Faden für alle Knieverzweifelten

C#aros=poHrxt19


@ sara

super dass du wieder da bist

@ all

ich hatte eben meine erste KG. Ich hab nen Typ bekommen. Echt super und total nett :)^. Mit Frauen hab ich nämlich keine guten Erfahrungen. Er ist ganz vorsichtig. Traut sich gar nicht so wirklich mein Bein anzuheben, aber sowas wie mich hatte er auch noch nicht ]:D. Aber er hats geschafft mein Bein immerhin 40 grad zu beugen bis es weh tat. Nur er meinte es ist zu dick und zu heiß und war erstaunt dass ich das Bein keinen millimeter heben kann. Also haben wir gleich mit dem Übungen angefangen. Ich freu mich schon auf Donnerstag.

Caro

mjinox87


@ Carosport

Hat Dir keiner gesagt, dass Du nach der Tuberositas-Versetzung das Bein 6 Wochen lang nicht heben darfst??? ? :-o :-o :-o Ich hatte diese OP ja nun schon zweimal, und das haben mir die Ärzte immer besonders ans Herz gelegt, damit der Knochen wieder vernünftig anwachsen kann!

Also, sei vorsichtig, nicht gestreckt abheben und auch nicht aktiv strecken!!! Und das erstmal 6 Wochen!

LG

mino

d;ress0urcr8ack


morgen

@ annika:

das ist ja super dass das mit hannover so schnell geklappt hat ;-)

@ caro:

hab ich das eigentlich richtig im kopf, dass du keine schiene bekommen hast?

knie hat mich heut nacht geärgert, ka was es wollte. und mir is grad aufgefallen, ich hab nen ominösen blauen fleck am rechten knie, zwischen der patella und der narbe ??? ich hab keine ahnung wo der herkommt, ich hab mich nirgends gestoßen oder so. tut auch weh wenn man draufdrückt. naja mal schaun ob das wieder vergeht.

wünsch euch nen schönen tag!

lg astrid

N+iNxi2


@ anna:

lass keine op machen, wo dein bauch schon "nein" sagt!!! bei meiner ersten op hatte ich bei dem arzt auch kein gutes gefühl... da mein damaliger ortho mich aber zu ihm geschickt hatte und auch schon selbst sein knie bei ihm hat operieren lassen, dachte ich mir, dass er ja dann nicht schlecht sein... aber ich bereue es noch bis heute, dass ich den arzt an mein knie gelassen habe :(v daraus habe ich gelernt und kann jedem nur empfehlen sehr viel auf das bauchgefühl zu hören!!!

@ all:

die beiden arzt-termine habe ich jetzt hinter mir... gestern hat mein doc ja die röntgungen (von beiden knien; nach der belastungsröntgung hatte ich so dolle schmerzen, dass ich fast nen abgang gemacht hätte, weil mir so schwindelig und schlecht war :(v) gemacht - und leider ist genau das zu sehen, was er befürchtet hat: die knochen im rechten bein bauen ganz schön ab :°( er spricht jetzt noch mit einem kollegen (leitender oberarzt), wie wir das problem am besten angehen können ???

gestern war auch der leitende oberarzt der kinderorthopädie da, der mit botulinumtoxin (kurz: botox) in der orthopädie/sportmedizin arbeitet (und zu diesem thema auch habilitiert hat). er war ganz schön geschockt, wie schlecht mein knie ist. und zu meinem quadrizeps fehlten ihm total die worte - der ganze strang ist total geschwollen und verhärtet (selbst wenn die physios es etwas "weicher" und "schlanker" bekommen: man kann fast zugucken wie es wieder anschwillt und hart wird - bevor ich das rehazentrum verlassen habe, ist es wie vorher)! unter anderem deshalb habe ich auch diesen extremen druck auf der kniescheibe (die wird durch den dollen zug nach oben gezogen). nächste woche dienstag wird mir das botox dann injiziert mit der hoffnung, dass der muskel wieder etwas entkrampft und somit der zug auf die kniescheibe nachlässt. es wirkt wohl nach ca. 3-6 tagen und hält max. 2,5-3 monate an! es kann aber auch gut sein, dass es gar nichts bewirkt oder dass durch die "lähmung" des muskels die schwäche total unangenehm ist und ich mit dem bein nicht so klar komme :-/ (ohne stützen komme ich ja eh nicht vorwärts)! aber ich muss das risiko eingehen, weil ich die schmerzen so nicht mehr aushalte :°( es gibt leider fast keine erfahrungswert "da sind sie wohl so ziemlich die einzige mit"- mal schauen wie es tatsächlich wird...

mein doc spricht noch mit der neurochirurgin, wann die neurektomie gemacht werden kann! er peilt eigentlich den januar an! das problem ist ja, dass die neurochirurgin nur donnerstags operiert - da hat mein doc kniesprechstunde, die er extra wegen mir verlässt (voraussetzung ist natürlich, dass sein kollege da ist) ;-D mal schauen, wann sie einen gemeinsamen termin finden...

dann beantragen wir jetzt eine reha! ich soll aber nur in eine ganz bestimmte reha (da sind alle für mich erforderlichen fachrichtungen unter einem dach - wichtig ist bei mir ja neben der orthopädie auch die neurologie und schmerztherapie (durch das crps und die saphenus-neuralgie)) - dort kommen wohl immer die "kathastrophen-knie" :-o (so hat mein doc es ausgedrückt) hin! bin gespannt, ob ich die reha so ziemlich problemlos genehmigt bekomme oder nicht...

sorry, dass mein text so lang geworden ist :-/

C!arosNportx19


@ mino

warum denn nicht strecken?

Das Knie war doch jetzt 3 Wochen gestreckt und gleich am ersten Tag post op hat sich so ne blöde Schwester sich auf meinen Oberschenkel gestützt und meinen Fuß hoch gezogen. Dabei hat sie das Bein ganz schön überstreckt weil sie meine Schiene drunter raus kriegen wollte. Aber strecken macht doch meines Wissens nach nichts aus wenigstens das kann ich.

Warum denn nicht hoch heben. Ich hab gehört dass das eher untypisch ist und ich das eigentlich schon längst wieder können sollte.

@ dressurcrack

doch ich hab so ne blöde 0 grad schiene. Die stört total. Vor allem jetzt wo ich mein Knie wieder bewegen darf.

Caro

sdarahl=ein88


Moin

@ Carosport

ich weiß nicht genau, aber ich glaub du hattest ne Tub. Versetzung? Dann ist aktives Anspannen des Quadrizeps für 6 Wochen (!!) absolutes VERBOT!!!! Darum auf keinen Fall eigenständig das Bein anheben! Sonst besteht GEfahr, dass der angeschraubte Knochenblock wieder rausbricht, wenn zu viel Zug darauf ausgeübt wird!!!!! Ansonsten gute Besserung! Muss mich hier erst mal wieder einlesen ;-)

@ all

hier erstmal der Bericht:

[quote]Stationärer Aufenthalt vom 08.09.08 bis 02.12.08

Sehr geehrter Herr Kollege,

wir berichten Ihnen Heute über o.g. Gemeinsame Patientin , die sich in angegebenen Zeitraum in unserer stationären Behandlung befand und die wir abschließend nach Hause entlassen konnten.

Diagnose:

MPFL Rekonstruktion rechts bei habitueller Patellasubluxation und Z.n. Lateralem Release rechts 06/2007

Nebendiagnose:

chronisches Schmerzsyndrom

Z.n. MPFL Rekonstruktion links 04/08

Herzrhytmusstörungen

Therapie:

09.09.08: MPFL Rekonstruktion rechts mit Gracilissehnentransplantat, Bioschr

14.09.08: chirurgische Wundtoilette, Debridement , Spülung

19.09.08: chirurgische Wundtoilette, Debridement , Spülung

24.09.08: chirurgische Wundtoilette, Debridement , Spülung , Vacuseal-Anlage

29.09.08: chirurgische Wundtoilette, Debridement , Spülung , Vacuseal- Wechsel

06.10.08: chirurgische Wundtoilette, Debridement , Spülung , Vacuseal- Wechsel

09.10.08: chirurgische Wundtoilette, Debridement , Spülung , Sekundärnaht

13.10.08: chirurgische Wundtoilette, Debridement , Spülung , Vacuseal- Anlage

17.10.08: chirurgische Wundtoilette, Debridement , Spülung , Vacuseal- Wechsel

22.10.08: chirurgische Wundtoilette, Debridement , Spülung , Vacuseal- Wechsel

26.10.08: chirurgische Wundtoilette, Debridement , Spülung , Sekundärnaht

11.11.08: chirurgische Wundtoilette, Implantatentfernung 1 Bioschraube , Debridement

19.11.08: chirurgische Wundtoilette, Debridement, Spülung , Restentfernung einliegenden Fremdmaterials, Vacuseal- Anlage

22.11.08: chirurgische Wundtoilette, Debridement, Spülung, Vacuseal- Wechsel

25.11.08: chirurgische Wundtoilette , Debridement, Spülung , Sekundärnaht

Verlauf:

Die Aufnahme der Patientin erfolgte elektiv am 08.09.2008 zur geplanten Rekonstruktion des MPFL rechts. Linksseitig wurde dieser Eingriff bereits im April 2008 komplikationsarm erfolgreich durchgeführt. Am 09.09.2008 führten wir darauffhin den o.a. Eingriff durch.

Im frühen postoperativne Verlauf zeigte sich eine ständige Sekretion aus der medialen Wunde ohne adäquates Ansteigen der Infektparameter in den Laborkontrollen. So zeigte sich während des gesamten komplizierten Verlaufes die CRP und Leukozyten-Werte nicht erhöht. Bei klinischem V.a. Eine immunologische Funktionsstörung wurde die Granulozytenfunktion und humorale Immunfunktion in der MHH überprüft, die jeweils keinen pathologischen Befund erbrachten.

Die intraoperativ erhobenen Abstriche waren zunächst ohne pathologischen Keimnachweis. Im weiteren wurde die Wunde allerdings mit wechselnden Keimen besiedelt, die daraufhin nach Antibiogramm behandelt wurden. Im wesentlichen erfolgte die antibiotische Therapie zunächst mit Clindamycin, dann mit Rifampicin und Teicoplanin. Der letztmalig erhobene Keimnachweis gelang für Klebsiella pneumoniae. Das Antibiogramm erbrachte eine Sensibilität für Cephalosporine, woraufhin eine Umstellung von Rifampicin und Teicoplanin auf Ceftriaxon erfolgte. Darauf zeigte sich in den letzten beiden Abstrichen kein Keimnachweis mehr. Es erfolgte die Oralisierung auf Cefuroxim 500 mg 1-0-1. Wir bitten diese antibiotische Therapie für weitere Wochen zu belassen.

Die übrigen Hautwunden zeigten sich während des gesamten stationären Verlauf reizlos und unauffällig.

[...]

Ein zwischenzeitlicher Sturz im Zimmer mit Prellung der rechten Schläfe wurde neurlogisch konsilliarisch behandelt. Die Therapie erfolgte symptomatisch.

Der postoperative Verlauf nach letztmalig durchgeführten Eingriff war schließlich unkompliziert. Bei Entlassung bestehen reizlose Wundverhältnisse bei einliegendem Nahtmaterial.

Procedere:

Wir bitten um eine Teilbelastung an Unterarmgehstützen bis zur Wundheilung, Knie frei. Bis zur sicheren Vollbelastung empfehlen wir eine Thromboseprophylaxe mit Monoembolex 1-0-0. s.c. Unter wöchentlicher Kontrolle der Blutwerte. Entfernung des Nahtmaterials 12 Tage postoperativ. Analgetika sollten nach Bedarf verabreicht werden.

[...] [/quote]

Hab was rausgelassen, war mir zu persönlich ums öffentlich einzustellen!

Ansonsten gehts so weit ganz okay. Mein Körper mag mich noch nicht so ganz, fühle mich noch ziemlich schwach und so und bin froh wenn ich liegen kann. Aber das wird hoffentlich so langsam besser werden.

Heute hab ich dann meine erste Physio und dann nen Termin bei meinem Ortho, dem fällt bei dem Bericht wahrscheinlich die Kinnlade auf den Boden. Vielleicht sollt ich schonmal den Rettungswagen bestellen.... ;-D

Ich frühstücke jetzt erst einmal!

LG Sarah

m4inox87


@ carosport

Ja, Sarahlein hats ja schon erklärt, Strecken schon, aber eben nicht aktiv! Also selbst das Bein von der Beugung in die Streckung bringen, und eben nicht selbst anheben. Hatte mal ne Bekannte, bei der sind durch soetwas die Schrauben ausgebrochen, und die hatte dann noch wochenlang nen Gips. Die hatte auch so einen, entschuldigung, dämlichen Arzt, der ihr das nicht gesagt hatte. Also sei schön vorsichtig.

@ NiNi

Wir haben ja Gestern schon schön telefoniert! ;-D

@ Sarahlein

Oh Mann, das hört sich bei Dir echt wie die Hölle an! Gut, dass Dus überstanden hast. Wünsch Dir weiter gute Besserung, erhol Dich erstmal in Ruhe von den ganzen Strapazen!

@ all

So, mein linkes Knie scheint so langsam was zu werden. Jedenfalls meinte die Physio gestern, ich wäre auf der Treppe nicht mehr so langsam und es würde auch schon besser aussehen, sie müsste oben nicht mehr so lange auf mich warten, bis ich endlich oben bin. ;-D

Rechts wird immer katasthrophaler, Kniescheibe springt weiter fröhlich raus und es tut immer mehr weh.

Mein Schleudertrauma hab ich auch noch nicht wirklich auskuriert. Hab noch ständig Kopfschmerzen, die Schmerzen ziehen bis in die Finger und mir fallen oft die Sachen aus der Hand. :(v Wenns nächste Woche nicht besser ist, werd ich wohl doch noch mal zu meinem Orthopäden gehen, evtl. muss man dann doch mal ein MRT machen.

LG

mino

syarahzleinx88


Blubb!

Schon wieder ein Tag vorbei... Zu HAUSSEEE :-) Ich kanns immer noch nicht fassen , das ist sooooo toooolllll, das kann man sich garnicht vorstellen x:)

Heut Vormittag war ich bei der ersten Physio Einheit. Haben uns allerdings auf passiv, Lymphen und ein weeeeenig beugen und strecken beschränkt, da mein Knie doch schon noch ganz schön geschwollen ist. Vom linken Knie war meine Physio nicht so begeistert. Hatte eigentlich nix gesagt. Da meinte sie beug das mal... hält ihre Hand auf dem Knie, und zuckt dann plötzlich zusammen und kuckt :-o , " Das ist aber doch schon operiert, oder ???!!" Ähm ja... naja ist mir ja auch schon aufgefallen dass die Patella in den ersten Graden n ganzes Stück nach außen rutscht :|N Ich versuch mir aber einzureden , dass das wieder wird. Es muss einfach. Es gibt nix anderes mehr. Kaum ist das eine etwas besänftigt fängt das andere wieder an, das kann doch nicht sein. Naja ich sollte mir nich son Kopf machen , aber grad jetzt wo die Heilung rechts sooooo ewig gedauert hat, macht mich das doch schon missmutig irgendwie. Das war doch links soooo stabil , und jetzt nicht mehr, ach mensch *seufz*

Naja Heut Nachmittag hatte ich dann nen Termin bei meinem Ortho hier. Hatte den garnemmer sooo nett in Erinnerung. Den hab ich aber bis dato auch nur 2 mal gehabt vorher, von demher. Ich denke da bin ich aber gut aufgehoben, hab zumindest ein gutes Gefühl. Vor allem kennt der Aggi und Co. und vor allem auch die MPFL OP , ist ja nicht unbedingt selbstverständlich. Der hat mich aber gleich wieder erkannt, bzw. die Narben auf meinem linken Knie *lol* ;-D Dann kuckt er so aufs rechte " Und was ist DAS? :-o" NAja das war ursprünglich eine einfache MPFL Rekonstruktion, und dann wohnten Tierchen in der Wunde und die wurd in 14 weiteren OP´s dann so.... er sich erstmal den Bericht genommen, seine Kinnlade ging dann immer weiter runter. Er fragte dann obs mir denn wieder besser geht so psychisch , ich bejahte das und er meinte er wäre wahrscheinlich auch durchgedreht wenn er da sooo lang gelegen hätte. Naja er meinte, das das natürlich alles echt blöd ist und ihm da auch die Worte fehlen, aber dass es jetzt echt super ausschaut und die Sehne ja auch fest angewachsen ist und ich mich gefälligst freuen soll, und dass nun alles gut wird *grins* Total der Liebe. der hatte noch sonne junge Assistenzärztin ?! dabei, er so zu ihr " Weißt du denn was über die MPFL Rekonstruktion?" Sie so voll überfragt... was ist MPFL denn fragte er sie so ööhmm.. stotter... ich so " Mediales patellofemorales Ligament" Der Doc lacht sich voll ein ab , und meint dann zur ÄRztin so und dann? Sie so kein Plan, schaut mich an ich das dann runter gerattert, hihi das war echt witzig. Naja dann meinte er was das linke Knie denn machen würde, beug mal... er fühlt ..hmm.. beug weiter ich hab aber irgendwie dagegen gespannt, er hat gemerkt das ich Angst hab. Dann hat er in Streckung an der Patella rumgedrückt ich auch voll gegen gespannt voll eklig brrrr, hab ihm dann erzählt das die sich n paar mal verabschiedet hat in der KH Zeit, da verzog er das Gesicht kuckte nochmal genau und meinte ob da ne Trochleaplastik gemacht worden ist... Ähm nein ???!! Keine Ahnung was er mir da mit sagen wollte, er meinte dann nur mensch mensch du machs immer Sachen und aber das würd schon wieder. Dann meinte er ja ich mach dann Montag die Fäden raus und dann schaun wa weiter. Die Krücken darf ich ruhig weglassen, er meinte da gibt es keinen Grund mehr für. Ey Ey Sir *grins* Dann wollte er fast schon gehen ich so ähm sekunde mal... meine Schulter......... ich ihm den Bericht von August unter die NAse gehalten von der Lux wo ich im Henri war. Er so " Ach Mensch was machst du denn immer ??? ??? ?" Hab dann gesagt das Agneskirchner gern ein MRT möchte, da meinte er na wenn Jens das haben will soll ers bekommen, das war ja ne leichte Übung. KG hab ich auch bekommen halt fürs rechte aber wir sollen alles irgendwie mit einbauen. Wurd auf Ex3 eingestuft, sollte also genug bekommen =)

Joa soweit mein Tag. Beugung liegt spontan so bei 70 Grad. Werd dann nun die Krücken weg lassen und schauen das ich wieder ans Auto fahren komme hihi.

@ Mino

sag mal, warst du nich die auch im Softrock ist/war und in Berlin in der Charite ??? Auch mit MPFL und so, oder verwechsel ich da wen? Gute Besserung deinem Nacken. Ich kann aber aus ERfahrung sagen, son Schleudertrauma braucht Zeit ich hatte noch Ewig Zickerein, bestimmt noch 6 Monate oder so...

Schönen Abend!!!!

P.S. hab im Studivz n paar Bilder hochgeladen von dem KH Aufenthalt

maino287


@ Sarahlein

Du hast mich ertappt, genau die bin ich. ;-D ;-D ;-D ;-D Bin durch Zufall hier gelandet. Hab mir schon gedacht, dass Du das bist. ;-D

Ich hab dann im Februar auch Termin zur MPFL.

LG

mino

s'arahleXin88


@ Mino

soso, erwischt *lach*;-D *:) die Forums Welt ist klein^^ *g*

Na , aber mach bloß nich so Sachen wie ich nach der MPFL Rekonstruktion ;-) Hoffe , dass es dir hilft, vor allem dauerhaft!!!@:) Ich glaub irgendwie, bei mir leiert alles aus was aus körpereigenem Material ist oder so, keine Ahnung...

m8aggxie


auch von mir ein herzliches Welcome back Sarahlein.

ich habe mir eben mal deine bilder im Studi angesehen, die Wunde sieht echt heftig aus und die Schläuche dazu.

Ich war ja bei dem kleinen schon froh das der gleich am nächsten morgen nach der Op gezogen worden ist nachdem ich eine schlaflose nacht hatte.

Ich wünsch dir alles erdenklich gute das das jetzt endlich wird. Schön das du vor Weihnachten entlassen werden konntest.

Mein linkes Knie wird irgendwie nicht besser. Habe wie eh und je unschöne Belastungsschmerzen oder einfach so wenn ich nichts mache. Dann sind die meist auf der inneseite unter der Kniescheibe. Oder mir tut links vom Knie der Knochen weh. Kein plan was das ist.

In der Kniekehle ist auch ein Muskel oder Sehne der Meinung sich ständig ruckartig zusammen zu sziehenund daher Schmerzen verursacht. Dabei dehn ich schon.

Naja im 90grad winkel kann ich meine Beine auch nicht lange haben, da es dann an beiden Knien unter der Kniescheibe beginnt zu schmerzen. Vom Hocken oder Knien mal ganz abgesehen. Das sind richtge Schmerzen wennich dann versuche wieder hoch zu kommen. Auch wenn ich das garnicht machen soll, irgendwie muss ich ja an die unteren Regale kommen...

Wil mich auch noch nicht so ganz damit abfinden da sich mit fast 26 NIE mehr hocken und knien kann/darf.

Rechts hatte ich letztens das Gefühl als wäre meine Kniescheibe subluxt. Habe vor dem Tisch gekniet und bin langsam hoch und dabei hat sich das so angefühlt als wäre die wieder in "normal" Position gerutscht (aber vonn innen aus).

Nungut. soviel zu mir.

Muss mich hier auch ersteinmal wieder durch lesen um auf dem neuesten Stand zu sein

lg Maggie

mzinHo8x7


@ Sarahlein

Ne, ich hoffe nicht.

Mein Doc ist aber sehr optimistisch, dass die OP bei mir was bringt. Ich hoffe, er behält Recht. Aber da das Knie nur einmal operiert wurde, stehen die Chancen besser, als beim Linken. Das ist noch nicht so optimal.

NRiN[ix2


@ mino:

können ihm ja schon vor der op "drohen": wenn er es nicht vernünftig macht, gibt es krückenweitwurf mit den eiskrallen dran :=o und schwupps gibt er sich gaaaaaaanz viele mühe :)z aber erst bin ich dran (hoffe ich zumindest) :-/

CwaroDsport1x9


als ich hab grad mitm Arzt geredet. Ich darf !!! aktiv heben. Da kann wohl nichts kaputt gehen.Aber wenn das bis montag nicht funktioniert bekomm ich elektro therapie.

Caro

Apnna0x6


hey,

mir ist meine kniescheibe dann gestern abend zur abwechslung noch mal nach medial luxiert, aber ich hab dann mit der hand mein bein von ca 50 grad beugung durchgestreckt und dann machte es mehr oder weniger schmerzfrei plop und gut wars^^ was für ne scheiße ist das eigentlich?!?!>:( :°( reicht ja nicht, dass die patella schon nach lateral so instabil ist...

dann bin ich heute mit meiner ma bei nem anderen nuklearmediziner, um mir eine 2. meinung wegen meiner schilddrüse zu holen. der andere doc meinte ja dass mir der linken (oder wars der rechte :-/) schilddrüsenlappen komplett entfernt werden müsste, aber meine hä war da ja nicht so begeistert von.... nun ja mal sehn was dabei raus kommt... wisst ihr zufällig, ob nuklearmediziner die spezialisten für schilddrüsenbehandlung sind oder nur für die unterschung + diagnosestellenug?? weil ich hab neulich was von so endok... (i-wie so finds an^^) gelesen, die darauf spezialisiert sein sollen...

wegen dem knie hab ich jetzt mit meiner besten freundin zusammen ausgeheckt, dass wir da evt heute oder montag zusammen in ner freistd zu dem ortho kh hingehen (sit direkt bei unserer schule) und einfach dumm stellen und die sekräterin fragen, welche op denn jetzt genau geplant ist (ich weiß ja bis heute nicht ob auf dieser mist karte für die sekräterin jetzt mediale raffung+tub-verseztung stand oder eben mpfl+tub-versetzung) so in der art "jaaa mein onkel ist ja arzt und der wollte das wissen und ich konnte dem das nicht so genau sagen, denn auf meine beschreibung hin passten 2 sachen, können Sie mir das bitte noch mal aufschreiben?? *lieb-guck*" alleine trau ich mich so was ja nie, deswegen kommt meine freundin ja mit... und dann wollte ich noch fragen, ob denn dann den operateur sicher am vorstatioätren tag noch mal zu gesicht bekomme und wer das jetzt letztendlich ist.... an sich finde ich unseren plan ja gut, nur ich trau mich bei so was ja nie... hoffentlich krieg ichs hin, ohne im wechsel knallrot und kreidebleich zu werden....

dann hab ich gestern noch nen termin in so ner praxisklinik in der nähe ausmachen wollen zwecks 2. meinung und dann sagen die kackdreist nööööö alos das mchen wir ja generell nicht, das gibt ja nur stress gehen sie bitte wo anders hin... ich so voll schockiert bitte was?!?! nun gut, dann hab ich meine ma gestern bei nem anderen ortho anrufen lassen und die hat dem einfach nicht gesacht, dass wir zu ner 2. meinung kommen und meinte nur, dass ihre tochter starke probs mitm rechten knie hätte und ob sie mal mit mir vorbeikommen könnte. ich hätte gleich gestern vorbeikommen könnten, aber das ging ja leider nicht, da meine ma da arbeiten musste... jetzt ham wir nächsten di um 15:00 nen termin. und der doc soll echt klasse sein und behandel auch ziemlich viele ortsansässige gute profisportler/-mannschaften. die einzige sorge die ich habe ist, dass der jetzt was ganz anderes sagt und mich noch mehr verunsichert und meine ma am ende doch gegen die op ist...

@ sarah:oh mein gott der bericht ließt sich ja wie ein einziger albtraum. ich bin so froh, dass du da wieder raus bist!!! hast du jetzt eigentlich angefrangen das buch zu schreiben ???

lg euch allen und sorry für meinen roman,

anna

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH