Faden für alle Knieverzweifelten

MVarav[illa


@ Barb_KS

also es ist so das man erstmal eine Arthrolyse gemacht wird und verbessert sich die Streckung nicht dann führt man so eine dorsale Kapsaltomie durch oder sie wird während der OP durchgeführt wenn sich durch alle Maßnahmen die Streckung während der OP nicht verbessert. Aber ich denke durch mein nicht allzu großes Streckdefizit wird das nicht nötig sein in 2-3 Monaten wissen wir mehr.

mfg

kZris10y067x7


Liebe Frau B. (entrüst guck), ich hab dir schon läääääääääääääääääääängst meinen Skype-Namen geschickt. Nämlich als Einladung über Skype an deine eMail-Adresse. Aber du hast ja nicht reagiert ... pffffff .... %-|. Nun gut dann schick ich ihn dir nochmal .... ich bin ja nich so, ne. Ich freu mich ja schon wenn wir noch ne Möglichkeit zum Quatschen haben. Juhu.

S!utnfloywer_7x3


Ich durfte nach meiner ersten ACT (2004) 6 Wochen nur Ext 30°/Flex 60° bewegen; seitdem habe ich das Streckdefizit. Je nachdem, wie lange ich gesessen habe, 5-10°. Wenn ich bei meinem Physio mit 0° rausmarschiere, habe ich nach 15 Min. Autofahrt zur Arbeit wieder 5° Streckdefizit.

Ich hatte dann erst die Reha, nach 8 Monaten die erste Arthrolyse (eher wg. Beugedefizit), nach weiteren 10 Monaten die 2. Arthrolyse. Beugung war danach gut, aber die Streckung kommt einfach nicht wieder.

Über Eingriffe diesbzgl. habe ich nie nachgedacht - irgendwie stellt es jeder Arzt fest, empfiehlt mehr Training etc., aber operativ wurde mir da noch nie etwas vorgeschlagen. Keine Ahnung, ob es Sinn machen würde. Ist ja im Gesamtbild das kleinste Übel, auch wenn der Rücken zunehmende Probleme macht.

kmrisD1006x77


PS: Schön dass Maggie wieder die Frau mit Hut ist! Ich mag das Bild so gern! Hab ihr grad im Skype gesagt dass des fei net geht dass sie da einfach so dieses wunderschöne Bild raustut. Pfff .... Gell, Maggie? ;-)

kNris1)0067x7


@ Barb_KS:

Oh, das freut mich zu hören wegen der BKK Mobil Oil dass die Ärzte die mögen! :)^ Woher weisst du das? Gibts da nen Bericht oder so? Naja, der Sitz ist ja in Hamburg, und Hamburg ist ja auch so ne tolle Stadt, das ist wohl ansteckend, grins. ;-) Aber ich bin echt froh dass ich dort bin wenn ich manch andere Sachen so höre von wegen dass manche Krankenkassen vorschreiben in welche Klinik und zu welchem Arzt man gehen muss usw. - grausam find ich das. Die haben bei mir wegen Hannover keine Probleme gemacht. Die waren ganz erstaunt als ich vor der OP gefragt hab ob es o.k. ist. Und auch wegen den Nachuntersuchungen beim Operateur - und weiterer Meinungen anderer Ärzte vorher und nachher - da haben die nie was gesagt, auch wenns mal mehrere Ärzte in 1 Quartal waren.

BNar-b5_KS


Focus Money testet (Service, Leistungen, Meinungen der Ärzte, Meinungen der Patienten) seit 2006 Krankenkassen. Dazu gibt es meist auch eine Top-Ten-Liste der Ärzte.

Wie schon gesagt, ich werde meiner Krankenkasse einen Dankesbrief schreiben, weil die auch in jeder Situation für mich da waren und alle Kosten ohne mit der Wimper zu zucken übernommen haben. Echt super. @:)

*:)

Bmarb_xKS


Am schönsten war es, als ich letzte Woche zu denen bin und meinte dass ich denen nicht weiter auf der Tasche liegen möchte und daher eine Wiedereingliederung mache (mein Arbeitgeber bezahlt die Hälfte). Die Frau war so nett und meinte, dass ich das wirklich nicht brauche wenn es mir noch nicht gut geht. Aber zu Hause, bis der Reha-Bescheid durch ist, langweile ich mich zu Tode. Die sind echt so super! @:) Es ist echt so schön zu wissen, dass man so gut versichert ist.

k7ris100067x7


@ Maravilla:

Hast du schon nen OP-Termin? Mit der Krankenkasse klappt das? Hab das vorhin nicht so verstanden was du geschrieben hast. Wie weit ist München von dir weg?

kCrisq1006x77


@ Barb:

Ja, man sollte auch mal DANKE sagen für gute Leistung denn das ist nicht selbstverständlich!!! Darum rief ich meine Bearbeiterin heute auch an und sie hat sich echt gefreut!

m<agxgie


@ Kristina

so hier jetzt auch nochmal. alle guten dinge sind 3 ;-D ;-D

HAPPY BIRTHDAY TO YOU HAPPY BIRTHDAY TO YOU HAPPY BIRTHDAY DEAR SWEETY HAPPY BIRTHDAY TO YOU @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) :-x :-x :)_ :)_

mXaoggbie


ich wünsch dir alles alles liebe zum Geburtstag und am meisten das das knie/die knie wieder einigermaßen werden.

knutscha

E2hema<liger RNutzer (P#39x3910)


kris

auch von mir alles liebe zum Geburtstag. Feier recht schön mit der Familie und den Freunden. Das lenkt bestimmt gut ab.

Nini

woher kommt bei Dir die Übelkeit? Was für eine Schmerztherapie bekommst Du zur Zeit?

Sarahlein

viel Glück für die OP in Berlin. Hoffentlich klappt alles so wie ihr es Euch vorstellt. Wegen dem Innenbandriß. Ist es ganz sicher dass es "nur" ein Innenbandriß ist? Ich hoffe es für Dich, aber ich hab in meiner Kliniklaufbahn nie einen isolierten Innenbandriß am Sprunggelenk gesehn. Der war leider immer mit einer Fraktur verbunden. Oft wurde die Fraktur aufgrund der starken Schwellung erst einige Tage später im CT bzw MRT festgestellt.

bzgl. Krankenkasse

also ich bin bei der DAK versichert und die haben noch nie Probleme mit irgendwas gemacht. Einmal hat eine Kostenübernahmeerklärung lang gedauert, weil die eigentliche Sachbearbeiterin in Urlaub war und niemand anders die Anfrage bearbeiten wollte. Da ich aber die Kassetten für die Schmerzpumpe dringend brauchte, hab ich ein Fax mit dem Hinweis, dass ich ohne diese Kasetten für einige Wochen stationär in eine Schmerzklinik müsse. Prompt kam 10 Min später das Fax eines anderen Sachbearbeiters mit der Genehmigung. Mein Schulterabdukitonskissen wurde auch sofort gezahlt. Und das, obwohl ich nicht das Standardteil für ca. 130 €, sondern den Rolly Royce für 389 € genommen habe. Auch eine zweite Schulterbandage innerhalb von 6 Monaten wurde ohne Meckern bezahlt. Wurde nichtmal nachgefragt, warum ich schon wieder eine bräuchte. Taxikosten von Balingen zur OP nach Ulm waren auch nie ein Problem und das sogar ohne vorherige Anfrage zur Kostenübernahme. Und Schulterop's wären auch in Balingen möglich. Nur dass der Balinger Doc sich an meine Schulter nicht rantraut. Hab bisher zum Glück alles von meiner Kasse problemlos bekommen. Außer mein Asthmaspray zur Prophylaxe. Da ist ein Festbetrag drauf und somit müsste ich die Hälfte selber bezahlen. Aber das liegt am Gesetzgeber. An unserer ach so tollen Ulla Schmidt. Die Tusse sollte mal in unserer Situation sein. Dann würd se vielleicht anders denken. Denn das Spray darf nicht bezahlt werden. Geht um 40,- € für 4 Monate. Also 120,- € im Jahr. Aber einen wochenlangen Klinikaufenthalt zur Umstellung auf ein anderes Spray darf bezahlt werden. Das sind dann über 400,- € am Tag. Die Schmidt hat echt kein Plan.

B?aQrbx_KS


@ devil_w:

Aber das liegt am Gesetzgeber.

Das stimmt, bei manchen Sachen sind den Krankenkassen leider auch die Hände gebunden. Das dürfen die nicht!

Die Bewegungsschiene, habe mich erkundigt, ist eine außerkassenärztliche Leistung und trotzdem übernehmen die guten Krankenkassen die Kosten. @:)

*:)

M"aravivlla


@ kris

ja die stationäre OP ist am 3.7. in der Sana Solln in München Aufnahme ist am 2.7. München ist ungefähr 2 Std. entfernt hinfahren tu ich mit dem Zug abgeholt werde ich mit dem Auto

Ejhemali2ger vNutzerF (#x325731)


@ kris

Happy Birthday @:) Feier schön und lass dich heute nicht ärgern, das ist heute DEIN Tag genieße ihn mit deiner Familie und mit Freunden! :)*

@ all

Ich hab gestern mal die knappschaft angeschrieben und heute morgen die DAK und mal nachgefragt ob es die Möglichkeit gibt mit freiwillig zu versichern, mal sehen wann die sich melden

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH