Faden für alle Knieverzweifelten

kZrOis1I006x77


@ Kücken20:

Du sprichst mir sowas von aus der Seele mit den Ärzten!! Mir gings ganz genauso! 14 Jahre ist die verpfuschte OP schon her und jahrelang hat kein Arzt angeblich die Ursache gefunden bzw. einen Lösungsvorschlag gebracht oder sonstwas! Ich denke inzwischen auch dass die sich vielleicht einfach nicht getraut haben an dem verpfuschten Knie was zu machen! Es kamen ja auch manchmal so blöde Aussagen von wegen sie könnten dazu ja gar nix sagen weil sie ja schließlich nicht genau wissen was bei der OP gemacht wurde und wie es vorher war! Keiner hat eine konkrete Aussage getroffen o.ä. Das kotzt einen so an: immer freinehmen, warten, hoffen ... und dann jedes Mal NULL Ergebnis! Ich war auch schon richtig verzweifelt und mutlos! Und die Schmerzen wurden immer schlimmer! Aber bitte gib die Hoffnung nicht auf!!! Ich habe nun endlich dieses Jahr 2 Ärzte gefunden die sich getraut haben klipp und klar zu sagen was Sache ist und auch dass nun dringend etwas dagegen unternommen werden muss bevor ALLES zu spät ist!! Es sind ja schon genug Schäden dadurch entstanden dass ich 14 Jahre lang mit dem verpfuschten Knie rumlaufe. Es ist echt unfassbar! Entweder waren die anderen Ärzte alle wirklich alle so dermaßen blöd und haben nicht erkannt was Sache ist oder sie waren einfach zu feige um zu sagen was los ist!! Jemand sagte mir nun es könnte auch eine Haftungssache sein. Die hätten Angst wenn sie jetzt was an dem schon verpfuschten Knie machen und es wird danach nicht besser oder gar schlimmer, dann könnte man sie evtl. noch dafür verantwortlich machen. Keine Ahnung was genau der Grund ist aber ich finde es einfach verantwortungslos so mit dem Leben und der Gesundheit von Menschen umzugehen! Ich drücke dir ganz fest die Daumen dass du bald den richtigen Arzt findest! Alles Gute, viel Mut und Glück und ganz viel Kraft!!! :)*

@ Sara Nina:

liebe Grüße an Sarahlein und alles Gute! Und dir danke für die Info!

@ Astrid:

ich beneide dich um deine Ärzte, die kein so Theater wegen Krankengymnastik-Rezepten machen! Sogar vorne abholen ohne ewiges Warten wegen Termin beim Doc? Das ist ja toll. Würde es mir auch viel leichter machen. Weiterhin alles Gute für dein Kniechen!

m[a[gtgxie


ich steh auf dem bild nur so schief.

@ xXgirlXx

naja mit bald 26 bin ich aus der Wachstumsphase schon lange raus. da ändert sich bei mir nichts mehr. meine rechte Beckenseite steht wohl auch ein klein wenig nach hinten was zum glück für den laien nicht sichtbar ist. Die Plica wurde mir bereits entfernt und der Hoffasche Fettkörper zum Teil. Hab das also schon durch.

m4ag&gixe


@ Treito

ja die krummen Beine habe ich wie solls auch anders sein von meinem Vater geerbt. Nur das der nie Probleme hat.

Hab mich damit abgefunden das die so sind. Obwohl ich schon Frauen mit geraden Beinen beneide. Aber mittlerweile weiß ich wie man durch geziehlte Haltung diese Obeine kaschieren kann

AYnnihka0x2


Huhu,

@ kristina

werd auch von den Ärzten im Henri operiert, aber wegen ambulanter op im lister krankenhaus. Am 06.11 ist es soweit....

@ sara

danke für die Infos und hoffentlich sind die Keime dann bald weg

@ all

So der Bericht aus Hannover ist da, die Fragen stehen dann am Ende, was ich nicht versteh...

Diagnose: Chondromalazie patellae rechts

Therapieempfehlung: Bei Beschwerdepersistenz Patellaarthroskopie und Patelladenevierung

Befund: Inspektorisch reizloses Kniegelenk, kein Erguss, keine Weichtelschwellung, freie Beweglichkeit. Diskreter Druckschmerz über der lateralen Patellafacette, wenig Beschwerden über dem medialen Kniegelenkspalt. Keine Bandinstabilität. Die Patellazeichen sind deutlich positiv. Zohlenzeichen positiv. Deutlicher lateraler sowie medialer Patellaanpressdruckschmerz. Die Kniescheibe verläuft in der dynamischen Untersuchung allenfalls diskret lateralisiert.

Die MRT-Aufnahmen zeigen allenfalls eine I°Knorpelerweichung retropatellar.

Procedere: Bei der erfolglos durchgeführten Phsyiotherapie könnte eine Kniespiegelung mit gleichzeitiger Denervierung zunächst die Symptome deutlich lindern. Allerdings ist auch direkt postoperativ eine intensive Physiotherapie notwendig.....

Also eigentlich versteh ich alles ganz gut, nur zohlenzeichen sagt etwas über den knorpel aus, oder? Und patellazeichen was sollen die mir sagen ???

Sonst find ich es irgendwie beunruhigend, das der Radiologe nichts auf den Mrt bildern gesehn hat, andrer Arzt sagt flüssigkeitsansammlung, nun die Knorpelerweichung... Dann hoff ich mal das die Op erfolg hat und es endlich besser wird, lang ist es nun nicht mehr hin.

Liebe Grüße Annika

Nti.Nxi2


@ astrid:

wenn ich sagen würde, dass es mir halbwegs gut geht, wäre es leider mehr als gelogen :°( mehr dazu weiter unten! hat sich denn dein knie von der "tollen" physio erholt? sei ja vorsichtig, was die bei der fobi mit dir machen... ich war auch schon 3x "versuchskaninchen" beim pnf-kurs! die ersten beiden male war es echt super (da haben sich 2 physios über 3 tage für jeweils 1 stunde mit einem beschäftigt; da meine knie-geschichte sehr kompliziert ist, habe ich nen skript für die erstellt). beim 3. mal ging es total in die hose - da hat die kursleiterin 1 stunde was mit mir gemacht (und 20 physios haben mich angeklotzt, wärend ich da geschwitzt habe wie nen ochse |-o). das ende vom lied war bzw. ist immer noch, dass meine knie viel schlechter geworden sind (mein doc weiß zum glück nicht, dass es mit dem pnf zusammen hängt) :(v ich habe so nen hass auf diese frau... hätte wohl doch während des kurses meine sachen nehmen und wegkrücken sollen!

@ anna:

die daumen sind weiterhin für deinen opa gedrückt! ich weiß, wie du dich fühlst... wünsche dir, deinem opa und deiner familie weiterhin viel kraft!!! :)* :)* :)*

@ bea:

mensch, du bist aber auch nen pechvogel (genauso wie ich)... drücke dir ganz doll die daumen, dass sich die vermutungen deiner ärzte nicht bestätigen!!! @:) musst uns natürlich auf dem laufenden halten!

@ sven:

hoffe mal, dass deine eigentliche ärztin dir helfen kann (erst muss ja die richtige diagnose her und dann kann man entsprechend therapieren)... abwarten und tee trinken ist ja auch nicht wirklich toll (das muss ich leider schon ne ganze weile und ein ende ist noch nicht in sicht) - das zerrt ganz schön an den nerven :(v ultraschall hat bei mir noch nie was gebracht (weder mit voltaren, noch ohne) - vllt. muss man ja dran glauben?! ich kenne es übrigens nur zu gut, wenn auch der schmerzdoc es nicht schafft, einen richtig mit medis einzustellen :°(

@ kücken:

kenne deine geschichte leider nicht wirklich... aber dass du nachts nicht schlafen kannst, ist ja nicht normal! und ein jahr warten, ist ganz schön lange :-/ warst du denn schon mal bei einem schmerzdoc, der dich richtig mit medis einstellt (müssen ja nicht immer diese "klopper" sein) ???

@ sara nina:

ich hatte in diesem jahr 15 akupunktursitzungen... gebracht hat es leider nichts - wobei es bei meinen diagnosen auch eher hoffnung, als alles andere war %-| der ortho, der es gemacht hat meinte aber, dass man oft 15x akupunktur zzgl. 3 monate abwarten muss, ehe die wirkung eintritt! probieren würde ich es auf alle fälle - man hat ja nichts zu verlieren!

@ all:

meine knie spielen echt wilde sau mit mir (und meine hüfte klinkt sich total mit ein) das macht echt keinen spaß mehr (gehe eigentlich nur noch zur physio raus) :(v gestern war ich dann auch noch in der rettungsstelle mit verdacht auf thrombose! hat sich zum glück nicht bestätigt! soll aber weiterhin alles im auge behalten und bei jeder veränderung lieber abchecken lassen! wenn ich dolle schmerzen habe, ist mein gesicht oft knallrot und ich glühe dann total (wie gestern auch) - zu meinem erstaunen, wurde gestern im kh die temperatur mit 38,5° gemessen (kann es im zusammenhang mit dem knie stehen ???) und mein blutdruck war 150:100 (vllt. lag das aber an der aufregung - habe eigentlich tendenz zu zu niedrigem blutdruck)... weiterhin wurden ordentliche lymphödeme, geschwollene gelenkkapsel, geschwollenes gelenk sowie geschwollener ober- und unterschenkel diagnostiziert, achso und nen ordentlicher reizerguss... dabei war das knie nicht mal annähernd so dick wie sonst! was die hauptsache ist: keine thrombose (wobei es wohl nicht heißt, dass sie sich nicht in den nächsten tagen entwickeln kann)!

mein physio hat mich montag ordentlich gequält: dank des durchtriggerns und der "bearbeitung" der faszien habe ich jetzt einen schönen, blauen linken oberschenkel >:( das werde ich ihm morgen natürlich "präsentieren" (dann hat er nen schlechtes gewissen ;-D)...

mit kg-rezepten habe ich nie probleme: bekomme seit 04/07 mind. 3x die woche physio (zzt. jeweils 7 anwendungen, sodass ich immer ca. 5 stunden dort bin). brauche nur in der poli anrufen, die legen es meinem doc vor und dann schicken sie es direkt ins rehazentrum (auf dem gleichen campus). also problemloser geht es nicht :)^ und meine kasse zahlt bisher zum glück alles (und das ist nicht gerade wenig) :)z

habe auch schon so einige arzt-trottel "erleben" dürfen :(v dachte auch, dass ich nach meiner ersten op keinem arzt mehr vertrauen könnte... doch ich habe noch einem doc gefunden, dem ich zu 100% vertraue (und er ist der einzige - das soll was heißen)! falls jemand noch eine gute adresse braucht, schreibt mir einfach eine PN!

sorry, dass es soooooooooooo viel geworden ist (hatte ja nun einiges nachzulesen) :-/

dRresosuHrcraxck


@ sara:

ja hatte in der anfangszeit meiner knieprobs mal 10 sitzungen akupunktur. mit null komma gar keinem erfolg :|N wieder mal nur rausgeschmissenes geld. genau wie die hyaluronsäure-spritzen 3 monate zuvor...

@ annika:

eine knorpelerweichung ist im MRT schlichtweg NICHT sichtbar. das ist mist was da steht. eine erweichung lässt sich nur intraoperativ mittels tasthaken eindeutig feststellen. zohlenzeichen beziehen sich auf den retropatellaren knorpel.

@ nini:

also ich weiß nicht genau, wie viele physios da sein werden. aber ich hab mich jetzt nochmal schlau gemacht, das ist ein kurs über manuelle therapie nach maitland, und das konzept klingt wirklich gut. [[http://www.werde-gesund.info/therapie/Maitland.htm]]

bei pnf hätte ich von vornherein nein gesagt. davon hab ich auch schon die schnauze voll :-/

ich geh dann mal ins bett, iwie nervt mein knie heute-.- hab mir schon mein novalgin schmecken lassen (ich seh es momentan kein bisschen ein, schmerzen auszuhalten), und hoff nun, dass es ne ruhige nacht wird.

schlaft gut!

lg astrid

T^reiRtxo


Hallo,

so noch mal kurz, ehe ich ins Bett gehe. Ist ja schon spät.

@ Nini

Öhm was wollte ich gleich noch? Ach ja, an Ultraschall glaube ich auch nicht. Mit Voltaren bringt das ggf. was, da man das dann ja richtig einmassiert als nur draufzuklatschen.

@ Annika

MRT und Knorpelschäden beurteilen? Das klappt meistens nicht!

@ maggie

Naja das "Kaschieren" ist dann bestimmt nicht gut für Hüfte, Fuß und Rücken...

@ Sara

Grüß mal Sarahlein ganz lieb von mir. Ich gebe es auf zu versuchen, ob ich telen darf oder nicht. Sie soll sich bei mir melden wenn ihr danach ist und fertig!

So ich wünsche eine schmerzfreie Nacht!

Gruß,

Sven

M+auetrb5luem/cKhxen


Hallo ihr!*:)

@ Kris & Kücken:

Mir sagte man damals in einer Klinik, wenn ein voroperierter Patient in die Praxis kommt, dann werden diese wieder an den Operateur zurück geschickt, weil 1. Ist dass das Ergebnis vom Operateur und sein "Werk" und Patient 2. Pfuscht man seinem Kollegen nicht in sein Handwerk, dass es dann nicht zu Missverständen kommt und man verklagt werden könnte. Das mit den "Superärzten" kann ich auch ein Lied davon singen, denn vor 3 Jahren wurde ich von einem niedergelassenen Sportortho in die Klinik geschickt mit Op-Überweisung etc. Ich war in der Klinik bez. OP Besprechung klappt Alles gut und am nächsten Morgen kam ein anderer Arzt und sagte zu mir er sieht da keine OP Indikation und sollte doch nicht so wehleidig sein. Seither ist mein Vertrauen Ärzten gegenüber "missbraucht".

@ Sara :

Danke für Neuigkeiten und lasse Sarah bitte ganz Liebe Grüße und Alles Gute von mir ausrichten. @:) Danke!

@ Annika:

Wie Astrid schon geschrieben hat, ist eine Aussage bez. Knorpel nicht gerade Aussagekräftig per MRT, den Ausmaß sehen, kann man erst bei einer ASK. Dennoch ALles Gute weiterhin.

@ Nini:

Ja ein Blödeverdachts-Diagnose,aber ich wart erstmal auf die Ergebnisse.Alles Gute deinem Knie. @:)

@ Astrid:

Na dann hoffe ich, dass die Physios mit dir behutsam umgehen. :)*

@ Sven:

Ich war mit meinem Knie, dass jetzt momentan akute zur Nachkontrolle und dann hat er sich das andere Knie auch noch angeschaut, weil es immer mehr kracht. Dann kam er zu der oben genannten Verdachtsdiagnose.

LG Bea *:)

Sjaram Nixna


Huhu ,

@ Bea

Wie geht es dir denn ? Was macht das Fieber ?

@ Astrid

Was macht der Terrorist ?

@ Nicole

Oh man , wie geht es dir heute ? Zu dem Thema Akupunktur - man hat schon was zu verlieren ,ein Batzen Geld. Denn wenn dann sollte es schon ein erfahrener Chinese machen und nicht ein Ortho der es an einem Wochenendseminar gelernt hat . Meine Meinung.

@ All

Bei Sarah streiken gerade Magen und Darm . Es kann von der Narkose kommen ,kann aber auch an den Medis liegen .Sie wollte gleich mal mit einem Doc reden . Ansonsten geht es ihr den Umständen entsprechend gut.

Mal an die P3 Träger unter uns :Saß bei euch der Silikonring auch zum Teil aussen auf der Kniescheibe ?

Ich hasse das Ding jetzt schon ]:D

LG Sara

MnauerJbluemxchen


@ sara Nina:

Danke der Nachfrage! Muss noch bis morgen AB nehmen, aber jetzt hatte ich von Husten, Schnupfen und CO RUHE außer Fieber halt und heute Husten Schnupfen und Co wieder back mit 38.6° Fieber.

LG Bea

Tsrekitxo


Hallo,

@ Bea

Ich meinte eigentlich Deinen Beitrag wo Du immer vom "anderen" Knie gesprochen hattest, das habe ich nicht mehr kapiert.

@ Sara

Das war das Problem, was ich mit der einfachen Bandage auch immer hatte. ein Teil des Ringes neben der Patella, bevorzugt innenseitig, ein Teil oben auf der Patella, meistens an der Aussenseite. Ich hatte paar Jahre später mal ein Nachfolgemodell erhalten, da ließ sich das zwar besser "aushalten" aber Optimum war es nicht. Bei der Handbandage war eine Naht genau zwischen Daumen und Zeigefinger. Die hat auch gedrückt und war sehr störend beim Greifen. Ich frage mich, ob die Produkte überhaupt einem Tragekomforttest unterzogen werden und ob das Feedback überhaupt beachtet wird.

Gruß

Sven

dires1surIcracxk


@ sara:

hatte nur die A3, aber die ist ja fast baugleich. das problem mit dem patellaring hatte ich auch. besonders hats beim reiten damals gestört. der terrorist hat sich gestern mit dem novalgin wieder beruhigt und ist heut auch ganz ok. heut kriegt er, dank der vielen arbeit die aufm schreibtisch liegt, eh erstmal trainingspause. und morgen hab ich dann ein date mit kalle, dem fit-physio. bin ja mal gespannt, was der so zu meinem selbst erstellten trainingsplan sagt.

kxris190q0677


@ Bea:

na das ist ja der Hammer mit den Ärzten!!! Das hab ich zwar schon vermutet dass die so denken, aber zu mir hat das noch KEINER so direkt und offen gesagt!!!! Zu den Pfuschern zurück??!! :-o Na, wer macht das denn schon freiwillig? Keine 1.000 Pferde bringen mich da mehr hin!!!!

Vertrauen hab ich auch schon lange keines mehr in Ärzte ... :-/ Da ist einfach schon viel zu viel vorgefallen.

Wie gehts dir denn jetzt Bea? War es jetzt ne Grippe oder gar dieses Pfeiffersche Drüsenfieber? Mir gehts grad auch ziemlich mies. Halt mich mit Mühe und Not auf den Beinen ... In der Arbeit ist viel los ... und kaum komm ich heim muss ich mich jeden Abend mit Telekom, Digitalschüssel usw. rumärgern bis zum Umfallen. Und am Wochenende wollten wir wegfahren zu einem Treffen. Alles ist gebucht und bezahlt, seit Monaten freuen wir uns drauf usw ... Hoffentlich gehts mir bis morgen besser! Heute Nacht hab ich kaum geschlafen und die kurze Zeit wo ich geschlafen habe, da hab ich von der Klinik geträumt .... und zwar lauter schlimme Sachen u.a. dass es ein riesiger, alter Schlafsaal war mit ganz, ganz vielen alten Betten und Leuten usw. ... Zum Glück bin ich dann aufgewacht.

Oh Mann das mit Sarah nimmt auch gar kein Ende mehr. Aber das war ja fast zu erwarten ... der Körper reagiert halt auf solche extremen Belastungen auch extrem .... Gute Besserung und liebe Grüße!!

Kristina

Kyückenx20


hallo,

@ kris

ja also ich glaube sowie du schreibst ist es bei mir auch. jedesmall eine lange wartezeit und es kommt nichts dabei raus.

ich glaube auch das es so ist das sich die ärtze da auf nichts einlassen wollen was schon mal operiert wurde u.s.w aber das darf doch nicht wahr sein.! Ich kann mir doch net selber eine Diagnose stellen.

Ich war gestern so wütend und habe mein OP Ortho eine Email geschickt ich warte nun auf antwort.

@ bea

ja auch dir gebe ich da recht. ich weiß auch net weiter ich war ja jetzt bei sovielen orthos hier schon da gibts fast keinen mehr zu dem ich könnte. und keiner will irgendwas dran machen...

@ nini

ich war dieses jahr bei der schmerztherapheutin, bekam tabletten die habe ich net vertragen und dann sagte sie ok beim nächsten besuch machen wir akupunktur und irgendetwas mit co2 ins knie spritzen mit so ner maske keine ahnung der arzt in der sportklinik hat davon noch nie was gehört

jedenfalls kam ich das 2te mal und die fragte nur wies mir geht und wäre schon wieder aus dem behnadlngszimmer bis ich sagte wollten wir heute nicht akupunktur oder so machen?

Ach stimmt, war für mich keine ärtzin die net mal wusste was man beim patient macht u.s.w

seither war ich auch nicht mehr dort..

lieben gruß

k0ris1s0067x7


@ Kücken:

genau so ist es! Das bringt einen echt zum Verzweifeln! Ich hab noch einen Tipp bekommen: Gehe nie zu Ärzten in der Umgebung! Da ist es besonders schlimm mit dem Spruch: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus!! Mir wurde geraten zu einem Arzt zu gehen, der so weit wie möglich weg ist von dem Pfuscher-Krankenhaus, die mich falsch operiert haben! Denn die von der Umgebung kennen sich untereinander meist - zumindest vom Hörensagen und da würde niemals einer dem anderen seine Meinung dem Patienten gegenüber anzweifeln o.ä. Der Arzt, von dem ich mich jetzt wohl operieren lasse ist 530 km von meinem Heimatort entfernt!!! Das ist schon sehr weit. Ich wäre froh es wäre nicht gar so weit ... aber so ist es jetzt nun mal und ich habe von ihm einen guten Eindruck. Dafür bin ich gerne bereit für die OP so weit zu fahren. Und ich hoffe sehr dass es kein Problem sein wird wegen Nachbehandlung etc.! Ich drück dir die Daumen!

PS: Unsere Nachrichten haben sich so ziemlich überschnitten. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH