Faden für alle Knieverzweifelten

mYinXo8x7


Oh, das hört sich ja nicht so gut an! Hab auch noch ne MPFL-Rekonstruktion vor mir. %-|

d.ressuorcrack


huhu

@ sara:

joa, steht Ex2a drauf, aber ich hab mir gestern den heilmittelkatalog nochmal vorgenommen (gibts ja im inet), und eigentlich wäre Ex3 auch gerechtfertigt gewesen. aber bei diesen vollpfosten bei der vertretung meines HAs... ich werd beim nächsten rezept bei meinem wirklichen HA mal drauf hinweisen, vll kann die das ja ändern, und dann gibts statt 3 rezepte 5. wie gehts dir?

von sarahlein hab ich auch nur die info, dass sie gestern abend höllische schmerzen hatte. weiteres weiß ich auch noch nicht.

@ all:

schönen gruß von sunnysarah, auf mallorca ist super wetter und sie genießt den urlaub nochmal so richtig :-)

@ gersti:

hat man denn gesagt mit welcher op-methode man die fehlstellung beheben möchte? wir haben hier fast alle nur probleme mit der tendenz zu X-beinen, und ich zumindest habe mit O-Beinen gar keine erfahrung. der gedankengang der ärzte ist aber richtig, um einen knorpelschaden wirklich aufhalten zu können ist es notwendig, die ursache zu beseitigen. nur den knorpel zu glätten behebt das problem nur temporär, denn wenn die ursache bleibt, ist er in absehbarer zeit wieder aufgerauht.

mir gehts an sich ganz gut, das knie macht täglich fortschrittchen. kann das novalgin langsam reduzieren, auch wenns ohne bei weitem noch nicht geht. aber es wird von tag zu tag ein bisschen weniger. hab noch die mecron dran, eigentlich sollte heute die donjoy kommen, ich telefonier auch schon den halben tag immer wieder mit dem sanihaus, aber bis jetzt noch keine eindeutige aussage. hatte vorhin KG, meine physio scheint wahre wunderhände zu haben, denn nach ner halben stunde lymphen war die schwellung so gut wie weg :-o beim beugen haben wir heut auch schon 55° geschafft :-D es sollte also kein problem sein, in der geforderten zeit (eine woche hätt ich noch) auf 60° zu kommen. es geht wahrlich langsam voran, aber wenns so bleibt und jeden tag noch ein kleines schrittchen besser wird, bin ich wirklich glücklich :)^ gut, der oberschenkel is wackelpudding, und ich hab überhaupt keine kraft in dem bein mehr, aber meine physio is berufsoptimistin und das steckt an ;-D bis jetzt bereue ich keine minute, dass ich mich für die op entschieden habe, und auch jede höllenminute schmerzen war es wert.

bis später!

lg astrid

Siara <Nxina


Hey ihr Lieben ,

@ Mino

Bei ihrer ersten MPFL hatte sie fast garkeine Schmerzen !!! Also nehm es nicht als Horrorvorstellung !

@ Astrid

Weiß nicht ob man das nachträglich ändern kann ,müsste man erfragen. Aber die drei Rezepte kann man ja erstmal abarbeiten und dann weiterschauen.

Freut mich das dein Knie solche Fortschritte macht.

@ All

Also von Sarahlein die Info :

Sie hat immer noch ziemliche Schmerzen ,doch gerade wenigstens etwas erträglich so das sie viel schläft .Haben aber alle Mittelchen durch gegen Schmerzen ,nun geht es nicht mehr stärker .

Sie ist heute auch schon kurz mit der KG auf dem Flur gewesen ,aber da hat der Kreislauf schnell abgebaut.

Sie hofft das Aggi heute noch vorbeikommt , denn es gibt wieder Meinungsverschiedenheiten zu der Beugung .

Zu mir :

Die Schmerzen nehmen gerade wieder zu ,so dass ich mal darauf schließe das die Wirkung der Spritze nachlässt .

Ist halt wieder der Schmerz bei z.b. Treppen gehen ,aber auch so ein fieser Ruheschmerz.

Habe meinem Doc gerade auch wie gewünscht berichtet .

Wir sind dabei geblieben das ich dann Ende des Monats nochmal zu ihm fahre ,denn dann wäre quasi die Innenbandschonzeit vorbei ,so dass man dann besser beurteilen kann wo der Schmerz herkommt .

Denn wie heißt es immer so schön , angerissen ist schmerzhafter als ganz durch.

Zumindest sind es andere Schmerzen als vor der OP und das ist schon mal ein gutes Zeichen.

LG Sara

m*ino8x7


@ Sara Nina

Na dann bin ich ja beruhigt. Ist ja dann eh meine 7. OP, bins ja gewöhnt. :-/

Ich denke mal, schlimmer als die tuberositas-Rückversetzung und Rekontruktiion des lateralen Retinaculums wirds nicht werden.

LG

mino

mDag]gixe


@ gersti85

also ich habe auch Obeine und mir wurde bisher abgeraten diese begradiegen zu lassen.

jedoch habe ich auch noch keine 4 sondern nur 2ops hinter mir.

vllt hilft es dir ja danach keine schmerzen mehr zu haben. ist jedoch nen großer eingriff

dKressCurc4rxack


>:( manchmal fragt man sich doch echt, ob man nur von Idioten umgeben ist. ich telefonier schon den halben Tag dieser dummen Schiene hinterher, hab bestimmt schon 6x mit dem Sanihaus telefoniert. und JETZT heißt es auf einmal, ja die wurde ja am Montag schon bestellt aber da gabs bei Donjoy nen Computerfehler %-| und die wär jetzt aber schon unterwegs und die dame von donjoy würde versuchen, das mittels expresszustellung noch zu beschleunigen, und dann MÜSSTE die morgen da sein. der lieferant kommt aber auch erst nachmittags >:( %-| frag mich nur warum ich da 6x anrufen muss, bis die mir das endlich mal sagen -.-

mal schaun was ich dann morgen mach, mit der mecron werd ich langsam wahnsinnig. vll können die mir, falls die donjoy morgen immer noch nicht da ist, ne andere geben mit der ich das bein wenigstens ein bisschen bewegen kann. als ich das erste mal dort war wegen der donjoy meinte die eine, dass das schon ginge wenn donjoy nicht rechtzeitig liefert.

sorry bin grad ziemlich sauer %-|

bis später

g"er,stxi85


@ maggie *:)

Bei mir ist es so, das ich seit gut 8 jahren hauptsächlich wegen den Schmerzen mehr das linke Bein beanspruche und so hat sich beim li. eine xStellung gebildet und beim re. ein Obeinstellung. Die Ärzte meinten sie würden den Unterschenkel abtrennen und dann dort einen Keil plazieren um es zu begradigen, am Fr habe ich wieder ein Termin wo ich dann mehr erfahren werde und auch ob man es gleich machen möchte oder lieber erstmal noch ein bisschen Warten würde.

Zum Glück muß ich mir wegen der Arbeit keine Sorgen machen. Weißt du wie lange man nach so einer Begradigung Krankgeschrieben wird?

m^agg7gixe


achso. gut ich habe eine angeborene Obeinstellubg und somit einen angeborenen Kniescheibenfehler.

aber schau mal hier:

[[]]http://www.serapis-acz.de/pages/therapie_krankheitsbilder_umstellungsosteomie.shtml

Tjrezito


Hallo,

@ Sara

Na das klingt ja nicht gut mit Sarahlein, hängt das mit der Spinalen zusammen oder schmerzt das Knie dermaßen? Da traut man sich ja nicht anzurufen geschweige denn vorbeizufahren! Denke mal, ich verschiebe den Besuch besser auf Freitag?!

Hat sie denn gesagt, wielange sie drinbleiben muss?

Gruß,

Sven

kfris1Z00677


Servus an alle "Knieleidensgenossen",

ich hab vor einer Weile mal eine Anfrage hier ins Forum reingestellt wegen meinem verpfuschten, schmerzenden Knie. Daraufhin hat Sarah sich bei mir gemeldet und wir haben seitdem Kontakt. Auf ihren Rat hin war ich nun auch bei Dr. Agneskirchner in Hannover, obwohl es von uns aus über 500 km zu fahren sind! Aber ich war einfach so verzweifelt und hab hier leider keinen wirklich fähigen Knie-Spezialisten gefunden, der sich an die Sache rantraut und auch "Nicht-Privatpatienten" (zu der Spezies ich leider auch gehöre) behandelt. 1994 wurde bei mir in Bopfingen eine sog. "Quadrizepssehnenplastik" am rechten Knie durchgeführt weil mir die Kniescheibe ein paar mal schmerzhaft und abrupt rausgerutscht ist. Bei dieser OP wurde die Kniescheibe abgetrennt, die Bänder durchtrennt und das Knie somit verlegt. Und seitdem habe ich große Probleme und es wird immer schlimmer! Ich habe ständig Schmerzen und kann kaum noch laufen. Reiten und sonstige Sportarten musste ich deswegen schon vor langem aufgeben. Schon die "normalen" Belastungen sind zuviel für mein Knie. Und so kämpfe ich mich seit vielen Jahren durch mein Leben und versuche meinen Alltag zu bewältigen. Seit ca. 5 Jahren hat es sich nun noch mehr verschlechtert mit dem Knie! Evtl. hängt es damit zusammen dass ich seitdem eine Arbeitsstelle ca. 50 km vom Wohnort entfernt habe wo ich jeden Tag hinfahre. Ich fahre mit Zug, Bus und Straßenbahn aber dazwischen sind natürlich einige Wege, die ich zu Fuß zurücklegen muss (in Eile) und wahnsinnig viele Treppen! Und bei Belastung verstärken sich die Schmerzen! Auch ein äußerst unangenehmes Jucken habe ich oft innen im Knie. Und alles ist halt total instabil. Kein Arzt konnte mir bisher helfen! Im Gegenteil: ich musste mich sogar blöd anreden lassen! Die nahmen mich entweder gar nicht ernst oder sie drucksten so rum von wegen es sehe sehr schlimm aus aber sie wüssten nicht was man da machen kann. Nur durch die Blume wurde manchmal zugegeben dass meine Schmerzen etc. durch die damalige OP verursacht wurden. Kurze Rede - langer Sinn: ich bin inzwischen echt sehr verzweifelt und halte das nicht mehr aus! Sarah hat mir von ihrem Leidensweg erzählt und mich ermutigt nicht aufzugeben! Es ist ein sehr netter Kontakt entstanden (wegen der Entfernung leider nur per eMail und sms) und ich bin auf ihren Tipp hin ja nun auch letzte Woche zu Dr. Agneskirchner gefahren. Ein sehr sympathischer und kompetenter Arzt meiner Meinung nach! Und der einzige Knie-Arzt, dem ich im Moment überhaupt noch traue ... nach meinen Erfahrungen.

So, nun aber erst mal zu dem Grund zurück weswegen ich angefangen habe diese Nachricht zu schreiben: Wie geht es Sarah ??? ?? Das interessiert mich natürlich brennend! Ich leide richtig mit wenn ich von den Schmerzen lese! Ich würde sie ja mal anrufen aber nachdem wir uns ja noch nicht soo gut kennen - also nicht persönlich bisher - traue ich mich nicht sie jetzt gleich so frisch nach der OP anzurufen. Ihr geht es ja bestimmt nicht gut. Aber bitte richtet ihr ganz herzliche Grüße aus und alles, alles Gute!!!!

dErzessutrcracxk


hi

wollt mich auch grad mal erkundigen, hat sarah sich nochmal bei wem gemeldet? bei mir nicht. ich komm aber auch zu gar nichts, bin den ganzen tag auf achse weil immer irgendwas anderes ist. und meine oma ist ja auch seit fast 2 wochen im KH (warn sogar auf einer station), da steht auch immer noch was an weil die ärzte einfach nicht finden, woher der üble brechdurchfall kommt. hatte mir fest vorgenommen sie anzurufen, aber ich finde kaum zeit dazu und weiß auch nicht, ob das so gut ist. kann mir vorstelln dass sie bei den schmerzen einfach nur ihre ruhe haben will. ging zumindest mir die ersten 2 tage so.

lg

AJnnikax02


Huhu,

@ astrid super,

das alles so gut klappt und jeden Tag ein klein wenig weiter, hoffe es läuft weiterhin so gut für dich. Das mit der Schiene ist echt blöd gelaufen, hoffentlich ist die morgen da...

@ sara hoffe dein Knie wird bald besser,

aber wenn es andere Schmerzen als vor der Op sind, verschwinden die hoffentlich bald wieder oder eher die haben zu verschwinden :)z

@sarahlein das klingt echt scheußlich mit den Schmerzen, ich hoffe die lassen bald nach

@anna was machen deine ganzen baustellen? knie, rücken?

Zu mir gibt es nicht viel neues zum Knie, außer das es nun schon morgens leicht geschwollen ist, aber über dem Knie und dann rechts. Aber lang dauert es nicht mehr bis Montag bin schon echt gespannt, was die in Hannover meinen. Weil so ist das echt kein Zustand mehr. :(v

Liebe Grüße Annika

T0rexito


@ dressurcrack

Ich sehe das ähnlich, sie wird wohl ihre Ruhe haben wollen. Ich werde dann wohl morgen gegen Mittag anrufen und spontan entscheiden, ob ich dann fahre oder nicht. Kommt drauf an, was Sarahlein dann sagt bzw. wie es ihr geht.

S_weetuDevixl24


huhu an alle...

so nun muss ich am montag um 10 in der uni klinik sein....war gestern zum op gespräch...

montag zwischen 14-16 uhr bin ich an der reihe...ohwei..mir is schon ganz schlecht...

erst macht er ne arthroskopie und dann die mpfl-rekro.... :-/

zum glück krieg ich nix mit...dann hab ichs endlich hinter mir....

grüß euch alle ganz lieb

manja

S?ar)a Nixna


Von Sarah :

Also heute haben wir noch nicht telefoniert ,aber gestern eigentlich reichlich.

Die Schmerzen sind durch das eine Mittel doch etwas besser geworden .

Im großen und ganzen sieht das Knie auch ganz gut aus . Leichte Schwellung ,leicht überwärmt ,aber warscheinlich auch ganz normal nach solch einer Op. Die Beschwerden lassen sich wohl auch anhand der starken Vernarbungen erklären, da sie da doch ganz schön ackern mussten um diese zu entfernen.

Die Schiene ist bereits auf 60 Grad eingestellt und je nach Schmerz darf sie auch soweit bewegen .

Bis zum Wochenende wird sie wohl drinbleiben ,aller voraussicht nach bis anfang nächster Woche .

Keine Sorge , wenn ihr sie anruft und sie zu müde wird ,sagt sie es schon .

LG Sara

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH