Faden für alle Knieverzweifelten

sCarah-lexin88


Kurzes Lebenszeichen von mir :

Wurde dann Gestern um 21.30 doch noch zur OP abgeholt. Konnte leider keinen Schmerzkatheter bekommen, weil die Chirurgen halt meinten, dass das zu gefährlich wäre wg. dem Infekt im Knie und dass das hochwandern könnte. Naja war dann Heute Nacht auf der Intensivstation und wurde mit Dipi zu geballert. Jetzt bekomm ich als Basis Novalgin, Volataren und Oxygesic und bei Bedarf noch Sevredol (Morphium) , welcher Bedarf leider voll besteht. Infektschmerzen sind echt scheiße übel :°(

Hab jetzt 2 Drainagen wieder , mehr weiß ich nicht, hier hat sich noch kein Chirurg blicken lassen.

Hab vorhin mal ein Blick auf meine Blutwerte erhaschen können:

Leukozyten bei 14.5 statt normal < 10.0 , und der CRP bei 6,6 statt normal < 0,5 :-o :-o

Meld mich ggf. später nochmal, die Medis machen mich total platt...

Eihema?l9iger NSutze|r (#)393910x)


sarahlein,

frag doch mal die Docs, warum keine permanente Spülsaugdrainage angelegt wird. Ist zwar etwas mehr Arbeit für die Schwestern und Du hättest Bettruhe, aber das wäre meiner Meinung nach sinnvoller. Zumindest, wenn da wirklich immernoch trotz Antibiose und vermehrter Spülung noch der Eiter rausläuft.

kJri s100z677


Hallo,

@ all:

Danke für eure Beiträge. Mein Nervositätsanfall hat sich wieder etwas gelegt. ;-) Ich geh da hin am Montag, lass mein Bein mal anschauen und dann sehen wir weiter. Bin gespannt was der Prof. sagt und was das für ein Typ ist. Klar, der kann mir ja nix Böses tun. Das weiß ich schon. Ich hab halt bloß Angst dass ich danach wieder enttäuscht bin weil der mich evtl. nicht ernst nimmt oder so ... Letztes Jahr fand ich zwar endlich 3 Ärzte, die meine Beinprobleme sehr ernst nahmen, mir die Wahrheit sagten und mir helfen wollten. Aber all die Jahre davor waren es ja immer nur so riesengroße Enttäuschungen die Arztbesuche .... und das steckt halt noch drin in mir. :-/

@ Sarah:

Schön dass du dich gemeldet hast. Ich hab mir schon Sorgen gemacht. Hoffentlich gehts dir bald besser!!! Ich drück ganz fest die Daumen!!! :)*

Liebe Grüße

Kristina

SPchnu]ffi8x899


Hallo,

ich mache gerade meine Ausbildung zur Krankenpflegerin und habe selbst früher sehr viel Fußball gespielt, jetzt aber tun mir ständig die knie weh. Deshalb lese ich hier schon länger mit und habe viele Tipps von durch eurre Berichte bekommen.

Aber etwas wundert mich doch sehr, zumal wir das Thema gerade im Januar im Unterricht hatten. Ein Schmerzkatheter wird doch in die LLEIste gelegt. DIrekt an diesen Nerv. Das ist doch meilenweit vom KNie entfernt. Zumal zwischen Knie und Leiste ja noch die ganze Muskuulatur des Oberschenkels liegt. Da kann wirklich niemals eine Infektion hochsteigen.

Und das zweite ist: Ein CRP von 6 ist fast normal, nach dem Zustand, den Du hier beschreibst, Sarahlein, da würde ich denken, daß der CRP viel viel höher sein müßte. Das verwundert mich jezt aber schon etwas. Aber dann scheint der Infekt ja vielleicht doch nicht so schlimm zu sein? Das wünsche ich Dir.

Euch allen liebe Grüße *:)

Mcolktkxe


Hallo liebe Diskussionsteilnehmer(innen) und Mitleser(innen),

ich war wegen starker Schmerzen im linken Knie mal wieder beim Orthopäden. Nachdem ich ihm zur Erinnerung meinen letzten OP-Bericht vorlegte und über extreme Schmerzen klagte, kam seine Frage an mich: "Und - was sollen wir jetzt machen?"

Eigentlich unglaublich. :|N Aber, nachdem ich ihm sagte, dass er eine Überweisung an die Klinik ausstellen soll, da ich bei Verschlechterung dort wieder vorstellig werden sollte... "Naja, dann machen wir das mal." Also, ein Arzt, dem ich sagen muss, was er tun soll, das ist doch echt selten. Im kommenden Quartal werde ich wohl wieder mal wechseln. Leider muss die Überweisung vom Facharzt kommen, sonst würde ich meinen Hausarzt darum bitten.

In der Klinik wurde geröntgt, mit dem Ergebnis, "es sieht gar nicht so schlecht aus". Ja, und wie kommt es dann zu den Schmerzen? Ergo hat der Oberarzt sich das noch einmal angesehen mit dem Ergebnis, dass man das keinesfalls so belassen kann!:-/ Am kommenden Donnerstag wird ein MRT gemacht, um am Freitag weiter zu entscheiden, ob da ein künstliches Kniegelenk erforderlich ist. Die Prozedur hatte ich nun schon bei jeder Vorgeschichte und immer kam heraus, dass es doch nicht so gut aussieht, wie auf dem Röntgenbild. :-( Ich kann das schon vorhersagen, dass es auch diesmal wieder so sein wird, denn die Schmerzen beim Laufen sind kaum erträglich. Röntgenbilder sind daher wenig hilfreich (wohl aber billig) und die Strahlenbelastung eigentlich überflüssig. :(v

Also "schaun mer mal", wie´s nächste Woche aussieht. *:)

LG

sCarbahleLin78x8


@ Devil und Schnuffi

wg. der Spül Saug Drainage - keine Ahnung, aber ich denke die Ärzte werden schon wissen was sie tun!!!

Und ein CRP von 6,6 ist garantiert nicht fast normal - du musst auch dabei lesen von welchen Referenzwerten man ausgeht , der Normwert stand dabei und ist 0,5 - d.h. mein CRP ist um ein vielfaches höher als normal!!!!! Davon abgesehen, wenn du meine ganze GEschichte kennen würdest : ich hatte schon Wundinfekte OHNE erhöhung IRGENDWELCHER Entzündungsparameter.

Und du als Krankenpflegeschüler kannst wohl kaum beurteilen, welche Auswirkungen ein Kniegelenksinfekt haben kann , und ob das gefährlich ist nen Katheter in die Leiste zu legen - das werden Ärzte die viele Jahre studiert haben und sehr viel Erfahrung auf dem Gebiet von Infektionen haben wohl besser beurteilen können , als du!!!

Klar der Infekt ist nicht schlimm, das Knie ist ja auch nur voller Eiter und ich sterbe vor Schmerzen und die Ärzte spülen das Knie weil sie so viel Spaß haben und erzählen mir wohl aus Jux dass sie um mein Bein kämpfen müssen.

Bin ja dankbar für Tipps, aber solche dummen Kommentare kann ich im Moment echt nicht gebrauchen *Arghs*:|N :|N :|N :|N :|N

sZa^rahldein88


ach so, und JA da läuft immer noch Eiter aus dem Knie , meine Augen sind noch voll in Ordnung... das hier immer alles angezweifelt wird , kommt doch ins MSN , dann zeig ich euch das auf der Webcam %-| %-| %-| %-|

Q(ueenyx1


@ Sarahlein

ach du sch***

Gute Besserung von mir..

und ich glaub dir das auch ohne Bilder...

Liebe Grüße

Eohemali;ger NutzIer (#393x910)


Sarahlein,

bevor die Ärzte Dir sagten, dass das mit dem Katheter nicht geht, wolltest Du ja selbst, dass einer gelegt wird.

Klar kann niemand, der das live sieht, das beurteilen.

Bei einem Infektknie wird in der Regel auch keine Spinale gestochen. Eben wegen der Infektgefahr. Und bei Dir bestehen sicherlich schon einige Resistenzen.

Ich denke aber trotzdem, dass Du die Ärzte mal auf die Spül-Saug-Drainage ansprechen solltest. Du weisst doch aus eigener Erfahrung, dass der Patient meistens mitdenken muss.

Schnuffi,

Infektionen können aufsteigen. Deshalb kann auch aus einem simplen Blaseninfekt schnell eine eitrige Pyelonephritis werden. Das wirst Du in der Mikrobiologie aber noch lernen.

m agxgie


was unsere Sarah hier angeht, sollten sich die jenigen hier raushalten die ihre komplette Geschichte nicht kennen ud nur mit lesen. Denn unangebrachte Kommentare kann man sich echt kneifen. Sie liest hier mit und das hier dann zu lesen tut ihrem Wohlbefinden alles andere als gut.

Es ist schlimm genug das sie schon wieder im Krankenhaus liegt und man jden Tag um Ihr Bein kämpft

Klar kann man das mit dieser Pumpe ansprechen, aber ich denke das die Ärzte schon wissen was sie tun. Wie Sarah schon sagte, die leute haben jahrelang studiert und haben daher Ahnung was sie da machen.

@ Sarah

wir schreiben ja bei Msn weiter.

HAb dich gaaanz doll lieb meine Zucker maus

SHunf&lo@wer_7x3


@ Sarah:

Schalte bitte in den Ignorier-Modus - und konzentriere Dich auf das, was jetzt wichtig ist. :)* Ich wünsche Dir echt ganz viel Kraft. Bitte halt' durch, okay?! :)*

Bzgl. der Pumpe nachzuhaken, ist dennoch vielleicht keine schlechte Idee - einfach fragen, welche Optionen es theoretisch gibt und warum praktisch so und nicht anders gehandelt wird. Hast Du irgendwie Kontakt mit H (KK)? :°_

@ Schnuffi:

Kleiner Hinweis am Rande: Es gibt IMMER Ausnahmen von allem, was im Lehrbuch steht. Ich reagiere bspw. auch praktisch NIE mit einer Erhöhung des CRP oder der BSG; selbst nicht bei Fast-Blinddarmdurchbruch. Solltest Du Dir vielleicht jetzt schonmal für die Zukunft merken: Ausschlaggebend ist IMMER der Patient und dessen Situation, NICHT das Lehrbuch (das ist dann nur Hilfestellung). Aber folgere NIE aus dem Lehrbuch, dass etwas nicht sein kann.

@ Astrid:

Ja, die Zeit rast. Neulich war's noch ein Monat bis zur OP, und jetzt nur noch wenige Tage. Ehrlich gesagt habe ich keine Ahhnung, wie lange ich rumkrücken werde. Theoretisch kann man nach Meniskus-Teilresektion am nächsten Tag voll belasten; wie mein Knie praktisch reagiert, wird sich rausstellen.

Mein Doc ist zudem drauf aus, mich etwas länger aus üblich ruhig zu stellen, damit das Knie sich erholen kann. Da wir ja nicht so recht wissen, warum der Knorpel insgesamt so erweicht ist mittlerweile, will er nach der OP-bedingten Irritation halt, dass ich es langsam angehen lasse, damit sich Gelenkflüssigkeit etc. normalisieren kann.

Hab' Montag früh aber noch einen Termin bei ihm; Dienstag dann in der Klinik die Anästhesie-Besprechung. Und Freitag halt die OP. Hoffe, nach einem Tag wieder raus zu sein!

@ all:

Boah, ich ärgere mich so. Habe heute endlich mal an allen meinen Küchenschränken die Griffe angebohrt - und leider bei einer Tür falsch angezeichnet und auch schon das Bohrloch "vorgestochen". Leider auf der Seite, wo die Scharniere sind, sprich an der Außenkante. TOTAL dämlich - und diese Tür habe ich nicht nochmal an einem anderen Schrank, so dass ich evtl. einfach nur hätte drehen müssen. Da muss wohl mittelfristig eine neue Tür her. Und ich zeichne NIE wieder an, während ich telefoniere. :-/

EGhemaligIer Nutwzer (S#393x910)


maggie, stell Dir vor, ich hab mir tatsächlich die Arbeit gemacht, erstmal ALLE Seiten hier zu lesen, bevor ich überhaupt etwas gesagt habe.

m^aggixe


ich habe das auch nur verallgemeinert und nicht dich allein angesprochen.respekt das du 561 seiten gelesen hast. das mit dieser Saug.. spülung war ein gut gemeinter Rat und ist daher völlig ok.

es kam einfach nur schon zu oft vor das ihr hier dinge unterstellt worden sind die einfach unter aller sau waren.

BRacrbaHra xS


@ Sarah

Halte auf jeden Fall durch und lass dich nicht durch Komentare hier ärgern... ich glaube nicht, dass dich jemand absichtilich ärgern will.... Wie gehts dir im Moment ???

@ all

Ich komme grade von der Bowen-Therapie. Ich kann euch das echt nur empfehlen!! Sie hat mir auch bestätigt, dass mein linkes Knie nicht in Ordung ist, sowie die Hüfte auf der rechetne Seite un din der Nierengegend spürt sie auch was!! Ok, ich bin ja auch mit der rechten Seite zu Boden geknallt....

Auf jeden Fall: Wenn ihr di eMöglichkeit dazu habt: macht es!! Damit konnten schon viele Patienten vor einer OP bewahrt werden!! Und wenn es nicht anschlägt, war es wenigstens eine wohltuende Massage...

Liebe Grüße!!

Bkarbar/a S


sorry für die Vertipper, hab zu schnell getippt.. |-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH