Faden für alle Knieverzweifelten

Mwedix86


@ Sarah habe deinen beitrag von vorne bis hinten gelesen. Bin schon total gespannt auf die bilder falls du die hier ins forum reinsetzen willst :-)

War eben bei der Kg und hab drainage bekommen. meine hüfte ist das größte Problem und beeinflusst mein ganzen rechtes bein samt knie. KG muss also auf jeden fall verlängert werden hat der Pysio gesagt. Das könnte man nicht mit 6 sitzungen behandeln :-(

hab jetzt so ein pinkes tape drauf geklebt bekommen.sieht lustig aus :-)

muss dann auch jetzt mal die spannungsübungen machen :-) :-)

Lieben gruß

Vsero3niAka dB.


Hallo ihr!

ich hoffe euch geht es einigermaßen gut.

@ sarah:

Was man von dir so liest hört sich ja ziemlich erschreckend an. Auch von mir alles Gute , dass es jetzt endlich besser wird!!!:)* @:)

@ astrid:

Wie geht es dir? Dein Termin in der Klinik hört sich doch recht viel versprechend an. Zumindest hast du eine Alternative, falls es allein mit Muskeltraining doch nicht richtig hinhaut!

Bei mir ist es heut ganz schlimm, ich weiß irgendwie nicht wirklich was ich so von meinem Knie halten soll. Das motzt schon seit Tagen noch mehr als sonst. Und ich hab ehrlich gesagt keinen Plan, ob das nun "nur" von dem Tens-Gerät kommt, weil wirklich was angestellt hab ich nicht! :-/

Heut morgen in der Schule fing dann auch das rechte an zu stechen..und ich dacht mir nur oh nein bitte nicht das auch noch. Es ist zwar sehr leicht im Vergleich, aber hat mich doch ganz schön geschockt ist auch ein gutes Stück wärmer als normal :-o

Und das Linke, Problem Knie , ob das nun ein Fortschritt ist ich weiß es ja nicht, bis jetzt konnte man mein Problem in zwei Arten klassifizieren einmal mehr so drückend/dumpf, was eigtl immer da ist und dann völlig unerwartet noch so ziehnde/blitzartige "Attaken" , wo ich aber bis jetzt nie sagen konnte wovon das ausgelöst wird, das konnte beim stizen , beim liegen,im stehen... einfach bei allem sein!

Irgendwie ist es seit gestern bei jeder Beugung :°( ich werd nochmal kirre also normal find ich das alles nicht mehr :(v

Als mein Physio dann gestern noch meinte , das könne ja gar nicht sein das ich mehr Schmerzen hab, seit ich das Tens-Gerät benutze wär ich fast an die Decke gegangen!!!

Ich bild mir das alles ein.. klar >:( :°(

Haltet ihr das auch für so unwahrscheinlich, dass das Tens -Gerät mit Auslöser ist? Ich mein irgendwo her muss es ja kommen. :-/ Was haltet ihr vom rechten Knie? ICh mein ich hab oft gelesen das wenn eins schon ziemlich lange kaputt ist , dass das andere dann leider meist auch irgendwann folgt, aber geht das denn so vollkommen ohne "Einwirkung", ich mein klar es trägt mehr Belastung, aber ohne Verletzung etc.?

Wäre für den ein oder anderen Tipp echt Dankbar!@:)

So, genug gejammert, macht es gut! und schlaft möglichst gut!

bye

Ainnxa06


Hey ihr,

sorry dass ich mich noch nicht eher gemeldet hab. bin im mom super im stress und hab auch noch gar nix von euch gelesen. aber das hole ich später nach - versprochen ;-)

also schubi war mega im stress (um kurz vor 7 war die praxis immer noch gerammelt voll) und war dem entsprechend nur recht kurz drin. er hat sich dann angehört, was ich erzählt hab, hat sich das knie angesehn und gemeint, dass die muskulatur schon besser sei *freu*. ich soll jetzt schön weiter kg machen und bis zum sommer sollte das rechte knie eig gut sein und wenn nicht müsse man immer noch im hinterkopf behalten, dass man das nochmal open kann... (hab mich voll gewundert, dass meine Ma da nicht gleich protestiert hat...) spritzen würde er so junge leute generell nicht und ne bandage halte er auch nicht für sinnvoll, weil das knie auf dauer auch von selbst stabil sein muss und wenn das jetzt mit hilfsmittel besser werden würde und ich dass dann i-wann mal weglasse (kann ja nicht mein ganzes leben lang damit rumrennen), dann würden die probs wieder anfangen. hab ihm dann auch kurz darauf angesprochen, dass das li knie jetzt auch anfängt zu autschen. dann hat er da nur kurz rumgeschoben und gemeint, dass das genau das gleiche prob sei, wie am andern knie auch, aber dass man da jetzt kein neues faß aufmachen könnte, bevor das re knie so stabil und reizfrei sei, dass es die evtuelle mehrbelastung dann auch auffangen könnte.....

@ Sarah:

Schubi ist so schnell draußen gewesen, dass ich ihn nicht persönlich von dir grüßen konnte, aber ich hab dieser helferin, die dich auch schonmal nach hause gefahren hat, gesagt, dass die op gut verlaufen ist und so und die war auch super erleichert und hat gesagt, dass sie es dem schubi ausrichten würde ;-)

Lg Anna

dqreJs$surbcraxck


morgen

@ veronika:

doch ist ganz normal dass nach ner zeit das andere knie auch anfängt. leider. da brauchts oft wirklich keinen auslöser. und bei patellaproblemen ist in den seltensten fällen nur ein knie betroffen, weil der menschliche körper ja doch recht symmetrisch aufgebaut ist, und da dann meinstens beide knie was abbekommen. ich denke nicht dass du dir die schmerzen einbildest, weil es mir schon genauso ergangen ist. und ja, meiner meinung nach kann ein tens gerät die schmerzen verschlimmern. zumindest bei mir hat die elektrotherapie alles schlimmer gemacht. wenn es dir nicht gut tut solltest du die finger von dem ding lassen.

@ anna:

klingt doch alles in allem mal positiv was schubi gesagt hat, oder? das mit der bandage macht auch iwo sinn. angele hat mich am di auch gefragt ob ich schon welche hatte und wie das so war, aber ich hatte den eindruck dass die bei mir immer alles schlimmer machen, und damit war das kapitel dann auch abgehakt. im nachhinein frag ich mich aber, ob er mir nich noch so n ding andrehen wollt...

mir gehts grad gar nicht gut. keine ahnung an was das schon wieder liegt, gestern bin ich in der schule nur unter ziemlichen schmerzen die treppen rauf und runter gekommen, hat bestimmt interessant ausgesehen wie ich mich da am treppengländer so hoch geangelt hab. wurd im lauf des tages auch nicht wirklich besser, 2 diclos haben dann dafür gesorgt, dass ich halbwegs schlafen konnte. auch heut morgen sind die schmerzen noch vorhanden, aber wenigstens nicht mehr so schlimm wie gestern abend. ich weiß, dass physios keine götter sind, aber ich muss sagen ich sehne nächsten dienstag mit jedem tag mehr herbei. vll kann der mir sagen warum das jetz seitm angele so furchtbar weh tut :-/

nuja muss jetz in die schule, und schaun, dass ich nicht meinem englisch lehrer in die arme lauf... sonst verwickelt der mich wieder nur in so n "ja was macht denn dein knie"-gespräch und bla und wies jetz weitergehen soll %-|

bis später. wünsch euch nen schmerzfreien tag!

lg astrid

s^araUhlein;88


LEUTE!!!!!!!!

Haltet euch fest!!!!

ICH HABE EINEN STUDIENPLATZ FÜR MEDIZIN IN GÖTTINGEN!!!!!!!:-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D :-D

Zwar "nur" ein Teilstudienplatz, d.h bis zum physikum, entweder werd ich dann von der uni übernommen oder muss dann noch ein weilchen warten bis zum weiter studieren, aber hey was ich hab das hab ich ich könnt grad die ganze welt umarmen :):):)

Heute alles organisieren, morgen fahr ich wahrschienlich los (2 einhalb std), komm fürs erste bei ner Freundin unter, die Vorlesungen haben schon Montag angefangen...

ich glaube ich träume.... hach :)

F^lowetr-PRowerx2


@ sarahlein88:

Herzlichen glückwunsch!!!

@ All:

Drückt mir die Daumen das mein Knie morgen meine allererste Hip Hop stunde mitmacht! o:) Ich freu mich schon voll drauf. ;-D

Lg an alle und last euch von den schmerzen nicht ärgern :-D @:)

CXlauOdi_LE


Hallo,

ich habe mich soeben angemeldet und bin froh hier ein Forum gefunden zu haben. So langsam bin ich echt verzweifelt, denn die Schmerzen meiner Mutti nehmen kein Ende. Hintergrund ist ein langer Leidensweg. Seit über 1 Jahr hat sie Schmerzen im rechten Knie - im September 07 wurde ein Spiegelung durchgeführt, wo einiges abgetragen wurde. Die Hoffnung war, dass dies erstmal eine Zeitlang so anhält, ohne OP. War aber nicht so. Am 18.02. ist sie nun operiert worden. Die OP dauerte 2h und ist eigentlich recht gut verlaufen. Danach gab es aber Komplikationen. Ich brauche nicht zu erwähnen, dass sie als Simulant usw. hingestellt wurde, weil sie ihr Bein nicht bewegen konnte. Im Nachgang kam heraus, dass sie einen riesen Blutergüss rechts neben der Wunde hatte/hat - wahrscheinlich auch von den 4 Wundschläuchen die nach der OP gelegt worden sind. Sie musste ein 2. Mal in den OP zur Sensibilisierung - an der Protese läge es nicht. Jedenfalls war sie länger als normal im KH, dann zur Reha, dort wurde Lymphdrainagen gemacht, sie lief -trotz Schmerzen- wieder besser. Optimal war das ganze natürlich noch nicht. Jedenfalls die Schmerzen sind immer noch da, schlimmer als je zuvor. Es wurde Lymphflüssigkeit festgestellt, die Therapie zwecks Lymphdrainage geht hier weiter. Es ist zeitweise erträglich, wenn sie für Stunden gewickelt ist nach der Drainage. Danach ist es sofort wieder schlimmer. Sie kann am Tag 3 Tabletten an Ibuprofen 600 nehmen - mehr geht derzeit nicht. Die Ärzte haben keinen Plan bzw. wurde sie vorgestern punktiert. Der Arzt meinte zwar, er könne keine Flüssigkeit ertasten blabla, dann hat er aber 3x reingestochen und Blut rausgezogen. Da er die Narkosespritze nicht richtig abwarten konnte, war es die Hölle auf Erden für meine Mutti. Danach ging es ihr so schlecht, so dass sie zusammen gebrochen ist und wir 4h in der Notaufnahme der Klinik verbringen durften, bis sie wieder stabil war.

Jedenfalls ist sie am Ende. Dauerschmerzen, keinen Fortschritt, etc. - jetzt hab ich hier von Schleimbeutelentzündungen sowie von dieser Baker Zyste (die sie laut Spiegelung haben soll) gelesen. Ich hab die kleine Hoffnung, dass "nur" so etwas vorliegt - denn wir kommen hier einfach nicht weiter. Sie muss bis zum 29.04. warten auf das nächste FA-Gespräch mit Chef. In der Zwischenzeit wurden Blutkulturen angelegt - ich hoffe es kommt etwas bei raus. Ach ja, im übrigen sind die Stellen um ihr Kniegelenk sehr hart!! Das macht ihr am meisten zu schaffen, denn dort schmerzt es am meisten. Könnte dies auf eine Entzündung hinweisen oder hat noch jemand irgendeine Idee was es noch sein könnte? Wir wissen echt nicht mehr weiter!!!

Viele Grüße,

Claudi

d@ressurPcra@ck


@ flower:

vor 3 tagen wolltest du unbedingt noch zum orthopäden (ja schätzungsweise wegen schmerzen, und nicht nur aus jux und tollerei) und morgen willst du zum hip hop? MUSS ich das jetzt verstehen ???

@ claudi:

was genau wurde denn in der op gemacht? eine prothese eingesetzt? verhärtete stellen können verhärtete muskelansätze sein, harmlos aber höllisch schmerzhaft. das sollte ein physiotherapeut behandeln. gibt es irgendwelche berichte oder genaue diagnosen? das was du schreibst ist so vage, dass wir uns kaum ein bild machen können. und dauerhaft schmerzmittel ist natürlich auch nicht grade das erste mittel der wahl. wie kommt deine mutter mit ibuprofen zurecht? an sich gibt es besser wirksame und besser verträgliche schmerzmittel.

lg astrid

C;lauxdi_xLE


@ astrid

Lieb dass du dich dem annimmst. Also die OP ist am 18.02.08 durchgeführt worden. Es wurde eine Protese eingesetzt, die perfekt zu sitzen scheint. Unterhalb wurde nur zementiert, oberhalb war dies nicht nötig. Meine Mutti ist seit 2 Wochen wieder in Behandlung beim der Physiotherapeutin, die Lymphdrainage macht. Mehr kann sie gerade nicht tun, sagt sie. Keiner sagt so recht, was diese verhärteten Stellen nun sind. Ibuprofen lindert ein klein wenig den Schmerz, aber nicht wirklich sehr viel. Meine Mutti ist sonst kein wehleidiger Typ, aber sie weint die letzten Tage entsetztlich, weil wir nichts machen können. Nach der Lymphdrainage geht es ihr (im gewickeltem Zustand) einigermaßen gut, so dass sie auch mal stehen kann usw.

LG

Claudi

dUressuLrcraxck


hmm, das ist schon alles sehr komisch. habt ihr schonmal ne zweitmeinung dazu eingeholt, das knie von nem anderen orthopäden beurteilen lassen?

gegen die schmerzen fallen mir jetzt spontan nur quarkwickel ein, oder pferdebalsam. quarkwickel wirken vor allem bei schwellungen gut, sind oft aber auch gegen schmerzen ein wahres wundermittel (weiß ich aus eigener erfahrung). da mir das aber meistens zu umständlich ist, bin ich auf umschläge mit (oder einmassieren von) pferdebalsam übergegangen. gibts im reitsportgeschäft oder in der apotheke und ist rein pflanzlich. da es aber (zumindest die im reitsportgeschäft) für pferd gedacht ist und so n pferd ja doch mehr wiegt als n mensch, sind die pflanzlichen wirkstoffe höher dosiert und wirken so besser als ne creme für menschen. was auch gut helfen soll, hab ich aber noch nicht ausprobiert, sind umschläge mit retterspitz. dazu kann ich dir leider nicht viel sagen.

wie verträgt deine mutter die schmerzmittel? wenn du magst, ich habe hier: [[http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/384590/]] nen beitrag über die wirksamkeit von schmerzmitteln verfasst. mag das jetzt aber nicht alles nochmal schreiben ;-D

lg

F6lVow3er-P6owxer2


ja morgen will ich zum Hip Hop und der Orthopäden Termin steht doch für den 24.4, ich gehe auch nur so weit wie mein knie will, vllt. guck ich auch erstmal nur zu, aber hin will ich es ist schon so lange mein traum zum hip hop zugehen...

also, ich werde auf mein knie hören so bald es anfängt zu schmerzen HÖRE ICH AUF!

Lg @:)

CIlau8di_LxE


@ astrid - na ja,

meine Mutti ist halt einigen Ärzten in der Uniklinik vorgestellt worden. Zuerst wurde die Thrombosegefahr ausgeschlossen, dann wurde gesagt, sie könne so schwer ihr Bein heben/bewegen, da dieser riesige Bluterguss bestehen würde. Danach kam sie zur Reha, wo halt versucht wurde mit Übungen, Lymphdrainagen usw. ihr zu helfen. Ihr Fuß bis zur Spanne ist zeitweise riesengroß angeschwollen, da durch die Schwerkraft ja alles nach unten sackte. Es wurde gewickelt und Übungen gemacht. Nun seit 3 Wochen ist sie wieder zu Hause, aber die Schmerzen sind immer noch da bzw. schlimmer geworden. Also zur Orthopädin hin, diese hat 5x Lymphdrainagen bei der Physiotherapie verschrieben. Diese "arbeitet" nun an ihr rum und meint das Gehirn würde angeblich auch mit beteiligt sein, die Gewebsflüssigkeit zu produzieren. Nun halt vorgestern die Punktion in der Uniklinik, Blutkulturen angesetzt und der nächste Termin erst am 29.04. wieder in der Uniklinik, wo sie operiert worden ist. Da ihr niemand etwas sagt (wir auch nur durch Zufall durch einen Befund nach Kniespiegelung im September 07 von der Bakerzyste wissen) tun wir jetzt selbst versuchen heraus zu finden was meine Mutti nun hat. Falsches einsetzen der Prothese ist es nicht, diese sitzt passgenau. Aber meine Güte, irgendwas muss doch sein - woher sonst kommen die Schmerzen? Das Ibuprofen 600 hilft nicht wirklich weiter, es stellt nicht mal mehr zeitweise ruhig.

LG

Claudi

dcressvurcBracxk


@ claudi:

ihr habt ein recht auf einsicht in die patientenakten. besorgt euch alles an berichten, was ihr kriegen könnt! das muss das krankenhaus euch geben und auch jeder niedergelassene arzt. vielleicht werdet ihr so ein wenig schlauer, vor allem aber habt ihr etwas in der hand, mit dem ein anderer unabhängiger arzt vll etwas anfangen kann.

dass das ibuprofen nicht hilft war mir fast klar, allein schon wegen dem gewöhnungseffekt. habt ihr euch schonmal überlegt, einen schmerztherapeuten aufzusuchen? so könnte wenigstens sichergestellt werden, dass deine mutter nicht mehr so große schmerzen hat. einfach mal im telefonbuch schaun, da sollten welche drinstehen. vll lässt sich so auch das von der physio angesprochene "kopfproblem" lösen.

@all:wie gehts euch so? wie war eure nacht?

ich finds langsam frustrierend :-| mit schmerzen einschlafen, mit schmerzen aufwachen, den ganzen tag über gegen die schmerzen kämpfen, schmerztabletten, die nur minimal helfen, ins bett gehn und am nächsten tag das gleiche spiel von vorne... zur abwechlung meint jetz mein linkes auch grad, es müsst mal wieder seine narrischen 5 minuten haben und terror machen, sitz jetz also mit 2 terror-knien hier rum :-( is doch alles nimmer feierlich.

naja muss jetz in die schule. ich freeeeuuu mich schon auf die vielen treppen %-| wünsch euch nen sonnigen tag!

lg astrid

S9ara FNixna


Hallöchen,

erstmal Schöne Grüße von Sarahlein an alle . Sie ist sehr im Stress und meldet sich die Tage mal wieder !!

@Astrid Sorry wegen gestern im ICQ ,aber irgendwie wollte meine Verbindung dann garnicht mehr . Das ist aber auch nicht der Hit mit den Schmerzen .

@ Anna Hmm ,

eigentlich ne gute Aussage vo m Schubi ,aber andersrum bringt es dich auch nicht weiter .Was macht das Knie nun ?

War dann heute morgen beim Doc ,da ich seit Sonntag Schmerzen in der rechten Schulter habe . Er hat nen Röntgen gemacht und meinte nur so ganz unauffällig sei das nicht ,hat sich aber noch nicht weiter geäußert , er will das Kernspin abwarten . Als Diagnose auf der Überweisung stand Impingement , Bursitis subacromialis , RM Läsion . Mal abwarten was daraus wird .

Hab die Knie dann garnicht mehr erwähnt . Das rechte meckert auch mal wieder ,war gestern Abend voll rot und heiß . Ist aber heute wieder weg .

Beim linken ,behaupte ich das der Hauptschmerz vom Button ausgeht ,da dieser auf mal wieder da ist und sehr weh tut wenn ich nur drüber gehe mit der Hand . Und nach dem Umknicken tut es natürlich auch immer mehr weh .

Das ist doch alles so gemein ,jetzt wo das Wetter langsam besser wird und ich bald wieder zuhause reiten könnte .

Soweit erstmal von mir,

Sara

AAnnta06


Hey ihr,

ich war dann huete endlich mal wegen meinem Fuß beim Ortho... Also ist ne Achillessehnennetzündung bzw. Sehnenansatzentzündung und iwie was am Schleimbeutel. Da war im Ultraschll schon so nen komischer Wassereinschluss zu sehn. Hab jetzt nen Rezept für Manulle Therapie und Eisbehandlung bekommen . Und wenns nicht besser wird nochmal wiederkommen... Aber wenigstens nix schlimmes ;-)

Wegen dem Knie hab ich ihm erstma unter die Nase gerieben, dass ich da jetzt bei nem anderen Ortho in Behandlung ibn, baer wenn ichschonam da bin, hab ich ihn nach seiner MIenung gefragt und er dann so : Ja sie wissen, wie ich dazu stehe... das kommt alles von dem zu stark nach innen gedrehten Obershcenkel und jede Op an der Kniescheibe selbst wird da wirkungslos sein und er hätte sich an meiner stelle nicht opn lassen und das wundere ihn gar nicht, dass das nix gebracht habe und so.... ich soll 10 jahre warten und vll würde sich das ja noch auswachsen und sons könne man dann ja immer noch weiter sehn^^. ich hab mir nur so gedacht, und sie kennen meine meinung zu ihnen jetzt ja wohl auch, also tschüss. aber ich hatte keinen bock wege ndem fuß zum schubi zu gehn, weil iwie hab ich gedacht, dass das auf iontophorese oder so rauslaufen wird und dafür wollt ich nicht immer nach bochum fahrn...

@ Sara:

Knie ist immer noch ziemlichscheiße... eig ist die aussage auch gut, aber im mom bringt mich das nicht so viel weiter... gute besserung deinem knie und deiner schulter!

@ astrid:

schlafen kann ich zum glück im mom ganz gut! sons ist das knie grad ziemliche scheiße drauf... und hast du die schule überstanden??

@ Sarah:

Nochmal gaaaaaaanz herzlichn Glückwunsch!!!!!!!!!!@:)

Lg Anna

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH