Faden für alle Knieverzweifelten

Tcreitxo


@ Sara

Klar gönne ich ihr Ruhe, das auf jeden Fall, aber ich mache mir halt Sorgen, mit sowas ist nicht zu spaßen! Und nein sie hat sich vorher auch nicht gemeldet, deswegen fragte ich Dich ja wegen Anruf! Wenn Du (oder Astrid) grünes Licht gibst, dann rufe ich an. Hauptsache Du hälst uns auf dem Laufenden.

Gruß,

Sven

N^iNix2


viele rehazentren haben sogar eigene fahrer, die die patienten (bei einer ambulanten rehamaßnahme) jeden tag von der wohnung aus abholen, in die klinik fahren und dann natürlich auch wieder nach hause bringen... das ist dann der "hauseigene service"! ansonsten müsste die kasse die kosten zur ambulanten reha auch zahlen (eine stationäre reha würde die kk ja viel mehr kosten...)!

kErXis10;0627x7


@ Nini:

Ja, das dachte ich eben auch dass die KK im Gegensatz zur stationären Reha ja sogar sparen würde. Also könnten sie dann ja ruhig die Fahrkosten zur ambulanten Reha übernehmen. Die ambulante Reha-Einrichtung bei mir in der Nähe (16 km) hat leider keinen Fahrdienst. Man muss sich da selbst um den Transport kümmern. Schade. Naja, und mit dem Zug da hinfahren ... ich glaube das ist keine so gute Idee so kurz nach der OP mit Krücken und so ... denn die Einrichtung ist ja garantiert nicht gleich neben dem Bahnhof. Also bräuchte ich dann ja zumindest auch wieder nen Transport zum und vom Bahnhof ... und dass die Verwendung von öffentlichen Verkehrsmitteln nicht gerade "knieschonend" ist, glaubt mir, da kenn ich mich aus! Mach ich schließlich jeden Tag!

@ Sven:

ich wollte eigentlich auch nicht meine ASK-Narben einschmieren sondern die 10-15 cm lange OP-Narbe am Knie oder die 15 cm lange Achillessehnen-OP-Narbe! Die am Knie schaut nämlich gar nicht gut aus und ich frage mich ob das daran liegt dass ich sie eben nie mit was eingerieben habe oder sonstwas!? Aber ehrlich gesagt, da kann ich kaum hinlangen, also läuft mir bei der Vorstellung von Narbe massieren oder einschmieren schon fast ein kalter Schauer den Rücken runter ... Aber wie gesagt, ich möchte es nach der nächsten OP auf jeden Fall richtig machen! Darum frage ich ja.

Und - klar steht mir ein Sitzplatz zu! Aber ich schäme mich wirklich in Straßenbahn oder Bus lauthals zu sagen: "He, steh bitte auf und lass mich hinsetzen denn ich bin schwerbehindert!" Ist wahrscheinlich blöd von mir, aber ich möchte halt auf keinen Fall Ärger oder im Mittelpunkt stehen! Und ich denke mir wenn sie so dermaßen auf mein Bein gaffen, dann sehen sie doch was los ist. Dann sollte es doch eigentlich gar nicht mehr nötig sein dass ich um den Platz bettle, oder? Außerdem hab ich schon miterlebt wie behinderte Menschen auf ihre Bitte auf den Sitzplatz behandelt wurden! Das war wirklich übel!

Dass ich selbst das mit dem Versorgungsamt regeln müssen, das ist mir schon bekannt. Habe ich schließlich ja schon mal gemacht. Mir gehts eher darum ob ich es machen sollte oder nicht.

Also, viele Grüße an alle und so wenig Schmerzen wie möglich wünsche ich euch!

Kristina

mgaggxie


ein Knie ist heute mal der Meinung etwas rot, warm und um die Narbe etwas dick zu sein. Da die eine Ask Narbe nur knapp unterhalb der Kniescheibe ist, ist es natürlich schön empfindlich was z.b reibungen von hosen angeht oder nachts im Bett die Decke ungünstig drüber liegt.

Werd mal eben fleißig kühlen, nich das die Physio am Dienstag wundert warum das Knie so aussieht. Und eingecremt habe ich die Narbe heute auch schon und schön einmassiert.

Und am 2.10 muss ich ja eh zur Nachuntersuchung. Naja. Das Knie sah auch schon mal besser aus. Ne weile anwinkeln kann ich das bein heute nicht da es mir schn weh tut wenn ich dann das bein wieder strecke.

Ich hoffe Sarah ist wieder auf dem Weg der Besserung und auch allen anderen wünsche ich noch einen einigermaßen Shmerzfreien sonntag

NtiNix2


@ kristina:

das thema mit nem sitzplatz in der bahn oder im bus habe ich auch satt... erlebe es leider sehr oft, dass mir noch frechgrinsend der letzte sitzplatz weggeschnappt wird (weiß ja nicht, ob es überall so oder doch eher die "großstadtarroganz" ist)! aber irgendjemanden zu fragen habe ich auch keine lust (stehe überhaupt nicht gerne im mittelpunkt) - wie du schon sagst: so gaffen sie ja auch alle aufs knie (dann könnten sie ja auch mal auf den gedanken kommen und mal platz machen)... oft steht dann eher eine alte dame/ein alter herr auf, wo ich dann sage "bleiben sie mal lieber sitzen", da ich mich garantiert besser festhalten kann, als omi oder opi (nicht, dass die noch durch die gegend purzeln)... kann aufgrund des relativ geringen bewegungsausmaßes auch nur auf bestimmten plätzen sitzen... finde es einfach nur traurig wie unaufmerksam die umwelt ist... ich hasse es auch, wenn der busfahrer sofort losfährt ohne dass man mal annähernd die chance hat, sich festzuhalten (geschweige denn hinzusetzen)... naja, zzt. kann ich noch nicht mal mit der bahn oder dem bus fahren: bin immer aufs auto (bzw. zur physio und zurück aufs taxi) angewiesen :°(

beide knie sind mal wieder mehr als schrottig :(v

T0reVitxo


Hallo

@ Kristina und NiNi

:=o Hab ich je behauptet, dass ich mich getraut hätte, andere zu fragen, ob sie aufstehen könnten?! :=o

Das "Verhalten" der Mitmenschen ist aber echt schlimmer geworden. Da kann man auch in den Bus reinkrücken, meint ihr dann steht einer auf?! Naja Thema Krücken hat sich im Moment eh für mich erledigt, mit schmerzenden Schultern unmöglich halt.

Bloß andersherum kann ich auch keine halbe Stunde stehen, das kann echt noch zum Problem werden mit dem Sitzplatz erkämpfen.

Ich weiß ja nicht, wie es bei Euch aussieht, aber mir sieht man die Schwerbehinderung nicht gerade unbedingt an, also habe im Moment keine Bandagen/ Orthesen, Krücken oder extrem geschwollene Gelenke. Das "erleichtert" die Sache natürlich.

Was ich auch nicht verstehe: Da ist der Bus/ die Bahn rappeleer, aber die Behindertensitzplätze sind natürlich besetzt. Rein theoretisch soll man da nur Versicherungsschutz haben?! Keine Ahnung, das wäre mir ja noch peinlicher, mich mit denen anzulegen.

Und was NiNi schreibt kenne ich auch. Kaum ist man drin fährt der Bus los, achtet nicht auf die Fahrgäste. Der Hammer war das eine Mal mit Krücken im Bus, musste das Ticket noch entwerten (also abstempeln) und der fährt los, musste eine Haltestelle im Stehen (!) fahren, wie gut, dass ich die Krücken nur für Langstrecke (>100m) brauchte und paar ohne machen konnte.

@ all

Gibts neue Infos von Sarah?

Gruß,

Sven

N&iNix2


@ sven:

also bei mir kann man es (zumindest die probs mit den knien) nicht übersehen: ohne stützen kann ich noch nicht mal einen schritt machen und kämpfe mich ja nur cm-weise vorwärts (es gibt glaube ich keine oma/keinen opa, der langsamer als ich ist) :°( da beide knie ja nun keine belastung vertragen, kann ich mich noch nicht mal auf einem wirklich abstützen... das ist sooooo nervig! viele haben ja schon gesagt, dass zzt. nen rolli echt angebrachter wäre... aber das will ich nicht!!! und noch ein problem: die behindertensitze sind bei uns im bus so doof angeordnet (bis auf einer), dass ich da gar nicht sitzen kann, weil ich mein rechtes knie dort gar nicht "unterbringen" kann (in den gang stelle ich es bestimmt nicht rein). ist es echt so, dass man nur dort nen "versicherungsschutz" hat? wäre ja richtig übel... aber gehört habe ich das noch nicht (soll natürlich nichts heißen...)!

T]r/eito


@ NiNi

Das ist ja richtig sch...! Ich hab ja noch das "Glück", dass meine Knie 800m pi mal Daumen "durchhalten", ehe sie, vor allem das linke, heftig schmerzen, so dass ich kaum nimmer auftreten kann. Bis zum Schmerzbeginn kann ich sogar recht zügig gehen, aber ich bin mir nicht sicher, ob das nich meine Strecke ein wenig "verkürzt".

Ja ich weiß, manche Behindertenplätze sind echt dämlich untergebracht. In manchen Bussen so, dass man nur stark angewinkelt sitzen kann, bloß das Problem ist: je stärker gebeugt desto eher die Schmerzen. In einer Straßenbahnbaureihe, hier die zweitjüngsten sind die Plätze zwischen zwei Türen angebracht, das bedeutet, Du musst erst einmal die Plätze erreichen und wenn Du dann einen eiligen Fahrer hast...

Und mit dem Versicherungsschutz habe ich auch nur gerüchteweise gehört. Zumindest sind das dann die Plätze, wo man ein Anrecht drauf hat, da kann der Fahrer die Leute rein theoretisch von verweisen. Aber sollte wirklich der Schutz verloren gehen, nur weil ich eine Reihe davor oder dahinter gesessen habe, um Streitigkeiten zu meiden?! Das wäre ja noch bescheuerter, aber in D ist ja alles möglich.

SEar6a Nixna


Infos von Sarahlein :

Ihr geht es soweit gut und nun wartet sie dararf das der Vormittag rum geht , denn gegen Nachmittag wird dann die OP sein .

Die Ärzte können jetzt vorher noch nicht sagen was sie machen , also ob sie die Wunde verschließen oder doch noch mal die Schwämme wechseln .

Wird sich in der OP zeigen .

LG

k>ris1u0067x7


Ja ja, die öffentlichen Verkehrsmittel ... das ist ein wirklich leidiges Thema. Und für mich echt ein rotes Tuch seit ich jeden Tag auf mehrere verschiedene öff. Verkehrsmittel angewiesen bin! Die fahren grundsätzlich los bevor man überhaupt die Chance hat sich hinzusetzen! Gut - manchmal sind auch die Leute dran schuld dass man lange oder überhaupt nicht zu einem Sitzplatz kommt weil sie blöd im Weg rumstehen oder laufen ... Aber viele Fahrer machen einem definitiv das Leben besonders schwer - durch Vollbremsungen oder plötzliches Anfahren - oder wenn sie einen nicht mehr reinlassen obwohl man hingehetzt ist und die Bahn ja noch länger da steht .... usw!

Und von der Bahn gar nicht zu reden! Das kotzt mich ja nur noch an - nach 5 Jahren täglichem Pendeln! Und die Bahnhöfe sind bei uns dermaßen behindertenfeindlich - mit massenweise steilen Treppen usw. - das ist echt nicht in Ordung! Ach ja, und die Sitzabstände werden immer enger! Ich weiß oft gar nicht wie ich die 46 km lange Bahnfahrt aushalten soll, weil mit Beinen austrecken ist da gar nix! Im Gegenteil, oft muss man sich dermaßen zusammenziehen und wird von den anderen noch mehr eingeengt, das ist echt grausam! Das hätte ich früher nie gedacht dass das so übel ist täglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln so weit zu pendel! Nun weiß ich erst wie toll das war als ich noch mit dem Auto zur Arbeit fahren konnte!

Ach ja, und bei mir sieht man das wohl auch dass ich eine Gehbehinderung habe! Denn sonst würden die Leute ja nicht alle so dermaßen auffällig glotzen und auf mein Bein starren! Aber zum Aufstehen oder Rücksicht nehmen reichts halt dann nicht! Sie sind wohl zu sehr mit Glotzen beschäftigt!

Heute müssen wir Sarahlein fei wieder ganz fest die Daumen drücken! Heute steht wieder eine OP an! Aggi operiert sie diesmal und da kommts drauf an ob die Bakterien nun endlich alle verschwunden sind! Ich wünsche es ihr so sehr!

Ansonsten braucht sie wirklich noch ganz viel Ruhe um sich einigermaßen erholen zu können, die Arme! Sie meldet sich dann selbst wenn sie wieder "empfangsbereit" ist.

Viele Grüße

Kristina

Tnrxeito


Hallo,

erst einmal Danke für die Infos und gibts schon neues Infos von Sarah? Ich glaub ich mach mir zu viele Gedanken, aber ich kann nicht anders.

@ kris

Naja das kann man sich auch schnell mal einbilden, dass alle glotzen. Oder humpelts Du irgendwie? Das sind mir hier alles noch zu viele für mich neue User, um alles auf die Reihe zu bekommen. Naja meine Gedanken sind zur Zeit eh woanders...

Gruß,

Sven

SYweetDse~vil2x4


hallo an alle

so war nun gestern bei meinem lieben doc in leipzig...

der war recht erschrocken über das viele blau aber er meinte das es in der nächsten woche weg gehen müßte...das meiste hat sich ja schon in luft aufgelöst...

is zwar noch stark geschwollen muss gut weiter kühlen...physio geht weiter hab auch noch mal lympfe bekommen...baden und duschen darf ich noch nich weil der eine schnitt noch stark sekret abliefert...das sollte dann auch weg sein...schiene is umgestellt auf 60°...in 4 wochen muss ich wieder hin...kniescheibe sitzt auf alle fälle stabil meint er und das is das wichtigste...bis jetzt sieht es gut aus...

grüßle... *:)

dgress6urcraxck


guten morgen

@ sara:

wie gehts dir? was machen die knie? hat die spritze vom doc doch noch was von ihrer wirkung gezeigt? wie läufts bei der reha?

@ anna:

na du, die schule kann dich doch nicht gefressen haben? soweit ich weiß habt ihr da oben doch schon wieder ferien. bist immer noch so gestresst? wie gehts dir und dem knie?

bei mir gehts so. hab mir übers wochenende ne lästige erkältung eingefangen :-/ bin nur noch am husten, und von meiner stimme ist auch nicht mehr allzuviel übrig. das knie benimmt sich ganz ok, zumindest tagsüber. nachts werd ich jedesmal mit schmerzen wach, entweder von der schiene, oder weil das bein zu lang in einer position war. und im bett umdrehn is dann im halbschlaf auch etwas schwierig, wenn man vor schmerzen den quadriceps kein bisschen anspannen kann :-/

heut nachmittag darf ich dann mal den kollegen meiner physio "ausprobieren"^^, sozusagen als probelauf, ob wir miteinander auskommen, wenn sie in mutterschutz geht. aber ich hab eigentlich keine bedenken dass das nicht funktionieren könnte, pascal scheint ja doch n ganz lieber zu sein ;-)

hab grad noch kurzinfo von sarahlein: gestern in der OP wurden die Schwämme gewechselt. Aber der Schmerzkatheter liegt wohl nicht gut, und sie hat sehr starke schmerzen. mehr weiß sie noch nicht, die visite war anscheinend noch nicht da.

so sollt dann auch mal anfangen, mir was zum anziehn zu suchen. im schlafanzug kann ich ja schlecht in die schule gehn ;-D

lg astrid

S)arya Nminxa


Hallöchen ,

@ Astrid

Hatte heute auch bei einem fremden Physio , aber war recht lustig . Habe ihn in meine Gruppe " Eigene Physios " aufgenommen . ;-D

Was mich nur gerade nervt das davon das rechte Knie gerade viel mehr meckert.

Habe eigentlich das ganze WE Schmerzmedis genommen ,jetzt wo ich mal keine nehme muss ich feststellen das meine Achillessehne meckert . ???

DEr Physio heute morgen meinte allerdings auch das mein Knie noch gut geschwollen sei . Hm, wenn sie denn meinen .

Was machen Schnupfen und Knie ?

@ All

Hab vorhin ganz kurz mit Sarahlein telefoniert . Ihr geht es tatsächlich garnicht gut . Das Knie sah wohl auch nicht wirklich gut aus . Sie haben sie vorhin aber erstmal mit starken Mitteln abgeschossen .sie wollte sich melden wenn sie wieder etwas mehr bei Sinnen ist und Aggi da war .

Melde mich dann wieder hier .

LG Sara

d&ress>urcraxck


@ sara:

mein schnupfen nervt. hab mich mit viel heißen tee durch die 2 stunden chorprobe vorhin gekämpft. aber da meine chorleiterin meinte, ich soll doch unbedingt kommen... konnt ich ja schlecht heimgehn. und bei uns is es so, dass auch die chor- und orchesterstunden also kurs (genauso wie mathe und deutsch) gewählt werden können. ergo fließt die anwesenheit dann mit in die note ein. das knie geht so. schmerzen halten sich tagsüber echt in grenzen (dafür nerven sie nachts umso mehr), ich finds auch nicht mehr wirklich geschwollen (auch wenn meine physio da sicher wieder anderer meinung ist), und die narben werden dank dem vielen melkfett endlich mal weich. allerdings is es mittlerweile ziemlich offensichtlich, dass die muskeln abbaun. das rechte bein ist sichtbar dünner als das linke, und sieht im seitenvergleich iwie komisch aus^^. wenn das noch 3 wochen so weitergeht, graut mir ehrlich gesagt schon vor dem gedanken, dass ich das alles wieder aufbaun muss. von was motzt denn nun deine achillessehne? kanns von der fehlbelastung kommen? nehm mal an mit 2 schmerzenden knien wirst du auch nicht mehr so ganz grade laufen?

aber wie sagte mein deutschlehrer letztens wieder: "wenn du ein pferd wärst, hätt man dich wahrscheinlich schon längst eingeschläfert."%-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH