Faden für alle Knieverzweifelten

ltux/i6x7


Hallo zusammen

Melde mich mal wieder zurück. Hab meine ASK und Lateral Release seit ca 1 Woche hinter (offen) mir. Laufe halt noch mit meinen netten Begleitern durch die Wohnung und draußen natürlich auch. In der ersten Zeit hatte ich eine Mecronschiene, die ich in den ersten 5 Tagen bei Belastung nehmen sollte. Heute hab ich es sogar draußen ohne geschafft. Was den Knorpelschaden angeht, werde ich meine Begleiter wohl noch länger in Anspruch nehmen. Mal schauen, morgen kommen vielleicht die Fäden raus, dann müsste das mit der Beugung auch besser gehen, z.Zt. spannt das einfach zu sehr.

Werde mich nu mal wieder aufs Sofa begeben, Knie kühlen und Abendessen - nicht zu vergessen Tatort aus Münster schauen ;-D

Viele Grüße

E6hemaliTger N=utzer (`#325731x)


@ luxi

Schön das du es gut überstanden hast. Dann ruh' dich mal noch aus. Ich werde auch gleich den Tatort schauen :)^

S8unfdlower_7x3


@ Luxi:

Schande über mein Haupt - ich hab's nicht geschafft, Dich anzurufen! |-o |-o |-o

Schön, dass Du alles gut überstanden hast; halte uns auf dem Laufenden! Ich will übernächste Woche mal wieder zum Doc, da ich am Freitag einen MRT-Termin habe.

Gucke auch den Tatort, ist einfach ein Muss! Luxi, warst du schon mal bei einer Vorpremiere des Tatorts im Kino?

J)ulemy


@ Biene81

Danke, das beruhigt mich wenn man da auch hinschreiben kann, dass man krank war. Nur wollen die dann wissen warum man krank war oder was man hatte? Weil das ist bei mir etwas blöd... (psychische Erkrankungen, teilweise chronisch, das verringert doch sicher meine Chancen oder?) Warum nicht Medizin? Naja wie schon gesagt, ich weiß sehr gut wie es an Kliniken abgeht und dass man da als Assistenzarzt auf Deutsch gesagt "der Depp vom Dienst" ist... (zumindest hab ich das an meinen Kliniken so mitgekriegt) Außerdem konnte ich, als ich aufgehört habe zu arbeiten, die ganzen körperlich Kranken nicht mehr ertragen... klingt komisch, ich weiß, früher hab ich für meinen Beruf gelebt, aber irgendwann wars halt zu viel :-/ Und in meinen "Wunschfachrichtungen" rechne ich mir nicht so viele Chancen aus, das eine wäre wie schon gesagt die Rechtsmedizin, das andere wäre die Unfallchirurgie, wo man hier als Frau echt zu kämpfen hat (in meiner letzten Klinik wurden alle Frauen aus der Orthopädie/Unfallchirurgie rausgeekelt!!) Liebe Grüße und ich hoffe, dass du dein Studium bald fortsetzen kannst! @:)

@ Annika

Ja, es wurden Defilee-Aufnahmen gemacht, die Patella liegt nicht 100%ig da wo sie liegen soll, aber deutlich besser als vor der OP. Das krieg ich mit Muskelaufbau noch richtig hin hieß es.

Hmm Abendschule ist auch ne Idee, ich wollte auf die FOS gehen (eigentlich auf die BOS, aber da hätte ich aufgrund meines Berufes in die technische Fachrichtung gehen müssen, hab aber leider überhaupt keine Ahnung von Mathe und Physik ;-) Deshalb FOS mit Fachrichtung Sozialwesen), da waren aber alle deutlich jünger als ich (ich war bei einer Info-Veranstaltung)

@ Sunflower_73

Ohje, wenn man nach dem "Gesichtsalter" geht hab ich schlechte Karten, ich sehe ja jetzt mit 25 noch aus wie 18 ;-D ]:D

Psychologie wäre auch eine Alternative für mich :-) Hatte in der Ausbildung Psychologie, das interessiert mich total, nur weiß ich leider nicht, ob das so gut wäre wegen meiner Vorgeschichte, ich bin seit Jahren psychisch krank und falls ich jemals psychisch stabil sein sollte, und dann Psychologin wäre, würde doch die Gefahr bestehen, dass ich wieder total runtergezogen werde wenn ich mich nur noch mit den seelischen Problemen der Menschen beschäftigen würde... :-/ Ich möchte auf jeden Fall wieder mit Menschen arbeiten, gerne auch mit Behinderten oder psychisch Kranken, aber ich möchte nicht mit so krassen Details konfrontiert werden wie man es zwangsläufig wird wenn man z.B. Tiefenpsychologische oder Verhaltenstherapeutin ist... Ich würde z.B. auch gerne eine Ergotherapie-Ausbildung machen, aber das ist hier bei uns sehr teuer, ca. 500€ pro Monat :-o

@ dressurcrack

Du studierst in Erlangen? Cool, da hab ich mal gewohnt ;-) Jetzt wohne ich in Nürnberg.

EBhemaliger ;Nutzer_ (#3@25731)


@ Jluey

Ich würde z.B. auch gerne eine Ergotherapie-Ausbildung machen, aber das ist hier bei uns sehr teuer, ca. 500€ pro Monat

Es gibt aber auch staatliche Schulen, kannst dich ja mal erkundigen. Und auch bei den privaten gibt es die Möglichkeit das du das mittels Bafög finanzieren kannst, da müsstest du dich mal erkundigen ob dir welches zusteht.

BHibix87


@ Juley

Diese staatlichen Ergotherapie-Schulen sind vorallem in den ganz großen Städten angesiedelt. Allerdings ist die Bewerbungsfrist jetzt dann im kommenden November für das darauffolgende Schuljahr.

Wenn man sich hier bewirbt, sollte man, glaube ich, etwas Zweites zur Hand haben, da von allen Bewerbungen erst mal 50% ausgelost werden, die dann zum Bewerbungsgespräch kommen dürfen. Bei diesem wird dann noch einmal die Hälfte ausgesondert.

Also nur so als Tipp: Ich würde mich noch woanders bewerben! :=o

Wäre Erzieherin denn nichts für dich?

Da hast du auch den Bereich der Psychologie und im heilpädagogischen Bereich auch einiges an Medizin.

Hier kannst du dann auch mit Behinderten oder psychisch Kranken arbeiten.

*:)

EAhemali.ger INutzerX (#32'573x1)


Du könntest auch eine Ausbildung zur HEP (also Heilerziehungspflegerin) machen wenn dier sowas liegt. Es gibt sehr viele Möglichkeiten in diesem Bereich

SjaBra NQinxa


Hallo ihr Lieben ,

auch mal von mir einen kurzen Lagebericht , bin voll im Stress .

Nun fangen wir mal bei Samstag an . Wie Sarahlein schon schrieb , waren wir in H bei K . Auch er fand nach den Untersuchungen das alles für den Innenmeniskus spricht , jedoch sagen die Bilder was anderes . So hatte er zunächst auch keinen Rat , ausser das ganze mit Schmerzmedis zu unterdrücken .

Seit Samstag hab ich dann mal wieder nette Rückenschmerzen , die allerdings erst nach dem Besuch anfingen . Bin mir da allerdings garnicht mehr so sicher ob das wirklich Rückenschmerzen sind oder doch eher Nieren ?!

Heute morgen war ich dann hier beim Ortho , war ja der verschobene Termin zur MRT Besprechung . Auch er hatte zunächst keinen weiteren Rat ausser abzuwarten und wenn das Knie dick wird oder es noch schlechter wird , meinte er dann solle man doch eine ASK machen , da halt nicht immer alles gesehen wird auf den mrts .

Er hat mir Rehasport verschrieben , muss ich dann morgen mal mit zur KK . Wegen dem rechten Knie soll ich noch mal ins Sanitätshaus fahren . Er wisse das es da keine besondere für gäbe , aber wir sollten uns mal durchtesten . Soll ihm dann Bescheid geben , damit er sich das für weitere Patienten notieren kann , denn bisher bin ich sein erster und einziger Patient mit dem Problem einer medial luxierenden Patella .

Dann meinte er , sollte ich aufgrund der Schmerzmittel regelmäßig Blutbildkontrollen machen lassen , da sich das verändern könnte . Wäre zwar selten , aber wäre besser , da ja meine Kniescheibe auch selten wäre ;-D Hab dann heute morgen dem neuen Job zugestimmt und werde dort am 16.11. anfangen und muss mich nun um den Räumnungsverkauf und alles kümmern .

Bis später mal

Sara

Srun*f lowGer_7x3


@ Juley:

Meine LANGE Lücke im Lebenslauf liegt direkt vor Abi & Studium. Hatte auch immer Angst, dass jemand nachfragt, was da war (waren halt mehr als 2-3 Jahre). Es ist extrem selten nachgefragt worden; dann auch nie im Detail. Es kamen schon mal Fragen wie "Spielt die Erkrankung heute noch eine Rolle?". Detaillierter wurde 2x gefragt; 1x war ich ganz offen (was positiv aufgenommen wurde, ich hab' den Job bekommen!). Das andere Mal habe ich die Antwort verweigert, weil die Leute so ätzend waren, dass ich den Job nicht wollte.

Psychologie:

Macht Spaß; ich bin ja auch nur auf Umwegen da gelandet. Man muss ja nicht zwangsläufig stabil sein, weil Psychologie nicht automatisch bedeutet, dass man mit Patienten arbeitet. Will man das, kommt noch eine ätzende, teure Weiterbildung dazu (da stecke ich seit 3 Jahren drin; dauert mind. 3,5 Jahre; ich rechne mit 5. Bin jetzt schon 15.000€ ärmer). Angesichts des Weiterbildungsfrustes: Ich weiß nicht, ob ich nochmal Psychologie studieren würde. Würde eher zu Medizin und dann Facharzt Psychiatrie tendieren. Die werden gesucht; da arbeitet man direkt nach dem Studium (trotz wenig bis keiner Erfahrung) vollbezahlt. Als Psychologe mit mehr Erfahrung als ein Assistenzarzt arbeitest Du Vollzeit und kriegst nur um die 500€ pro Monat im Klinikjahr (und zahlst um die 350€ im Monat für die Weiterbildung). Es ist hart; mir fehlt bspw. aus finanziellen Gründen das Klinikjahr; ansonsten habe ich gut 3000 Stunden zusammen. Und der absolute Depp vom Dienst ist der Psychologe! ]:D

Zum Thema "alle deutlich jünger als ich":

Ich bin mit 23 in eine normale 11. Klasse gekommen; Abendschule ging nicht wg. fehlender Ausbildung. Ich sehe auch erheblich jünger aus; habe mich da gut eingefügt - und 3 Jahre Oberstufe gut überstanden. Wenn es wirklich Dein Ziel ist, mach' es nicht von solchen Äußerlichkeiten abhängig. Wenn ich das gemacht hätte, hätte ich bis heute kein Abi!

Bzgl. Ergotherapie:

Lass' Dich nicht von den Kosten abschrecken; es gibt Finanzierungsmöglichkeiten! Und wie gesagt, je nach Studienfach kommen ja auch noch Kosten auf einen zu. Wenn Du schon eine Ausbildung hast: Vielleicht zahlt das Arbeitsamt Dir die Schule ja als Umschulung? Einfach rundum erkundigen, auch wenn's mühsam ist!

@ Sara:

Bei mir stimmten mehrfach MRT-Bilder und OP-Befund nicht überein: Mehrfach wurde ein Riss im IM vermutet, war in den OP's aber nicht. Dann war das MRT plötzlich unauffällig, aber Meniskuszeichen positiv und Schmerzen - und in der OP dann halt ein dicker Riss.

Alles Gute für den neuen Job!

@ all:

Bin total platt. Vier Stunden Seminar ohne Pause schlauchen total. Will nur noch Essen, Tee, TV, Bett. zzz Mein Knie reagiert plötzlich auf feucht-kaltes Wetter. Naja, am Freitag MRT; lasse mich überraschen!

MYarav"illa


@ all

Ich bin am verzweifeln :°( verdammt

so viele Probleme birgt das Leben :(v

aber ich werde kämpfen

ich geb mein Bestes egal was passiert

das versprech ich euch

@ Juley & all

bin auch an der FOS (Wirtschaftszweig)

mach nächstes Schuljahr Fachabi und übernächstes Abi

mein Ziel bis jetzt, Mannheim oder besser (nur für Insider)

achja bin nächsten Montag an der Hoschule in Regensburg

mach da mal für einen Tag ein "Schnupperstudium" in Betriebswirtschaft

mfg

Msarav4illa


sorry Hochschule

meinte ich

B5i>bfi8x7


@ maravilla

warum den verzweifelt?

J.ulteey


@ Mellimaus und Bibi

Hab hier (obwohl es eine große Stadt ist) keine gefunden, die nicht so teuer ist :-/

Bibi, so wichtig ist es nicht, dass ich zum nächsten September einen Ausbildungsplatz habe, bin wohl eh noch länger krankgeschrieben (bzw. bald wohl auch EU-Rentner). Erzieherin wäre auch toll, hab ich mir auch schon überlegt ;-)

@ Sunflower:

Ja, das mit der kostspieligen Weiterbildung weiß ich von meinen Therapeutinnen und den ganzen PIPs die ich kenne :-/ Wenn, dann möchte ich unbedingt mit Patienten zu tun haben, da ich weiterhin Menschen helfen möchte, nur eben nicht mehr so wie ich es in meinem alten Beruf getan habe. FA für Psychiatrie, hmm, kann ich mich nicht wirklich begeistern für... Aber das mit der Vollbezahlung stimmt, vor allem ist ja vor einiger Zeit auch das AIP-Jahr abgeschafft worden (was ich persönlich für keine gute Idee halte, hatte oft das Problem mit Assistenzärzten frisch von der Uni, die uns dann nachts allein in die Notaufnahme gesteckt wurden... da hatten wir mit denen mehr zu tun als mit den Patienten ]:D)

@ all

Oh je, ich mülle hier den ganzen Faden zu mit meinen Problemchen, sorry, ich sollte mal zurück zum Thema kommen :-/ Zum Thema Knie: da ich gestern den ganzen Tag (von 8 - 20:30 Uhr) unterwegs war, zickt es heute mal wieder total rum, und dann muss ich heute auch noch zur IRENA (Hüft- und Kniegruppe bei meiner "Feldwebel"-Krankengymnastin ]:D und MTT, also medizinische Trainingstherapie) mal sehen ob ich das schaffe heute.... noch dazu hab ich ne Seitenstrangangina, ne Mandelentzündung und "in der Lunge hört man auch schon was" (Zitat von meinem Arzt) und muss Antibiotikum nehmen. Ganz toll %-|

Ich wünsche euch einen tollen Tag und bis später @:)

dBressumrcr;ack


@ maravilla:

was genau soll dein letzter beitrag uns sagen? ???

@ juley:

hey, mach dir da mal keine sorgen ;-) wir sind nicht nur für die Knie da. wenn du ne zeit lang mitliest, wirst du merken, dass es bei uns mindestens genauso sehr um die alltäglichen probleme geht wie um die knie ;-) ja ich studier in erlangen, aber ich komm aus regensburg und fühl mich bis jetzt als oberpfälzer in franken nur bedingt wohl. außerdem nervt es, wenn man alle 5 minuten gefragt wird, wo man her kommt, weil man halt eindeutig hört dass ich kei frangge bin ;-D

nuja ihr lieben, uni ruft. und gleich am morgen 2 stunden physik *würg* das ist der einzige prof, der wirklich ne katastrophe ist. mal schaun was das knie heut sagt, gestern wars extrem übel gelaunt %-|

lg Astrid

EMhemaSliger UNutzVe.r (#32H5731)


@ Juley

Ja dann mal gute Besserung, ich mach mich gleich auf zur Uni. Bin aber soooo müde zzz

Bin dann um 18 uhr zuhause un um kurz nach 7 werde ich wieder abgeholt, ich gehe in "Männerherzen" (Gruß an Sarah ;-D)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH