Faden für alle Knieverzweifelten

Y,eskWe.Caxn


Hey Leute,

ich hab eine Arthroskopie des rechten Knies vor mir. Am Donnerstag wird der OPTermin ausgemacht. Ich wollt da mal einfach wissen wie es zu einer Knieinfektion kommt. Wie kommen da die Bakterien ins Knie. Kann ich daran auch selbst schuld sein, weil ich hab da ein Steißbeinabszess der leicht eitert und abundzumal blutet, Schmerzen sind keine da er müsste aber operativ entfernt werden. Meine Frage ist darf ich mich mit diesem eiterden Abszess mein Knie unters Messer legen. Ich werde auf jeden Fall meinen Orthopäden darauf ansprechen. Weil ein Knieinfektion ist ja eigentlich fatal das möchte ich nicht riskieren. Sollte dieser Abszess ein Infektionsrisiko für mein Knieop darstellen werde ich ihn mir als erste operativ entfernen lassen und erst dann mein Knie unters Messer legen. Ich hab schon mal meine Physio gefragt ob ich etwas länger warten kann auf die KnieOp und zwar bis ende Juni anfang Juli bis dorthin mein Abszess bei einem guten Chirurgen in der Nähe machen lassen der die Karydakismethode anwendet er meinte das wär okey aber allzulang sollt ich nicht warten mit dem Knie.

mfg y.w.c

YDeseWeCafn


ach ich wollt noch sagen diesen Steißbeinfistel hab ich schon länger und zwar schon seit circa 2 Jahre länger aber nicht aber was das genau ist wusste ich damals auch nicht und ich hab mir keine gedanken gemacht darüber. In dieser Zeit hatte ich schon 2OPs ich die erste am Fuß da wurde eine Fraktur operiert und dann am Knie Kreuzbandplastik aber ich bräuchte jetzt eine Revisionsop am Knie.

Ezhemaliger4 gNutmzer (#u39391x0)


Also normalerweise wird das Knie bei vorhandenem Infekt, egal wo der ist, nicht operiert. Die Gefahr einer Sekundärinfektion also Keimverschleppung ist wirklich zu hoch. Mich wundert es, dass man die anderen beiden OP's mit dem Abszeß gemacht hat. Fraktur ist ja noch verständlich aber die KB-Plastik hätte Zeit haben müssen.

Ich kann Dir nur empfehlen erst den Abszeß machen zu lassen und dann das Knie.

So ein Knieinfekt ist wirklich scheisse.

Y2esWe:Caxn


Ja du hast vollkommenrecht.

Damals hab ich ja von dem Steißbeinfistel/abszess nicht gewusst (also was das ist) ich dacht das wär ein eine kleine Wunde oder sonstiges. Man bemerkt es garnicht es eiterte bloß und abundzumal blutete es ich dachte mir dabei nix und wusste auch nicht das das ne Krankheit ist ich war damals auch zu sehr mit dem Kreuzbandriss beschäftig und hab das ganz vergessen. Ich hatte aber kein Knieinfektion davon ertragen ich hatte wohl sehr viel Glück. Naja diesmal mach ich erstmal den Abszeß und dann das Knie das Riskio geht wohl niemand ein.

YOesW%eCan


ach ja

mein Abwehrsystem ist doch eigentlich ziemlich stark weil ich ja schon mit einem Primärinfekt unterm Messer war und sich Gott sei Dank keine Knieinfektion gebildet hat. Ich muss zudem noch sagen ich habe in den letzten Jahren nie eine Grippe Schnupfen oder sonstiges gehabt GOTT SEI DANK. Abgesehn von meinen Fehltagen an der Schule von Sportverletzungen her ist meine Anwesentheitsliste nahezu perfekt und das schon seit der Grundschule. AUF HOLZ KLOPF 3x soll ja Glück bringen oder so ^^. Der Steißbeinabszess der von meiner etwas stärkeren Körperbehaarung kommt hat seitdem ich ihm hab nie Probleme gemacht abgesehn vom eitern und bluten abundzumal aber Schmerzen hat ich 0 Null.

Erst Steißbeinabszess und dann Knie das Risiko geh ich diesmal nicht ein

mfg maravilla

Y+esWTeCaxn


maravilla heißt Wunder auf spanisch xD

QEueaeny1


okay danke ;-)

@ astrid

dann bin ich ja beruhigt, wenn die Klinik in Regensburg auch keinen besseren Ruf hat.. :=o

die waren ja damals bei mir der Meinung..

ich hätte mir nen Muskel abgerissen.. oder noch besser.. ich bräuchte nen "Baucharzt".. jap.. "Baucharzt"... eigentlich Internist.. aber der tolle Kinderorthopäde (bin ja leider noch nicht 18...) war der Meinung.. ich könnte mit damals 16 nicht wissen, was ein Internist ist... ;-D und eigentlich war das seiner Meinung nach alles nicht so dramatisch..

jetzt sitz ich mit der sch*** hier... >:( aber vielleicht sind die in der Reha-Klinik ja besser ;-)

hoffen wirs :-)

Awnqnikxa02


Huhu,

@ sarah

wünsche dir weiter gute besserung und das du es nun bald überstanden hast. Find es aber auch blöd vom dem Doc, erst zu sagen ich melde mich und dann doch nicht, selbst wenn noch kein ergebnis da ist, kann man das doch kurz sagen. %-|

@ kris

super, das es nun weiter geht mit der Reha :)^

@ all

Ich hoffe euch geht es allen soweit ganz gut und ihr habt genauso schönes Wetter. :p>

Also die Bandage kann ich nun echt vergessen, gut das ihr mich schon gewarnt hattet, dass sie nichts taugt. Die Kniescheibe meinte beim Schwimmen mit Bandage noch zweimal zu springen, also dem Doc werde ich in 2 wochen erzählen, dass die nichts bringt, mal sehen was er dann dazu meint. Sonst hatte mein Physio die super Idee, ich bräuchte jemanden der die Kniescheibe die ganze Zeit nach innen drückt, damit die Schmerzen nachlassen ;-D Wir waren am Montag an so einem Gerät, das gemessen hat mit welcher Kraft ich drück usw. und dann hatte er nachher erbarmen und hat die Kniescheibe mal weiter nach innen gedrückt beim Bewegen und das hat so eine schmerzerleichterung gebracht, hätte ich echt nicht so stark erwartet. :-o So ich werd dann mal schauen, ob ich noch was für die Prüfung mache oder doch lieber Pause :=o

Liebe Grüße Annika

SxuXnfluow#er_73


Interessante TV-Sendung: Quarks & Co. mit Ranga Yogeshwar zum Thema Krankenhausinfektionen. Hab' leider gerade erst reingeschaltet; wird am Samstag vormittag aber wiederholt (für alle, die WDR als Sender bekommen). Gibt aber auch einiges an Infos im Internet unter www.quarks.de.

@ Annika:

Hast Du es schon mal mit Tapen der Kniescheibe versucht? Also nicht Kinesiotape, sondern das echte Sportlertape? Brachte bei mir (obwohl ich keine Lux habe, aber halt eine lateralisierende Kniescheibe) eine ganze Weile Erleichterung. Aufgr. dieses Befundes wurde dann das 2., offene laterale Release gemacht (was bie mir damals auch gut half).

T[rueitxo


Ah stimmt, habe ich ganz vergessen zu sagenm ich zeichne aber Quarks & Co. regelmäßig auf...

Gruß,

Sven

svarah@leinx88


Da mein Essen mich grad von oben wieder begrüßt hat... und die Pumpe leer ist und der Anästhesist gleich kommt zum Auffüllen und mich eh wieder wach macht.. schreib ich ma kurz!

Also Donnerstag kommen die Ketten raus. Die Synoviaproben haben ergeben das dort keine Keime nachgewiesen wurden, was aber nicht bedeutet dass da keine Keime drin sind/waren , aber ich hab dazu eine chronische und eine akute Entzündung im Knie. Und deswegen ist da noch was anderes im Spiel als die Infektion , nur was weiß noch keiner so wirklich, außer dass das definitiv nicht gut ist :-( Die hoffen auf weiteren Aufschluss durch weitere Untersuchungen der Proben im Labor , also abwarten!

Schmerzen sind leider wieder etwas übler geworden , aber man hofft , dass die Schmerzen nach Entnahme der Ketten deutlich reduziert sind. Wohlmöglich kann ich dann Donnerstag doch nen Femoraliskatheter bekommen, da die bakterielle Entzündung ja soweit saniert ist!

Meine Beurlaubung fürs Semester ist beantragt , der formlose Antrag für Hartz4 ist auch raus , dann geht das jetzt dann erst einmal seinen Weg.

Ansonsten hab ich Post bekommen vom Verosrgungsamt, mit dem Feststellungsbescheid das mein GdB 30 beträgt . Bin erstmal froh, da es besser ist als nix. Ggf. stell ich nen Verschlimmerungsantrag , das besprech ich aber ausführlich mit den Docs und tret vorher in den VDK ein... Wenn ich halt im schlimmsten Fall dauerhaft mit Krücken laufen muss, wärs halt nen Versuch wert ob ich nicht das Merkzeichen G bekomme , aber dafür braucht man GdB 50.... naja sehen wir mal. Das hab ich jetzt erstmal und alles weitere wird man sehen!!!

So gute NAcht!zzz zzz zzz

Ttreitxo


Morgähn,

@ Sarahlein

Nun warte erst einmal ab, aber im Zweifel würdest Du dann automatisch einen GdB von 50 bekommen, falls Du dauerhaft auf Krücken angewiesen bist.

Und um ganz ehrlich zu sein, an Deiner Stelle würde ich mal einen Rheumatologen aufsuchen, aber bitte nur einen Internistischen. Die können mitunter auch ganz andere Dinge und Ursachen finden, wenn sie Rheuma ausschließen wollen, aber Deine Synovia-Geschichte könnte, die Betonung liegt auf könnte, ein Hinweis auf Rheuma sein.

Weiterhin gute Besserung!

Gruß,

Sven

kPris\100x677


Hallo,

@ Sarah:

Oh je, das hört sich alles nicht so gut an! Es sind zwar keine Keime drin, aber die Ursache wurde auch noch nicht gefunden. So ein verdammter Mist! :-( Hoffentlich kriegen die das bald in den Griff. Wegen dem GdB: besprich das wenn du aus dem KH draußen bist, erst mal ausführlich mit deinen Ärzten und geh evtl. mal zu einer Beratungsstelle. Bei uns gibts regelmäßig im Rathaus so Gesprächstermine mit dem Versorgungsamt. Ich hab das zwar nie genutzt, aber ich könnte mir vorstellen dass es hilfreich ist. Oder wie du sagtest evtl. beim VdK mal fragen. Ich hab lediglich den Antrag gestellt, alle Papiere beigelegt und Ärzte angegeben und dann bekam ich den Bescheid für GdB 50 mit Merkzeichen G. Das bringt mir Vorteile bei der Steuer, beim Urlaub und bei den Fahrkosten für meinen weiten Arbeitsweg. 2010 muss das neu überprüft werden, ich hoffe es gibt dann keine Probleme.

Die Widerspruchsfrist gegen diesen Bescheid beträgt 1 Monat - zumindest war das bei mir so. Wobei du ja auch später noch einen Antrag auf "Änderung" bzw. "Erhöhung/Verschlechterung" stellen könntest. Was davon sinnvoller ist weiß ich leider auch nicht. Mit GdB 30 hast du ja keinen Status der "Schwerbehinderung". Bringt dir das dann überhaupt nen Vorteil? Aber ich denke du tust dir evtl. später leichter mit der evtl. Erhöhung wenn du jetzt zumindest schon mal GdB 30 hast.

Aber jetzt konzentriere dich erst mal auf deinen akuten Zustand mit dem Bein! Wichtig ist dass du jetzt den Mut und die Hoffnung nicht verlierst! Und versuche positive Gefühle und Gedanken an das kaputte Körperteil zu senden - auch wenns schwerfällt. Das kann nicht schaden. @:)

@ Queeny & Astrid:

Danke für euer Feedback bzgl. Bad Abbach. Das ist natürlich nicht so toll dass die Poliklinik dort so einen schlechten Ruf hat! :-/ Ich hoffe sehr dass die Rehaklinik besser ist! Im Internet klingt es ja gar nicht so schlecht. Aber ich denke ich kann eh nicht sagen dass ich DA nicht hinwill sondern woanders. Ich bin ja so froh dass sie es jetzt überhaupt endlich mal genehmigt haben! Es wundert mich allerdings dass diese Rehaklinik eigentlich gar nicht als Einrichtung der Rentenversicherung aufgeführt ist und die mich trotzdem da hinschicken. Evtl. weil dort eher was frei ist oder weil es nicht so weit weg ist? Ich hoffe ich erfahre bald den Aufnahmetermin damit was voran geht. Ich hab grad nachgeschaut, es sind nur ca. 120 km von uns aus zu fahren. Das Witzige: die Reha-Klinik ist in der Stinkelbrunnenstr.. Na, ob das von dem Schwefelbad kommt? Hoffe der Geruch ist dort nicht ganz so heftig .... sonst brauch ich ne Nasenklammer. ;-D

Liebe Astrid, ich würde mich natürlich riesig freuen wenn du mich besuchen kommst! :-D Das wäre super! Ich gebe auf jeden Fall ja noch Bescheid sobald ich den Termin weiß.

@ all:

So, was braucht man denn nun so für ne Reha? Vorwiegend Kleidung für Gymnastik, Sport usw - oder? Und was zum Lesen, Musik hören usw. nimm ich dann auch noch mit. Ach ja, und ne Uhr muss ich mir mitnehmen. Ich trage normal keine. Aber sonst versäume ich ja noch meine ganzen Termine. Ich hoffe dass ich da schon viele Anwendungen kriege. Sonst wirds mir noch langweilig. Mit dem Internet, das ist auch so eine Sache. Man kann wohl für € 20 nen Internetanschluss dort bekommen. Aber ich hab leider keinen Laptop. Und meinen Desktop-PC samt Rechner und Monitor und drum und dran möchte ich da eigentlich nicht hinschleppen. Aber 3 Wochen ohne Internet, das halt ich nicht durch!

Von euch war noch niemand in Bad Abbach zur Reha, oder?

Gruß

Kristina

m^agcgie


[[http://s3b.directupload.net/file/d/1758/tyjphnnh_jpg.htm]]

[[http://s3b.directupload.net/file/d/1758/chvyl974_jpg.htm]]

hier nun endlich mal meine heißen trombosestrümpfe in türkis.

werd mich jetzt zur fahrschule fertig machen

d[ressurHcraxck


@ kris:

hab ja nur ne ambulante reha mal gemacht (allerdings hier in der stadt, nicht in abbach), und da hatte ich jeden tag wassergymnastik. also neben den "normalen" sportklamotten wie shirt, hose, schuhe solltest du vielleicht auch noch handtücher, vll einen bademantel, badelatschen, und ausreichend badeanzüge mitnehmen. von bikinis kann ich nur abraten, meine sind bei den übungen mit schwimmnudeln etc dauernd verrutscht. und es nervt wenn du immer aufpassen musst dass der bikini auch ja richtig sitzt ;-D ich wurde damals auch mit rückenschule gequält - war sehr sinnvoll, da ich 90% der übungen wegen des knies nicht mitmachen konnte und eigentlich nur zugeschaut habe. ansonsten hatte ich noch physio, gerätetraining, laufschule (da mussten wir über nen "parcours" aus treppen, kopfsteinpflaster, kies, schiefe ebene, ...), entspannungsübungen, schmerzbewältigung ;-D (bei einer durchgeknallten psycho tante) uuuuund nordic walking. hm jo mehr fällt mir jetzt grade auch nicht ein. nimm dir auf jeden fall ausreichend sportklamotten mit und am besten 2 paar turnschuhe (für drinnen und draußen). aber normalerweise bekommst du von der reha einrichtung noch unterlagen zugeschickt, da steht dann auch drauf was du mitbringen sollst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH