Faden für alle Knieverzweifelten

SOun;flo*werf_73


@ Sven:

Mist, dass Kältekammer wegfällt. Weil's halt doch oft gut hilft.

@ Sarah:

Wie immer und weiterhin und überhaupt: Alles Gute!

@ all:

Ab einem gewissen Punkt hilft auch ignorieren! ;-)

Ich bin zwar auch jenseits des Teenie-Alters, bleibe aber einfach. Alter ist manchmal nicht alles! Bin gerade gefrustet, weil ich Weiterbildung habe, meinen Kurs halt komplett gesehen habe und nicht einzelnen Kollegen. Dieses Erklären, warum "schon wieder OP"; "wir kennen dich ja kaum anders" nervt - und noch mehr die Sprüche "OP gut verlaufen? Ist jetzt wieder alles okay mit dem Knie?" ARGH!!!

mdaggxie


Guten Morgen

@ Sunflower

dein erster Satz ist gut und stimmt auch. einfach ignorieren. Wird wohl das bester sein.

Kann dich gut verstehen das dich das nervt wenn alle ständig ankommenund doofe fragen stellen.

Hatte ich bei manchen Freunden auch durch denen ich erst ganrichts von der OP erzählt hatte und die mich dann auf Krücken sahen.

@ Sunflower/ Luxi

ich finde nicht das ihr zu alt hier seit. Im Gegensatz zu euch bin ich zwar erst 26, aber selbst in unter den anderen zähle ich schon zu den "alten" ;-D

In meinem Freundeskreis sind sehr viele in eurem Alter und daher stört esmich garnicht wenn ihr hier weiter schreibt.

Zumal es einem manchmal gut tut über seine Probleme und Wehwechen zu reden.

dLresvsurYcracxk


@ devil:

danke für die PN, ich werd ein Auge drauf haben ;-)

@ annika:

viel glück beim ortho am montag!! meld dich wenn du wieder da bist!

@ moltke:

soll ich mich mit meinen 19 wegen der "pubertierenden jugendlichen" nun angegriffen fühlen? ich verstehe grade nicht so ganz, was du damit ausdrücken willst. klingt jetzt vielleicht eingebildet, aber ich behaupte mal ich weiß mit meinen zarten 19 mehr über knie und OP-methoden als so mancher 30- oder 40-jährige hier. natürlich sind wir ein "laberthread", wie sonst sollten fast 9000 beiträge zusammenkommen. aber es ist dennoch ein ort, wo man erfahrungen austauschen kann, und wo es hauptsächlich (aber nicht ausschließlich, denn es gibt auch noch ein leben außerhalb der knie!) um knieprobleme geht.

@ luxi:

habs ja glaube ich schonmal erwähnt, ich finde nicht, dass du zu alt bist, um hier mit uns zu schreiben. der altersdurchschnitt hat sich seit anfang des fadens auch nochmal deutlich gehoben finde ich. anfangs waren wir zugegebenermaßen so ziemlich alle unter 20, aber das ist ja jetzt fast schon die ausnahme. du bist herzlich eingeladen hier weiter mit uns zu schreiben :)z

@ sonja:

auweh, immer diese lästige fragerei... ich kenns nur zu gut... am besten einfach auf durchzug schalten, auch wenns schwer fällt. was macht das knie?

@ kruecke74:

herzlich willkommen in unserer runde :)^

lg Astrid

M:araviklxla


@ all

okey fangen wir mal an

bei meinem jetzigen Arzt bin ich gelandet weil es erstens mein Physio mir vorgeschlagen hat zweitens weil es mir viele Arthrofibrosler vorgeschlagen haben aus einem anderen Forum und drittens weil ich aus eigener recherche das auch rausgefunden hab.

Das mit dem Faden hab ich mit keinem Hintergedanken getan. Ich bin auf dieser Seite gestoßen da ich einen dieser Mediziner kenne er ist Neurologe und er hat sich das nicht erkauft oder sonstiges. Ich dachte mir eventl. hilft es jemanden bei der Arztsuche. Natürlich gibt es auch Ärzte die nicht drin stehen und super Klasse sind.

Das kann ja gut möglich sein das ihr von "normalen" Ärzten geheilt worden seit oder mit sogenannten "Spezalisten" schlechte Erfahrungen gemacht hab aber diesbezüglich seit ihr dann einer der sehr wenigen. Ich war bei mehreren Ärzten dennen offensichtlich Stabilität vor Beweglichkeit ging obwohl jeder andere Orthopäde sich an den Leitsatz Beweglichkeit vor Stabilität hält. Ich habe bis jetzt mein Knie viel Ärzten in der Umgebung gezeigt der erste wollte mich sofort oprieren (andere harmlose Sachen wollte er früher auch operieren komischerweise jedesmal gleich an dem Tag) mein Ortho meinte andauern das könne man so lassen das wird sich mit der Zeit geben. Und meine Operateuerin hab ich nie zu Gesicht bekommen sie schickte einen ihrer Lakain der schnupfen hatte und nur ein paar Worte gesprochen hat.

Das sind bis jetzt meine Erfahrungen.

mfg maravilla

T;reXito


Tach auch.

@ devil

RSO ist bislang noch keine Option, solange das Rheuma noch aktiv ist, sprich: Was bringt mir die RSO, wenn die neue Gelenksinnenhaut gleich wieder attackiert wird? Wahrscheinlich wird jetzt Donnerstag der TNF-Alpha-Blocker umgestellt, dann abwarten und dann ggf. RSO. Blutzucker ist soweit noch i.O., viel schlimmer ist wohl eher die leichte Osteoporose.

Gruß,

Sven

Exhem%aliger uNutzer (i#393y910)


Sven,

das ist natürlich doof. Die RSO könnte ja eventuell mal die Gelenkschmerzen lindern. Wegen der leichten Osteoporose. Führst Du ausreichend Folsäure, Calcium und Vitamin D3 zu? Das Vitamin D3 benötigt der Körper um das Calcium überhaupt verarbeiten zu können.

deressuWrc6raxck


@ maravilla:

seit ihr dann einer der sehr wenigen

EINSPRUCH ! wenn du dich mal hier im gesamten forum (nicht nur hier im faden) umschaust, wirst du feststellen, dass diese Spezies Mensch gar nicht sooo selten ist wie du gerne glauben würdest.

lEuxix67


@ Sven

Hast du schon mal eine Knochendichtemessung machen lassen? Wie sind deine Werte? Bei mir ist vorkurzem eine beginnende Osteopenie festgestellt worden. Am 27.4. hab ich einen Termin zwecks Besprechung der Blutwerte und Behandlung. Keine Ahnung, wo her das kommen kann.

@ Astrid und maggie

Ist ja lieb von euch @:) Ich versuche weitestgehend mein Knie zu ignorieren und wenn ich dann eure (nicht nur von euch beiden) ganzen Probleme lese, fängt meins teilweise auch an zu schmerzen, von daher... .

@ Sonja

Die Schienbeinschmerzen vorkurzem waren doch wetterabhängig. Hab sie in den letzten Tagen auch wieder etwas gemerkt. Mir ist aufgefallen, dass dies oft mit Migräneschmerzen meiner Freundin auftritt. Selber hab ich zum Glück nicht damit zu tun. Zudem hab ich endlich Socken gefunden, die nicht einschneiden :-) (ohne Gummi) Das linke Bein ist halt etwas dicker (unfallbedingt und die Steherei bei der Arbeit tut ihr übriges).

Viele Grüße

TNreixto


@ devil

Selbstverständlich nehme ich das, mittlerweile in Form von Kautabletten und Folsäure 1x die Woche.

@ luxi

Frag mich jetzt nicht nach den Werten, LWS war es im Osteoponie-Bereich und Hüfte beginnende Osteoporose, die Messung war vor einem guten Jahr und soll nä. Jahr wiederholt werden.

l$uxxi67


@ Sven

Wundert mich, dass du erst nächstes Jahr wieder messen lassen sollst. Bei mir waren es 2 Jahre her (da war es noch ok) und soll es nächstes Jahr wieder machen lassen, da es inzwischen etwas schlechter geworden ist.

M3ar0avi|llja


@ dressurcrack

das ist nur ein sehr geringer/kleiner Prozentsatz

allen den es gut geht die melden sich einfach nicht

warum na auch

CGarosSportx19


@ maravilla

du bist wirklich sehhr naiv. In ein paar Jahren wirst du das alles anders sehen glaub mir!

Die meisten von uns haben schlechte Erfahrungen gemacht, bei Spezialisten und bei "Normalos".

S;unfUlowexr_73


@ Sven:

Sprich' den Doc mal aus Fosamax an. Bei mir hat's zwar den Magen total rausgehauen, aber es bringt ggf. mehr als der "alte" Mix aus Vit. D und Calcium.

Wichtig auch: Bei der Ernährung aus "Calciumräuber" achten (Cola, Schmelzsalze, best. Obst-/Gemüsesorten).

@ Astrid:

Pubertär ist relativ! ;-) Und mal ehrlich: Du kommst mit 19 erwachsener, aufgeklärter, zielstrebiger etc. rüber als Ältere (jetzt nicht unbedingt auf diesen Faden bezogen!).

@ all:

Knie ist recht okay. Dafür, dass ich gestern knapp 13 Stunden unterwegs war (Fortbildungstermine, die ich schlecht abblasen konnte wg. Kosten und Nachholen etc.). Belaste jetzt größtenteils voll; bin aber total wackelig auf dem Bein. Der mediale Gelenkspalt macht Probleme so dass ich mich frage, ob an den Problemen vor der OP wirklich der Innenmeniskus schuld war oder auch die Knorpelschäden. Retropatellar ist's grausam; kann das Bein nicht gestreckt heben, weil's so einen erbärmlichen Stich gibt. Weiterhin ziemlicher Erguss; Physio und Doc sin aber zufrieden und meinen, mein Knie braucht einfach länger.

Was mir Sorgen macht:

Habe gestern Abend festgestellt, dass das eine ASK-Loch suppt. Es war vor dem Fädenziehen definitiv dicht; beim Fädenziehen wurde auch absolut hygienisch gearbeitet (mehrfache Desinfektion mit Wartezeit; steriles Besteck, Handschuhe). Muss da mal ein Auge drauf haben; so etwas hatte ich noch nie. Mein Pflaster von heute morgen (aufgeklebt nach Duschen & Desinfektion) ist durchgesuppt. Blöd - und bin auch ein bisschen bange.

M(ara}vill[a


@ Carosport

ich bin keines Wegs naiv. Ich habe diesbezüglich einen unparteischen Mediziner gefragt ob er sein Knie an einen Spezalisten oder Normalo ranlassen würde. Er gibt mir durchaus recht man sollte auf die Spezalisierung eines Mediziniers achten dies sei sehr wichtig. Mein Physio gab mir auch Recht. Meine Ärtzin meinte das sollte nur ein erfahrner Operateur machen.

Dein Arzt dein Schicksal wie es so schön heißt entweder es läuft alles glatt oder es geht schief aber das Risiko lässt sich minimieren.

mfg maravilla

MDaroa4vilxla


@ Sunflower_73

eventl. hilft eine Wundheil Zinksalbe sie wirkt keimabtötend austrocknend und fördert die Wundheilung. Hat bei mir geholfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH