Faden für alle Knieverzweifelten

mjaAggixe


:-x :-x musst dich och nicht dfür entschuldigen. versteh ich doch alles mausi :-x :-x :-x :-x :-x :-x

SDunfrlowePr_73


@ Sven:

Nix ist verloren gegangen; ich hab's vergessen. Bin wohl etwas verpeilt heute. Aber jetzt müsstest Du eine PN haben! :)z

@ Schnuffi:

Hab' Deinen Beitrag vorhin übersehen, aber kann nur Sunshinegirl zustimmen. Ich gönne jedem, so schnell wie möglich aus dem KH rauszukommen; aber wenn man jetzt mit ganz viel Ungewissheit quasi rausgeworfen werden soll trotz masiver Schmerzen etc, dann wünsche ich demjenigen eben HILFE und nicht Leiden in den eigenen vier Wänden.

@ Sarah:

Ich habe Dir tatsächlich nichts Böses gewünscht!!! Hast es ja zum Glück richtig verstanden! Ich fand es einfach so unfassbar, dass Du aktuell an der Schmerzpumpe hängst etc. und von Entlassung die Rede war "wenn die Narben zu sind". Da war meine Assoziation einfach: Hoffentlich dauert das noch ein paar Tage, damit Du noch im Krankenhaus versorgt wirst. Da war KEIN Gedanke an "Ich wünsche Dir eine neue Infektion".

Naja - immerhin bin ich nach Deinem Eintrag jetzt beruhigter. Der Doc hat sich entschuldigt (war ja auch das Mindeste!); es ist zumindest eine Gespräch und genaue Analyse geplant.

Denn irgendwas stimmt einfach nicht, und die Ursache muss mal gefunden werden. Und zumindest kapieren die gerade, dass es da zwei Probleme gibt: Lux & Schwellung (recht "normale" Reaktion) vs. diese "Infekte" (oder was auch immer diese akuten Attacken sind!!!). Bei ersterem hast Du ja eine Idee, die Du weiter verfolgen kannst; aber aktuell ist ja fast eher Letzteres das größere Problem, weil einfach extrem schmerzhaft und bedrohlich!

Mensch, halt' die Ohren weiterhin steif und lass' Dich nicht unterkriegen!!! Wünsche Dir alles Gute und drücke sämtliche Daumen, die ich habe!!! :)_ :)* :)* :)*

MZaraMvi|lla


Hey Leute,

nun hackt nicht so sehr an mir rum

ich glaub ihr versteht nicht was ich meine

also fangen wir mal an,

ich selbst war auch in einer super anerkannten orthopädischen Klinik, Olympiastützpunkt Bayern usw. aber das alles hat mir nicht gebracht ich hab Probleme mit diesem Knie das operiert wurde. Dort wurde ich als Nummer betrachtet, und meiner Meinung wurde das unsauber gearbeitet aber das findet man erst nach der 2.OP raus.

Ich bin zurzeit wie ich schon oft gesagt hab bei eine erfahrenen Chirurgien der sich damit auskennt das Knie ist ja ein komplexes Gelenk und hat viele Krankheiten. Es gibt nur wenige die sich mit operativen Gelenkmobilisation auskennen der bekannteste ist Prof. Lobenhoffer in Hannover und dann kommt Dr. Mayr in München. Ich weiß das Ärzte auch nur Menschen sind und keine Wunder vollbringen können aber lieber bei eine erfahrenen Arzt als bei einem der sich damit nicht auskennt.

Viele von euch wurde nach Techniken operiert und behandelt die Dr. Steadman entwickelt hat und die aus ihm einen weltweit anerkannten Experten für Sportverletzungen gemacht haben. Er kann auch keine Wunder vollbringen (Jens Nowtney) wie ich schonmal schrieb aber was keiner von euch beachtet hat.

Achja die Kreuzbänder eines Sportstar werden genauso gemacht wie eines normalen Menschen da gibt es keine unterschiede außer von der intensiven Behandlung vorher und nachher.

Frau Dr. Strecker sagte uns persönlich man sollte das lieber bei einem erfahrenen Operateur machen lassen der sich damit wirklich auskennt, das Dr. Mayr keine Wunder vollbringen kann ist mir klar aber er könnte mich heilen und die Chancen bei ihm liegen höher als bei einem unerfahrenen Operateur.

j:efxf


@ maravilla:

du verstehst trotzdem nicht was man versucht dir zu erklären oder? Fakt ist nunmal das auch Spezis nicht zaubern können.

Ich nehm mal mein Beispiel. Ich war beim Spezi (der u.a. Schumi & Co immer behandelt). Damals wurde meine Verletzung usw. nicht richtig ernst genommen. Da ich Übergewicht hatte (u.a. weil ich ewig hochdosiert Cortison wegen einer anderen Erkrankung nehmen musste) hies es von der Seite aus immer: nehmen Sie mal schön ab und alles wird besser. Ich hatte damals bei nem Unfall/Sturz eine Patellalux mit Knorpelausriss, Kreunzbandanriss, Innenbandriss, Meniskus usw usw. Wurde dort einfach nicht ernst genommen obwohl ich noch paar Mal da war. Danach war ich dann beim nä. Spezi der ja super toll operieren kann etc. Dies wurde dann auch getan. Wurde 4 mal bei dem op (2 re.+2 li) und trotzdem wurde alles immer schlimmer. Dann landete ich bei einem "Arzt um die Ecke" der mich bis heute behandelt und mir so gut es geht/ging weitergeholfen hat. Leider ist im re. Knie nix mehr zu retten. Da nutzt auch kein Steadman und kein Koffer voller Geld :°(. Soviel mal dazu.

@ Schnuffi:

muss mich anschließen. Erst sollte man die ganze Geschichte kennen, dann weiß man auch die Antwort von sunflower einzuschätzen :=o

@ Sven:

ne gute Rheumaklinik hab ich dir auch schon oft genannt. Hatte gerade wieder jemanden dorthin "vermittelt" die mega zufrieden war/ist. Hättest halt ne längere Wegstrecke aber du müsstest sicher eh stationär von daher wäre das doch mal einen Versuch wert.

@ sunflower:

tja, so ein Knie nimmt einem manchmal viel übel ;-) aber du weißt ja, dass wird wieder besser. Ist ja noch net lange her.

@ all:

schreibe zur Zeit unter dem Nick meines Mannes weil ich irgendwie keine Mail bekomme mit der Registrierung =o

LG

Manuela

CGaropspor!t19


@ maravilla

also eigentlich unterstellst du jetzt, dass die Ärzte die nicht "bekannt/berühmt" sind unerfahren sind oder sehe ich das falsch? Wenn du doch schon schlechte Erfahrungen gemacht hast, dann vestehe ich dein blindes vertrauen echt nicht. Ich glaube nicht, dass Dr. Steadman die meisten unserer Op-Methoden entwickelt hat. Z.B. mein Prof. geht immer auf Fortbildungen, um neue Op- Methoden zu besprechen und meinen fall hat er explizit auf so einem Seminar durchgesprochen. Das sind alles Entwicklungen, die nnicht von einer Person erfunden werden.

Kennst du deinen Dr. Mayr eigentlich persönlich ??? Du erzählst immer nur, dass du von anderen Ärzten empfehlungen etc. bekommen hast, aber noch nie dass du mit ihm gesprochen/von ihm untersucht wurdest.

Szunflo\wer:_73


Mein Doc hat mich auch schon auf einigen Fortbildungen/Kongressen "vorgestellt" bzw. mit Kollegen besprochen... Ich finde, dieses "Eingeständnis", dass man mal jemanden um Rat bitten muss, zeichnet auch einen guten Arzt aus.

Aber was reden wir uns den Mund fusselig bzw. tippen uns die Finger wund... es scheint einfach nicht anzukommen. %-|

Merke gerade, dass ich durch die OP bzw. darauf folgende "bequeme" Lagerung einiges an Streckung verloren habe; sitze hier demzufolge gerade brav mit Kissenberg unter Ferse und durchhängendem Knie. Physio am Donnerstag wird übel werden. ]:D

Ist bei Euch das Wetter auch so blöde? Hier ist's ziemlich diesig, heute morgen richtig dicker Nebel.

CParHoYspo+rt-19


25° und Sonne *:)

ich glaub auch langsam das bringt nix mehr

@ all

seit heute darf ich ja offiziell mein Bein bis 60° beugen. Aber iich kanns gar nicht beugen oder anheben noch sonst was tun. Das tut innen am Knie sowas von weh. Nach der letzten Op wars nur immer so ein ekliges Gefühl unter der Kniescheibe, aber jetzt hab ich das gefühl das Innenband ist kurz vorm reißen und springt irgendwie weg, wenn ich mein Bein etwas beuge :°(

M4araWvi1lJla


@ carosport19

du unterstellst dennen Ärzten die als Spezialisten angesehn werden das sich nichts taugen. Ich sagte nur ein Arzt der mit dieser Krankeheit viel Erfahrung hat kennt sich mehr aus damit und bei dem hat man mehr Chancen auf Heilung. Mein Orthopäde hatte keine Ahnung davon und meinte das wird schon wieder und ein MRT wollte er auch nichtmal machen.

Ich ließ mir erstmal ein Termin in der OCM Klinik machen anfangs wollt ich zu Dr. Mayr da hätte ich bis zum 1.Mai warte man riet mir bei Fr. Dr. Strecker eine Termin zu machen die rechte Hand von Dr. Mayr und sehr gut in der Diagnose. Fr. Dr. Strecker behandelt zusammen mit Dr. Mayr die Fälle mit Bewegungseinschränkungen nur Dr. Mayr operiert letztendlich.

Fakt ist nunmal das auch Spezis nicht zaubern können

Das weiß ich auch selbst und habe ich auch selbst mehrmal betont.

Ich nehm aber mal ein anderes Beispiel zu einem anderen Krankheit:

Prof. Dr. Samii in der INI Hannover konnte 22 tauben Menschen das gehör wieder schenken, weil er der Beste seiner Zunft der Neurochirurgen ist. Es gibt keinen anderen Arzt der sowas schaft, und Prof. Samii wird als Spezialist angesehn. Also es gibt eine bessere Chance auf Heilung bei Spezalisten die aber auch Fehler machen können und keine medizinischen Wunder erfüllen können.

mfg maravilla

COaros)portk1x9


ich unterstelle niemandem etwas. Ich habe nur gesagt, dass diese Spezialisten nicht immer gut, und die normalen Orthopäden die nicht berühmt sind nicht automatisch schlecht sein mussen. Ich bin der Meinung, dass man die Ärzte selbst kennen lernen muss um sich eine Meinung zu bilden und nicht einfach blind auf das hören sollte was andere Leute oder die Medien sagen.

SZunf:lower_p7x3


@ Caro:

Hattest Du genau diese OP denn schonmal? Ich hatte ja nach den ganzen Knorpeleingriffen immer so lange Beugungslimitierung und kenne das Gefühl, wenn man endlich wieder beugen darf, es aber absolut nicht geht.

Drücke Dir die Daumen, dass die Beugung in den nächsten Tagen immer besser wird!!! Wie schlägst Du eigentlich die Zeit tot z.Zt.?

C\aros\port1x9


@ sunflower

ja im November war das rechte Knie dran, jetzt das linke.

Ich gehe zur Uni seit 2 Wochen. Das musste ich, weil ich sonst das gesamte Semester widerholen muss. Sonst auf dem Balkon in der Sonne sitzen, Minigolf spielen(das geht wirklich), einkaufen gehen(ist echt witzig wenn man mit 0grad schiene Fußballschuhe anprobiert ]:D), sich mit Freunden treffen und vorm Laptop sitzen ;-D

NGiNdi2


finde, dass wir diese diskussion endlich KOMPLETT abschließen sollten... entweder nimmt jemand gut gemeinte ratgschläge an und versteht den hintergrundgedanken oder eben nicht... der sinn und zweck des forums sollte doch der gleiche bleiben und nicht wegen irgendjemandem in die falsche richtung ausufern!!!

wir haben hier übrigens wunderbares wetter - immer noch strahlend blauer himmel und sonne pur! nur leider mag mein knie diese wärme überhaupt nicht %-|

QIueexny1


@ maravilla

wir reden hier immer noch von dem Ortho in SAD, dem du nicht vertraust, oder?

Wenn ich mich recht erinner, ist der doch auch im Vitalzentrum oder ???

Da sind noch mind. 2 andere Orthopäden (wenn nicht sogar 3.. )

Mach mal bei einem der anderen einen Termin aus.

Für die Nachbehandlung nach der OP brauchst du sowieso einen Ortho, wo du nicht erst 2 Stunden hinfahren musst.

Und ich kann dir sagen, wie wichtig das ist. Mein Doc ist 6 Stunden von mir entfernt und nicht in Deutschland.... Was meinst du, was ich anfangs für Zweifel hatte.. Aber er kennt sich genau mit der Sache bei mir super aus ;-)

ließ mir erstmal ein Termin in der OCM Klinik machen anfangs wollt ich zu Dr. Mayr da hätte ich bis zum 1.Mai warte man riet mir bei Fr. Dr. Strecker eine Termin zu machen die rechte Hand von Dr. Mayr und sehr gut in der Diagnose. Fr. Dr. Strecker behandelt zusammen mit Dr. Mayr die Fälle mit Bewegungseinschränkungen nur Dr. Mayr operiert letztendlich.

sicher? ;-)

übrigens, in Regensburg gibts auch nen Knie-Spezi (Sporthopädicum, falls dir das was sagt ;-) )

ich glaube, du gehst da mit einer gewissen Naivität an die Sache ran.. Ich selber bin fast 2 Jahre älter als du und war bei sooo vielen angeblichen Spezialisten..

Der eine meinte.. OP.. ja klar.. Aber ASK bringt nichts.. geht nur offen.. Knochen absägen.. Gelenk aus der Pfanne raus.. Gelenk wieder rein.. Knochen wieder annageln und dann lebt man mit der Ungewissheit, ob so ein Knochen wieder anwächst.. ;-)

der nächste Spezialist: nee ist nix mit der Hüfte, Frau **** Sie haben da was mit der Wirbelsäule.. ähm ja... klar... :=o

nächster Spezialist: Also Sie haben da nix mit der Hüfte, Frau **** Lassen Sie ne Darmspiegelung machen... OKay..ich hab ne CED.. ABER die ist nicht Ursache für ne kaputte Hüfte.. :=o

Sooo.. also dann mit Absprache von meinem Ortho ab in ein Nachbarland von Deutschland.. Der sich das angesehen.. OKay.. er probierts.. aber er kann nichts versprechen.. und oh wunder, er hats mit einer ASK versucht, weil einfach eine offene OP in meinem Alter im Moment noch zu riskant ist. Vor allem, das das künstliche Gelenk sicher kommen wird...

Soo.. dann hat die Physio die Nachbehandlung ziemlich versaut.. hat sich nicht an mein Gelenk rangetraut..Muskeln wieder selbst irgendwie hinbekommen mit Crosstrainer und Rad fahren..

Halbes Jahr nach der OP: wieder Schmerzen, Schnappen wieder da, es knackst mittendrin.. also nicht normal.. Da ich nicht extra nochmal ins Ausland wollte.. Meinem Chirurgen ne Mail geschrieben.. Der mir einen "TOP-Spezialisten" empfohlen (der übrigens auch schon Fußballer der Bundesliga operiert hat) .. Also.. er ist sich ja nicht sicher ob es das Gelenk ist.. aber mit 3 Cort.-Spritzen weiß ers.. und dann ist das auch Schnee von gestern.. aah ja.. sehr interessant.. ich lass mir natürlich kein Cort. spritzen.. dann meint er.. Bedingung für einen OP sind 3 Cort.-Spritzen...

Okay.. Arzt war mir sehr unsympathisch, obwohl Spezialist..

also umsonst ins Saarland gefahren..

So was jetzt..

wieder zum Doc ins Ausland.. Dort Arthro-MRI machen lassen..

was kommt raus.... Knorpelschaden etc. wills jetzt nicht nochmal aufzählen..

Chirurg rät zur OP.. muss sein..

Ortho in SAD auch..

jetzt muss es eben auch gemacht werden..

anderer Ortho rät auch zur OP..

fällt dir was auf? Obwohl mein Chirurg vollstes Vertrauen genießt, ich hab mir Zweit-/Drittmeinung eingeholt..

Sowas ist wichtig..

man darf sich nicht auf nur einen Chirurgen verlassen.. (denn die sind halt fürs rumschneiden da.. und sind da leider auch oft zu schnell)

@ sarahlein

alles Gute von mir

@ Astrid

kannst du mir vielleicht die Fragen wegen dem Sporthopädicum beantworten? und hast du da vielleicht ne Nummer von Regensburg, die nicht grad mit 0 18 05 anfängt? ;-D

sollte eigentlich nicht so viel werden.. vor allem nicht an Maravilla.. sorry.. |-o

QVue!en`yx1


finde, dass wir diese diskussion endlich KOMPLETT abschließen sollten... entweder nimmt jemand gut gemeinte ratgschläge an und versteht den hintergrundgedanken oder eben nicht...

geb ich dir recht.. und man sollte diese Diskussion jetzt wirklich abschließen..

ich habs nur zu spät gelesen.. sonst hätte ich mir meinen Text gespart und mich weiter gesonnt 8-)

Mooilstke


Wenn man mal dran ist!

Am 25. Mai ist es nun bei mir soweit: :°(

Hier eine Bildübersicht

[[http://www.arthro-uerdingen.de/Diashow-Knie-TEP/Knie-TEP-02.html]]

Nach Aufruf des Links immer auf "Ein Bild vor" klicken. 72 Bilder! Mal sehen wer hinschauen kann. ??? :=o

Mir wird schon ganz anders. :-/ Eigenblutspende kommt auch dazu, ist aber das geringste Übel bei der Sache. 8-)

Hat jemand Erfahrung mit künstlichem Kniegelenk? ???

Liebe Grüsse

Euer Moltke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH