» »

Faden für alle Knieverzweifelten

dzressu3rcrac/k


@ sommersprosse:

ich weiß nicht, wo du her kommst und ob dir der Name Dr. Heinz-Jürgen Eichhorn (aus Straubing) etwas sagt. Er ist in Süddeutschland der bekannteste und wohl auch der beste, wenns ums knie geht. Er war Doktorvater des Arztes, der mich operiert, und mein Doc hat vor 10 Jahren seine Doktorarbeit über Patelladysplasie/Lateralisation und deren operative Behandlungsmöglichkeiten geschrieben. Des weiteren war er einige Jahre in Straubing bei besagtem Dr. Eichhorn tätig und hat mit ihm operiert. Das ist die fachliche Komponente, die mir sicherheit gibt. Des weiteren ist mein Doc ein Mensch, der sich für seine Patienten Zeit nimmt, alles erklärt, wenn es sein muss auch zweimal, und der nicht nur fachchinesisch spricht. Ich fühle mich von ihm ernstgenommen und nicht so wie bei anderen nur als Spinner dahingestellt, nur weil man bei der manuellen untersuchung nichts schwerwiegendes findet (also bänder oder meniskus). musste leider die erfahrung machen, dass viele docs, wenn sie auf diesem wege nichts finden, erstmal sagen ja, Ihnen fehlt nichts. Das ist die menschliche seite, die mich dazu bringt, ihm mein vertrauen zu schenken. ich denke doch, dass ich mich über den doc der mich operiert informiert habe ;-)

Die Gefahr mit der OP-Spirale ist mir bewusst, aber ich bin bereit dieses Risiko einzugehen. Ich möchte jetzt nicht, dass du das wieder in den falschen hals bekommst, denn deine aussagen sind wirklich fundiert, aber wie wurzelpurzel schon sagte, der ton macht die musik. wenn du beim ersten auftreten hier so geschrieben hättest wie in deinem letzten beitrag, wäre ich mit sicherheit nicht auf die idee gekommen dich so anzufahren. nur reagiere ich auf leute, die mir mehr oder minder offensichtlich unterstellen wollen ich sei simulant, mittlerweile ziemlich allergisch. entschuldigung dafür @:)

Danke für deine guten Wünsche!

@ maria:

hey süße wie gehts dir? was machen knie und rücken? wie wars gestern beim training? ich hoff doch du bist brav geblieben?

@ sarah:

sorry wegen gestern, mein freund war da und maria war beim training... wie gehts dir? wann musst du zum ortho?

@ steffi:

hey große was machen die knie? alles klar bei dir?

@ nadja:

haben die schmerztabletten geholfen? was nimmst du denn eigentlich für welche?

@ claudi:

wie war die deutschklausur? hab heute auch deutsch geschrieben... problemerörterung... mein größtes problem war das lange sitzen. hat dem knie nicht so gefallen. wie wars bei dir?

oh mann, hier is sooo schönes wetter draußen, und ich darf hier rumsitzen und hausaufgaben machen :-/ aber was hilfts. nach der op kann ich mich ja mal n paar tage ausruhen was hausaufgaben angeht *gg*

ich meld mich später nochmal

lg astrid

SlteTffixHV


Na ihr

man ich bin noch voll müde.bin die nacht erst gegen 2 eingeschlafen.und dann war ich auch schon super früh wieder wach.naja meine knie sind nicht besonders.tun beide schön weh und knacken so vor sich hin.werd jetzt mal meine haare noch waschen.hoffe euch geht es soweit ganz gut.

P.S. habt nen schönen frauentag.

grüße steffi

M=usi`ksuxsi


@ Bella-07

Zitat:

und wenn ihr der doc doch zur op rät...

dann sollte diese dann auch geschehen und hat seine Gründe bzw eine Diagnose oder so wie bei dir und bei ihr noch ein Verdacht hinzukommt. Und bringt wie auch bereits hier beschrieben wurde eine Klarheit. Wie ich ja auch bereits schrieb: auch unter Berücksichtigung ihrer *Vorgeschichte*


@Wurzel-Purzel

das man sich *Gedanken* macht um sein Knie ist ja auch völlig legetim. Wenn das Knie behandelt wird und der gewünschte Erfolg sich einstellt, ist doch auch wieder alles in Ordnung, das zweifele ich ja auch nicht an.

Lg Musiksusi

M0usvimksusi


@dressurcrack

auf musiksusis beiträge werd ich jetzt aber nicht mehr eingehen, ich hab es nicht nötig mich in einer tour beleidigen zu lassen

gepostet: 07.03.07 17:40

Ok, damit habe ich mich abgefunden und so erstaunter bin ich das doch etwas nachkam.

zum thema arzthelferin bezgl. des *Anfalls*

mit Verlaub, ich kann lesen und habe den Post gelesen, du brauchst du nicht zu wiederholen ( auch wenn das wieder spionieren war ;-) )

zum Thema aushorchen

ich verweise auf meine Antwort vom 3.3.07 19.56 Seite 44 , aufgrund der von mir dir jetzt geposten gestellten PN zu dir. Ich denke, du solltest dich auch an deine eigene Nase anfassen was deine Antwort betraff. Ich denke dann sind wir quitt. Mein letzten Post waren alle hier im *öffentlichen* Forum zu lesen. Und wie ich bereits auch schrieb:

Ich unterstelle es ja auch nicht das dressurcrack simuliert! Post 7.3.07

Lg Musiksusi

s(ommer6sp1rosse 2


Hallo Astrid,

du brauchst dich nicht zu entschuldigen. Ich kann dich sehr gut verstehen, du bist jung, möchtest dein Leben genießen, stehst am Anfang des Erwachsenenlebens, suchst noch deinen Platz im Leben und hast gesundheitliche Probleme. Da über einen relativ langen Zeitraum auch nichts gefunden wurde, fangen dann Freunde und auch Verwandte an zu zweifeln, ob überhaupt etwas "körperliches" ist. Du selbst fängst an zu zweifeln, weiß eventuell auch nicht so richtig, wem du trauen sollst und würdest doch so gern dein Leben genießen. Und dann kommen plötzlich irgendwelche Fremden und werfen dir ebenfalls "simulieren" vor. Klar reagierst du darauf allergisch, zumal dir mit deinen jungen Jahren doch in so mancher Hinsicht noch die Weitsicht fehlt (das ist nicht böse gemeint, sondern in dem Alter vollkommen normal!!!). Trotzdem solltest du auch versuchen, über kritische Stimmen nachzudenken, da in solchen Aussagen sehr oft zumnidest ein kleines Körnchen Wahrheit steckt.

Ich kenne übrigens Dr. Eichhorn und weiß, dass es ein absoluter Kniespezialist ist. Du bist dort sicherlich in sehr guten Händen und wirst bestimmt kompetent betreut. Ich zweifle bei dir nicht an, dass du dich ausreichend über die Op informiert hast. Leider ist das eher die Ausnahme als die Regel. Und am Ende steht meist die Verwunderung der Patienten, warum etwas schief gegangen ist. In den meisten Fällen hätte das aber mit ein bisschen mehr nachfragen (wo auch immer) verhindert werden können. Daher auch die Nachfragen von mir.

sonnige Grüße

Sommersprosse

AUnna0x6


Hallo Sommersprosse,

ich hab mal eine Frage an dich. Du scheinst dich ja mit der Psyche und auch mit anderen medizinischen Bereichen auszukennen ;-).

Wie ist das denn genau mit dem Schmerzgedächnis? Und was genau ist eine Schmeztherapie? Von sowas hab ich zwar mal gehört, aber ich habe ehrlich gesagt nicht wirklich Ahnung wie das funktioniert |-o

Nochmal zu dem Schmerzgedächnis: Stimmt das, dass ein Schmerz, der länger als 6 Monate anhält als chronisch bezeichnet wird und man an der Stelle oft danach noch Schmerzen hat, obwohl da eigentlich nichts ist, weil der Körper diese Stelle nur mir Schmerzen kennt und deshalb dort immer Schmerzen angibt ??? Hab da irgendwas im tiefsten Hinterkopf und es würd mich nun doch mal interessiueren ob das stimmt ;-)

Liebe Grüße

Anna

NNaddetl-1x8


So mein Knie schmerzt immer noch auch nach der KG wieder irgendwas ist wieder an der Kniescheibe und unterhalb ich kann nicht weiter wie 100Grad Beugungen da kommt so ein Starker Schmerz das gibts net..

Also ich Nehme Ibu Tad 600 ein oder wenns gar nicht mehr geht Tilidin Tropfen...

weiß net an was das wieder liegen kann wobei das nach den Ops nicht besser wurde...

So ein mist aber auch

Wünsche euch eine Guten Nacht

Nadja

NHadVdel-1x8


Falls Ihr Swr rein bekommt im Fernseher da kommt um 22.00Uhr heute was über Knie Ops und wenn gepfuscht wird...

Mals sehen das ist bestimmt Interessant

Gruß

W"urzeolD-Purxzel


Bericht SWR

ich kann nur für mich sprechen, aber so was macht mich nur kirre.

Das ist genau das, was ich vorher schon angesprochen habe. Man steigert sich da rein und irgendwie existiert nur noch das schmerzhafte Knie. Die Gedanken kreisen nur noch um das Knie.

Ich persönlich hätte das vor 2 Jahren auch noch angeschaut, aber es gibt so viele schöne Seiten am Leben, genießt doch die :-)

Ich weiß, es ist einfacher gesagt als getan. Und ich kann nur sagen, dass es so viel schöner ist, wenn man aus diesem Kreislauf wieder draußen ist.

Ich drücke euch allen die Daumen, dass auch ihr es schafft!

Beste Grüße

Sbternchenk"eks_S-teffi


So ich meld mich dann auch mal wieder *:)

Wie gehts euch denn?!

Boah heute hab ich zum ersten Mal offiziel Sport mitgemacht. Und heute hat se Noten im Badminton gemacht. Da ich aber seid 17.01. in Sport attestiert bin hab ich sie gefragt ob ich Noten machen müsse und dass ich eh noch kein Badminton spielen kann.. da wäre die Bandage hinderlich. Und dann kommt die so "ja entweder heute die Noten machen kurz und schmerzlos (haha -.-) oder nächste Woche."bis die geschnallt hat dass ich so ewig lang krank geschrieben war in Sport. %-| Naja dann hieß es heute wieder auf der Bank sitzen :-/

@Claudi ich hab letztes Jahr meine Prüfung in Deutsch über die Räuber gehabt :-D 1,5 xD ich kann dir gerne mein Buch mit sämtlichen Randnotizen und Zusammenfassungen schicken ;-D.

@Steffi na wie gehts dir heute?! was machen deine Kniechen? ..

Sagt mal was kann ich machen wenn die Banage rutscht? Ich hab so ne Genumedi Bandage und die sitzt irgendwie total "locker". ???

d]ressuQrcraxck


morgen

@ sternchen:

so ne genumedi hatte ich auch erst. die sidn furchtbar, die rutschen in einter tour. da hilft nicht wirklich viel, ne freundin hat oben und unten mal nen streifen leukotape rumgemacht, dann wars etwas besser. aber wenn du's dann wieder abmachst, hast halt den kleber an der bandage. das is der nachteil. aber nen besseren tip weiß ich leider auch nicht.

@ sommersprosse:

ich weiß dass ich mir von der op auch keinen hundertprozentigen erfolg erhoffen darf, und das grad beim release danna uch viel von der kg und den muskeln abhängt. ich seh die op als chance dass es besser wird, nicht als einzig richtigen und hundert pro funktionierenden weg. hast du eigentlich auch probleme mit den knien?

@ maria:

na süße wie wars gestern noch in der schule? bist die treppe raufgekommen?

@ all:

alles klar bei euch? was machen die schmerzen?

bei mir wars gestern mal wieder ned so der hit... aber ich erwarte auch langsam nicht mehr, dass das knie mal von sich aus einen tag ruhe gibt. jetz bin ich auch noch total erkältet, und das so kurz vor der op >:( so ein mist. ich hoff das wird wieder ....

so ich muss dann auch mal los, schule wartet.

bis später

lg astrid

S.teffi~HxV


Na ihr

also heute scheint das wetter echt klasse zu werden hier.war gestern den ganzen tag sowas von müde naja aber heute geht es schon wieder wobei ich das este mal schon wieder gegen 4 uhr wach war. naja um 11 werd ich mal wieder zur kg radeln mal schauen was sie sich heute einfallen lässt für mich.

@astrid:das ist ja nicht so toll das du dich erkältet hast.dann seh mal zu das du das über das we in den griff bekommst aber dein freund wird dich ja sicher gesund pflegen.wie gehts dir sonst so?ja naja denk mal auch das du das knie vor der op nicht mehr in den griff bekommst wie denn auch da musst jetzt einfach durch.

@maria:na wie gehts dir bist noch zu hause?wie gehts deinem knie so?

@sarah:und wie gehts dir?was macht das knie? und was machst am we?

@steff(i):naja meine knie knacken die ganze zeit schön vor sich hin und das auch nicht wenig schmerzhaft aber naja.und wie gehts dir?

@Nadja:und hat das knie mal ruhe gegeben nachdem du die schmerzmedis genommen hast?wie gehts dir sonst so?

also ich wollte nur mal allgemein was los werden.es geht hier um das thema schmerzen und sicher ich kann euch echt nur recht geben was das schmerzgedächtnis angeht und das will ich auch gar nicht abstreiten aber mir ist auch aufgefallen das leuten oft sowas auch recht gut eingeredet wird.das fand ich in der reha wo ich war auch sehr krass.musste dort zu rückenschulseminaren und da wurde den leuten von verschiedenen seiten eingeredet das sie ihre körperlichen probleme zwar haben aber meist der hauptanteil die psyche ist und wir mussten in der woche 3-4 solche seminare uns anhören und wenn die einem immer wieder einreden das letztlich die psyche verantwortlich ist für die probleme dann glaubt man das grade die älteren leute sind drauf angesprungen. jedenfalls kann ich nur bestätigen das sicher bei mir einige schmerzen psychisch bedingt sind aber ich weiß auch 100% das die schmerzen beim knacken oder aber auch die genau im gelenkspalt eindeutig sind und auch wirkich da sind und ärzte auch oft weil sie sich nicht länger mit einem befassen wollen/können ein einfach auf solch eine schiene abstellen.Mehr wollte ich dazu nicht sagen.

grüße steffi

S1ara CNinua


Hallo ihr Lieben ,

so war heute morgen beim Handchirurgen . Am 30.03. macht er die Op . Ist ambulant und dann gibt es eine Woche ne Schiene .

Das Knie spinnt total rum ,bin daher froh das ich am Mittwoch dann endlich erfahr wie es weiter geht .

Das Wetter ist hier richtig super , und ich muss arbeiten :-(

Ne is schon besser so , sonst würd ich noch wieder joggen oder andere verbotene Sachen tun , gg

Also bis später mal

Sara

s^ommers]prossxe 2


Hallo

also, Schmerzen stehen immer im Zusammenhang mit der Psyche, das leigt an der Physiologie unseres Körper. Deswegen empfindet jeder einzelne unterschiedliche Intensitäten von Schmerzen in verschiedenen Situationen, obwohl der Ursprung des Schmerzes gleich ist. Desweiteren empfinden verschiedene Menschen den gleichen Schmerz unterschiedlich stark. Dieser Zusammenhang kommt durch die Schmerzentstehung in unserem Körper. Schmerz wird zwar an der Stelle empfunden, die für uns der Auslöser ist, er entsteht aber durch Leitung von Nervenbahnen im Gehirn. Und überall, wo unser Gehirn beteilgt ist, hängt natürlich auch unsere Psyche mit drin. Menschen, die sich dessen bewusst sind, können mit ihren Schmerzen besser umgehen, da sie meist auch Möglichkeiten der Schmerzbewältigung erlernt haben. Es muss niemanden eingeredet werden, dass Schmerzen und Psyche ganz eng zusammenhängen, sondern es ist einfach so.

Zum anderen zu der Frage mit dem Schmerzgedächtnis. Schmerzen sind ja ein Warnsystem unseres Körpers. Trotzdem ist es wichtig, bei Schmerzen, die für einen einzelnen unerträglich zu sein scheinen, frühzeitig entgegen zu wirken. Sonst kann es sein, dass die gleichen Schmerzen beim nächsten Mal viel stärker erscheinen obwohl sie es gar nicht sind. Zum anderen ist es so, dass, wenn Schmerzen an der gleichen Stelle länger als sechs Monate auftreten, man davon ausgeht, dass sich der Schmerz chronifiziert hat. Das bedeutet, dass der Schmerz mittlerweile seine Schutzfunktion verloren hat. Es kann dann keine Unterscheidung mehr erfolgen, ob der Schmerz nun tatsächlich eine Ursache hat oder es eine "Gewöhnung" des Körpers ist. Das soll nicht bedeuten, dass man sich die Schmerzen nur einbildet. Es ist zwar dann eine Einbildung, die aber nicht willentlich gesteuert werden kann. Deswegen ist dann eine schmerztherapeutische Behandlung angezeigt. Dabei wird gemeinsam mit dem Patienten eine Therapie mit Schmerzmitteln (und eventuell mit Psychologen) gemacht, bei der die Schmerzmittel komplett auf die Bedürfnisse des Patienten ausgerichtet werden. Sollte sich eine Besserung des körperlichen Zustandes ergeben, kann man immer individuell die Dosis anpassen. Mit einer Schmerztherapie können viele wieder am normalen Leben teilnehmen und der Körper wird durch die individuelle Dosierung so wenig wie möglich belastet. Da bei vielen Menschen dauerhafte Schmerzen zu Depressionen führen, ist oftmals die Zusammenarbeit von Schmerztherapeut und Psychologe gebeben.

sonnige Grüße

Sommersprosse

svabrahzlDe:inx17


*:) Huhu...

Erstmal sorry wenn ich nich auf alles eingehe, komm iwi net mehr mit mitm Lesen

@Astrid

hmm das ist ja blöd mit der Erkältung hoffentlich wird das wieder bis zur OP *daumendrück* Denn dafür sollt man ja eigentlich gesund sein.

@all

Habs gestern garnicht geschafft zu schreiben war unterwegs den ganzen tag. War gestern vormittag beim Ortho , mal wieder ohne Termin und 3 Stunden Wartezeit *grmpf* und hab mit ihm das MRT Ergebnis besprochen. Also kurz gefasst: Es wird erstmal keine OP geben, das Innenband heilt eh wieder so und wegen dem Kreuzband meinte er wenn ich das richtig verstanden habe, das sie das irgendwie vernarben würde und da noch ein großer Teil erhalten ist könnte das auch so wieder werden, die Instabilität kommt wohl von der schwachen Muskulatur und die heissts jezt wieder aufzubauen. Von den Krücken bin ich seit Heute weg klappt auch soweit ganz gut. Orthese soll ich auch versuchen von loszukommen , aber erstmal wieder etwas Bewegung reinbekommen naja mal schauen kann auch net mehr allzulang dauern. Durch die Lux is wohl das med. REtincaulum in Mitleidenschaft gezogen worden aber da wird man auch erstmal schauen wie das dann mit guter Muskulatur aussieht, wenn ich keine weitere lux mehr hab dann kann das auch so bleiben. Bin ganz froh so, der Doc meinte zwar man könnte auch ne OP machen mit neuer Raffung und evt VKB Plastik aber da haben wir im einvernehmen Abstand von genommen :-)

Jezt werd ich mich voll und ganz aufs Abi konzentrieren, in etwas mehr als 2 Wochen gehts ja mit Deutsch los, werd mich heute mal mit dem Thema Sprache denken Wirklichkeit beschäftigen zzz

Nachher bekomm ich dann eine schöööne Massage und heut Abend is Fortbildung bei den Johannitern Rechtskunde Teil 2 zzz

Allen einen schönen und möglichst schemrzarmen tag ich werd mich jezt hinter die Bücher setzen :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH