen kann. Eine "Fehlstellung" der HWS kann fast jeder Westeuropäer vorweisen.

Allerdings, Bewegung, Sport und Entspannungstraining kann für beides gut sein - für HWS und Psyche.

Viele Grüsse

Lupo

T#e'dd8ye08x3


mit Schwankschwindel hast du ins schwarze getroffen ich leide an Schwankschwindel, sollte ich zum Pschychologen gehen? *:)

g&abyhtoneGrxt


schwindelgefühle

mit dem atlas wirst du gar nicht so falsch liegen.

ich hab die letzten wochen mit schlimmen kopfschmerzen, nackenschmerzen und verspannungen verbracht. auch taten mir die augen weh, mitsamt den wangen(kribbeln). nach neurologe, hausarzt und orthopäde, die allesamt nix finden konnten, war ich beim chiropraktiker. letzte woche und gestern. der hat meine hws abgetastet--atlasblockade!!!! hat mich dann beide male eingerenkt, und mir gehts heute tausendmal besser.

liebe grüsse, gaby

H>arrxyK


Besonders an @Lupo049 und den Thread insgesamt

Lieber Lupo049. Nicht jeder Schwindel ist psychogen.

Ich habe mittlerweile viele Artikel von Ihnen durchgesehen und durchweg vermitteln Sie Ihre Psychoschiene. Das mag vielleicht Ihr Problem gewesen sein, es entspricht der Kasuistik des Schwindels nicht im entferntesten.

Wenn Sie Menschen wahrlich helfen wollen, dann helfen Sie differenziert, ohne den betroffenen Menschen vielleicht sogar in die falsche Richtung zu lotsen und das Leiden dadurch noch zu verlängern.

Bitte lesen Sie doch mal unter [[http://www.montazem.de]] oder unter [[www.hnjdonline.de]]. Oder beschauen Sie Gray's Anatomie zur Physik der Alarligamente. Gelenkkapselrisse und ligamentäre Verletzungen (Alarligamente, Transversum-Band) nach Schleudertraumata können zu Translationsbewegungen oder auch rotatorischen Subluxationen führen. Das resultiert unter Umständen in intermittierender Basilaris-Impression, und das macht gehörig Schwindel. Ich habe etliche Glucose-PETs von HWS-Instabilitätspatienten gesehen, die im gesamten Vertebralisstromgebiet eine gehörige Minderperfusion hatten. Und ich habe dutzende Patienten erlebt, die nach invasiver Therapie deutlich besser drauf waren ;-)

HWS-Verletzungen können EINE Schwindelursache darstellen. Es gilt zu differenzieren, ist es neurologisch (permanent, intermittierend, entzündlich, ischämisch, metabolisch, toxisch), orthopädisch, otologisch, neuro-otologisch, ist es eine Stoffwechselproblematik, ist es hormoneller Natur oder ist es psychischer Natur ... bitte weiter ergänzen :-)

Lieben Gruß.

LIupZo049


@ Harry K.

Lieber Lupo049. Nicht jeder Schwindel ist psychogen.

Ich habe mittlerweile viele Artikel von Ihnen durchgesehen und durchweg vermitteln Sie Ihre Psychoschiene. Das mag vielleicht Ihr Problem gewesen sein...

Genau so ist es und deshalb versuche ich, Betroffene, die einen ähnlichen diagnostischen und - meist befundlosen - Irrweg hinter sich haben wie ich und bei denen das Thama Angst offentsichtlich eine grosse Rolle spielt, für dieses Thema zu sensibilisieren.

Wenn Sie Menschen wahrlich helfen wollen, dann helfen Sie differenziert, ohne den betroffenen Menschen vielleicht sogar in die falsche Richtung zu lotsen und das Leiden dadurch noch zu verlängern.

Den Weg zu unzähligen Fachärzten finden Dauer-Schwindel-Patienten meist von ganz alleine, ebenso wie den Weg zu - mehr oder weniger hilfreichen - Internetseiten.

Glaube nicht, dass sich ein Schwindel-Patient durch meine Beträge von notwendigen Arztbesuchen abhalten lässt, zumal ich mir den bisherigen (auch diagnostischen) Weg der Betroffenen in der Regel ziemlich genau anschaue.

Ihre dann nachfolgende Aufzählung lateinischer Fachbegriffe möchte ich nicht kommentieren, finde es aber für betroffene Laien nicht besonders hilfreich.

Viele Grüsse

Lupo

k:awan007


Was kam bei euch allen dabei raus? Leide anscheinend an dem selben wie ihr! Habe hier auch einen Artikel verfasst:

[[http://www.med1.de/Forum/Infektionen/596323/]]

Gruß

BtuddhBa5x000


Hallo Ralf

Versuche es mal mit mit ausgrenzen verschiedener Nahrungsmittel Nüsse etc,ich denke du hast keine Allergien aber eine Unverträglichkeit auf manche Dinge. Ausschluss verfahren

Sorgfältige Vorgehen am besten du isst 7tage keine Hülsenfrüchte (radikal) auf alles achten es kann überall drin sein lesen leseen!

Und dann zum nächsten,7 Tage kein Eiweiß

Versuche es wenn das nichts bringt schreib mich gerne an dann geht das ausschlussverfahren weiter.

Ich habe 15 Jahre damit verbracht bis ich ein ausschlussverfahren angewandt habe ,der entscheidende Hinweis gab mir meine Frau.

Freundliche Grüße

Und Daumen Druck

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH