Faden für alle Knieverzweifelten

k,risW10*0"67x7


Servus,

@ Astrid:

Schöööön, wieder neue Bilder? Ich geh dann mal nachher gucken. Kann ich deine Facharbeit bitte auch "abonnieren"? Haste meine eMail-Adresse noch? Wenn nicht dann schicke ich sie dir gerne nochmal!

@ Sunflower + Renate:

Das mit den Hyaloronspritzen seh ich auch recht zwiegespalten. Mir haben bisher mehrere Ärzte das auch schon empfohlen. Aber was mich da wirklich so daran stört ist dass diese Ärzte sich eigentlich gar keine Mühe gegeben haben mir WIRKLICH zu helfen sondern mich eben nur zu diesen Spritzen, die ja wirklich nicht billig sind, bringen wollten. Und zwar sogar Ärzte, die mich noch nicht mal persönlich gesehen hatten! Als ich letzten Sommer verzweifelt auf Arztsuche war, dann hab ich ja einige Ärzte angeschrieben bzw. angerufen. Und da wurde ich z.B. von einer Arzthelferin aus München angerufen, die mir vom Doc ausrichten ließ dass da wohl nur diese teuren Spritzen helfen würden! Hallo? Der Doc hatte mich noch nicht mal untersucht! Es wäre wirklich toll wenn diese Spritzen helfen würden, aber ich glaub nicht so recht daran. Aber was kann man dann am besten gegen Arthrose und Knorpelschäden machen?

@ Sara Nina:

Viel Spaß beim Bundesliga gucken!!! Wie gings ohne Aircast heute? Übrigens, wie weit ist dein Bad S. von Hannover entfernt? Ich könnte ja evtl. auch dahin ziehen statt nach Hamburg! ;-D Du weisst schon warum! ;-) Ich hab heute Nacht irgendwas geträumt, aber ich weiß nimmer was. Vielleicht fällts mir ja noch ein. Vor meinem letzten Termin hatte ich auch nen gaaaanz seltsamen Traum: ich war in Hannover und dann erschien der Prof. Lh statt dem erwarteten Doc! Kreisch!!! :-o Und der sagte dann noch ich hätte IHM ne eMail geschickt zu Weihnachten usw. Ich war fix und fertig als ich aufgewacht bin! Nix gegen den Prof. - aber ...... seufz ..... er ist halt nicht der J.D.! ;-)

@ Nini:

Huhu - wie gehts dir ???

Liebe Grüße und nen schönen Samstag!

Kristina

AAnnAa06


hey,

ich bin "mal wieder" total im Stress. Ich war ja letzte Woche dann mal wieder für ein paar Std in der Schule nachdem ich 3Wochen gefehlt hab und da gibts doch viel aufzuholen. Und dann habe ich noch in 2 Orchestern neue Noten bekommen - und die sind nicht ohne :-o Dann war ich freitag auch wieder das erste Mal bei ner Orchesterprobe (also Montag hatte ich ja schon mal ne Generalprobe und Konzert gespielt, aber das ist ja was anders) und am Ende fing mein Knie schon an im Sitzen weh zu tun so als ob es mal bewegen müsste.. nun gut, hab ich das Bein etwas bewegt, wodurch es aber nur noch schlimmer geworden ist :-/ Dann nach den 2,5 Std Probe wollte ich aufstehen und wäre fast direkt wieder vor Schmerz umgekippt :°( :°( Als ich das Bein durchstrecken wollte, hats erst mal laut knacks gemacht und super wehgetan, so dass mir schwarz vor Augen wurde und mir das Bein weggesackt ist....

Ich weiß jetzt nicht mehr wer genau mal danach gefragt hatte, aber einer von euch war ja beim Dr.A in Hannover und der wollte vor der Entlassung, dass das Bein einmal gestreckt angehoben wird. Mein Ortho wollte das am Donnerstag auch von mir und ich hab ihn dann gefragt wieso und dann meinte er, dass bei KniescheibenOP, bei denen an bestimmten Stellen (er hats mit auch genauer erklärt, aber so ganz verstanden hab ich das bei all dem Fachchinesisch dann nicht^^) was gemacht wird, schon mal passieren kann ,dass der Nerv verletzt ist, der dem Muskel "befiehlt" das Bein gestreckt (!!) anzuheben. Bei nen paar Grad Beugung können das auch andere Muskeln übernehmen, aber am gestreckten Bein eben nur der eine, der von den kritschen Nerv versorgt wird. Nun ja ich sollte das also auch machen, damit der Doc sehen konnte, dass der Nerv nicht verletzt ist, weil man da sonst binnen weniger Wochen was hätte machen müssen, damit es überhaupt noch ne Chance gibt, den Nerv wieder ganz zu bekommen... Nun ja, ich konnte das Bein leider nicht anheben, aber dann hat mein Doc das angehoben und ich sollte das dann in der Luft gestreckt festhalten und das hat dann so halb geklappt, jedenfalls so weit, dass er sehen konnte, dass der Muskel gaaanz kurz angesprungen ist, das heißt: der Nerv ist aller Wahrscheinlichkeit nach bei der Op heil geblieben :-)

@ Astrid:

Danke für die Facharbeit!! @:)

Sorry dass ich jetzt nicht auf euch eingehen kann, aber ich hab soooo einen Berg Arbeit vor mir liegen....

Lg euch allen

Die gestresste Anna

dVressuOrcrxack


hey

@ kris:

Aber was kann man dann am besten gegen Arthrose und Knorpelschäden machen?

gegen arthrose eigentlich gar nix. und gegen lokal begrenzte knorpelschäden ne ganze menge. ACT, MACT, OATS, Knorpelglättung, Pridie-Bohrung, Mikrofrakturierung, ... in meiner arbeit gehts um nix anderes. denn die nicht-operativen möglichkeiten heißen physiotherapie oder schmerztherapie. aus. wünsch dir viel spaß beim lesen ;-)

@ anna:

wenn ich dich so höre bin ich echt froh, dass meine op in den sommerferien war und ich gleich vom ersten schultag an wieder in der schule war. das klingt ja dann mal gut wenn der nerv soweit ok ist ;-) 2,5stunden probe ist aber schon verdammt lang. kannst du nicht zwischendurch mal aufstehn oder früher gehn? kann ja auch nicht sinn der sache sein dass du davon solche schmerzen bekommst.

seit der dummen sublux am mittwoch hab ich irgendwie das vertrauen in mein rechtes knie verloren. mir fällts schon den ganzen tag immer wieder auf, wie sehr ich doch eigentlich unbewusst in ne schonhaltung geh :-/ is ja auch nicht grade förderlich. zähl schon die tage bis donnerstag, auch wenn ich mit sehr gemischten gefühlen an den termin denk... werd jetzt mal meine bude aufräumen, die hats bitter nötig ;-D

lg astrid

kjris10%0677


@ Astrid:

ja, ich bin auch schon sehr gespannt auf deine Facharbeit! Danke fürs Schicken! @:)

Snunfl]ower_7x3


@ Anna:

Das klingt nicht schön (Arbeitsberg & Knie). Kannst Du bei so einer Probe nicht mal zwischendurch ein paar Schritte gehen?

@ Astrid:

Viel Spaß beim Aufräumen! Ich hab' so den halben Nachmittag verbracht... Aufräumen, ausmisten, putzen. In gut 4 Wochen steht der Umzug an; ab Montag schreibt der Makler meine Wohnung offiziell aus; ich muss also mit Besichtigungen rechnen. Darum die Putzwut! ;-D

@ Kris:

Wie Astrid schon schrieb: Man kann eine Menge machen bei Arthrose. Einerseits. Andererseits ist die Erfolgsquote bei den OP's z.T. bescheiden. Ich habe 2 Mikrofrakturierungen und 2 ACT's hinter mir, alles gescheitert. Immer viel Aufwand betrieben, Monate auf Krücken, z.T. 8-10 Stunden am Tag auf der Motorschiene über 4-6 Wochen. Wochenlanges, monatelanges Hoffen - und dann die Erkenntnis nach 4-6 Monaten: Das war wohl wieder nix. Verdammt bitter.

NjiiNxi2


@ kristina:

lieb, dass du fragst @:) näheres weiter unten...

@ anna:

die erklärung mit dem nerv klingt einleuchtend... hatte bei meiner ersten op ja auch das problem %-| nur war ich damals beim FALSCHEN arzt >:(

@ all:

sorry, wenn ich jetzt nur von mir berichte - aber wenn man mal nen paar tage nicht fleißig liest, verliert man noch mehr den überblick... ist also keine böse absicht, wenn ich nicht auf euch eingehe @:)

melde mich erst jetzt wieder, weil es mir die letzten tage echt mies ging :°( die QST-messung (dienstag) war echt der horror... dabei hatte ich ja schon recht heftige schmerzen - aber was das knie nachmittags veranstaltet hat, hat dann doch alles übertroffen: es war mega dick, total heiß und entsprechend knallrot mit nem weißen strich direkt an der narbe von der bursektomie... die schmerzen waren echt übel - noch nicht mal das valoron hat geholfen... die "richtige" auswertung von der QST habe ich noch nicht! sie hat mir aber schon mal "verraten", dass es doch ein sehr eindeutiges ergebnis ist: die hyperalgesie ist in allen bereichen, sprich wärme/kälte, druck und schmerzempfindlichkeit, deutlich vorhanden!!! sie hat dann noch was von c-fasern und a-beta/-delta gefaselt (wirklich erklären kann ich das nicht)... hoffentlich haben sie bis dienstag die auswertung fertig! möchte nicht, dass noch mehr zeit "vertrödelt" wird -aber da wird mein doc schon dampf machen ;-D

habe nach der QST noch mit der ärztin gesprochen, die auch bei den blockaden bei war... habe ihr gesagt, dass die valoron nur bis ca. 16/17 uhr wirken und ich danach wieder recht heftige schmerzen habe! deshalb meinte sie, soll ich 3x am tag die valoron nehmen (also alle 8 statt alle 12 stunden)! das habe ich auch gemacht... aber am donnerstag waren mir die nebenwirkungen echt zu heftig: im kopf hat sich alles total gedreht - selbst im liegen hatte ich das gefühl, dass totaler "wellengang" herrscht... dazu war mir total übel %-| habe deswegen gestern in der schmerzambulanz angerufen und gefragt, ob ich das valoron langsam absetzen soll (nehme "lieber" die knieschmerzen in kauf, als diese NW) und dann wieder auf die talvosilen umstellen kann... soll jetzt bis dienstag 2x tgl. valoron nehmen und dann erfahre ich, wie es schmerzmitteltechnisch weiter gehen wird! was noch voll komisch ist: habe das gefühl, dass selbst die valoron bei "bestimmten" schmerzen (1. schmerzen direkt an der kniescheibe, 2. wenn das knie so heiß und rot ist) nicht helfen :-/ hat noch jemand diese erfahrung gemacht ???

dann war ich am donnerstag noch bei meinem doc... er hat sich wieder echt total viel zeit genommen, sodass wir alles in ruhe besprechen konnten :)z leider wurde ihm von der schmerzambulanz NICHTS berichtet (war deshalb schon etwas sauer) - also habe ich ihm erzählt, was die nervenblockaden und die QST bisher ergeben haben... mein doc hat mich dann gefragt, ob mir wieder etwas mehr lebensqualität zurückgegeben werden würde, wenn es so sein würde, wie nach der zweiten blockade ??? was die schmerzen durch die nervenläsion angeht, AUF ALLE FÄLLE (!!! - nur ist die doch sehr großflächige taubheit sehr gewöhnungsbedürftig; aber das ist besser als diese schmerzen) - der rest wäre ja leider weiterhin so mies (trotzdem wäre ich schon mal total happy)... da hatte er nen fettes grinsen im gesicht ;-D

ansonsten müssen wir den dienstag abwarten... bisher habe ich mir überhaupt keinen kopf gemacht - ich wollte ja eigentlich "nur wissen", wie weit er das knie (unter blockade des n. femoralis und n. ischiadicus) bewegen kann... aber diese aussage habe ich bereits am donnerstag zurück genommen: ICH BIN TOOOOTAL NERVÖS :-/ mein doc hat aber probiert, mir die nervosität etwas zu nehmen: er probiert gaaaanz vorsichtig - wenn er oder ich nen ungutes gefühl haben, dann bricht er sofort ab!!! in der narkoseuntersuchung (sieht ja so aus, dass die neurektomie stattfinden wird) wird er es sich eh noch mal richtig anschauen! wobei er bei seiner aussage bleibt, dass er eigentlich nicht mehr direkt ans knie möchte: man weiß halt nie, was bei meinem knie passiert und er hat keine lust, dass es noch schlimmer wird!!! wenn die bewegung aber doch relativ mies wäre, hätten wir echt nen problem: eigentlich müsste man dann noch mal arthroskopieren - aber andererseits traut er es sich bei meinem knie nicht... aber was klar ist: ICH VERTRAUE IHM ZU 100%!!!

meine physios waren die woche auch mal wieder total frustriert: meine kniescheibe hat sich mal wieder nicht bewegen lassen... mir sind bei der patella-mobi echt die tränen gekullert :°( aber wie sagte mein physio am freitag: "wenn du "nur" schmerzen an der patella hättest, sie aber frei beweglich wäre, könnten wir es so lassen... aber da du dolle schmerzen hast und sie sich nicht bewegen lässt, müssen wir halt die patella-mobi machen..."! er hat ja recht, aber dennoch ist es ganz schön fies >:( achso: meine physios möchten nicht in der haut meines docs stecken und probieren müssen, das knie durchzubewegen :=o

muss jetzt auch schon wieder die aircast tragen, weil mein rechter fuß wieder total mies ist... habe da nämlich nen rüffel von meiner physio bekommen, ob die aircast denn brav im schrank liegt :=o meine rechte schulter haben sie auch ordentlich behandelt: die ist mal wieder total fest und steht sogar viel zu weit vorne (mein wurfarm hat zu handballer-zeiten halt schon gelitten und rächt sich jetzt scheinbar dafür) :-o sch*** sushi-stäbchen-lauferei %-| dazu gesellen sich (wie immer) hüfte rechts, knie links (habe jetzt nen patellasehnenband verschrieben bekommen in der hoffnung, dass es hilft) und der rücken...

sorry, wenn mein text euch erschlagen hat... aber irgendwie tat es gerade mal wieder gut, das alles los zu werden (musste ja nachholen, was ich in der woche "versäumt" habe) :=o

sYchnecLkle07


Hallo!

Mal ne Frage: Bei mir wurde jetzt ne Chondropathie festgestellt. Fällt das auch in die Kategorie femoropatellares Schmerzsyndrom?

Grüße

C}aros+por1t19


@ Nini

na das hört sich doch teilweise gar nicht soo schlecht an @:) Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen für Dienstag. Hoffentlich wird das mit den Schmerzen bald mal besser bei dir. Du muus auf jeden Fall mal wieder berichten.

Gute Besserung

Caro

S[uinfAlowe"r_7x3


@ Nini:

Fühl' Dich mal gedrückt! :)_ :)* Drücke Dir einfach die Daumen, dass sich eine gute Lösung findet. Bzgl. der Schmerzen und begrenzten Wirkung des Valoron: Es gibt ja durchaus Schmerzen unterschiedlicher Ursache, und gegen manche Schmerzen benötigt man dann ggf. noch was Spezielleres... Erzähl' die Beobachtung unbedingt Deinen Ärzten!

@ Schneckle:

Chondropathie ist ein ganz allgemeiner Begriff und bezeichnet eine Veränderung/Erweichung des Gelenksknorpels. Femoropatellares Schmerzsyndrom bezeichnet schlichtweg Schmerzen im Bereich Kniescheibenrückseite & Kniescheibengleitlager. Das eine hat nur dann was mit dem anderen zu tun, wenn die Knorpelveränderung im Bereich von Kniescheibe & Gleitlager vorliegt.

Annnikxa02


Huhu,

@ astrid

das sich so ein Zimmer auch über nacht immer selbst unordentlich machen, echt schrecklich ;-D Danke für die mail, das ging aber schnell :-o

@ anna

ich hoffe dein Arbeitsberg ist schon etwas kleiner geworden....

@ sara

das klingt nicht gut mit der Hand, hoffe das wird nun ganz schnell besser :)*

@ nini

Ich drück dir ganz fest die Daumen, hoffentlich wird es bald etwas besser, auch mit deinen ganzen andern Baustellen

So mein Knie war doch nicht zu überzeugen, dass es bei dem schönen Wetter so schmerzfrei bleibt, aber es ist einigermaßen auszuhalten. War gestern noch kurz shoppen, brauchte doch noch eine neue Winterjacke und dafür habe ich dann heute noch schnee bekommen, dabei sollten hier nur ein paar flocken runterkommen und nicht 2-3cm. :-o So werd mich dann mal gleich zu meinen Lernsachen begeben zzz

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

Annika

TfasNchWi862x1


Hallo ihr Süßen, sorry das ich so lange verschwunden war wie gehts euch denn?

ich bin gestern aus dem krankenhaus entlassen worden, mein blödes bein meinte nämlich es müsse sich mal wieder akut entzünden. aber da ich ja ein vorbildlicher arbeitnehmer bin, bin ich natürlich noch arbeiten gewesen. das ende vom lied war eine notop und ich war schon in ner sepsis :=o

naja hab dann auch so ne tolle VAC-pumpe bekommen und zu guter letzt wurde die muskellappenplastik durchgeführt, keine schöne sache, die narbe ist echt ekelig...aber hauptsache mein bein wird wieder richtig heil :-)

so ich gelobe nun wieder aktiv in diesem orum teilzunehmen.

ganz liebe grüße die taschi

mBag^gie


schön mal wieder von dir zu hören und auch das es dir besser geht

dure1ssur?craxck


blubb

@ taschi:

welcome back! :)_ hätte vielleicht erst hier rein schauen sollen, hab dir grad im studivz geschrieben. wie lange darfst du denn nun durch die gegend krücken? kann mir nicht vorstellen dass man mit der narbe ohne krücken vorwärts kommt?

@ annika:

ja, diese bösen zimmer ;-D werden einfach so über nacht unordentlich. aber jetzt ist wieder aufgeräumt^^. wie kommst du mit lernen voran? ich sollte ja eigentlich auch mal was tun :=o

@ schneckle:

kann mich sunflower nur anschließen, sowohl femoropatellares schmerzsyndrom als auch chondropathia sind sehr schwammige begriffe. genau genommen bezeichnen sie alles und nichts. meistens schreiben die ärzte das als verlegenheitsdiagnose in ihre berichte, dass halt was drinsteht. es wäre besser, mal nach der genauen ursache deiner schmerzen zu forschen.

@ nini:

auwei, bei dir gehts ja mal wieder drunter und drüber :°_ drück dir für dienstag alle verfügbaren däumchen!! meld dich sobald du was neues weißt.

sollte eigentlich auch am schreibtisch sitzen, aber die motivation is nicht allzu groß. heut abend fahr ich noch ins schwimmbad und werd mich gemütlich in den whirlpool legen, das werden mir meine knie hoffentlich nicht übel nehmen. ansonsten is morgen wieder physio, mal schaun ob thomas schon mit martin gequatscht hat wie es jetzt weitergeht. ansonsten muss ich wohl den termin beim doc am donnerstag abwarten.

wünsch euch nen schmerzfreien nachmittag!

lg astrid

sUchnYecklex07


@ Sunflower_73 und dressurcrack

Danke für die Antworten!:)^

Kriege jetzt ne andere Bandage, der Ortho- Techniker meinte zu mir, "Sie haben ne Chondropathie" und zückte den Hilfsmittelprospekt, weil die aktuelle Bandage nicht mehr für dieses "Krankheitsbild" passt. Dachte nur "was hab ich?!"

Von Knorpelauffälligkeiten hab ich noch nichts mitbekommen, laut OP Bericht (von meiner Arthroskopie Ende Juni letzten Jahres) sind die Knorpelverhältnisse unauffällig.

Komm da langsam nicht mehr so ganz mit. ???

Wie werden solche Veränderungen eigentlich diagnostiziert?

SPunfltow^er_x73


@ Schneckle:

Knorpelveränderungen kann man während einer ASK natürlich am besten beurteilen (sollte nur zu diagnostischen Zwecken aber nicht operieren).

Relativ zuverlässig ist auch noch ein MRT ("Kernspin"), wo man die Knorpelschicht erkennen kann - und dementsprechend auch eine Ausdünnung etc. Ist nicht 100%ig zuverlässig, aber doch eine gute Option.

Außerdem kann man ausgeprägte Arthrose (Knorpelschwund) auch beim Röntgen sehen, weil sich dann der Gelenkspalt im Röntgenbild verschmälert. Röntgen allein ist aber nicht sehr aussagekräftig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH