Faden für alle Knieverzweifelten

NHiaNi2


@ fusseline:

Wenn einer schreit, schreien Leute die nichts zu melden haben eben mit. Da aber hier sehr verbitterte streitsüchtige Menschen ihren Schei.. abgeben ist mir diese Behauptung egal.

...

Habe noch keinen Faden erlebt in dem so intolerante Menschen schreiben wie hier.

finde das nicht wirklich fair :(v man sollte die leute erst kennen lernen - dann kann man sich über jeden einzelnen eine entsprechende meinung bilden... "persönliche angriffe" sind da einfach fehl am platze (um missverständnissen vorzubeugen: das zählt natürlich für ALLE)

auch wenn ich mich wiederhole: der sinn und zweck dieses fadens ist es ja, sich gegenseitig austauschen zu können... das hauptthema bleiben natürlich die doofen knie - aber warum sollte man nicht auch mal vom "krank sein" wegkommen (ist für den kopf oft noch nicht mal das schlechteste) ??? das leben besteht ja nunmal aus mehreren "elementen"...

ALLE sollten doch bitte immer schön sachlich bleiben - schließlich ist es nicht "wer kratzt wem und wie schnell die augen aus"... wenn mehrere leute was zu xyz schreiben, ist es keine "verschwörung" nach dem motto "auf sie/ihn mit gebrüll", sondern einfach nur ne persönliche meinung (oft deckungsgleich mit anderen) jedes einzelnen!

und wie heißt es so schön: "der ton spielt die musik" (hier muss man es entsprechend beim tippseln vor augen haben)...

weiß nicht, ob du es schon geschrieben hast (mein hirn arbeitet nur auf sparflamme :=o): welche probs hast du denn mit deinem/n knie/n ???

@ all:

was ich echt mal hervorheben muss: hier gibt es ganz viele hilfsbereite menschen. diese geben sich so viele mühe, anderen irgendwie helfen zu können (auch oft aus eigener erfahrung) - und das neben abi, studium, arbeiten, physio etc. hut ab: da muss einfach mal nen lob her @:)

*:)

NGiNPi2


achso, was ich noch vergessen habe:

das alter jeder einzelnen person sollte meines erachtens egal sein... knieproblem bleibt knieproblem: bei einem mehr, beim anderen weniger... "doofes zeug" kann in jedem alter geschrieben/erzählt werden :=o

S&unfYloRwer_x73


@ Fusseline:

Was willst Du eigentlich erreichen? Was soll das Ganze?

Wenn Du in anderen Fäden aktiv warst, dann bleib' da - oder geh' in die vielgepriesene Plauderecke. Und wenn Du ein KONKRETES Anliegen hast, dann mach' einen eigenen Thread auf, damit man gezielt antworten kann. WAs viele von uns tatsächlich auch machen, man glaubt es kaum.

Ich kann einfach nicht verstehen, was Du erreichen willst - und Dein Verhalten gleicht dem sprichwörtlichen Elefanten im Porzellanladen. Reinmarschieren - lospoltern. Und dann noch Leuten unterstellen, sie könnten keine Kritik vertragen, sie beleidigenderweise als intolerant, verbittert, streitsüchtig und indirekt noch als Lügner (Nickverfälschung) bezeichnen - da ist verdammt starker Tobak. So geht man nicht mit Mitmenschen um!!! Nicht im "echten" Leben, aber auch nicht virtuell. Frage mich daher, was Du "bei uns" willst, wo wir doch so furchtbar sind. Das war mein letzter Kommentar zur Sache, da ich mehr Konstruktives nicht beizutragen habe.

@ Kris:

Bzgl. Arcoxia: Das ist halt einer der berühmt-berüchtigten Cox2-Hemmer. In die Schlagzeilen geraten, nachdem Vioxx wg. negativen Effekten auf das Herz-Kreislauf-System vom Markt genommen wurde.

Ich habe mit Arcoxia gute Erfahrungen gemacht, allerdings wollte mein (zugegeben sehr komischer) Schmerzmediziner nicht, dass ich es täglich nehme.

Man muss halt die individuellen Risikofaktoren abwägen; würde diesbzgl. ein Gespräch mit dem Arzt empfehlen. Aber mir ist Vioxx und später halt das Arcoxia deutlich besser bekommen (magentechnisch) als Ibuprofen & Diclofenac.

@ NiNi:

Bei mir ist es halt so, dass ich in den letzten 10 Jahren die sprichwörtliche "Arschkarte" hatte. Mit den mittlerweile 10 Knie-OP's, einer Fast-Erblindung wg. Netzhautablösung. Und noch einigen anderen Katastrophen. Anscheinend sind einige Leute damit überfordert - aber dann sollen sie das lieber sagen, als sich bei mir zu beklagen. Ich kann mit Hilflosigkeit besser umgehen als dem Gefühl, eine Belastung zu sein.

Ach, ich weiß auch nicht, momentan kommt zu viel zusammen und ich bin dünnhäutig.

CFaro[spor#t1x9


@ Nini

der Prof hat den Fuß ja letztes Jahr mal untersucht und meinte, dass da die Bänder durch sind und zurückgebildet weil keine Erstversorgung stattfand und man das mit KG auftrainieren soll, wir uns aber erstmal ums Knie kümmern wollen. Damit war das Thema dann erstmal durch und er ist bisher noch nicht wieder drauf eingegangen. Ich denke, dass der Fuß deshalb so weh tut, weil jetzt die ganzen stabilisierenden Muskeln raus sind. Aber die Schmerzen sind echt so heftig, dass ich am liebsten nicht mehr auftreten würde :°(. Mein nächster Arzttermin ist erst in 4 Wochen und das halte ich nicht so lange aus! Soll ich vielleicht mal zu nem anderen Arzt in der Zwischenzeit gehen? Ich hätte auch gern mal ein Mrt um zu wissen,was da überhaupt los ist. Und gegen die Schmerzen was außer Schmerzmittel.

Zu der Verhärtung hat der Prof irgendein Fachausdruck gesagt, den hab ich leider vergessen. Auf jeden Fall baut sich das nicht von alleine ab, weil da innerlich ne Vene geplatzt ist und das soll raus, weil das stört und schmerzhaft ist. Aber irendwann, das hat noch Zeit.

@ fusseline

ich schließe mich da sunflower total an. Du bist neu hier in diesem Thread und willst, dass wir uns ändern? Was soll denn das? Wenn es dir nicht gefällt, dann musst du dir nen anderen Thread suchen. Ich wage zu behaupten, dass hier auf jede Frage eine Antwort folgt, oder zumindest Ratschläge. Astrid(dressurcrack) hat diesen Thread gegründet und wenn du hier willst, dass keiner meht über seine Probleme, Alltag... schreibt, dann müssten hier wohl so gut wie alle raus und irgenswie finde ich, dass der Threadersteller da was mitzureden hat! Ich will dich hier auch nicht angreifen, aber ich versteh dich einfach nicht!!!!

Echema:ligeLr UNutzer~ (#3939x10)


Fusseline

ich hab jetzt bis einschl. Seite 558 zurückgeblätter und alles durchgelesen. Außer, dass Du Moltke alles Gute für seine OP gewünscht hast und Dein Gemecker bezüglich unserer privaten Äußerungen habe ich von Dir NICHTS gefunden. Was willst Du eigentlich?

Obwohl ich nix an den Kniegelenken habe, zumindest nix, was akut Probleme macht (hatte schon HKB beidseits, 1x Naht, 1x Plastik, mehrfache Meniskusop's bds., Nervendruchtrennung bds., Abszeßspaltung nach Weichteilverletzung bds, Kniegelenksvereiterung re, Reinfekt re und seit 3 Jahren VKB-Ruptur re), schreib ich hier mit und es stört niemanden, dass ich nix über Knieprobleme schreibe. Ich hab im medizinischen Bereich halt selbst genug mitgemacht und aus beruflichen Gründen auch ziemlich viele Kenntnisse. Und diese Erfahrungen und Kenntnisse gebe ich hier einfach weiter.

allgemein

auch ich hatte einen eher schwierigen Start hier im Forum, bin aber trotzdem hier aufgenommen und aktzeptiert worden. Das find ich echt supi. Auch wenn ich schon 40 Jahre alt bin und jede Menge Lebenserfahrung habe, kann ich noch von dem sogenannten "jungen Gemüse" lernen. Ich ecke mit meiner Meinung, die ich grundsätzlich gerade heraus sage, oft an. Aber wenn ich es dann verstänlich erläutere passt es. Und wenn ich jemanden zu Unrecht angegriffen habe, habe ich auch den Charkter, dass ich mich öffentlich entschuldige. Erst kürzlich hatte ich einen heftigen Disput mit einer da noch 17 jährigen. Und das Mädel hatte die Courage, sich mit mir per PM zu unterhalten und hat meine Entschuldigung angenommen. Es war ein riesen Missverständnis meinerseits und ich hab gehörig auf dem Mädel rumgetrampelt. Und ich muss sagen, ich fand es toll von dem Mädel, dass es mir zugehört (gelesen) hat und meine Entschuldigung annahm. Hätte nicht jeder gemacht. Vorallem nicht, bei den Beschimpfungen, die ich losgelassen habe. Ich weiss nicht, ob ich so gehandelt hätte, wenn die Situation andersrum gewesen wäre.

Man sollte jemanden nicht aufgrund seines jugenlichen Alters verurteilen. Klar haben die jungen Leuts wesentlich weniger Lebenserfahrung. Aber hey, dafür sind sie ja jung. Sie müssen das noch lernen. So war es bei uns und so wird es immer sein.

Sunflower

bezüglich der Coxibe gibt es einige Studien, dass sie wohl das kardiovaskuläre Risiko erhöhen, es aber auch ganz auf das weitere Krankheitsbild des Patienten ankommt. Da es aber z.B. die Prostaglandinproduktion hemmt, welches aber für den besseren Blutfluss notwendig ist, sollten Herzpatienten oder z.B. Frauen die die Pille nehmen, diese Coxibe mit äußerster Vorsicht einnehmen. Dann muss eben zu den NSAR ein Medikament als Magenschutz verschrieben werden. Am besten dafür geeignet sind Ranitidin und Pantozol.

Mal so als kleinen Tipp am Rande.

Wenn ich eine frische Verletzung bzw. frische Nähte habe und diese sich leicht röten, mach ich einen Salbenverband mit Teebaumölcreme. Teebaumöl wirkt stark antiseptisch und kann so oft Schlimmeres verhindern. Schlampe ich aber rum, und die Entzündung wird stärker greife ich, wie ja schon erwähnt, auf Rivanol zurück. Aber das Teebaumöl ist ein feines Mittelchen. Wirkt auch gut gegen Pilzerkrankungen und auch stark schleimlösend. Der Nachteil ist halt nur, dass es fürchterlich stinkt.

SUchnCuf@fi8x899


@ sunflower und devil:

NSAR sind auch "Coxibe" im eigentlich Sinn, sie wirken auf das Enzym COX 1 und 2 hemmend, damit auch auf die Prostaglandinbildung.

Der Vorteil von den neueren Coxiben ist, daß sie speziell auf das COX 2 wirken und damit den Magen nicht so sehr beeinflußen anders als Voltaren etc. Die Wirkung auf Schmerzen, Niere, Blutsystem ist aber gleich oder ähnlich.

Das Risiko auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist für Ibuprofen und Arcoxia gleich hoch, aber wer prüft schon ein Medikament, daß seit über 50 Jahren auf dem Markt ist ??? So hat es mir unser Apotheker in unser Krankenpflegeschule erklärt.

Und man sollte nicht vergessen, dass Vioxx jetzt wirklich nicht mehr erhältlich ist. Arcoxxia ist ja extra deswegen entwickelt worden.

F usXselinxe


Für die die es noch immer nicht begriffen habe:

mein post war weder unverschämt, noch provokant, noch möchte ich hier irgend jemanden ändern, geschweige denn eine Gemeinschaft zerstören.. Ich äußerte lediglich eine Bitte. Schade, dass hier so intolerante Menschen sind, die einen Menschen, der eine Bitte äußert, so dermaßen zerpflücken. So stelle ich mir keine Interessengemeinschaft vor.

Ich wünsche dennoch allen schmerzgeplagten Menschen hier in diesem Faden gute Besserung.

dPressurccrQack


@ kris:

habe nur kurz drüber geblättert, und deine frage mit dem arcoxia gesehen. habe arcoxia früher auch genommen, es ist wesentlich magenschonender als voltaren. als solches wird es verkauft und ich kann diese these nur bestätigen. beide wirkstoffe gehören zwar zu den COXII-Hemmern und sollten damit eine recht hohe verträglichkeit haben, aber von voltaren/diclofenac wird doch sehr gehäuft von übelkeit und/oder magenschmerzen berichtet. (ich selbst hab mir mit diclofenac mal ne gehörige magenschleimhautenztündung eingehandelt :-/) allerdings bin ich der meinung, dass voltaren eine höhere schmerzstillende wirkung hat. das ist aber nur mein persönlicher eindruck und hängt sicher auch von der dosierung ab.

zu fusseline möchte ich mich jetzt nicht mehr äußern, ich denke es wurde alles wichtige gesagt.

lg

s%arahPleixn88


Zu Fusseline sage ich nun nichts mehr , getreu dem Motto "Don´t feed the trolls" ... anscheinend macht es ihr Spaß , wenn andere Leute sich aufregen!! Ich frage mich dann nur ,wer hier verbittert ist und anscheinend zu viel Langeweile hat... zzz

@ Kris

ich habe von JDA Arcoxia verschrieben bekommen, ich habs nie genommen , da ich eh schon ziemliche Herzprobleme habe und dann war mir das zu heikel...

@ all

hab Morgen nun Termin bei meiner Hausärztin, und quatsche dann mit ihr mal bzgl. dem Verdacht auf Rheuma und wegen der Schmerzambulanz! Von JDA habe ich noch keine Reaktion, krieg aber jedes mal nen Herzinfarkt , wenn ne Mail reinkommt , oder das Handy klingelt. Ich hoffe einfach ,dass er sagt : Jo machen wir! Schaun wir mal!!!

Ansonsten gibt es bei mir nichts wirklich Neues!!

*:)

N!iNix2


@ sonja:

ich hoffe, dass du wenigstens hier "bei uns" etwas rückhalt bekommst und wir dich wieder nen bissl aufbauen können @:) ehrlich gesagt macht es mich auch traurig, wütend etc., wenn ich sowas höre/lese... das "umfeld" macht es einem oft nicht leicht bzw. oft auch extrem schwer ]:D am besten finde ich ja den spruch "bist du dir sicher, dass du beim richtigen arzt bist ???". da könnte ich an die decke gehen... da finde ich den spruch von dieter nuhr "wenn man keine ahnung hat, einfach mal fresse halten" mehr als passend :-p

@ caro:

wenn es wirklich so schlimm ist, würde ich an deiner stelle zu nem ortho gehen...

@ all:

ich bin gerade total sauer: eben hat das rehazentrum angerufen, was denn los sei ??? ich hätte physiotermine gehabt - nur leider hat mir das keiner gesagt ]:D da mein physio freitag seine osteopathie-prüfung hat, wurde der termin auf heute vorverlegt... ich hatte ein paar mal gefragt, ob sie mich in dieser woche noch mit reinbasteln können - da hieß es aber immer "nein, der plan ist leider voll". und nun das... die tante von der anmeldung meinte, dass sie es mir doch gleich gesagt hat. das stimmt definitiv nicht: denn ich war so sauer, dass ich schon wieder nur 2x physio habe... sie meinte eben am tel noch, dass ich doch nen neuen behandlungsplan bekommen habe. das schon - aber nur wegen den neuen juni-terminen... es kann doch nicht sein, dass man immer jeden termin genau kontrollieren muss ]:D ich ärgere mich einfach soooo extrem, weil mein knie schon nach physio schreit :(v

so, muss jetzt gleich zu meinem hausdoc wegen der auswertung des blutbildes - hoffe ja, dass alle werte ok sind... melde mich später noch mal *:)

T@reixto


Mahlzeit,

es ist schon traurig, dass eine Person, die hier fast nie was schreibt, meint einen bestehenden Faden ändern zu müssen.

@ Fusselinchen

Wenn Du "wirklich" nur einen Wunsch hast äußern wollen, dann hast DU Dich aber arg im Ton vergriffen! Ansonsten mach Deinen eigenen Faden auf, mehr sag ich dzu nicht!

@ Nini

Ja Du hast da in gewisser Hinsicht schon Recht. Ich fand es bloß schade, dass es eine Person hier aus dem Faden war, der ich schon einiges anvertraut hatte und dann kam auf einmal so ein Spruch! Das fand ich mehr als daneben.

@ all

Schule überstanden, Technik versagt! Office 2007 ist ja voll der Müll und dafür auch noch 69€ bezahlt. :(v Mal gucken, ob ich die Macken gelöst bekomme. Apropos Macken: Zu den Knien sag ich nix mehr, ich warte auch immer noch auf den Rückruf vom Schmerztherapeuten. *grr* Ich werde da nachher mal nachhaken!

Gruß,

Sven

H(udXdxel


Huddel hinkt immer noch...

Tagchen Ihr Leute,

vielleicht mag sich der Eine oder Andere noch daran erinnern, so um Mitte Januar rum hatte ich meine Kniestory mal gepostet

[[http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/292262/493/]]

Und heute möchte ich mal ein kleines Update einstellen. Da Ihr hier soooooo produktiv seid, konnte ich nicht alle zwischenzeitlichen Posts lesen, aber bei den letzten ist mir aufgefallen, dass ein wenig Unfriede zu herrschen scheint... Nei, nei, nei. Lasst das hier doch.

OK. Damals (im Januar) hatte ich 'nen Kernspinbildchen mit 'nem Meniskusriss, der unbedingt operiert werden musste. Unbedingt...

Anfang Februar war's soweit, OP-day. Und das Ende vom Lied? Nö, kein Riss. Meniskus ok!!! Hahaha. Erklär es mir einer. Bitte. Das ein Bild einen Schaden nicht anzeigt, ok. Das kann der Huddel verstehen. Aber dass ein Bild einen Schaden anzeigt, der NICHT da ist? Any Erklärung? Feel free to post...

Damit ist nun zusätzlich zu den Ärzten auch noch mein Vertrauen zu deren ganzen Hightech-Diagnose-ScheXXXX hin. Der Operateur erzählte noch was von "... 100% weiss man erst, wenn man rein guckt...".

Naja. Hat dann eher so Standard-Alibi-Aufräumarbeiten im Knie gemacht. Danach Wochen mit Schmerzen ohne Ende, wirklich SchXXXX-Bewegung, auch Physio geht nur schleppend voran. Insgesamt 6 Wochen krank, 6 Wochen an Krücken. Und kaum geht das, kann der Huddel sich 'nen paar Meter aufrecht ohne Hilfen durch die Gegend schleppen, bekommt er schlimmste Schmerzen in der Wade.... Thromboooooooooose! Nach knapp 6 Wochen. Tschaka. Irgenwie muss ich wohl wieder das grosse KickMe-Schild des Schicksals vor mir her tragen!

Jetzt sind geschätzte weitere 6 Wochen vergangen. Ich trage hübsche Strümpfe, nehme irgendwelche Medis. Mache immer noch Physio, Knie schmerzt noch immer / wieder, gefühlte 5cm-Umfang-Verlust an der Wade und ich bin eigentlich dicht am Kotzkrampf....

Naja, am Freitag hat der Operateur die grosse Abschlussuntersuchung angesetzt. Könnte sein, dass ich mich dabei übergeben muss. ]:D

Was ich Euer im rate... Lauft, solange Ihr könnt.

Grüsse,

Huddel

TVreitxo


@ Nini

Und zeitweise kann man sich auch wieder zusammenraufen, hoffe ich! Mischung aus schlecht ausgedrückt und falsch verstanden, mehrmals auskotzen und dann kann es weiter gehen, so hoffe ich!

koris'1006x77


Hallo,

danke ihr Lieben für die Infos wegen dem Arcoxia! Ihr seid echt super!!!! :)^ Bin wirklich froh dass ich in diesem tollen Faden gelandet bin!

Vielleicht probier ich das mit dem Arcoxia dann einfach mal aus. Ich will es aber auch nicht dauerhaft nehmen. Am liebsten würde ich gar nix nehmen aber manchmal halte ich es einfach nicht mehr aus vor Schmerzen! Die Voltaren Resinat waren bisher die einzigen Tabletten, die da bei mir überhaupt gewirkt haben. Aber ich vertrage sie leider nicht sonderlich gut. Ich bekomme trotz Magenschoner manchmal Magenschmerzen und Durchfall davon und ich hatte während der regelmäßigen Einnahme vom Resinat auch 2 x Darmblutungen. Als ich dann las dass sowas auch vom Resinat kommen kann, hab ich lieber damit aufgehört.

Aber kann das Arcoxia auf Herz und Blutdruck auch ne eher negative Wirkung haben? Wäre nicht so toll bei meinem hohen Blutdruck.

Ich hatte heute zum 1. Mal eine sog. Craniosacraltherapie. Kennt das jemand? Ich kannte es nicht und hatte auch keinerlei Vorstellung davon. Meine Therapeutin ist krank - was die Frage aufwirft ob ich sie oder sie mich wohl evtl. angesteckt hat - und ich hatte eine Vertretung. Nach der "Bestandsaufnahme" meinte diese sie würde gerne die Craniosacraltherapie mal bei mir versuchen. Sie hat mir dazu aber auch nix erklärt, ich war also total unvoreingenommen.

Sie hat dann zuerst meine Fersen gehalten und dann mein Knie - es waren nur ganz leichte, kaum wahrnehmbare Berührungen. Sie sagte es würde bei jedem anders anschlagen und wenns weh tut soll ich es sagen. Aber das war sooooooo angenehm, meine Schmerzen wurden viel besser!!! Ich hab mich selten so wohlgefühlt wie während dieser Behandlung! Ich solle nun die nächsten Tage ganz genau beobachten wie es sich weiterentwickelt. Es könne sein dass ich erstmal noch mehr Schmerzen kriege, es könne auch sein dass ich keine Schmerzen mehr habe ... alles sei möglich, jeder reagiere anders darauf. Der Sinn dieser Therapie sei dem Körper die Chance zu geben sich selber zu regenerieren.

Im Moment habe ich jetzt so ein Ziehen im Schienbein. Es kommt mir fast wirklich vor als würde was drin arbeiten.

Und was der Hit ist: mir gings nach der Behandlung besser aber die Therapeutin sah ziemlich angeschlagen aus! Sie sagte dass sie deutlich gespürt habe dass schon ganz schlimme Sachen in dem Bein waren und sind! Es hätte sie richtig "gebeutelt" innerlich!!! Ihre Hand war auch ganz heiß!!!! :-o Ich bin wirklich baff.

Was haltet ihr denn davon? Habt ihr sowas schon mal gehabt? Oder wisst ihr wo ich Infos bzgl. dieser Therapie und Knie bekommen kann?

Ansonsten war ich heute noch bei der Stationsärztin. Meine Erkältung ist schlimmer geworden. Ich bekam Tabletten und darf nicht zur Schwimmgymnastik damit es nicht noch schlimmer wird.

Und ich hab mit ihr geredet wegen dem Oberarzt. Sie sagte er hätte es bestimmt nicht so böse gemeint und ich soll mir keine Sorgen machen. Alles Weitere besprechen WIR im Abschlussgespräch. Es sei noch zu früh um das jetzt zu klären wie es nach der Reha weiter geht. Und ich hab in meiner Akte nachgelesen während ich vor ihrem Zimmer wartete. Sie hat nach der Visite mit dem blöden Oberarzt Folgendes reingeschrieben:

"IRENA empfohlen.

Wiedereingliederung nach Reha.

Evtl. noch zu früh!!"

Sie hat also wohl nix eingeleitet damit ich SOFORT nach der Reha wieder ganz Vollzeit arbeiten muss. Ich hatte es so verstanden dass der Oberarzt das von ihr wollte. Sie hat dazu nix gesagt sondern nur dass wir das alles noch besprechen und ich soll mir jetzt keine Sorgen machen. Ich muss gestehen, ich konnte ein paar Tränen nicht zurückhalten bei dem Gespräch. Ich hatte nämlich den Eindruck dass der Oberarzt mich als Drückeberger hinstellen wollte und ich solle schauen dass ich endlich wieder arbeiten gehe! Aber ich drücke mich nicht vor der Arbeit! Ich bin 14 Jahre lang mit starken Schmerzen Vollzeit arbeiten gegangen, jeden verdammten Tag!!! Und die letzten 6 Jahre hab ich mich auch noch täglich zum 50 km entfernten Arbeitsort mit Zug, Bus und S-Bahn und 165 Treppen einfach hingequält!!! Nicht 1 einzigen Tag hab ich mich wegen dem Knie krankschreiben lassen, obwohl ich manchmal nicht mehr wusste wie ich es durchhalten soll vor starken Schmerzen!!!! Und dann kommt so ein junger Oberarzt daher und redet mich schwach an warum ich seit der OP im Dezember denn noch immer krankgeschrieben sei! Alle anderen Ärzten und Therapeuten haben mir mühsam ins Gewissen geredet dass es einfach noch nicht geht! Und der macht mich deswegen blöd an? Das macht mich wütend und traurig! Und das hab ich der Ärztin auch gesagt.

@ Sarah:

Bitte gib mir sofort Bescheid wenn JDA sich gemeldet hat!!! Ich weiß wie du jetzt auf Kohlen sitzt! Ich drücke ganz fest die Daumen dass er die OP machen wird und dass er sich sehr bald meldet!

@ Nini:

So ein Schmarrn!!! Ich bin dir doch net böse, wieso denn auch? Aber ich würde mich echt freuen wenn wir weiter in Kontakt bleiben. Hast du schon neue Infos?

@ Astrid:

Viel Glück und Erfolg fürs Abi!!!! :)* Gestern waren wir wieder spontan in Regensburg: bei L'Osteria ne Riesen-Pizza gegessen, im Schloss, an der Donau entlang und abends im "Wolbas"-Biergarten. Ist echt nett das Regensburg. Aber du musst jetzt lernen, also halt ich dich nicht davon ab. Schließlich sollst du später ja auch mal eine ganz tolle Ärztin werden! ;-) Und da brauchst du ja auch ein gutes Abi für. Also, Däumchen sind gedrückt.

@ Sara Nina:

:)^ :)^ :)^. Richtig, bin genau deiner Meinung!!! Und wie geht es dir nun eigentlich?

Ganz liebe Grüße aus der Reha

Kristina

k~rQisV10R067x7


@ Huddel:

Oh je, das hört sich aber auch gaaaaaaar nicht gut an bei dir!! Tut mir echt leid. Schön dass du noch so humorvoll darüber schreiben kannst auch wenn dir das Lachen bestimmt schon vergangen ist. Alles Gute wünsch ich dir!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH