» »

Tb-Korrektur mit Saugglocke nach Hr. Klobe

cnhBrRisphxarm


Eine unmögliche Orthopädin

Gestern wollte ich meine Orthopädin Dr. Rittel über die Saugglocke informieren. Um nicht gleich mit der Tür ins Hau zu fallen, hat mir meine Hausärztin eine Überweisung mitgegeben.

Ich war gut gelaunt und relativ unvorbereitet auf das was mich erwarten sollte:

Die gute Frau Dr. Rittel zu konsultieren war ein kompletter Reinfall.

In einer hochnäsigen arroganten Art beschuldigte sie mich seit 1995 keine

Krankengymnastik gemacht zu haben. Ich habe nämlich noch eine

Wirbelsäulenfehlstellung (leicht krummer Rücken, also eine Skoliose nach

vorne), welche ich aber durch gezielten Muskelaufbau und entsprechende

Dehnung jetzt soweit unter Kontrolle habe, das ich durch Anspannung der

Rückenmuskulatur eine angemessene gerade Haltung über längere Zeit

beibehalten kann. Dadurch kommt natürlich die Trichterbrust offensichtlicher

hervor, da sich die unteren Rippen nach vorne stellen.

Jedenfalls hat mich meine "ehemalige" Orthopädin regelrecht angeklagt. Auch

meine Eltern seien schuld und meine Hausärztin hat sowieso keine Ahnung.

Nachdem sie mir eine Untersuchung (Röntgen der Wibelsäule usw.) laut

Überweisungsschein meiner Hausärztin verweigert hat, weil es in ihren Augen

eh Blödsinn sei, wollte ich wenigstens noch die Saugglocke ansprechen.

Ich habe gesagt, dass sie die Kopien gerne haben kann. Sie hat nichtmal

einen Blick draufwerfen wollen. Ich sei ein "verknöcherter alter Mann"(und

dass mit 25 Jahren, unglaublich), bei dem im Halteapparat und Brustbein kein

Fünktchen Beweglichkeit mehr vorhanden sei, was aber eine glatte Lüge ist,

da ich durch Pressatmung sehr wohl das Brustbein anheben kann, was sie aber

nicht wissen wollte. Ich habe das gefälligst zu akzeptieren. Sie hat auch

gemeint, dass sie alles weis und das ihr da niemand etwas sagen kann, schon

gar nicht ich.

Ich habe ihr dann gesagt, dass ich absolut nicht ihrer Meinung bin und das

es mit ihr keinen Zweck mehr hat. Danach war für mich das Gespräch beendet.

Die ganze Zeit saß ich in einem rückenungerechten Stuhl und sie meinte alles

über mich zu wissen. Sie hat sich weder meine derzeitige Haltung, welche

sich nach Angaben meiner Angehörigen verbessert hat, begutachtet, noch die

Trichterbrust bewertet. Mit anderen Worten hat sie ihre ärztliche

Führsorgepflicht (unterlassene

Hilfeleistung?) mißachtet und versucht einen Patienten psychisch fertig zu

machen, ihn zu demotivieren. So einen Arzt kann ich nicht mehr gebrauchen.

War die Tante gestern besoffen, oder ist euch sowas auch schonmal passiert? Ich war danach regelrecht schockiert und musste mich erstmal sammeln!

Gibt es in Berlin keinen Orthopäden, der ein wenig offen ist?

Jedenfalls hoffe ich, dass es bald vorwärts geht, weil ich so einen

Ärztemarathon nervlich auch nicht ewig durchhalten kann. Ich verlange ja

nicht viel, nur etwas Verständnis und Fantasie. Verlange ich da zuviel von

einem Arzt? Ich will doch gar nichts von der Krankenkasse. Zur Not würde ich

alles alleine zahlen, auch die Kontrolluntersuchungen.

Bitte vergeßt nicht die beiden Fragen von just freax! Das würde mich nämlich auch mal interessieren.

Gruß Christian

AKndr#eas K.


Guten Morgen

Ich bin 15 Jahre alt, m und ca. 1.80 m groß, auch im Besitz einer 2,5 - 3 cm tiefen tb und wollte alle SG-benutzer fragen, ob sich denn eine SG bei mir lohnen würde... weil was ich in dem beitrag über mir laß schreckte mich schon ein wenig ab... vllt hat es ja dort oben nichts mit meinem fall zu tun und es kann auch sein, dass ich alles falsch verstanden habe :-D ... Ich bedanke mich für deine/eure Antwort(en) ;-)

M}asteardesTastxer


@chrispharm !! Der ARZT ist echt bescheuert !!

Aber sowas habe ich auch schon erlebt !!

Bevor ich mit der Saugglocken Behandlung begonnen habe hatte ich mit meinem Krankengymnast über die Saugglocke gesprochen !

Der tat auch ganz doof wäre nur was für Kinder, Geldmacherei und all so ein Scheiß !! Weil der einen sehr guten Ruf hat hätte ich fast auf den gehört und mir keine Saugglocke zugelegt ! Der Krankengymnast betreut sogar einige Nationalmanschaften in Holland und das Olympia Team !!

Ich war aber so verzweifelt wegen meiner Trichterbrust das ich die Bahndlung trotzdem versucht habe ! Zum Glück, so eine Verbesserung meines Trichters hätte ich mir nie träumen lassen !

VOn einem Orthopäden in meiner nähe wurde ich regelrecht ausgelacht ! Er meinte ich hätte doch eine schöne trichterbrust und so eine Behandlung wäre blödsinn !! Der hat mich dermaßen schelcht behandelt und ausgelacht !! SO jemanden sollte man direkt eine rein hauen !!!

Der Arzt den mir Herr Globe empfohlen hat ist super ! Es war zwar eine lange Anfahrt aber der mann war super nett und spitze !!


Ich kann nur allen sagen versucht die Saugglocke das ist kein Beschiß !


cuhri.sphaxrm


Entschuldigung!

Ich wollte mich nochmal entschuldigen für mein Multiposting! Ich habe das erst durch die PM von undef mitbekommen.

Letzte Woche, als ich den Beitrag schrieb gab es irgendwie Probleme mit dem Forum. Beim ersten Absenden stand da nichts, da hab ich es nochmal probiert, und nochmal und nochmal. Das das alles registriert wurde hab ich nicht gesehen. Ich dachte der hat meinen Beitrag verschluckt.

Also großes SORRY!

Ich war heute bei meiner Hausärztin und habe ihr von dem Vorfall bei dieser Arztschande Dr. Rittel berichtet. Sie hat auch nur mit dem Kopf geschüttelt.

Meine Hausärztin hat sich die Unterlagen von Herrn Klobe durchgelesen und meinte, das sie ehrlich gesagt auch nicht so ganz daran glaubt, da man im Alter von 25 eigentlich vom Knochenapparat schon ausgewachsen ist. Ich solle es aber auf alle Fälle bei anderen Orthopäden weiterprobieren. Sie selber kann da eh nix machen, da sie keine Fachärztin ist.

Ich finde das insgesamt eine ehliche, positive und durchaus nachvollziehbare Meinung von ihr.

Morgen habe ich einen Termin bei einem neuen Orthopäden und werde mal schaun ob sich was ergibt. Wenn nicht dann warte ich ebend solange bis Herr Klobe jemanden in Berlin gefunden hat, der mich behandeln kann. Er meinte vor 2 Tagen, dass es in Berlin nicht mehr solange dauern kann.

Aufgeben tue ich auf keinen Fall. Selbst wenn sich später herausstellen sollte, dass alles nichts gebracht hat (was ich ehrlichgesagt nach den Berichten hier nicht glaube), war es der Versuch wert. Ich würde mich mein Leben lang ärgern, wenn ich so eine Chance einfach verpasst hätte.

Ist vielleicht unter den Beteiligten hier jemand aus Berlin oder Brandenburg, der schon in Behandlung mit der Saugglocke ist? Wenn ja, bei welchem Arzt wart ihr? Noch bin ich auf der Suche!

@ Masterdesaster

Bei welchem Arzt (der so nett war) und wo warst du denn? Vielleicht ist der ja von mir aus näher dran? Will auch so einen netten Arzt! ;o)

Und wenn ich fragen darf, wie alt bist du? Ich glaube nämlich, das die Meinung man könne im Alter (lol, klingt so dramatisch, bin erst 25 ;o)! ) nichts mehr machen, eine Berufskrankheit vieler Ärzte ist!

Gruß Christian.

ALndr&eas K.


:-(

Schreibt denn hier niemand mehr ??? Ich würde sehr gerne wissen, wie es denn bei den SG-Benutzern weiter geht, denn was ihr geschrieben habt hört sich sehr vielversprechend an. Ich habe gestern Herrn Klobe angerufen, es verlief soweit alles prima. Und das beste ist, der nächstbeste Arzt hat seinen Sitz in Mönchengladbach, ich wohne in Düsseldorf. Es ist keine allzu weite Strecke. Obwohl ich auch einen längeren Weg in Kauf genommen hätte, da ich die "Chance meines Lebens" ;-) nicht verpassen möchte. Vielleicht übertreibe ich ein wenig, aber vielleicht komme ich dadurch ein wenig dahin, der glücklichste Mensch der Welt zu werden, bis dahin ist es aber no9ch ein langer Weg, doch dies ist sehr guter Anfang ;-D

3A1337vhaxxor


huhu

bin seit dem 21.7.2003 auch mit der saugglocke in behandlung.. ich hab meinem orthopäde einfach klar gemacht das ich eigentlich gar nix von ihm will sondern nur ne unterschrift und nen stempel brauch ^^ und das es für ihn ja überhaupt kein risiko ist und eigentlich auch kein aufwand.. also warum soll er es nicht machen? aller schlimmstenfalls sind meine 350 euren fürn arsch...

erfolge sind auf jeden fall da bei mir! hat sich eigentlich schon gelohnt! achja mein orthopäde hat natürlich das gleiche geschwätz abgelassen.. bringt nix bla bla bla... ihr müsst auf jeden freundlich bleiben, was ihr gar nicht machen dürft ist ihm zb. vor zu werfen er hätte keine ahnung oder er hätte das falsch gelernt etc. da werden die nur stink sauer... ihr müsst ihnen einfach klar machen das das für sie doch kein problem sei da mal ne unterschrift runer zu machen. falls sie sich trotzdem strickt weigern könnt ihr ihnen ja so zu sagen zum abschied noch ordentlich die meinung texten ;P

A\ndreavs Kx.


re: -

Hallöchen da bin ich wieder, eigentlich wollte ich dich, haxor, fragen wie alt du bist, vllt ja zufällig so alt wie ich (15)...

danke schon mal im vorraus

3I133%7hyaxxor


bin 16 und werde dem nächst 17

wiso fragst du denn?

greetz

b&ertx79


Hallo!

Ich hätte mal ne Frage: Ich habe auch ne Trichterbrust (bin 24), obwohl sie nicht allzu stark ist. Hauptsächlich bemerkt man sie, wenn man mich von der Seite betrachtet, da die Brust doch wohl etwas "beengt" ist. Meine Haltung ist sehr gut, das habe ich mir schon seit einigen Jahren angewöhnt. Meint ihr daß da auch etwas mit der sg zu machen ist? Und dann noch etwas: ich mach regelmäßig Klimmzüge; sollte ich die bleiben lassen(zwecks Verschlechterung), oder ist das egal?

Danke

351337;haxxor


die tiefe deiner delle wäre interresant... garantieren kann ich dir für nix, nur bei mir hat die glocke schon deutlich geholfen, trotz das mein arzt meinte ich wäre ausgewachsen und da rührt sich nix... 350 euren sind eh nicht die welt - und das ist das was du schlimmsten falls verliehren würdest...

klimmzüge sind gut für deinen oberern rücken, das gibt dir eine aufrechte haltung... du könntest ja noch hyperextensions für deinen unteren rücken machen dann wirds noch besser... eine gekrümmte haltung verstärkt meiner meinung nach den effekt der trichterbrust. eine gerade haltung is immer gut.. und wenn du bei deinene klimmies noch schön breit greifst und zb auch mal in den nacken ziehst bekommste auch noch nen breites kruetz und das is nie falsch angebracht ;P

b~ert=79


@31337haxor: Messen

Danke erst mal für die Antwort:

ich weiß nicht, wie ich das messen soll, sprich von was ich als "normal" ausgehen soll?

Mdartein RZextt


gudn tach

Ich hab eine...na was kommt...genau...trichterbrust;
Hab auch grad schon im tb board etwas getextet was ich allerdings nicht weiter Kund tun will.

Mein Fragen zum Thema Saugklocke.

Bin 21, und tb so zwischen 1,5 - 2,5 cm.

Ist die Saugklocke evtl. was für jeden ?

Bei meiner "elastischen" tb kann ich durch Luftspiel und +/- 2 cm veränder. D. H. Saugklocke würde nichts bringen was...

Die tiefste sStelle meiner tb ist am unteren Brustbeinende.

Da kann ich mir gar nicht vorstellen, das mann dass für immer angehoben lassen kann...

Wo und forallem Wie bekommt mann eine Saugklocke?

Was kostet die (350,00 euro aktuell)?

Werden inner Organe belastet (das Herz ist an der Rippenrückwand!!) ?

Wie läuft das ab...wie wenn mann jemanden nen Knutschfleck schenckt?...dann ist die beanspruchte Haut doch immer Blutangelaufen....hmmm

H,mmm....mich stört halt, das ich ab und zu nen leichtes Herzstechen verspüre....ist nicht sehr toll!

martin

A4ndrehas Kx.


re: gudn tach

Hallo Martin, zu all deinen Fragen gibt es natürlich ausführliche und lecihte Fragen, ich rate dir am besten dir vorherigen Seiten durchzu lesen, oder sagen wir lieber, fang bei der ersten seite an.. viel spass und gutes staunen ;-)

toom/mxy


@ all

hallo zusammen. freut mich das dieser thread immer noch von so vielen angeklickt wird. besonders freue ich mich über alle neu interessierten.

ich benutze die sg jetzt seit mitte april und bin mehr als zufrieden.

wie bei allen, die die sg länger benutzen, ist es auch bei mir so ,

dass der trichter nach einigen std. zurückfällt, jedoch nicht so weit,

wie vor beginn der behandlung. wer mich noch nicht kennt: lest doch

einfach meine meine früheren comments, da stehen so ziemlich all meine

erfahrungen mit der sg drin. für ungeduldudige: ich bin tommy, 26j. und physiotherapeut. zu euren fragen:

1. nein, die sg beeinträchtigt nicht die inneren organe, der unterdruck

wird über die haut auf die rippen übertragen und sorgt so für die

anhebung der tb.

2. manche ärzte argumentieren mit dem alter und dass es dann nicht mehr

möglich ist am skelett veränderungen hervorzurufen. dies ist aber nur

teilweise richtig. die sg bewirkt kleine brüche (mikrofrakturen) im

brustbein, so dass sich neues knochenmaterial im bruchspalt bilden kann

um die "neue" brustform zu stabilisieren.

3. je früher man anfängt, desto besser, da der brustkorb noch im wachstum

ist und die behandlung und somit die erfolge schneller gehen.15 j. ist

also nicht zu früh. die sg gibt´s deswegen auch in 2 versch. größen.

4. grade weil die sg keine operation erfordert, kann man sie auch bei nicht

so tiefen tb´s benutzen, also rein aus kosmetischen gründen.

5. der aktuelle preis ist immer noch 350,- euro, die man auch selbst zahlen

muss ( es lohnt sich auf jeden fall ), die kontrollbesuche beim arzt zahlt

die kkasse.

6. die besten erfolge erziehlt man, wenn man konsequent bleibt und die

tragedauer langsam immer weiter erhöht ( bei mir momentan 3 mal 2 - 2.5 std.)

7. jede form von muskulärem training ist sinnvoll, besonders die kräftigung

der rücken- (klimmzuge) und brustmuskulatur (bankdrücken,liegestütz), aber auch

bauch und unterer rücken.

8. einen arzt, den ich sehr empfehlen kann ist: dr. micha bahr von der kinderchirurgie

in jena

so ich glaube das waren im moment die wichtigsten fragen, hoffe ich konnte sie zu

eurer zufriedenheit beantworten. ich wünsch euch noch viel erfolg und alles gute

bis dann

cthrisqphacrGm


Hab einen Arzt in Berlin!!!

Ich bin überglücklich, dass ich nicht nach Jena muss! :-)

Ich hatte mich schon seelisch und moralisch auf einen Ärztemarathon vorbereitet.

Der gute Arzt ist Orthopäde in einer stinknormalen Gemeinschaftspraxis in Berlin-Marzahn, Dipl.-Med. René Badstübner.

Ich habe ihm vor ca. 3 Wochen die Unterlagen von Herrn Klobe gegeben. Er findet das alles sehr interessant und hat keine Anstalten gemacht mir das auszureden. Im Gegenteil, er hat mich regelrecht "überfallen", als er meinte wann es losgeht.

Jedenfalls hab ich so einen netten und aufgeschlossenen Arzt noch nie erlebt. Vielleicht liegt es ja daran, dass er noch etwas jünger ist, Doktorand sozusagen. Vielleicht kann man eine derartige Flexibilität und Fantasie, um neue Verfahren zuzulassen, nicht bei älteren Ärzten finden.

Nun bin ich sozuagen etwas überrannt worden, im positiven Sinne, da ich damit nicht gerechnet hatte.

Wenn ich heute den Zettel "Erklärung zum Erwerb" ausfülle und zu Herrn Klobe faxe, sollte ich dann gleich die Überweisung der 355,77 EURO tätigen oder auf die Antwort von Herrn Klobe warten?

Schickt er die SG zu meinem Orthopäden oder zu mir?

Wie lange hat es bei euch noch bis zu ersten Anwendung gedauert, ab dem Punkt wo ich jetzt bin?

Das gute ist, dass ich noch bis zum 22.09. Semesterferien habe. Es wäre toll, wenn man in der Zeit schon anfangen könnte, um die anfängliche Unsicherheit bei der Anwendung Routine werden zu lassen, damit es neben der Uni-Zeit keine Probleme gibt.

Ich bin jedenfalls auf die Zukunft gespannt, nachdem was ich von euch so alles gelesen habe.

bis dann, Christian.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH