Faden für alle Knieverzweifelten

BZarbR_xKS


Maravilla,

Ja ich möcht mich auch garnicht mehr darüber streiten ich bleib jetzt etwas ruhig.

Im Moment möchte keiner mit Dir streiten, außerdem ist es doch total gut, dass Du endlich über Deine wahren Gefühle sprichst.

0° Streckung und mind. 125° Beugung

Mit den richtigen Übungen, Geduld und keiner Übereizung (Entzündung) wirst Du auch mehr bis zur vollen Beweglichkeit erreichen.

jetzt heißt es positive Denken und darauf hoffen das es gut wird

Es wird schon alles gut gehen, Du bist doch in guten Händen. Ich denke nicht, dass es wieder auftirtt.

*:)

MWar#avi=llxa


Okey ich zieh doch keine Streckschiene an

aber das mit der Streckung stimmt die ist wirklich wichtig und man sollte sein Augenmerk auf die Streckung richten aber die Beugung nicht vernachlässigen.

B)arbJ_KS


@ Maravilla:

Gestern meinte ich zu meinem Physio, dass er mit gutem Gewissen zu Arthrolysen raten kann. Darauf meinte er, dass er einen Teufel dafür tun wird. Ich wäre ein Positiv-Beispiel, dass das Ganze nicht wieder verwächst. Er meint auch dass ich diesmal auch wirklich das Richtige getan habe, dass es nicht wieder auftritt. Mit nur 3 Stunden Training und 3x 30 Minuten nach dem Training zu kühlen. Morgen wird meine Bewegungsschiene abgeholt. Ich brauche sie ehrlich gesagt auch nicht mehr, da mein morgens schon nicht mehr eingerostet ist.

*:)

s"arah[le0in88


Erstmal zum Thema Arthrolyse:

Mein Doc in Berlin meinte, dass die standardmäßig einen Schmerzkatheter legen bei Arthrolyse, weil er meint, dass eine Arthrolyse erfahrungsgemäß schon sehr schmerzhaft ist und man somit sofort auf die Motorschiene kann. Barb_Ks, wahrscheinlich hattest du Glück dass es nicht so schmerzhaft war, aber ich hab richtig die Hosen voll vor der Arthrolyse , weil ich eben erstmal keinen Schmerzkatheter bekomme, weil der Doc ziemlich Schiss hat wegen der Infektion wenn die wieder ausbricht usw. , aber wenns anders nicht geht und ich nicht klar komme, dann kann ich im Nachhinein aber dann noch einen bekommen!! Freue mich natürlich , dass es bei dir schmerzarm ablief, aber ich denke mal mein Doc wird das schon nicht ohne Grund solch OP´s eigentlich IMMER mit Schmerzkathetern machen...

War dann vorhin noch bei meiner Krankenkasse um die Einweisung abstempeln zu lassen , und hab die dann mal doof gefragt, ob die einen behilflich sind, wenn man nen Behandlungsfehler vermutet. Denn ich hab mir halt überlegt ob ich wegen der Narkosemobi die ohne mein Einverständnis mit voller Brutalität erfolgte , wo der Doc in Berlin auch meine sowas ist Heute eigentlich verboten usw. ob ich da Schritte einleite. Ja und die Krankenkasse wird mich da voll unterstützen, muss denen nu was ausfüllen und so und werd mir mit nem Vordruck meine kompletten Unterlagen anfordern inkl. OP Berichte und dann sorgen die für ein Gutachten und wenn dass den Behandlungsfehler bestätigen sollte, dann unterstützen die mich bei rechtlichen Schritten und so. Mach mir zwar nicht viel Hoffnung, aber ein Versuch ist es wert!!

Knie und Fuß mögen mich Heute nicht wirklich, aber das ist ja nichts neues, Morgen früüüüüh hab ich wieder Physio zzz zzz zzz

Und ich hab JDA dann Gestern Abend mal eine E-Mail geschickt um ihn über meine Entscheidung zu informieren, bin ja mal gespannt ob , und was, zurück kommt. Außerdem (und ich denke das ist mittlerweile eh schon sehr im Umlauf) wird JDA samt Chef in eine Privatklinik abwandern , wann genau da streiten sich die Geister, aber es gibt Gerüchte , dass es schon seeehhr bald sein wird. Kommt mir recht, hab ich noch nen Grund mehr nach Berlin zu gehen, und das erklärt auch wieso er "kein Bock" mehr hat..... Schaun wir mal was das nu alles wird!

@ Kristina

find ich echt gut, dass dein Doc sich so einsetzt :)z :)^ :)^ Dann bin ich ja mal gespannt was die in München dann zu deinem Bein sagen!!!

@ shylady

wir können ja auch mal telefonieren wenn du magst ??? :-) Bin schon gespannt was bei deinem MRT rauskommt!

@ Mino

ich gebe dir Recht, Knie sind echt ne total blöde Erfindung, nur Ärger damit >:( >:( >:( ]:D

lg

sdhylrady


Klaro das können wir gern mal machen. :)_ Ja auf das MRT bin ich auch schon gespannt. Habe kein so gutes Gefühl.

Mein rechtes Knie schmerzt gerade dermassen. Habe es mir vorhin irgendwie total blöde verdreht. :°(

Das Tape habe ich auch heute abgemacht, weil ich das Gefühl hatte, es hilft nicht wirklich. :|N

BGa;rb_WKxS


@ sarahlein88:

Ich hatte eine Arthrolyse bis 110 Grad und Knie-Mobilisation bis 135 Grad. Mein Bewegungsausmaß lag davor bei 0/20/80 und ist nach einem Monat bei 0/0/140, am rechten Knie habe ich -5/0/140. Das schmerzhafteste war die Drainage, die haben mich mit der Drainage auch auf die Bewegungsschiene gelegt. Das war echt schlimm, kam nicht weiter als 40 Grad. In der ersten Nacht bekam ich Morphium. Ich wollte keine Schmerzmittel, bevor ich auf die Bewegungsschiene gelegt wurde und wunderte mich schon dass das Ganze garnicht weh tut (obwohl der Arzt die Arthrofibrose aus dem ganzen Gelenk entfernen musste). Naja, die Schmerzgrenze ist bei jedem anders. Die ersten 2 Tage kam ich nicht über 80 Grad, Kopfblockade weil sich das Bein an die 80 Grad gewöhnt hatte. Mit Lesen eines Buches ("Schmerzen verstehen") ist der Knoten dann endlich geplatzt. Ich weiß es nicht, denke jedoch dass ich ohne die Hilfe von Schmerzmitteln so ein gutes Ergebnis erzielt habe. Schmerzen musste ich wahrnehmen, sonst hätte ich mein Knie wieder nur überreizt, was wieder zur Arthrofibrose geführt hätte. Genauso war es bei den Übungen, ich habe in den Schmerz hinein aber nichts darüber hinaus trainiert. Wobei die Bewegung von selbst kam und keine weiteren Schmerzblockaden entstanden.

Ich hatte damit Erfolg :)^, jeder muss selbst für sich wissen was für ihn das Beste ist. @:)

*:)

MTar0av}illxa


Ich möcht gern wissen wie es der Anna (tennisspielerin) geht nach der Arthrolyse und wie ihre Bewgung aussieht hoffentlich gut :)* @:) ich bin neugierig und hoffentlich hören wir in den nächsten Tagen was von ihr.

B'arb_xKS


@ Maravilla:

Was ist mir Dir los? Seit wann fliegen Dir kleine Engelchen aus dem A... ;-) Kleiner Scherz am Rande.

Hoffe auch, dass es Ihr gut geht. Sie hat ja auch einen längeren Krankenhausaufenthalt.

*:)

E hemaligeyr NutzFer (#32<5731)


Na hier ist ja heute wieder was los. Ich ärgere ich schon wieder mit meiner scheiß Krankenkasse. Erst haben sie zugesgat das zweite physio Rezept noch komplett zu zahlen, jetzt müssen sie es erst prüfen, ja hallo >:(

Nach ewigem hin und her (das TENS Gerät wollte man mir auch nicht zahlen) haben sie es jetzt dich akzeptiert. Fehlt mir auch noch den Mist selber zu löhnen geholfen hat es nämlich überhaupt nich :=o Das kann der Orthopäde mir auch gerne noch 5x verschrieben, ich hole das nicht mehr aus dem Sanitäshaus... :|N

mal sehen wie das alles noch weiter geht, der nächste Orthotermin dauert ach nicht mehr so lange und was der dann sagt, ich will es eigentlich gar nicht wissen :-/

Jetzt hab ich mich den ganzen Nachmittag mit Krnakenversicherungen rumgeärgert und wollte iegentlich ein Referat fertig machen, spitze

M=araviil]lxa


@ Mellimaus21

ja so ist das mit den Krankenkassen was ich heute im Fernsehn gesehn hab was man sparen kann wenn man richtig handelt von ärztlicher Seite mit der Medikamentenverschreibung. Ja wenn man gesetzlich versichert ist ist man eigentlich gearscht man sagt immer Gesundheit kann man sich nicht erkaufen aber Heilung schon find ich. Durch die gesetzliche Krankenkassen werden Patienten in manchen schwierigen Fällen nicht optimal vesorgt im Gegensatz zu den privaten Krankenkassen. Naja so ist das Geld regiert die Welt.

Ich hoff ich bekomme mein Physiorezept 3mal die Woche bin ja schon außerhalb des Regelfalls weil dafür was ich hab gibt es keine Regel.

mfg

E^hemal{iger 2Nutz1er (#3x25731)


Ja wenn man gesetzlich versichert ist ist man eigentlich gearscht

Ich bin privat versichert :=o An die Rezepte zu kommen ist fpr mich nicht das Problem, selbige von der KK bezahlt zu bekommen schon eher :-/

B#avrb_xKS


@ Mellimaus21:

Ich denke, dass die Krankenkassen im Moment generell nur das Nötigste bezahlen wollen, oder?

*:)

B5arbH_KxS


Ich kann echt von Glück versprechen, dass bei einer guten Krankenkasse versichert bin. Mein Physio meinte, dass meine ganzen Behandlungen (inkl. Arthoskopien, Physiotherapie, Bewegungsschiene, 4 Monate Arbeitsausfall, Medikation, etc.) um die 10.000,- oder mehr in Anspruch genommen haben. Mein Berater war mich sogar persönlich besuchen, um mir einen Gymnastikball zu schenken. Ich wundere mich immer wieder, dass die immer noch so nett sind. Und weil ich den nicht weiter auf der Tasche liegen wollte, habe ich mit einer Wiedereingliederung (bis zum nächsten Bescheid der Reha) begonnen, weil mein Arbeitgeber die Hälfte davon bezahlt.

*:)

Eyhemaligeir Nutzer_ (#32x5731)


Also ich hatte nie Probleme mit meiner Kasse bisher, es ist wphl festgelegt das sie nur zahlen wenn die Ärzte nur das 1,7fache abrechnen bzw. Zahnarzt 2,0. Das machen auch alle, ist auch kein Problem. Nur habe ich seit 2005 ja keine Physio mehr gehabt. Folglich habe ich da anferufen und gefragt was Sache ist und da hat der Typ mir gesagt, ja zahlen sie zu 100%. Okay, bin dann zur Physio, und die rechen echt noch human ab, nur die Beihilfesätze. Und als die Rechung kam hatte ich aber schon mit dem 2. Rezept begonnen. hab das eingereicht und die KK hat gesagt sie zahlen nur 72€ statt der vollen 172€. Hab dann da Terror gemacht, weil sie es mir zugesagt hatten, das sie es zahlen. Und da haben sie dann auch. Und sie haben mir zugesichert das sie unter dem Umständen halt auch das zweite voll zahlen, ab dem dritten müsste ich die 100€ dann selber zahlen. Genauso mit dem TENS Gerät, zugesichert sie zahlen es, haben es abgelehnt. Jetzt zaheln sie auch das zähneknirschend, aber ich sitze jatzt halt immer noch auf dem 100€ für das dritte Physio Rezept.

Mal sehen ob der Orthopäde mir wieder eins in die Hand drückt

BTarb_>KS


@ Mellimaus21:

Du musst den ganzen Scheiß immer vorschießen, oder?

Da sehe ich halt den Nachteil bei der privaten Versicherung, wie will man einfach so mal 8.000,-EUR für bspw. eine Zahnspange vorschießen?

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH