» »

Schmerzen im Oberarm

Tqeufel4sbrxut


Ich bin ebenfalls seit 2 Wochen wegen Schmerzen in Arm und Schulter krank geschrieben. Der Schmerz ist allerdings schon seit 5 Wochen da. Heute fing es an, dass nicht nur der linke Arm, Schulter und Rücken weh tun, sondern auch die rechte Seite.

Eben auch genauso wie Muskelkater. Anfangs wurde ein Muskelfaserriss vermutet, dann totale verspannung. Ich hab auch das Gefühl, dass es immer schlimmer wird, wenn ich es ruhig halte. aber wenn ich arbeite (bin Tischlerin) dann ist es sehr schmerzhaft.

Was genau wurde bei euch jetzt diagnostiziert? Ich soll evtl morgen geröntgt werden, dann könnte ich schon mal fragen, ob es das gleiche ist, wie bei euch.

lg Teufelsbrut

TFeuf`elSsbrut


Hat zwar bis jetzt keiner geantwortet, aber vielleicht kann ich jemanden weiterhelfen, wenn ich das Thema alleine fortsetze. Also bei mir wird jetzt ein Bandscheibenvorfall im 5-7 Halswirbelbereich vermutet. Am Donnerstag muß ich dann ins CT um weiter zu gucken. Bin ja mal gespannt, was da raus kommt.

Grüße Teufelsbrut

m|eigkxel


Hallo,

was ist bei euch diagnostiziert worden ?

Ich erhalte ebenfalls Krankengymnastik. Habe bisher drei erhalten, jedoch

ohne Verbesserungen.

Ich werde jetzt damit beginnen, die Arme mit Essig-Essenz zu behandeln.

Diesen Rat erhielt ich von meiner Mutter.

Grüße von Meikel

jlasonx27


hallo,

ich habe ebenfalls das problem mit dem linken oberarm alles mehrfach abgeklärt der orth, meinte er wüsste nicht mehr weiter(schwach) ich sollte abwarten , der allgemeinarzt hat mir jetzt krankengymnastik verschrieben danach weiss ich echt nicht mehr weiter, ich habe eben gelesen mit dem essig einreiben wie wirkt das denn , könnte das bei mir auch helfen, bei mir äussern die schmerzen sich wie folgt; meistens kurz auftretende schmerzen im linken oberarm hin und wieder mal zieht es runter in den unterarm mit starkem kneten von meinem arm ist es auch kurzzeitig meistens weg aber es verlässt mich nie ganz.....

vielleich hat ja auch einer rat für mich

danke

j"asAon27


kurz eine ergänzung,

ich habe schon ift gesehen, wenn leute sich den arm schonen oder dies müssen, haben sie so ne art schal um den hals oder eine tuch was zum arm runter hängt wo sie den arm reinhaken , ich hoffe ich konnte erklären was ich meinte , kann das hilfreich sein oder ist das was ganz anderes.

kann das eigentlich auch eine schleimbeutelentzündung sein kann so eine entzündung 2,5 monate dauern ??

ich habe euch gelesen das der bizeps und trizeps muskel erloschen sein können.... kann sowas sein

ich hoffe es meldet sich mal einer :-) :-)

sorry das ich mich hier in ein thread eingemisch habe......

danke

sRchmiettis


tachchen zusammen!

ich leide auch seit einem halben jahr unter schmerzen im oberarm, einige bewegungen sind garnicht merh möglich. sowie in eine jacke steigen oder mit der hand über den kopf in den nacken fassen. die erste diagnose war, bewegungs schmerz und ich hab funktionstraining bekommen. da sich aber keine besserung einstellte und ich nicht merh auf der seite liegen konnte hab ich den doc mal gewechselt. der hat die selben untersuchungen gemacht wie der erste und kam auf eine schleimbeutel endzündung nach dem er versucht hat meine arm zudrehen und es nicht ging. gelenk wurde geröngt um zusehn ob da nicht noch was am knochen ist. jetzt hab ich die erste spritze bekommen ins gelenk und ich muss sagen ich kann zu mindest schon mal auf dieser seite wieder liegen.

mir wurde auch gesagt das der körper bei solch einer erkrankung eine schon haltung ein nimmt und die folge muskelabbau ist, wenn es nicht behandelt wird. ich kann nur raten wenn es nicht besser wird eine zweite meinung einholen. bei einer freundin hat man das verpasst die behandlung ergebnis war eine op!

lg schmittis

l"oha0x903


Ich habe starke Schmerzen im Oberarm.

Die Schulter selbst allerdings tut nicht im Geringsten weh, sondern die Schmerzen befinden sich eher in der Mitte des Oberarms, also mind. 20 cm unterhalb der Schulter. Besonders weh tut der Arm morgens, wenn ich geschlafen habe. Ich hatte auch schon den Verdacht, dass ich vielleicht beim Schlafen auf dem Arm liege, aber das wäre doch nicht ständig so... habe die Schmerzen jetzt schon über einen Monat. Bei Bewegung schmerzt es sehr, besonders wenn ich den Arm zur Seite hin bewege. Noch vorne und hinten ist kein Problem, aber je nach Bewegung (z.b auch wenn ich den arm von oben zur seite bewege) ist der Schmerz sehr stark. Was könnte das sein?

Liebe Grüße, loha

bbrowUniex84


Habe diese Schmerzen nun schon seit fast einem Jahr....

Hatte erst Schmerzen im rechten Arm...diese wurden irgendwann so schlimm, dass ich den Arm fast gar nicht mehr bewegen konnte. Ne Freundin hat mich dann ins Krankhaus gefahren – wobei ich mir den Besuch echt hätte sparen können, denn dort wurde ich nicht sonderlich ernst genommen. Es wurden zwar Röntgenaufnahmen gemachtBin dann erstmal zum Arzt , aber dabei kam auch nix raus und ich wurde wieder nach hause geschickt mit der Bitte ich solle doch morgen zu meinem Hausarzt gehen...da war ich am nächsten Tag dann auch und der meinte der Schmerz kommt vom Nacken/Schulter und zieht in den Arm. Ich bekam eine Spritze und sollte den Arm ruhig halten. Am nächsten Tag sollte ich nochmal vorbeischauen und mir ne Spritze geben lassen......so langsam gingen die Schmerzen weg und ich war so gut wie schmerzfrei..........für ca. 6 Monate.....

Dann ging der Horror von vorne los...nur noch schlimmer....hatte das Gefühl, als ob die Schmerzen immer schlimmer wurden. Besonders nachts tat der Arm weh. Mein Hausarzt hat mir dann ne Überweisung zum Chirurgen gegeben, der könne mir ne eindeutige Diagnose geben....

Da war ich dann auch und die Diagnose lautete Sehnenscheidenentzündung in der Schulter. Bekam sofort ne Spritze an zwei verschiedenen Stellen in der Schulter. Hiernach konnte ich meinen Arm endlich wieder einigermaßen bewegen aber war immer noch sehr eingeschränkt......

Nun ja wirklich besser wurde es nicht, denn einige Wochen später wurde es wieder so schlimm, dass ich den Arm nicht mehr bewegen konnte...Diesmal bekam ich keine Spritze, denn der Arzt sagte mir, dass man die nur 1 Mal bekommen dürfe. Also sollte ich es mit Diclofenac und Kühlen probieren.....die Tabletten haben tatsächlich gewirkt – jedoch nicht lange, denn nun hab ich wieder unerträgliche Schmerzen und zwar in BEIDEN Armen + Schulter

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH