» »

Schwindel durch Hals-Wirbel-Säule?

E<vi6x322


Hallo Doeni!

Auch ich bin eine Schwindlerin und so wie bei dir dauern meine Attacken meist nur Sekunden - bei mir wurde aber schon festgestellt, dass es von der HWS kommt - nämlich ist meine Rückenmuskulatur auf der rechten Seite normal ausgeprägt, auf der linken zu wenig - nun drückt die rechte Seite auf die linke und durch diesen Druck - weil ja die linke Seite nicht so kräftig ist - werden immer wieder kurzzeitig einige Nervenbahnen an der Wirbelsäule, die den Kopf versorgen, zusammengedrückt. So hat mir das ein Orthopäde erklärt. Doch jetzt die Frage - wo kommt das her ??? Nach langer Suche bin ich hoffentlich endlich auf die Ursache gestossen - das Kiefer!!! Ich knirsche mit den Zähnen, hatte vor 30 Jahren einen Unfall mit dem Kiefer (dreifacher Bruch), habe schon einige Kronen, und das alles soll zu meinen Problemen geführt haben - HWS-Syndrom, Nackenschmerzen, Schulterschmerzen, immer wiederkehrende Blockaden, Ohrgeräusche, Sehstörungen, Gesichtsschmerzen (jedoch alles nur auf der linken Seite!!!) Das ganze nennt sich CMD. Kommt dir vor, dass sich unsere Geschichten ähnlich sind? Es gibt einen Fragebogen im Internet für CMD :[[http://www.gzfa.net/fragebogen_cmd.php]], schau dir das mal an! Liebe Grüsse

ndadyxle


Bin langsam verzweifelt

Nach 8 Monaten bin ich langsam am Verzweifeln. Nachdem ich beim MRT des Kopfes war, der Neurologie nichts feststellen konnte, diverse Medikamente nichts geholfen habe und ich mehrere Massagen mit Fango ergebnislos hinter mir hatte, hatte sich das ganze etwas gebessert, der Schwindel trat nur noch bei häufigen Kopfbewegungen (z. b. beim Abschreiben größerer Mengen von einem Blatt auf.) Da ich trotzdem öfter Probleme hatte, den Kopf zurückzudrehen (wie wenn er blockiert ist, mit starken Schmerzen), war ich letzten Montag wieder beim Orthopäden. Der hat wieder ein paar Blockaden gelöst und mich zur Massage geschickt. Seitdem geht es mir wieder deutlich schlechter, die Schwindelattacken sind wieder länger und halten fast den ganzen Tag an, außerdem habe ich starke Schmerzen in Schulter- und Nackenbereich. Was soll ich nur tun? Wieder zum Orthopäden? Bin wirklich nervlich langsam am Ende.

dgie 'andIere eltfe


ich würde es an deiner stelle mal mit cranio-sakral-therapie oder mit osteopathie versuchen. leider mußt du beides selber bezahlen. die kosten liegen bei ca. 60 - 80 euro pro sitzung, die dann ungefähr eine stunde dauert. dort versucht man mit sehr sanften methoden die blockaden zu lösen und die wirbel wieder in die richtige position zu bringen. ich halte davon erheblich mehr als von der chiropraktik, bei der ja mehr oder weniger ziemlich grob wieder eingerenkt wird.

nzadyxle


So, war jetzt wieder beim Orthopäde und der hat mich jetzt zum MRT der HWS überwiesen. Bin mal gespannt, ob da was rauskommt. Der Orthopäde hat wohl jetzt auch keine Lust mehr, meinte, manchmal könne man auch nicht alles heilen, ist aber meiner Meinung nach blödes Geschwätz, vor seiner Behandlung ging es mir ja deutlich besser, was mir auch bewiesen hat, das die Beschwerden von der HWS kommen. Mal schauen, was das MRT ergibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH