Faden für alle Knieverzweifelten

d4resHsurcxrack


@ anna:

hmm da hast du wahrscheinlich recht, aber da mach ich mir dann in 3 monaten gedanken drüber ;-) heute bin ich einfach nur happy, dass mich mein gefühl, was den doc angeht, nicht getäuscht hat. viel glück bei schubi nachher!

joa hab vorhin noch in der neuen physio praxis angerufen, nächsten dienstag kanns losgehen :-D heut abend gehts dann mit ner freundin noch ins fit, muss dann gleich mal mit dem physio dort quatschen wie wir den trainingsplan ändern, der passt nämlichglaub ich nicht mehr. wobei das knie mir das fit nachher wieder danken wird :-/ der doc heut früh wusste echt, wo er zupacken muss... so geautscht wie heut hat das dumme knie jedenfalls schon lang nicht mehr.

lg astrid

F$lowerz-UPowerx2


hiiiii,

habe mir heute den termin beim orthopäden gemacht, am 24.4 also donnerstag in einer woche gehts dann hin....

ich hoffe euch allen geht es gut und ihr habt nicht allzu sarke schmerzen!

Lg @:)

Axnnijka0x2


Hallo,

das neue Forum mag mich wohl nicht, musste mich nochmal anmelden, obwohl ich doch schon angemeldet war *komisch, komisch*....

@ Astrid super,

das es bei dem Arzt so gut war, dass hört sich echt gut an, was du so erzählst. :-) Ich hoffe, der Muskelaufbau hilft....

Mein Knie motzt heute wieder ordentlich und diese blöde einklemm/blockiergefühl ist auch wieder da. Ich hoffe, das ist nächste Woche um diese Zeit schon schlauer bin.

Liebe Grüße Annika

SgunshinWegi}rlx18


Hey Mädels!

Na wie gehts euch? Also ich krieg langsam von dem Wetter hier Depressionen... Den ganzen Tag alles grau in grau, eiskalt und Regen >:(

Langsam könnte der Frühling mal kommen!

Hab heute meine Deutschklausur wieder bekommen und hab 11 Punkte ;-D Hätte gra nicht mit so viel gerechnet *gg*

Zitter dann jetzt noch bis zum 16.05 bis es dann die Ergebnisse vom schriftlichen Bai gibt und dann gehts am 3.6 weiter mit den mündlichen Prüfungen :-o

Freu mich schon voll auf Oktober, wenn es dann endlich mit der Ausbildung losgeht :)^

War heute 2 Std mit einer Freundin und ihrem Hund spazieren. War eigentlich ganz schön nur die Knie zicken jetzt wieder voll rum. bin mal gespannt wie das nach der Op werden soll wenn das ganze Gewicht auf dem rechten knie liegt und das eh noch so Probleme macht :-/

@ astrid:

Hey freut mich für dich, dass du endlich nen kompetenten Arzt gefunden hast! Das konnte ja auch so nicht weiter gehen! Drück dir die Daumen, dass das mit dem Muskelaufbau klappt @:)

@ anna:

wie wars beim schubi?

@ sarah:

na wie ist es wieder zuhause? genießt du das eigene bett und das normale essen ;-D Sag mal du kannst auch einen Weltrekord im Sms schnellschreiben aufstellen ;-)

@ flower:

viel glück schonmal für den Orthotermin!

So werde jetzt noch ein bisschen in meinem Deutschbuch lesen. Das heißt " Faserland" ist total merkwürdig und irgendwie auch ziemlich eklig. Nicht so eine typische Schullektüre :-/

Wünsch euch eine gute und schmerzfrei nacht!

Lg Sarah

STunsohiBnegAirlx18


Ps: glaub ich habe jetzt rausgefunden wann es @ fettschreibt und wann nicht. Wenn man zwischen dem @ und dem Namen ein Leerzeichen macht wird es fett geschrieben und wenn man es direkt aneinander hängt nicht.

Sind wir wieder ein bisschen schlauer ;-D

Fyl9oweAr-Po{werx2


Hallo,

Irgendwie witzig, ich bin grade mit einer freundin am diskutieren was der unterschied zwischen einer delle und einer einbuchtung am knie ist^^ ;-D

sie meint da gibs kein unterschied ich bin der meinung das ne delle eine "ausbuchtung" ist und eine "einbuchtung" ist das was ich habe ;-)

@ Sunshinegirl18

danke für die glückwünsche, ich hoffe es bringt dann auch was :-/ :)z

Liebe Grüße :)^

dZrejssurc3racxk


@ flower:

als "delle" wird zumindest im süddeutschen sprachgebrauch eindeutig eine einbuchtung bezeichnet.

mein knie hats heute drauf angelegt, mich wahnsinnig zu machen. so schlimm kanns doch gar nicht sein was der doc heut mit dem knie angestellt hat, oder? ??? oder es liegt daran dass für morgen schneefall angesagt ist...

werd jetz dann noch zu schmerztabs greifen und hoffen, dass das mit schlafen dann klappt.

meld mich morgen wieder. wünsch euch ne schmerzfreie nacht!

lg astrid

d2ressYur|craxck


morgen

@ sarah:

also wenn ich richtig informiert bin bist du ja jetz wieder daheim :-D wie gehts dir? wie war die erste nacht im eigenen bett? hoff ich treff dich heut nachmittag mal online ;-)

@ sunnysarah:

hmm das muss ich doch glatt mal ausprobieren ^^ Glückwunsch für deutsch!

@ annika:

das hoffe ich auch... viel glück beim doc.

meine euphorie von gestern legt sich langsam... hab nochmal drüber nachgedacht was der doc so gesagt hat, v.a. bezüglich der raffung. er würd das nämlich in jedem fall offen machen, nicht per ask :-/ und das is dann glaub ich doch schon ein gaaanz anderes kapitel als so n kleines ASK-Release. Ich versuch jetz mal, mir da keinen kopf drüber zu machen, bringt ja auch nix sich über ungelegte eier das hirn zu zermartern. freu mich schon nächste woche auf die kg, möchte diesen "super-physio" den mein doc mir (ganz inoffiziell natürlich ;-D) empfohlen hat, doch auch mal kennenlernen. aber wenn man seine biografie so liest, dann sollte der echt was drauf haben. nuja wird sich zeigen.

muss jetz mal wieder los in richtung schule zzz bis später

lg astrid

m}ag1gixe


@ Medi86

ich bin bei der Taunus BKK. Hab da auch noch nie Probleme gehabt :)^. Da meine Belastungsgrenze bei ca 45€ liegt, hab ich die schnell erreicht und bekomme meine Karte. Die berechnen das anhand dem was du verdienst.

saarahlexin88


Hey ho,

bin wieder im Lande seit gestern Abend.

Muss meinen Beitrag in Stücke senden, der ist zu lange ;-D ;-D ;-D hihi

In Kurzfassung kann man sagen, das ich vollends begeistert bin, von Agneskirchner, von dem Krankenhaus, von dem Pflegepersonal, von den Physios, von den Narkoseärzten, einfach von allem. Die Prognose sieht ja unglaublich gut aus, mein Ziel soll es sein bald wieder Rudern zu können, mir stehen also wieder alle Wege offen, das habe ich nicht zu träumen gewagt.

Aber mal im Einzelnen, Achtung LANG ;-D Erzähl einfach mal alles was so in der einen Woche in Hannover passiert ist, wens nicht intressiert ,ab hier nicht weiterlesen ;-D

Alsooo:

Vor-OP Tag:

Die Fahrt nach Hannover war ziemlich anstrengend, und mir war dann klar, dass ich Rückfahrt mit Zug knicken kann, wenn ich schon Probleme hatte meine Sachen auf der Hinfahrt alle dahin zu bekommen.

Dort angekommen, erstmal zur Patientenaufnahme und dann in die Chirurgische Ambulanz. Dort begrüßte mich erst einmal eine Schwester und nahm noch ein paar Daten von mir auf, nahm mir Blut ab, und kündigte mir an das der Chrirug mich dann gleich rein ruft, zum Aufklärungsgespräch. Ich muss sagen dann war ich erst einmal schockiert, weil ich ja dachte der Aggi macht das . Nun gut, nachdem der Chirurg sich ne ganze Weile mit meinen Berichten beschäftigt hatte , rief er mich rein und ließ mich auch noch mal alles ausführlich erzählen. Der war aber echt cool drauf, und hat mich auch geduzt, fand ich gut damit war gleich die Atmosphäre locker. Na ja dann hat er sich zunächst die CT Bilder angeschaut und meinte mein Gleitlager sieht ja gar nicht so schlecht aus, na ja ich meinte dann doch, sieht man doch und steht im Bericht. Dann ließ er mich vor den Bildern antraben und dann diskutierten wir über die Bilder ;-D So als wenn zwei Ärztekollegen da stehen *lach* Na ja dann wollte er meine BEIDEN Knie sehen, kuckte erst das Linke an, ließ das aber schnell in Ruhe und widmete sich dem Rechten Knie. Ich muss sagen dann hat er mich sehr geschockt, denn er meinte das wäre ja total instabil in den ersten 40° und fing an zu motzen als ich ihm erzählte, dass das erst seit dem Release letztes Jahr so ist. Nun gut er meinte dann das man die MPFL OP macht, und auch ne ASK, aber er meinte davon soll ich mir nicht zu viel versprechen, am Knorpel würden die nix machen, da man er’s die Patella stabilisieren muss. Er hat mir dann ausführlich die OP Methode erklärt und mir noch offen Fragen erläutert, dann musste ich zum Röntgen, mal wieder^^ Die brauchen aber ne spezielle Aufnahme, um einen Punkt am Knochen für die MPFL OP zu berechnen, oder so. Na ja dann musste ich noch zum Narkosedoc, weil der es wollte noch zum EKG. Dann Rö Bilder in die Chirurgische Ambulanz bringen, dann endlich hoch auf Station, mittlerweile wars schon 12 Uhr durch und ich bekam dann erst einmal Mittagessen *würg* , von dem ich nix aß weil mir beim Anblick schlecht wurde. Dann bekam ich nach ausfüllen von tausend Bögen endlich mein Zimmer, gottseidank war das im Neubau, war zwar ein Vierbettzimmer, aber mit Bad mit Dusche, WC , Waschbecken und ner Waschnische zusätzlich. Im Altbau gibt’s nix mit Klo oder Dusche auffem Zimmer. Na ja dann richtete ich mich erst einmal ein. Und um 15 Uhr war noch ne Patientenvorstellung, mit allen Pat. Von der Station die am folgenden Tag am Knie opereiert würden. Hab mich dann mit nem netten Typen unterhalten beim Warten, der nur paar Jährchen älter als ich war. Naja alles wurden im 5 Minutetakt abgefertigt , ich saß da noch als letzte, und nicht wie zuvor innert 2 Minuten reingerufen, sondern die (die ist ein Oberarzt Dr Kolbeck, oder so?, ein Assi und der Chirug vom Morgen) diskutierten ersteinmal hitzig, irgendwann wurde ich dann reingerufen, und in dem Raum sahs aus als wäre ne Bombe eingeschlagen, überall verstreut die Berichte und die Ct und MRT Bilder, sehr geil. Die meinte dann ja die sind sich nicht ganz einig, ich sollte mal mein Knie frei machen. Der Oberarzt untersuchte dann auch BEIDE Knie ausführlich und fragte mich noch einige Sachen, die diskutierten dann hitzig ob Trochleaplastik ja oder nein. Er fragte mich dann noch was am re Knie operiert wurde schon , als ich dann meinte Lateral Release, und DANACH Luxationen, ist der voll abgegangen, und meinte das wäre ja mal wieder typisch alle meinen das das lat. Release ne Allheilmethode ist und meinte dann wer das gemacht hat, ich so ja Dr. Rosenthal, und was er dann sagte lies mir den Kinn auffem Boden fallen. Da meinte er ja ja der ach so tolle Spezialist, er meinte das war er vlt vor 10 Jahren, aber man hört oft so was und der wär gar nicht mehr auf dem neusten Stand :-o :-o Und als ich dann das mit der Re OP rechts erzählte und das kein Bericht vorhanden ist davon, und auch die Geschichte links, er meinte das grenzt an grober fahrlässigkeit, da einfach ma ne Tub Versetzung zu machen und dann noch ne Raffung reinzuklatschen, obwohl die versetzung NICHT notwendig war. Er meinte ich sollte mir überlegen sowohl gegen das Krupp KH als auch gegen den Rosenthal rechtliche Schritte einzuleiten. Und als ich dem von der ASK im Dezember erzählte und die ja meinten das man da nix machen würde weil so viel gemacht wurde ist der endgültig abgegangen. Na ja er meinte dann, das die den Aggi anrufen würden, da der nicht im Hause ist und mit ihm die Sache noch einmal besprechen und man dann aber intra op entscheiden würde was letztlich gemacht würde. Dachte dann damit wär das für den Tag erst einmal abgeschlossen und war dann Abends 1 Stündchen mit dem Typen bissi inne Cafeteria und so. Als ich wieder kam kam die Schwester und maulte mich an wo ich gewesen wäre (hallo? Hab ihr gesagt ich bin unten) Na ja die erzählte mir dann das er Aggi extra in die Klinik kam und mit mir sprechen wollte, und ich dumme Nuss war nicht da *grrr* Na ja bekam dann gegen 20 Uhr ne LMAA Tablette schlief gut.

sHaraDhleinx88


OP Tag:

Um 7 Uhr gings schon in den OP. Dort setzte mir dann die Narkoseärztin die Spinale, was ers beim zweiten Versuch klappte, da ich beim ersten Versuch kollabiert bin. Naja dann lag ich grad 2 Minuten da, die Spinale wirkte noch net ganz. Dann kam Aggi und meinte dann das er mir gestern Abend nur noch sagen wollte das alles bleibt wie besprochen, und das Verwirrspiel auflösen wollte, damit ich ruhig schlafen kann, voll lieb. Er untersuchte dann das Knie noch einmal, und ich hab wohl trotz Anästhesie noch dagegen gespannt, da meinte er zur Narkoseärztin das das so nicht geht *g*, die meinte dann er soll ruhig bleiben, die Narkose ist noch net komplett ausgeprägt. Er meinte dann ganz eindeutig ne MPFL OP, bewegte das Knie noch passiv durch als die Narkose komplett saß, dann ist die Patella wenn er den Unterschenkel bestimmt gedreht hatte beim beugen , luxiert, dann stand noch der Oberarzt der andere dabei und der meinte dann, dass er ne Videokamera braucht, so was hat er auch noch nicht gesehen *lach* Dann erstmal ASK, konnte ich auf dem Monitor verfolgen, er hat mir alles erklärt und ließ dann die offene OP filmen, und ich konnte das dann auch auf dem Monitor verfolgen, total toll, der redete mehr mit mir während der OP als mit seinem Kollegen *lol* Dann kam ich wieder aufs Zimmer irgendwann, und bekam dann wahnsinnige Schmerzen im Unterleib, die Blase war kurz vorm Platzen und ich konnte net pinkeln, die haben dann kurzen Prozess gemacht und nen Blasenkatheter gelegt, das brachte dirtekt Erleichterung, 1 600 ml!!! , kein Wunder das ich Schmerzen hatte, aber der wurde am selben Tag noch gezogen, zum Glück.

Am späten Nachmittag kam dann noch der Agneskirchner, und hat mir dann was zur Nachbehandlung erzählt und halt gemeint, das die Prognose sehr gut ist, und ich wohl wieder beschwerdefrei werden kann und auch das Thema Rudern könnte wieder begonnen werden, was aber natürlich alles noch Zeit braucht, da mein Muskelzusammenspiel völligst gestört ist und ich ne Blockade im Kopf habe, was nicht heißen soll das ich blöde bin, sondern weil ich ja durch die permanente Luxation erstmal meinem Kopf beibringen muss das das jetzt nicht mehr so ist, er meinte mit dieser Abwehrspannung versucht mein Kopf halt Schäden abzuwenden was ja nichtmal schlecht war, aber das brauch ich ja jetzt nicht mehr da die Patella nun bombenfest ist =)

saarahl5eiynx88


Weiterer Verlauf: (etwas gerafft, hab keine Lust mehr ;-D )

Na ja am Mittwoch bekam ich elendes Kopfweh, sobald ich mich aus der senkrchten Lage erhob und hab dann bis Samstag Mittag 99% der Zeit flach liegend im Bett verbracht, die Narkoseärzte waren sich einig, das das ein sog. Postspinaler Kopfschmerz ist , ich bekam Literweise Infusionen, Koffeintabletten, tausend Schmerzmittel über Infusion, Bettruhe (eine Narkoseärztin nahm das so genau, das ich nicht einmal aufs Klo durfte und auf die Pfanne musste *grr*) Na ja der Stationsarzt meinte dann , weil es auch durch die ganze Therapie nich ein deut besser wurde "Wissen sie , Frau Berger, das ist ja alles etwas komisch und passt nicht zusammen" Kam mir dann schon vor wie ne Spinnerin und hatte erst einmal ne Heulphase , da es mir ja echt Scheiße ging und ich mir vorkam wie nen Hypochonder . Hab dann solange rumgejammert und rum genervt, bis die Schwester noch mal nen Narkosearzt rief, das war Freitag Abend, die erklärte mir dann , dass meine Beschwerden wie aus dem Bilderbuch sind, und wenn’s bis Morgen (also Samstag dann) net besser ist, die den ltd. Oberarzt anrufen würden, dass der kommt und nen so genannten "Blut Patch" machen wird. Weil’s net besser wurde kam der dann auch Samstagvormittag, und meinte dass man das dann halt machen würde und hat mir das erklärt. Man muss sich vorstellen, dass durch das einspritzen der Spinalanästhesie, bei mir ein kleines Leck entstanden ist, aus dem ein wenig Rückenmarksflüssigkeit gekommen ist, und dadurch der Druck verringert wurde, und dadurch die üblen Kopfschmerzen entstanden sind, das kommt höchst selten vor, weniger als 1% der Fälle und geht oft nach einem Tag wieder weg, wenn das aber länger anhält muss man halt diesen Eingriff im OP durchführen. Dabei wird eine Etage, als ein wirbel, tiefer mit ner dickeren Nadel der Spinalkanal aufgesucht, zeitgleich nimmt mir ein anderer Anästhesist Blut ab ganz frisch und hochsteril, deshalb im OP, damit keine Keime vorhanden sind und natürlich unter Monitoring und diese 20 ml Blut werden dann gaaaanz langsam eingespritzt, dadurch wird der Druck wieder normalisiert und durch das gerinnende Blut das Leck gestopft und es tritt wenn es funktioniert sofortige Besserung ein. Ich muss sagen das war schon ziemlich Horror, hat ca 10 Minuten diese Nadel im Rücken stecken und mein Kreislauf war so dermaßen im Arsch, die mussten mich da mit dem Assistenznarkosearzt und der OP Schwester festhalten damit ich net umkipp , denn der Spaß musste im Sitzen gemacht werden. Aber das Kopfweh war SOFORT besser. Musste dann noch 2 Stunden flach liegen und dann war der ganze Spuck vorbei, einzig hatte ich dann für 3 Tage noch Rückenweh, aber das ist normal, das die ja einen künstlichen Bluterguss erzeugen, wenn man sich stößt tut es ja auch weh, das ist aber komplett wieder weg.

Der Aggi war am Donnerstag, und auch Montag dann noch einmal da, am Donnerstag "um sich mal blicken zu lassen" *g* Voll lieb, ich bin dem sooo dankbar, für alles was der schon für mich getan hat. Am Montag hat der das Bein ja dann etwas durchbewegt , und meinte dann so " Schaus dir genaaauuuuu an, da luxiert nichts mehr!" hihi :-D Das is sooo ein toller Arzt und Mensch. Er und ich sind hochzufrieden mit dem Knie, das ist kaum mehr angeschwollen, Schmerzen sind schon jetzt besser als vor der Operation. Hab jetzt noch 2 Wochen Flexionslimiterung bis 60° und dann weitere 3 Wochen 90° und danach frei, bis einschließlich 6. Woche 15kg Teilbelastung. Die Schiene, ich sachs euch das ist so ein Monsterteil, ich fühl mich wie Forrestgump, die geht vom Knöchel bis Ende Oberschenkel, aber na ja das wird schon, hoffe nur die Krankenkasse zahlt das Teil, aber die meinten, wenn die KK ablehnt kämpfen die mit denen, na ja dann hoffe ich mal das Beste *g*

In 6 bis 8 Wochen muss ich dann noch einmal zur Kontrolle nach Hannover, der Stationsarzt meinte ja dann muss ich nen Termin in der Kniesprechstunde machen, aber Aggi meinte ich soll ihm so 2,3 Wochen vorher ne Mail schreiben, dann machen wir nen Termin aus , der will das nämlich gerne selber sehen :-)

Was auch voll witzig war, die Stationsärztin meinte ich könnte vorm Wochenende nach Hause , ich so ja cool, dann schon nen Fahrer organisiert, das war Donnerstag morgen, Abends kam dann der Aggi und meinte so " Ja und dann kucken wir nächste Woche noch mal wie das so mit der Bewegung ist und dann kannst auch bald nach Hause" Ich so ääähm, moment ich dachte ich darf Samstag Heim, na ja er meinte dann das das meine Entscheidung ist, aber er würde das sehr gerne noch einmal sehen, denn wenn was net ok ist, und ich daheim bin, dann ist er nicht da und das wäre schlecht, na klar, dann bin ich da geblieben *g*

Naja und auch er meinte aber, dass man das rechte Knie irgendwann machen muss, und er meinte das macht er dann natürlich auch, mal sehen, wie das rechte Knie sich so entwickelt. Ach ja und er will irgendwann, noch ne Narbenkorrektur machen wg der Tub Versetzungsnarbe, aber das ist Zukunftmusik.

Hatte ne Bettnachbarin, omg ich sachs euch, sonne Inderin (?) , die konnte kaum Deutscht, hatte vor fast 3 Wochen ne Knie OP und war nur am jaammmmern, "aahhhhh stöööhnn schluchz jammmmmmmer", aber im Schneidersitz im Bett sitzen und ohne Krücken durchs Zimmer laufen *rofl* Am geilsten war, als sie sich vorgestern Abend verkehrt rum, also mit Kopf ans Fußende im Bett lag, ich hab mich weg geschrien, hab aber den Docs, Schwestern und Physios erstmal erzählöt was sie so treibt , wenn keiner von denen da ist *frechgrins*

Dann hatte ich noch ne Bettnachbarin, die sprach so schnell und undeutlich, und war voll die Labertasche das ging mir voll auffem Keks. Seit Samstag noch sonne alte Omi mit Sprunggelenk Fraktur, die war geil drauf, mit der hatte ich noch voll viel Spaß.

Achso, das Essen dort war mehr als schrecklich, und das Fernsehen kostet 3,76€ pro TAG, Wucher, aber nachdem ich mein Laptop am OP Tag runterwarf und der den Geist aufgab *grrrr* hab ich dann doch nen Fernseher genommen, sons wäre ich vor Langeweile gestorbe.

Joa ansonsten muss ich gleich um 14 Uhr zum Orthopäden zur Kontrolle. Und später lade ich noch ein paar Fotos, von Knie mit Narben, und Schiene hoch und nen Video von der Inderin *rofl*

Bis später und sorry hab noch gar nichts von euch gelesen!

Lieben Gruß

M+ediF86


@ maggie bin bei der AOK und da ich ja noch ausbildungssuchend bin habe ich ja kein Einkommen. Wohne noch zuhause bei meinen Eltern und wurde früher mal freigestellt aber heute leider nicht mehr. Meine Krankenkasse hatte mir das MRt bezahlt so stande das im Brief das die kosten übernommen worden sind.

So ich mach mich mal langsam fertig hab in einer Stunde KG.

Ich hoffe mal das es nicht all zu sehr schmerzhaft wird

lieben Gruß :-)

d!repssurIcrxack


heeeeeey sarah :-D

mensch das freut mich, dass es in hannover so gut gelaufen ist! aber viel spaß beim lesen, bist nicht die einzige, die lange beiträge tippen kann :=o

FVloSweOr-Poxwer2


@ sarah,

schön dich wieder hier im Forum begrüßen zu können!

super das alles so gut gelaufen ist, ich hoffe das du bald keine Probleme mehr mit deinem Knie hast.

Lg @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH