Faden für alle Knieverzweifelten

m}aggxie


@ Sarahlein

ich wünsch dir echt das das jetzt endlich besser wird.

mein Knie ist etwas warm und dick, aber meine Physio meinte eute da das nur wenig ist und auch nicht schlimm. Bekomm das Bein auch schon fast bis an den Po gezogen. Zieht halt noch etwas oben am Knie.

Bin ja mal gespannt was mit dem rechten gemacht wird wenn das andere abgeheilt ist.

C:aros,port19


Hallo ich habe auch Probs mit meinen Knien.

Ich weiß ich hab das hier auch schon in nem anderen Thema geschrieben,

aber ich brauch halt dringend Antworten,

weil ich mich in den nächsten Tagen entscheiden muss.

Meine Kniescheiben sind deformiert und die Gelenkschale, in denen die Kniescheibe liegt, nicht ausgebildet, so dass Knochen auf Knochen liegt, außerdem bin ich hypermobil.

Meine Kniescheiben springen oft raus.

eine Bänder sind zwar noch da,

sind aber so ausgeleiert, dass sie keine Funktion mehr haben.

Die Ärzte meinen alles bis auf die Kreuzbänder ist kaputt.

Und wenn ich weiter Sport mache brauch ich in 5 Jahren neue Kniegelenke. (bin 19)

Meine Knie tun fast immer weh.

Die Ärzte (war schon bei 6) meinten entweder ich soll nie wieder Sport machen(4)

oder man könnte sozusagen als letzte Chance noch ne Patellasehnenansatz Versetzung machen.

Ich wollte mal fragen ob das überhaupt sinnvoll ist.

Wenn ja wie lange dauert es bis ich wieder Sport (Kiten, Inline-Hockey...) machen kann?

Wie lange brauche ich Krücken?

Kann ich direkt nach der Op bereits woeder zur Uni?

Außerdem sollen mir wahrscheinlich Sport Orthesen angepasst werden.

Ist das auch sinnvoll?

Was für ne Funktion haben die überhaupt?

Entschuldigt meinen Roman aber wär schön wenn ich ein paar Antworten bekommen würde.

N+iNri2


war dann heute wieder beim doc: erst hat er sich das eigentlich kaputte knie (rechts) angeschaut (was einfach nur richtig dolle schmerzen verursacht) und meinte, dass die kniescheibe hammer fest sitzt - lässt sich fast gar nicht bewegen :°( so langsam wird ihm doch ganz schön schlecht - und das ist schon sehr bedenklich... am 23.10. ist ja nun die nächste neurolyse! je nachdem wie sich das knie in der narkoseuntersuchung bewegen lässt (zzt. habe ich nen ziemlich starkes streckdefizit und komme mit müh und not höchstens auf 90° beugung) entscheidet er, ob er noch mal direkt an das knie muss oder es zunächst bei der neurolyse belässt (er ist da lieber vorsichtiger (ist ja nun schon die 5. op an dem knie - 4 davon innerhalb von 17 monaten), da er ganz stark die meinung vertritt, dass man knie auch kaputt operieren kann)... u. a. das blöde streckdefizit verursacht die starken schmerzen (dadurch ist auch ständig druck auf der kniescheibe) - er meinte, dass das drei ursachen haben kann: 1. im gelenk ist tatsächlich mal wieder was im weg (wie so ne art "türstopper"), 2. die gelenkkapsel hat keinen bock mehr oder 3. schmerzbedingt! er schätzt, dass es bei mir ne kombi aus allen 3 ist :°(

dann hat er sich noch mal sehr genau das linke knie angeschaut (was ich mir nun schon vor knapp 4 wochen ziemlich böse verdreht habe; bisher hat er gehofft, dass es sich doch noch beruhigt - aber es macht nicht mal annähernd anstalten): er will jetzt unbedingt ein mrt haben, weil er ganz stark die befürchtung hat, dass der AM eine läsion hat :(v die tests sprechen leider sehr dafür... hoffe ja nicht, dass sich der verdacht bestätigt - denn dann gäbe es ein riesen problem: welches knie wird zuerst gemacht ??? darüber möchte ich mir lieber noch keine gedanken machen müssen (und er auch nicht)!

wenn selbst er schon total verzweifelt ist, heißt es echt schon was (die schwestern und auch physios kennen ihn so nur ziemlich selten)... naja, werde mal alles abwarten und den teufel nicht an die wand malen (wobei es schon depri ist für die strecke vom rehazentrum in die poli satte 20 minuten (statt knappe 5!!) zu brauchen...)! krücke nun schon 10 monate durch die gegend - und aussicht ist noch lange nicht da :°( der geduldsfaden hält nicht mehr lange...

@ carosport19:

ich habe auch ganz schön extrem mit der hypermobilität zu kämpfen :°( und vor allem, seit dem ich keinen sport mehr machen kann! meine physios verzweifeln auch schon... welche probleme bereitet dir denn die hypermobilität genau?

C"arows3poxrt19


@ NiNi2

naja ich weiß nicht genau.

Ich glaube die Hypermobilität sorgt dafür, dass meine Knie immer so instabil sind.

Außerdem kann ich weder sprinten, (Knie drücken sich nach hinten durch, ich falle hin...)

noch springen, kann mich nicht abdrücken.

Ich bin überall hypermobil ich kann kein Gelenk steif machen.

Durch den ganzen Sport müssen die Gelenke viel aushalten, und viele Schläge und Gewicht aushalten.

Da vor allem in dem Knien die Bänder eh schon zu lang sind, sind sie halt ohne stützende Funktion.

Genau kann ich die ganzen Sachen eh nicht auseinander halten.

Tut halt immer weh.

Kg bringt gar nichts.

Ich denk ich hab genug Muskeln, aber die kapieren das einfach nicht.

Was hast du dagegen gemacht?

S[ara WNinxa


Nun dann mal zunächst die Infos von Sarahlein :

Es sieht ziemlich schlecht aus das Knie . Geschwollen ,rot und eitert . Wird auf jeden Fall heute noch operiert . Es soll eine Vacuseal Pumpe eingelegt werden und diese wird dann in 5 Tagen gewechselt oder erneuert ,je nachdem wie das Knie aussieht , also aufjedenfall noch mal OP.

Der Stationsarzt meinte wohl das dieser e coli hochaggressiv sei und hat sofort mit Aggi telefoniert ,auf den wartet sie jetzt .

Von mir schreib ich später mal.

LG Sara

K3ückexn20


Hallo Zusammen,

vielleicht kann mir von euch jemand weiter helfen bei der übersetzung meines MRT Berichtes.

Befund:

Aktuell regelrechte Stellung an Knie und Fermoralpatellargelenk Eigentliche Gelenkbinnenstruktur unauffälig. Durchgängiges vorderes und hinteres Kreuzband. Auch regelrechte Menisken und Kniegelenksknorpel. Auch regelrechte coll. Bänder. Auch unauffäliges Retropatellaknorpel und peripatellaer Ligamente. Mäßige dysplastische Patella. Auf den axialen Schichten der1 und T2 Sequenzen auf schnitt 10/25 sowie 11/27 jeweils darstellung der linien des zu bestimmenden tiefsten punktes der fermutrochlea ossär/kartilaginär. senkrecht zur hinteren Kondylen Tangente Anschließende bestimmung der parallelen Linien durch die vordere stelle der tuberositas tibiae.#Bestimmung der distalen abstands beider linien aktuell lateraldeviation der tuberositas tibiae gegenüber dem korrelationspunkt der trochleagrube 8,5mm plus minus 1,5 mm sowie in bezug auf insertzionszentrum der patellarsehne mit kompletter berührung der tuberositas tibiae aktuel lateraldeviation 9,4mm + - 1,5mm

Beurteilung:

Unauffäilges morpholigesche strukturen des linken kniegelenks keine frische läsion. leichte patteladysplasie keine aktuell auffällige knorpelirritation. Ossär TTTG Abstand Lateraldeviation 8,5 + - 1,5mm

kartilaginäre TTTG Lateraldeviation 9,4 + - 1,5 mm

kann mir von euch etwas helfen??

danke

mlino287


Hallo Kücken,

soweit ich das sehen kann, ist bei Dir soweit alles in Ordnung. Du hast nur eine leichte Fehlbildung der Kniescheibe.

Warum ist denn das MRT gemacht worden? Was hast Du denn für Beschwerden?

LG

mino

T2re5ito


Sara? Sag bitte, dass das nicht wahr ist! So ein Mist, also bleibt sie noch mind. eine Woche drin?!

S*araF NinOa


Doch das ist wahr , sie wird mindestens noch 2 Wochen haben .Denn selbst wenn sie nach 5 Tagen die Pumpe entfernen muss sie noch eine Woche bleiben zur Beobachtung ob wirklich alles gut ist .

LG

kGriPs100x677


Oh nein!!! Das ist ja ein riesengroßer Bockmist mit Sarahs Knie!!! :-o :(v >:(

Oh Mann, oh Mann! Das haut mich echt um! Sie tut mir so leid! :°( :-/

Wie kommen denn diese blöden Bakterien überhaupt in Sarahs Knie? Ist das bei der OP passiert? Ich versteh das gar nicht! Nach der OP ging es ihr doch erst ganz gut. ???

Ich leide richtig mit und ich wünsche ihr alles, alles Gute und ganz viel Kraft und Glück!!! Sarah, falls du das liest (aber ich fürchte mit Internet-Cafe wirds dann wohl nix erst mal): ich denk an dich!!! Toi, toi, toi!!! Die Bakterien sollen sich bloß ganz schnell vom Acker machen! Ich bin stinkwütend auf diese e Coli-Dinger! >:(

Viele Grüße

Kristina

T;reixto


@ Sara Na dann werde ich es wohl schaffen,

sie noch einmal zu besuchen, das sollte doch möglich sein.

@Kris Naja die sind halt überall in der Luft. Aber wie genau das passiert, weiß ich nicht, aber ein geringes Risiko dessen betseht immer, das unterschreibst Du auch vor einer Op.

M9icheKleberg.er


Eine ehemalige Krankenschwester hat eben zu mir gesagt, dass wohl wieder mal jemand die Hände nicht sorgfältig genug gewaschen hat

KHück|enx20


hi ,

@ mino

ja ich habe anhaltende schmerzen im linken knie.. Meine kniescheibe ist seit geburt an schief.. nachts habe ich ziemlich starke schmerzen..das ich manchmal gar nicht mehr weiß wie ich aufstehen soll

gruß

dOresskurcrnaxck


hey

wie ich seh seid ihr von sara schon informiert worden. hab die sms von sarah auch um halb 9 bekommen, aber erst um 5 gelesen |-o ich weiß noch nichts neues, bei mir hat sie sich bis jetzt nicht gemeldet. möchte aber auch nicht anrufen, da ich nicht weiß ob sie schon wieder bei sinnen ist.

@ kücken:

hm dann frag ich mich aber woher deine schmerzen kommen. denn das mrt ist an sich ja unauffällig, bis auf die leichte dysplasie. wobei das nichts heißen muss, ich hab 5 knie-mrts hier rumliegen, und alle sind (jedes auf seine weise) falsch :-/ was vermutet denn der doc, bzw was stand auf der überweisung zum mrt? was diese abstandsangaben sein sollen, weiß ich leider auch nicht.

@ michelberger:

das wär auch die einzige erklärung, die ich hätte. hochaggressive darmbakterien fliegen ja nicht einfach so durch die luft, oder? aber andersrum, die tragen doch alle sterile kleidung, und das knie wird ja normalerweise auch in desinfektionsmittel gebadet. naja, genau werden wir es wohl nie erfahren.

@ kris:

na ich denk mal, so lange sarah diese pumpe im knie hat, werden die sie nicht von der station lassen. ist dein einschreiben mittlerweile angekommen?

@ carosport19:

ich muss gestehen mit hypermobilität kenn ich mich nur grob aus. aber bei einer versetzung der tuberositas tibiae wäre ich persönlich sehr vorsichtig. das ist ein recht großer eingriff - der andererseits heutzutage nur noch nach genauester indikationsstellung durchgeführt wird. leider war auch die tuberositas versetzung bei luxierenden kniescheiben lange zeit ein allheilmittel. mittlerweile weiß man, dass das ganze doch sehr mit vorsicht zu genießen ist. hier mal ein link zu einer arbeit über patellaluxationen von einem renommierten kniespezialisten. keine angst, so schwer ist sie gar nicht zu verstehen.

[[http://www.diss.fu-berlin.de/diss/receive/FUDISS_thesis_000000004116]]

du kannst die einzelnen kapitel als pdf runterladen. ich selbst fand diese arbeit sehr aufschlussreich, und auch wenn es ein bisschen zeit erfordert, würde ich dir nahe legen, das mal zu lesen bevor du dich entscheidest. ist denn nur ein arzt der meinung, dass die versetzung notwendig ist? oder hast du da schon mehrere meinungen dazu?

@ nini:

oh mann, das sind ja keine allzu guten neuigkeiten :°_ hast denn schon einen mrt-termin?

mein knie wird von tag zu tag ein bisschen dicker, meine physio gestern hat auch noch abgesagt weil sie krank is, also war nix mit lymphen. hoffe nun mal, dass sie morgen wieder da ist. das knie hats echt nötig.

mein biolehrer is echt ne pfeife^^. schreib ja meine facharbeit über kniearthrosen und operative behandlungsmöglichkeiten (besonders act), und hab ihm die erste fassung jetzt mal zum lesen geschickt, weil ich wissen wollte ob das so in die richtung geht die er haben wollte. er hat nur die ersten 3 seiten (von 17) gelesen, und meinte das wär ja ne wissenschaftliche arbeit, und das versteht er ned, ich soll das einfacher schreiben ;-D die schlimmsten "fachwörter" die in den ersten 3 seiten vorkommen sind femur und tibia. also zumindest die grundlagen der anatomie hätte ich von nem biologielehrer schon erwartet ;-D naja, jetzt muss ich halt alles umarbeiten und eindeutschen, dass der arme mann nicht an meinem unverständlichen fachchinesisch scheitert :-p

so, werd jetz noch n bissl was für die schule tun, hilft ja alles nix zzz

wünsch euch ne erholsame, schmerzfreie nacht!

lg astrid

CTaro#sporqt19


Hab schon mehrere Ärzte (6) befagt. 4 ham gesagt nie wieder Sport und man kann nichts machen. Der Arzt der für die Op ist hat jetzt noch zwei Termine für mich gemacht bei anderen Orthopäden, die er für gut hält. Prof. Meener und Dr. Stöcker.

Danke für den Link

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH