» »

Chondropathie Grad II bis IV

b/archetyta21 hat die Diskussion gestartet


*:) Hallo, ich bitte um Hilfe, bin ein wenig schockiert. Bin Läuferin, hatte in 02/2006 einen Lappenriss im Knie und seitdem Probleme über die ich ständig beim Orthopäden vorstellig werde. MRT + Befund vom Radiologen sagt in 11/2006 aus: Laterale femoro-tibiale und mediale retropatellare Chondropathie Grad III bis IV. Minimaler Reizerguss. Was heisst das für NICHTMEDIZINER?

Im Vergleich zum ersten MRT vor der OP: Progrediente Chondropathie lateral und retropatellar.

Wer kann mir das übersetzen und Tipps geben? Welcher Orthopäde in Berlin ist speziell für das Knie gut und Spezialist bei diesen Beschwerden? Vielen Dank. Gruss martina

Antworten
l]uxix67


Du hast im äußeren Gelenkspalt zwischen Ober- und Unterschenkel einen höhergradigen Knorpelschaden sowie hinter der Kniescheibe auf dem inneren Anteil. Beim ersten MRT wurde die Stärke des Schaden nicht genau beschrieben, aber er war schon an den Stellen. Über den minimalen Reizerguss würde ich mir keine großen Sorgen machen. Das Knie halt nicht zu sehr reizen, also keine Sachen machen, die Schmerzen verursachen.

Wegen des Knorpelschadens sprech am besten mal mit dem Orthopäden was er dir vorschlägt. An konservativen Maßnahmen würde ich als erstes Krankengymnastik vorschlagen, sowie Radfahren, schwimmen und Gerätetraining. Also sprech den Orthopäden auf ein KG-Rezept an. Die Übungen musst du dann auch zuhause machen, sonst bringt das nichts. Zusätzlich kannst du dir Hyaluronsäure spritzen lassen zur Schmierung des Gelenkes. Ein Versuch ist es wert. Gegen die Schmerzen kannst du es mal mit Teufelskralle probieren, aber ein Präparat aus der Apotheke, da die höher dosiert sind. Zusätzlich kannst du ausprobieren was dir besser hilft: Kälte oder Wärme.

Was ist denn bei der OP gemacht worden? Hast du den OP-Bericht? Sprech den Orthopäden mal drauf an, ob er eine Ganzbein-Stand-Röntgenaufnahme machen kann, zwecks Feststellung der Beinachse. Wenn du ein X-Bein hast, kann man es mit Schuhinnenranderhöhung versuchen, den Druck und die Schmerzen von dem äußeren Gelenkspalt zu nehmen.

Viele Grüße

TlhorsteenFibschexr


Hallo Martina,

ich kann Dr. Carsten Schlünsen empfehlen.

Beste Grüsse aus Hannover,

Thorsten Fischer

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH